Posts by fbs

    Hallo Jürgen,


    ich stimme Deinen Überlegungen ebenfalls zu, frage mich nur über welche X% wir da reden. Bei Racks und Basen würde ich diese im einstelligen Bereich sehen. Mich haben lediglich LS-Füße von IsoAcoustics einmal wirklich beeindruckt, die brachten bei meinen bisherigen LS eher >10%, bei den aktuellen eher die erwarteten X%.


    Musikalische Grüße,

    Andreas

    Habe jüngst von Christof auf einer Messe über die man vielleicht besser nicht spricht ;) gehört, dass es für die Monos ein kleines Upgrade der Eingangssektion gibt, soll noch mehr Ruhe ins Geschehen bringen :/, ok schauen mer mal 8), der Weg ist das Ziel ...

    Hallo Werner,


    Medizintechnikgeräte, d.h. es hier gibt entsprechende Qualitätsrichtlinien. Bzgl. des inhabergeführten Betriebs stimmt Deine Anmerkung.


    Viele Grüße

    Andreas

    Hallo,


    ich habe mit Manufakturen bisher sehr gute Erfahrung gemacht und auch meine L2 erfreut sich bester Gesundheit. Da Herr Cornils ursprünglich aus dem Medizintechnikbereich kommt, ist mein Vertrauen hier noch größer.


    Viele Grüße,

    Andreas

    Hallo Andreas,


    ich muss gerade schmunzeln, da ich ebenfalls über einen Charly L und dann die Reference, an meine weiteren LS gekommen bin. Da die Klipsch ja auch mit höherem Wirkungsgrad punkten: ich bin mit Coax/Horn-LS von Dynamikks glücklich geworden. Musikalische Lupe über das Klangbild und nicht ganz so kritisch in der Aufstellung, ein wichtiger Punkt, wie Oliver ganz richtig anmerkt.


    Viele Grüße,

    Andreas

    Wow, das klingt aber mehr als überzeugt. Kannst/darfst Du Deine Quelle dafür nennen? Das würde mich wirklich interessieren.

    Hallo,

    ohne in die gleiche Polemik-Kerbe schlagen zu wollen, ich besitze die PH-10 schon seit einer Weile und kenne und besaß auch andere PhonoPres: ein Zirpen und Rauschen kann ich nicht nachvollziehen. Auch die anderen PhonoPres waren in der Beziehung vorbildlich. Wenn es keine anderen Ursachen gibt (z.B. Einstrahlungen über Kabel oder Masseschleifen), würde ich den Pre zur Überprüfung einsenden.


    Hier beharrlich über rauscharme und nicht rauscharme PH-10‘s zu philosophieren, erscheint mir in einem merkwürdigen Licht.


    Viele Grüße und Mute,

    Andreas

    Ok, wenn ich direkt 0,5 m vor dem LS stehe, ist der Rauschpegel vom Phonoeingang höher als der vom DAC-Eingang, bei Abhörlautstärke. Am Hörplatz höre ich nichts. Präzisiert verstehe ich das unter es brummt und rauscht nichts bei der PH-10 (ggü. Line).


    Ich hatte einmal ein Brummen über Phono, das aber an der Einstrahlung am Phonokabel gelegen hat, dies lag zu nah an einem Stromkabel, dieses Brummen war deutlich auch bei der Musikwiedergabe zu hören. Kabelführung korrigiert, Problem behoben. Letzteres verstehe ich unter Brummen und Rauschen einer Phono, die dann defekt wäre, wenn sie die Ursache ist.


    Ich möchte hier nicht in den Onix-Faden eintauchen.


    Viele Grüße

    Andreas

    Hallo sdz,


    ich bevorzuge ebenfalls eine gute räumliche Abbildung und kann da nichts Negatives über die PH-10 berichten. Instrumente und Musiker werden in allen Dimensionen abgebildet, ohne zu übertreiben. Hatte die PH-10 im Vergleich mit meinem BC SE gehört, der klar für die Goldnote ausging. Lediglich eine Rike Natalia legte bei der Musikalität und Räumlichkeit eine Schippe drauf. Auch ggü. hochwertigen Digitalketten braucht sich die Phono nicht zu verstecken.


    Viele Grüße,

    Andreas

    Hallo Knut (?),


    herzlich Willkommen im Forum und ja, ich kann Deine Begeisterung über die Valvets gut nachempfinden.


    Du schreibst zu den Unterschieden bei den Soulshines, wenn ich es richtig verstehe, dass diese von den getrennten Netzteilen herrühren. Kannst Du dies bitte etwas erläutern, da doch schon bei der L2 ein getrenntes Netzteil vorhanden ist.


    Vielen Dank,

    Andreas

    Zum Thema PSU-10:

    In der Positive Feedback bin ich auf einen sehr positiven Bericht über das externe NT gestolpert PSU-10. Nichtsdestotrotz würden mich Erfahrungen von Foristen interessieren.


    Viele Grüße

    Andreas