Posts by Krautathaus

    Naja, die Besprechung hilft jetzt auch nicht wirklich weiter. Ich mag die Box sehr und hab da schon jede CD durch.


    Die Promotion ads find ich ganz nett und die "In Session" Takes brauch ich nicht wirklich. Aber der Rest ist ziemlich klasse, vor allem die Master Takes und die Rhythm Tracks Mixes auf CD6. Die Aufnahmen klingen sehr gut.


    Wenn du dir nicht ganz sicher bist, kannst du in die meisten Master Takes und Rhythm Tracks auf YouTube reinhören:


    Hier toll die Schlagzeugaufnahmen, die nun klar und deutlich rauszuhören sind


    Green Genes Rhythm Track


    Peaches En Regalia (Section 3, Master Take)


    Transition (Section 1, Master Take)



    Der Little Umbrella Rhythm Track steht als Kunstwerk für sich:


    Dieser Shuffle ist auch toll:




    Hier ne Übersicht über die CDs


    https://www.superdeluxeedition…pa-hot-rats-sessions-box/

    Steffi : Stefan, sorry wenn ich hier klugscheißen muß: "The Band of Blacky Ranchette" war schon zur Gründungszeit von Giant Sand das Sideprojekt, unter dessen Namen Howe Gelb immer dann veröffentlicht hat, wenn seine Songs eher in die Richtung Country ging. Von "Blacky Ranchette" gab es schon vor deinem Album 3 Stück aus 1985/-86/-90.


    Joey Burns und John Convertino haben sich ca. ab 1997 zuerst als "Spoke" und kurz danach als "Calexico" selbständig gemacht und ab Ende der 90er standen sie dann für Howe Gelb / Giant Sand aufgrund ihres eigenen Erfolges nicht mehr zu Verfügung, spielten aber gelegentlich auch auf Howe Gelb's Alben (wie deinem) noch mit.


    Falls dich der Output näher interessiert:

    http://www.sa-wa-ro.com/GiantSand.htm


    Vorsicht, sehr umfangreich...

    Moin Jungs,


    ich habe nur die präsentierte von ihr. Vor ein paar Jahren in England mitbestellt und bin froh, daß sie habe.

    Kenne Peggy schon weit über 50 Jahre, weil ich Anfang der 70er in London gelebt habe und meine Mutter schon seit '62. Die hatte einige Platten von ihr und die liefen damals schon öfter, als ich so ab '67 immer schon in den Ferien in London war. Oh mann , was für Zeiten dort damals :saint:

    Hab Peggy Lee erst vor ca. 9 - 10 Jahren kennen und schätzen gelernt. Dürfte der Interpret sein, von dem ich die meisten Formate hab: Shellack, Doppel-EP 7", 7", 12", CDs, DVDs und Bücher.

    Hallo Chris,


    ich mag Peggy :love:

    Peggy Lee hat eine unfassbare Biography und ist hier leider viel zu unbekannt, auf einen bestimmten Song aboniert.. Ich kann nur jedem, der ihre Musik mag, ihre Autobiographie ans Herz legen:

    https://www.amazon.de/Miss-Peg…phy&qid=1578217171&sr=8-2


    Peggy Lee war ja nicht nur Sängerin, Komponistin und Schauspieleerin, sondern schrieb Gedichte, modellierte berühmte Persönlichkeiten und verlieh diversen Disney Stars ihre Stimme.

    Und wie siehts aus bei dir ?
    Ich meine, wenn man sich informiert dann findet man auch unterschiedliche top Serien und Filme die man sich anschauen kann.


    Ich persönlich habe mich auch umgesehen und habe bei https://helpmag.de/russisches-…ine-schauen-so-gehts/eine Seite gefunden wo ich russisches TV schauen kann.
    Da bin ich auch super zufrieden weil es kostenlos ist :)


    Aber natürlich muss jeder für sich entscheiden.

    Davon abgesehen, dass dein Post irgendwie nichts mit den vorherigen Posts zu tun hat: vermittelst du gratis Streamingportale?

    Test


    Ach, wenn doch andere hier sich auch ein Herz nehmen würden, und eine grammatikalische Korrektur annehmen würden.


    Bin selbst auch immer wieder in Versuchung das Apostroph, statt den Apostroph zu schreiben.

    B.T.W, auch wenn ich nicht der große Dire Strait Fan bin und auch die Re-Releases nicht brauch', muß ich vor allem für das Debut mal eine Lanze brechen: das war 1977 nämlich überhaupt nicht zu erwarten, daß es massentauglich wäre. Es entsprach auch nicht dem Zeitgeist (Punk, Disco, Funk), war eher traditionell und hatte lange Gitarrensoli, was nun auch nicht gerade en vogue war. Wohlgemerkt für ein Debut!

    Naja, vor 20 Jahren hätte ich dir noch recht gegeben, aber dein Pamphlet ist 1.) sehr schwarz / weiß (es gibt zw. Dire Straits und den unbekanntesten Acts unzählbare Graustufen des Bekanntheitgrades) und 2.) hat sich die Rezeption und vor allem die Produktion von Musik inzwischen sehr verändert.


    Mal als Gegenbeispiel; recherchier mal über Wikipedia, wie und ab wann denn der Millionenseller von Billie Eilish erstem Longplayer entstanden ist. Kurzum, startete der erste Song von Eilish in 2015 über Soundcloud und wurde dann von Interscope re-released. Weitere Songs sind auf Downloadportalen und YouTube etc. veröffentlicht worden, bis das ganze dann zur EP gereicht hat. Inzwischen wurde die LP "When We All Fall Asleep, Where Do We Go?" zu einem Millionenseller, und an der Produktion waren insgesamt 4 Leute beteiligt, inkl Billie Eilish, ihr Bruder Finnies und 2 Produzenten.

    Angeschoben wurde die Albumproduktion aber durch den Erfolg der Digitalen Singles. Insofern nicht anders, als es noch in den 60ern üblich war, nur daß es kaum noch physische Formate sind. Dazu kommen natürlich noch die auf YouTube veröffentlichten Videos zu den Singles.


    Also kein Produkt der Schallplattenindustrie und auch keine Kompromisse bei der Produktion, deren Hergang sehr gut dokumentiert ist.


    Die Musik selbst ist sowohl in Produktion und Komposition auch nicht gerade klassich Poporientiert.


    Die Sendzeit im Radio spielt also gar nicht so die große Rolle, denn welche Musikhörer unter 40 hören denn noch viel Radio. Natürlich wird dann (wenn der Erfolg eh' schon da ist !) das Airplay den Verkauf nochmal boosten, aber er ist grundsätzlich nicht wichtig, um in hohen Stückzahlen zu verkaufen.


    Das ist aber nur eine von vielen Entwicklungen, wie ein Künstler bekannt werden kann.

    Vinyl-Fan : falls du noch weiterhin für die nächsten Empfehlungen suchst:


    Malia & Boris Blank: Convergence


    wurde hier im Forum zu Recht schon ein paar Mal empfohlen. Ganz hervorragender Stil Mix aus Blank's elektronischer Schatzkiste und Malias dunkler kräftiger Stimme. Hatte zuerst bedenken, find' aber dass die LP weder glatt noch effekthascherisch klingt, sondern sich die Songs recht schnell festsetzen.


    https://www.jpc.de/jpcng/jazz/…-Convergence/hnum/2420132


    Anspieltiip:


    Leider hat der sich ja in der Vergangenheit privat nicht mit Ruhm bekleckert, Pädophilie usw., geht gar nicht. Gary Glitter läßt grüßen...:(...muß auch mal erwähnt sein, sorry

    Lies doch mal im Detail nach, was bei Pete Townshend genau passiert ist, bevor du ihn mit dem Fall Gary Glitter vergleichst. Natürlich kann niemand in den Kopf sehen, aber die Umstände zu den Ermittlungen gg. Townshend und was dann effektiv dabei rausgekommen ist, sind vollkommen andere.


    Das dürfte auch der Grund sein, warum der Fall der Eigenrecherche von Townshend (was in seiner Autobiographie genauer beschrieben wird) kaum noch aufgewärmt wird.

    Also ich hab mir dieses Jahr knapp 50 Neuerscheinungen aus 2019 zugelegt und nochmal so viele Alben aus allen möglichen Jahrzehnten. Klar waren da ein paar Re-Issues auch dabei. Ich hör' aber überhaupt nicht Radio. Die wenigen Radiohörer, die ich kenne, hören FM4.


    Gerade junge Hörer werden wohl auch nicht über das Radio, sondern eher über YouTube, Bandcamp, Facebook, Podcasts und was nicht alles für Quellen auf Musik aufmerksam.

    Glass Beach - The First Glass Beach Album (24.1.2020) 2 x LP



    die Selbsteinschätzung von J auf Bandcamp:

    "the sound of glass beach is a fusion of our diverse range of influences including 1960s jazz, new wave, early synthesizer music, and emo, but all presented with the harshness and irreverence of punk music. we embrace the trend towards genrelessness caused by the increasing irrelevance of record labels and democratization of music brought about by the internet and enjoy playing with musical boundaries even to the point of absurdity."


    Hier anzuhören