Posts by plattenpapst

    Hallo ratfink,

    ich teile die Einschätzung zu dieser Arm-Reihe von Micro Seki. Ich hatte einen CF1 und einen 701. So richtig gut wollte kein System (habe viele MMs mit hoher Compliance getestet) an ihnen laufen. Auch werden sie recht hoch gehandelt.

    Ich würde es mit einem ADC versuchen. Die sind für realtiv kleines Geld zu haben.

    Habe übrigens auch einen DQX-1000. Bei mir wird es Moerch für die weicheren MMs.

    Muss aber noch ne passende Basis haben.


    LG

    Dirk

    Würde schon oft gesagt: Das ist ein absolut solides Laufwerk. Ich habe einen TD3001 und fand Marmor eher schlecht. Am besten war ein Sandwich aus 16mm Mdf, Sperrholzleisten und Sperrholzplatte. Die Leisten bildeten Hohlräume mit Bleischrot-Quarzsand-Füllung.

    Gut fand ich am TP16 die Elac Systeme.

    Zum Vergleich mit dem 203 kann ich nix sagen.


    LG

    Dirk

    Oder siehe meinen letzten Beitrag: Ronny hat doofe Ohren bzw. ist Opfer einer Selbsttäuschung. 😜

    Verdammt! Dann leide ich ja auch unter einem dieser Phänomene, da ich ja vor Jahren den exakt gleichen Eindruck hatte.

    Ich gehöre leider zu den getäuschten für die sich nicht alle stabilen Racks, Kabel und Plattentellerauflagen gleich anhören. Ich meine das keinesfalls abwertend und glaube auch nicht, dass ich ein absolutes Gehör habe.

    Für mich sieht es so aus, dass Ronny wohl weiter probieren muss. Versuch macht kluch.


    LG

    Dirk

    Was ist eigentlich davon zu halten, wenn an der MFE kein technischer Defekt vorliegt, alles andere auch korrekt ist und die von Ronny beschriebenen Eindrücke bleiben? Hat er dann doofe Ohren oder unterliegt er einer Sinnestäuschung?;)


    LG

    Dirk

    Hallöchen.

    Auch wenn es einige nicht nachvollziehen können, ich habe mit einer MFE-Leiste exakt

    die gleichen Erfahrungen gemacht und sie sehr schnell wieder verkauft. Am besten hat

    mir dann die Audioplan "Keksdose" gefallen und ich bin bis heute dabei geblieben.


    LG

    Dirk

    Moin.

    So, ich habe wieder das Rondo Red installiert; passt gut. Allerdings störte mich hier und da ein leicht metallischer Unterton. Also habe ich erneut Honsls und Brents Vorschlag mit der Dämpfungseinrichtung aufgegriffen: mit durchschlagendem Erfolg! Der Bass spielt druckvoller und das Metallische ist weg. Die Spielfreude blieb voll erhalten. Habe jetzt jeden Tag viel Spaß beim Hören.


    LG

    Dirk

    Hallo Klaus.

    Vielen Dank. Ich hatte es vermutet. Übrigens spielt das Rondo Red im SAEC Keramikheadshell nochmal druckvoller und weniger vordergründig als im original Audio Craft Shell.

    Ich werde das Venice also behalten. Über kurz oder lang wird sich noch ein Dreher dazu gesellen und ich werde auf einen passenden Arm lauern. Möglichst einer, der mehrere Tonarme aufnehmen kann. Habe auch noch eine Moerch UP4...


    LG

    Dirk

    Moin.

    Ich komme mit diesem Setup nicht ans Ziel. Vielleicht könnt ihr mir helfen zwei Fragen zu klären:

    Kann das Venice generell mit Attacke und Druck spielen, und was wäre ein passender Arm?

    Ortofon 309 wurde schon genannt. Wäre vielleicht ein Audio Craft MC3000 passend?


    LG

    Dirk

    Hallo. Versuche mit der Dämpfungseinrichtung waren nicht zielführend. Die mit dem schwereren SAEC Headshell nur bedingt. Der Bass hat definitiv zugelegt aber tonal ist es mir dann etwas zu lasch im Mittelhochton. Ist aber noch nicht das letzte Wort, da das System sehr deutlich auf den VTA reagiert und ich da noch etwas probiere. Mein Gefühl sagt mir, dass eine schwere Metallshell besser passen könnte.


    LG

    Dirk

    Moin.

    Dem Problem (wenn man es so nennen will) mit der Dämpfungseinstellung zu Leibe zu rücken, habe ich noch nicht probiert. Könnte auch ein Ansatz sein. Obwohl meine bisherigen Erfahrungen damit eher durchwachsen waren: Ich fand, dass es immer etwas zu Lasten der Spielfreude ging.


    LG

    Dirk

    Guten Morgen.

    Danke an euch beide. Ich werde es dann mal mit dem schwereren Headshell und ggfs. Zusatzmasse unter Zuhilfenahme einer M5-Schraube probieren.

    Mein Gegengewicht scheint das Leichte zu sein: der helle Gewichtskörper hat lediglich eine Dicke von 5mm. AC Gewichte scheinen ja kaum verfügbar zu sein. Habe online keines erspäht...


    LG

    Dirk