Posts by Tardis71

    Hi Gary,


    wenn es neu sein und der Preisrahmen eingehalten werden soll, würde ich auf jeden Fall einen Plattenspieler von einem der großen Hersteller in diesem Preissegment nehmen: Rega oder Pro-Ject. Da bekommste bei jedem Händler schnell ein Austauschmodell, wenn Du ein Montagsgerät erwischt hast.


    In der Preisregion würde ich mir über Upgrades keine großen Gedanken machen - das sind i.d.R. Plug-and-Play Teile. Rega P1 kann man ein wenig tunen, den Pro-Ject T1 auch in Ansätzen. Beide Geräte machen Musik - besser als digital sind sie allemal. Eventuell damit zwei Jahre leben und bis dahin genug Kohle ansammeln und richtig einsteigen.


    Viel Spaß bei der Suche!


    Gruß, Peter

    Hallo David,


    die Idee finde ich ganz gut. Man ist ja doch immer in Versuchung, etwas Neues auszuprobieren. Und mit so einer kleinen Sammlung kann man ja völlig unterschiedliche Matten ausprobieren, ohne Unsummen investieren zu müssen.


    Ich könnte beisteuern:


    Jake's Premium Leather Deer Hide Turntable Mat


    Eine sehr sauber und ordentlich verarbeitete Ledermatte, ca. 2 mm stark. Vorderseite genarbtes Leder, Rückseite aufgerautes Leder. Kommt aus dem schönen Portland in Oregon von Jake's Turntable Mats. Einen richtigen Vertrieb in Deutschland hat er nicht, die Matte ist aber problemlos über Amazon zu bekommen. Jake schreibt auch noch ein paar nette Worte an jeden Kunden und legt diese dem Paket bei.


    IMG_20200107_052702.jpg


    Bin gespannt, ob sich die Idee realisieren lässt.


    Gruß, Peter

    Hallo Peter,


    sieht doch gut aus mit den 2mm... ich würde erstmal hören und mir keinen großen "Kopp" drum machen.


    Hast Du das Excalibur aus Neugier / Spieltrieb gegen das Ortofon getauscht, oder warst Du unzufrieden mit dem Excalibur? Ich finde so wenig Meinungen zu den TAD Excalibur Systemen aus erster Hand ...

    Hi Alex,


    das Excalibur Black ist sehr sehr gut! Ich bin damit sehr zufrieden. Es harmoniert prächtig mit dem P6. Überall da, wo der Plattenspieler gefühlt zu schnell oder zu hell ist, steuert das Excalibur dezent dagegen. Mir macht es total Spaß, damit zu hören. Aus reiner Experimentierfreude hatte ich mir von einem Händler hier aus dem Forum zwei verschiedene AT OC9X Tonabnehmer geholt. Sie kommen beide nicht an das Excalibur ran. Der einzige Nachteil, den ich feststellen konnte: Es sammelt leidenschaftlich gerne Flusen an. Und da bei uns im Zimmer Kaninchen rumlaufen, die den ganzen Tag nix besseres zu tun haben, als eben jede Flusen zu produzieren und in die Raumluft abzugeben bin ich da ständig nur am Besenschwingen...

    Außerdem habe ich in mehreren Tests gelesen, dass mein Phonopre sehr gut mit MM-Tonabnehmern harmoniert. Da ich nur ein älteres 2M Red in der Schublade hatte, bin ich über das 2M Bronze nun zum 2M Black gekommen. Und das kann es in der Tat mit dem Excalibur Black aufnehmen. Beide sind sehr fein, detailreich aber auch satt im Klang. Gefallen mir beide sehr gut. Das 2M Black habe ich aber erst seit wenigen Tagen im Einsatz, so dass ich über die Langzeitwirkung noch keine Aussage treffen kann. Aber ich vermute, es wird die Kaninchenflusen genau so magisch anziehen, wie das Excalibur. :)


    Also: Das Excalibur Black ist sehr gut, das 2M Black auch. Beide mit einer Shibata-Nadel. Das Excalibur passt halt von der Geometrie her perfekt zum Rega, so dass ich über kurz oder lang wieder zum heiligen Schwert wechseln werde. Aber gut zu wissen, dass ich mit dem 2M Black ne tolle Alternative zur Hand habe.


    Ach ja, Jürgens Idee zur Winkelmessung ist natürlich klasse, aber irgendwas fehlt mir da im Haus... ;)


    Gruß, Peter

    Hey Leute,


    ihr kennt euch doch aus...


    Ich habe mir mal einen Satz Spacer beorgt, um den RB330 auf meinem P6 ein wenig anpassen zu können.


    Aktuell habe ich ein 2M Black montiert und das soll durch einen passenden Spacer auf eine halbwegs korrekte Geometrie gebracht werden. Leider finde ich in den Weiten des Internets viele unterschiedliche Aussagen, welcher Spacer nun passend ist.


    Daher habe ich es so gemacht:


    Augeliefert wurde der P6 mit dem Excalibur Black. Das ist ja von der Geometrie her auf den RB330 optimiert worden. Also nehme ich das als Maßstab:


    IMG_20201021_105436.jpg


    Das 2M (hier das Red, weil ich das Black nicht ausbauen wollte) ist deutlich höher.


    Nun habe ich ein paar verschiedene Spacer unter das Excalibur gelegt, so lange bis beide Nadeln quasi auf gleicher Höhe waren:


    IMG_20201021_105550.jpg


    Mit einem 2mm-Spacer sieht es ganz gut aus:


    IMG_20201021_105720.jpg


    Den 2mm-Spacer habe ich nun verbaut und das Ergebnis sieht dann so aus:


    IMG_20201021_112215.jpg


    Klingt ein wenig luftiger und offener.


    Kommt das so hin, oder habe ich da einen Denkfehler drin?


    Danke, Peter

    Hi Alexander,


    das sind auch beides tolle Alben, die mir noch in der Sammlung fehlen... Dann könnte Dir ihr Winter-Album auch gut gefallen. Da ist sie wieder mit dem Chor unterwegs und es wird auch teilweise in georgisch gesungen.


    Ich bleibe vorerst bei ruhiger Musik und angenehmen Stimmen:


    Anna Ternheim - All The Way To Rio


    IMG_20201021_074103-01.jpeg


    War ein Tipp hier aus dem Faden und ich danke demjenigen, der es damals vorgestellt hat. Da müssen wohl noch mehr Alben von ihr in meine Sammlung...


    Gruß, Peter

    Guten Morgen Peter!


    Ich hatte Gestern oder Vorgestern einmal in das Album reingehört.

    Gefällt mir ausgesprochen gut!:thumbup:

    Hallo Alexander,


    bisher hatte ich mir das Album nur bei Spotify angehört. Da war es schon nicht schlecht. Zu Hause auf der Anlage von Platte kommt es aber noch viel besser rüber. Sehr schöne unaufgeregte Musik. Auf dem Album sind 10 Titel, es hat aber nur knapp unter 40 Minuten Laufzeit.


    Gruß & einen schönen Tag, Peter

    Guten Morgen, liebe Leute.


    Es ist noch finster und regnerisch ist es auch, aber Zeit für gute Musik ist ja eigentlich immer.

    Lange habe ich mich drauf gefreut, jetzt ist das Album endlich da:


    Katie Melua - Album No. 8


    IMG_20201021_070009-01.jpeg


    Das ist sicher nicht die Platte, um die Nachbarn aus dem Bett zu bekommen. Sehr melodische Titel, dazu ihre umwerfende Stimme - mir gefällt es schon recht gut. Und aktuell ist das Album im Vergleich zu ihren ersten Werken ein echtes Schnäppchen... ;)



    Gruß, Peter