Posts by Muldi

    Danke Jürgen, für´s Erden ;). Du hast recht sie bleibt wie sie ist.

    Mann lernt halt nie aus bzw. will manches nicht Wahr haben.



    die 1/4 Spur Köpfe haben keine 4 Systeme, sondern nur 2 Systeme eingebaut (Spur 1=L und 3 =R) . Deshalb ist ist nix mit "Umstecken". Das ginge nur mit "richtigen" 4 -Kanal Maschinen.

    Genau so ist es und ich hätte es eigentlich wissen müssen, aber manchmal Spinne ich mir Dinge zusammen... :merci:


    Gruss

    Martin

    Es ist eine Philips N4520. Umstecken ist nicht. Die Anschlüsse sind gelötet.

    Ich würde einen "Tonband-Kettenpaket Schalter" einbauen 8)

    Das mit dem Klarband werde ich testen, danke.

    Hi Robert,

    danke, das macht absolut Sinn was du da schreibst und bestätigt Jürgens Einwand.
    Wenn ich theoretisch Spur 3 und 4 tauschen würde, dann könnte ich Halbspur-Bänder besser abspielen und meine Aufnahmen mit einer Viertelspurmaschine wären auf einer Halbspurmaschine besser. :/ Das sollte doch machbar sein oder habe ich da einen Denkfehler?

    Gruss

    Martin

    Ja cyrano, du hast natürlich recht, das ist für mich ohne Testton sehr schwer zu beurteilen.

    Ich habe halt die Peaks beurteilt und die Kanalgleichheit im Durchschnitt.


    @Jürgen, deine Erklärung macht sinn :thumbup:


    Ich konnte ja alle Bänder zu meiner Zufriedenheit abspielen. Ich habe die Ungleichheit mit dem Balanceregler korrigiert. Aber es nervt doch ein wenig.

    Jetzt hat mich mein Problem wieder eingeholt.X(
    Wenn ich etwas mit meiner Maschine aufnehme bekomme ich genau die selben Pegel auch wieder raus (Hinterbandkontr.). Beim einmessen der Maschine habe ich peinlichst genau auf die Kanalgleichheit geachtet.
    Meine Theorie:
    Das Testband wurde mit einem Vollspurkopf aufgenommen. Wenn ich dieses Band auf meiner Maschine abspiele bekomme ich 2 identische Signale.
    Da mein Aufnahmekopf aber nur pro Kanal 1/4 des Bandes verwendet, im gegensatz zu einer 2 Spur Maschine, muss dieser sehr genau eingestellt werden (Kopfhöhe). Aber genau über diese Einstellung bzw. Einmessung werde ich im SM nicht schlau. Muss mich nochmals damit auseinandersetzen.

    Gruss

    Muldi

    Hallo Tonbandler,

    Das Anhören der Bänder war wieder einmal sehr spannend und hat Spass gemacht. Die von mir angegebenen Pegel sind nur auf meine Maschine bezogen. Da ich mein Gerät neu Eingemessen habe, hatte ich mit besseren Werten gerechnet.


    Der Anfang machte Christian >KarlForster< mit Band 15. Christian hat mit seiner Aufnahme, meine Zeiger der Pegelerfasser fast um die Achse gewickelt (Zeiger teilweise am Anschlag >6dB).

    Solche Musik höre ich eigentlich sehr selten, kam aber sehr dynamisch und räumlich rüber. Was mich aber verwundert, es gibt keinerlei Verzerrung, alles kommt Glasklar rüber. Danke für die Erklärung zu >>UnwetterMahr<<. Sehr Interessant.

    Dietmar >luedre< mit YELLO hat mein Geschmack voll getroffen. Aber auch hier ist der rechte Pegel (bis 6dB) viel Lauter als der linke (-5dB).

    Harald >Rhoeni< seine Probeaufnahmen waren sehr interessant. Die Masterbandkopie war sehr räumlich und hat mir sehr gefallen.


    Band 16

    Andrè (Captn Difool) hat ein paar Latin Stücke aufs Band gezaubert. Hier hat mir Santana mit seiner akustischen Gitarre am besten gefallen. Sergio Mendes kannte ich nicht, gefiel mir gut.

    Bei den Aufnahmen ist der linke Kanal 10-12 dB schwächer.

    Reiner (cyrano)

    Sehr schöne eigene Aufnahmen. Hat mich sehr beeindruckt. Der Brutale Bass beim Akkordeonorchester hat ganz schön geballert. Bei den LP aufnahmen war der linke Kanal um

    -3 - -5dB leiser als der rechte.

    Ulf (sensor)

    Eine sehr gemischte Aufnahme. Die Tri Cycle CD hat mir sehr gut gefallen. Muss ich mir auch mal genauer anschauen.


    Band 17

    Jürgens (Garuda) Aufnahmen kommen sehr dynamisch rüber. Für mein Maschinchen perfekt ausgesteuert. (Pegel bis 4dB). Der Song „Grandma`s Hands“ hat mir besonders gut gefallen. Das Geläut ist schon ne Ansage am Ende der Aufnahme.

    Willi`s Beitrag mit den Naturgeräuschen, gefolgt von Santana, hatten einen mageren Pegel (-5 dB).

    Gerhard >VirNides< mit seinen klasse Aufnahmen besonders die HD songs kamen sehr klar rüber. Trotz unterschiedlicher Pegel (rechts 3dB, links -15dB).


    Band 18

    Der Beitrag von Robert (q-tip) mit tollen Aufnahmen von markanten Frauenstimmen. Sally Jane und Karen Gillan kannte ich nicht waren durchweg sehr gut (Pegel rechts=-1dB, links -10dB)


    Die Beilage (Rainers Klassik-Spule) habe ich mir natürlich auch reingezogen. Dieses Band habe ich mir gleich 2mal angehört. Tolle aufnahmen. Vielen Dank für die Zugabe, hat mich sehr gefallen.


    Das Paket geht nun weiter (mitte Woche) zu Christian (Karl Forster) in die Hansestadt hoch in den Norden. Deine Adressen habe ich noch.


    Viele Grüsse vom Bodensee

    Muldi

    Hallo Bandler, hallo Jürgen,

    schön das du dich so verantwortungsvoll um unsere Bänder kümmerst.

    Ist nicht selbstverständlich das ganze auch noch so toll zu archivieren :merci:

    Mein Maschinchen steht seit ein paar Monaten auf dem Tisch und wartet geduldig

    auf ein paar Streicheleinheiten (Einmessung).

    Leider geht das ganze nicht so einfach wie gedacht.


    Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die nächste Tonbandrunde.


    Gruss

    Muldi

    Salü,

    es geht los, oder doch nicht :/

    bezüglich des Einmessens würde ich in diesem Falle anhand des recht guten SM der 4520 vorgehen. Das dort genutzte Bezugsband ist ein 9,53er mit 250 nWb/m.

    Das SM liegt hier und schon das erste Problem bei der 1. Messung.

    Da soll ich 19kHz 5,4mV einspeisen??? Da ist mein Generator am Anschlag (zu grob) und muss erst einen anderen besorgen.

    Jenes SM findest Du z.B. dort:


    https://tonbandwelt.magnetofon.de/philips/

    Auf der Seite habe ich nur Schaltpläne gefunden. Aber die Seite hatte ich noch nicht auf dem Schirm.:merci:


    Ich bleibe dran und Berichte wie es weiter geht.

    Leider habe ich beim nächsten Stuttgarter Stammtisch keine Zeit, aber da werde ich mal anklopfen.

    Grüsse

    Muldi

    naja, es wird doch sehr oft darauf hingewiesen wie wichtig es ist, dass die Tonköpfe, Bandführungsteile und Capstan ordentlich entmagnetisiert sind.

    Das wollte ich mit dem Gausmeter überprüfen.

    Mein Messband hat 250Nwb/m, IEC 2(NAB).

    Einmessen möchte ich auf LPR35.

    Messgeräte sind bis auf den Korrelationsgradmesser vorhanden.

    Hallo zusammen,

    habe mich entschieden meine Philips N4520 neu einzumessen. Mache das zum ersten mal, deshalb bin ich etwas unsicher und hoffe auf eure Unterstüzung.

    Die Maschine wurde erst einmal gründlich gereinigt. Bevor ein Band eingefädelt wird wollte ich mich um das entmagnetisieren der Köpfe kümmern. Bevor ich mit dem Demagnetisieren beginne, wollte ich die magn. Flussdichte mit einem Gausmeter an den Köpfen überprüfen. Zu meinem erststaunen konnte ich an den Köpfen nichts messen, aber die Capstanwelle kam auf 1.4mT. Im Gegensatz zu den Köpfen mit 0.05mT. Mit meiner Entmagnetisierdrossel (Degausser) kann ich hier nichts ausrichten.

    Ist das normal?

    Gruss

    Muldi

    Schön,dass die Bänder wieder fahrt aufgenommen haben.

    bin gerade am Rätseln warum bei den meisten Aufnahmen, bei meiner Anlage, der Pegel vom rechten Kanal so niedrig ist.

    Bei den Aufnahmen von Jürgen ist der Pegel rechts und links gleich. Woran kann das Liegen? Die Spurlage müsste doch die selbe sein?

    Auf jeden Fall hats wieder riesig Spass gemacht, die Bänder zu hören.

    Die Götz Altmann Aufnahmen waren toll.

    Die Aufnahmen von Wolfgang waren klasse, leider war nach Steven Wilson schon wieder Ende.

    Wünsch euch noch was schönes

    Muldi

    Hallo,

    im Moment scheinen einige im Urlaub zu sein. Rudi hat sich auch nicht gemeldet.
    Als nächstes wäre Christian (Karl Forster) dran.

    Christian, bekomme ich deine Adresse?

    Gruss vom See

    Martin

    Hallo zusammen,

    ich versuche seit ein paar Tagen Harald (rhoeni) zu erreichen. Hatte noch eine

    ältere Liste. Sorry.

    Jetzt sehe ich aber, dass Rudi der Nächste ist.
    Rudi, melde dich doch bitte mal bei mir, damit das Paket weiter senden kann.
    Gruss

    Martin




    vorläufige Reihenfolge: Garuda (Jürgen) PLZ 25938, Willi 35398, Linus 61273,

    VirNides (Gerhard) 47805, q-tip (Robert) 49082, Muldi (Martin) 78256, Rudi, Christian (Karl Forster), Dietmar (luedre), rhoeni (Harald), André (Captn Difool), Ulf (Sensor), Rainer (cyrano)

    und natürlich Udo

    Hallo zusammen,

    die Bänder sind noch bei mir. Bin soweit durch. Muss noch mein Beitrag anbinden,

    dann gehts wieder weiter. Ich werde die Bänder am WE weitersenden.

    Kommentare zu den Aufnahmen kommen noch.


    Gruss

    Martin

    Hi André,

    das Angebot würde ich gerne einmal annehmen. Die Distanz vom Bodensee bis zu dir, liegt auch drin. Habe schon seit Jahren keine fremde Anlage mehr hören können.