Posts by plattenpapst

    Guten Tag.

    Ich finde es irgendwie mittlerweile sehr irritierend, dass ständig reflexartig der Begriff "Neid-Diskussion" ins Spiel gebracht wird, wenn jemand sehr hochpreisige Luxusartikel kritisch kommentiert. Für mich spricht das insofern auf gewisse Weise für einen beschränkten Horizont, da sich diese Personen offenbar nicht vorstellen können, dass es Menschen gibt, die eben nicht danach streben Porsche, Rolex und ein Privatjet zu besitzen.

    Zudem wird dann immer ins Spiel gebracht, dass es z.B. in amerikanischen Foren viel weniger "Neidkommentare" gebe. Toll, dass in einem Land mit teils extremer sozialer Ungeleichheit niemand neidisch ist. Natürlich soll es hier in erster Linie um unser Hobby gehen, aber es ist nunmal unbestrittener Fakt, dass auch in unserem Land die Ungleichverteilung von Vermögen zunimmt. Und dass sich ein gewisser Kreis von Personen Anlagen für hohe sechstellige Beträge in ihre Domizile stellt, darf man durchaus als Symptom dafür sehen. Von daher kann ich es durchaus nachvollziehen, wenn diese sehr hohen Preise für Komponenten einigen sauer aufstoßen.

    Auch ich habe schon teuren Kram gehört, den ich grottig fand, aber eben auch Sachen, die ich richtig gut fand. Grundsätzlich habe ich die Erfahrung gemacht, das Qualität ihren Preis hat. Ob jedoch ab einem bestimmten Preisniveau der Leitsatz "teurer ist tendenziell besser" noch Gültigkeit hat, kann ich aufgrund mangelnder Erkenntnisdichte nicht sagen.


    Dirk

    Moin zusammen.

    Die Big Blocks sind eingezogen und hinter Blenden verschwunden . Ich kann wieder einigermaßen anständig Musik hören, dank der guten Tipps von euch. Vielen Dank!

    Bei einigen Liedern ist es teils noch etwas dröhnig (speziell einige E-Bass-Sequenzen)

    und zu fett.

    Ich sehe bei den Messungen noch etwas viel bei ca. 100 Hz. Seht ihr das auch so?

    Wie kann ich dem am besten beikommen?


    Wasserfall mit Big Blocks FG mit Big Blocks


    Liebe Grüße

    Dirk

    Hi. Ich denke für die Dämmung (nicht Dämpfung!) von tieferen Frequenzen braucht es Masse.

    Ich hatte in meinem Elternhaus ein ähnliches Problem, allerdings war die Rigipsdecke vom Dachboden her zugänglich. Der Bassbereich war nicht linear; es gab Auslöschungen und leichte Dröhner. Ich habe von oben alles mit alten Fliesen beklebt, dann die Zwischeräume zwischen der Lattung mit Isofloc verfüllt und jeweils ein Holzplatte von oben aufgeschraubt. Dadurch war der Füllstoff etwas verdichtet.

    Danach klang es deutlich besser. Die Problematik ist aber nicht so einfach zu verallgemeinern. Ich denke es hängt vom Verhältnis Abstand Lattung -> Plattenstärke-> Raumabmessung ab.


    Liebe Grüße

    Dirk

    Hi. Ich hätte zwar keinen 321, aber einen TD3001. Bei dem hatte ich den TP90 zunächst gegen einen Roksan Tabriz und diesen dann gegen einen Manticore Magician getauscht. Beides war gut. Der Roksan spielte eher quirlig und lief gut mit einem Goldring MM.


    LG

    Dirk

    Hallo.

    Lange ist's her, aber es hat sich einiges getan. Nachdem das Ganze mit einer diagonalen Aufstellung zumindest nicht mehr weh tat, zogen 4 RTFS Big Blocks bei mir ein. In dieser Aufstellung spielte es sehr schön durchhörbar, aber mit einer Auslöschung im Oberbass; es fehlt an Kickbass und Druck.

    Die konventionelle 1/5 Aufstellung an der kurzen Wand war immer noch etwas zu dicklich. Mit größerem Wandabstand wurde es besser.

    Ich frage mich nun, ob es besser wäre die LS wie im original Bauvorschlag (nicht die BPA Variante) wieder als große Kompakte zu realisieren. Die BR-Ports wären dann erheblich weiter vom Boden entfernt.

    Durch die Verwendung von Absorbern seitlich und hinter dem Hörplatz klingt das ganze etwas trocken. Wären an diesen Stellen Diffusoren die bessere Wahl, wenn

    man ein etwas luftigeres Klangbild erreichen will?


    Danke und Gruß

    Dirk

    Hallo zusammen.

    Hanno und ich haben schon versucht, den folgenden Verstärkeraufbau zu identifizieren.

    Hanno meint den Endtransistor 2SK555 und den Treiber 2SK 366 zu erkennen.

    Es soll sich laut dem Anbieter um einen Pass Aleph Clone Monoblock in Classe A mit 30W Ausgangsleistung handeln.

    Was meint ihr dazu?

    Bild5

    Bild5 Bild5 Bild5 Bild5 Bild5



    Liebe Grüße

    Dirk