Posts by KaiserSosse

    Nein, danke für den Tipp. Die Sache hat sich aber nun in ganz anderer Art in Wohlgefallen aufgelöst. Ich habe ein Angebot bekommen, das ich nicht ablehnen konnte.

    Es wird ein (sehr wenig gebrauchtes) Linn Krystal.

    Herzlichen Dank für die Hinweise, die ich mir mal zu Gemüte führen muss. Den Grado-Sound kenne ich eben nur von den kleineren, aber ich bin nicht sicher, ob das etwas anderes ist. Ich komme darauf, weil ich an meiner Anlage ohnehin manchmal Probleme mit scharfen Höhen habe und nicht nur ganz perfektes Material abspiele. Das Grado soll ja etwas dunkler, voller, wärmer tönen.

    Eingeschlafene Füße will ich natürlich auch nicht. "Schnelligkeit" nimmt für mich schon einen sehr hohen Stellenwert ein.

    Das Adikt höre ich mir auch mal an, bei den Dynavetors weiß ich nicht, ob ich die Gelegenheit habe.


    Und zum Thema Karousel: Ist das wirklich so ein Sprung? Größer als Netzteil und Subchassis? Klingt für mich immer noch nicht ganz nachvollziehbar, auch wenn ich nicht bestreiten will, dass das sein kann. Aber gerade mit Netzteil-Upgrades habe ich schon außerordentliche Erfahrungen gemacht.


    Grüße

    Chris

    Hallo,


    ich bin gerade auf der Suche nach einem neuen TA für meinen LP12 mit Akito 2. Gleichzeitig steht ein Upgrade auf ein Kore an.


    Folgende Kandidaten habe ich in der Auswahl:


    1. Hana SL/SH

    2. Grado Sonata 2

    3. Nagaoka MP300/500

    4. TAD Excalibur Black


    Kann jemand was zu den Vorschlägen am Akito sagen? Passt das?

    Hat jemand weitere Tipps?


    Oder sind die Dinger gar "eine Nummer zu groß" für einen Akito und ich sollte erst am Arm ansetzten?


    Herzlichen Dank für die Mühe!


    Viele Grüße

    Chris

    Hallo Ulrich,


    herzlichen Dank für den Tipp. Leider aber wirkt er nicht. Zudem ist das Problem schon längere Zeit vorhanden, obwohl ich durchaus regelmäßig höre.

    Dann muss das Ding wohl doch zum Doc.


    Viele Grüße

    Chris

    Hallo,


    ich stehe vor Folgendem Problem: Bei meinem Akito 2 hakelt die Antiskating-Einstellung.

    Bei der Bewegung meines Tonarms in Richtung Plattenmitte klingt es so, als würde an einigen Stellen eine Feder irgendwo "überspringen" o.Ä. Ich habe auch den Eindruck, dass dies auch einen kleinen Ruckler am gesamten Arm verursacht. Zuerst habe ich gedacht, das Lager ist kaputt, aber wenn ich das Antiskating auf Null stelle, ist das Problem weg. Wenn ich außerdem das Antiskating-Rad auf Maximum drehe, hört man wirklich sehr deutlich und übermäßig laut, dass darin die Feder gespannt wird.

    Kennt jemand dieses Problem und v.a. auch eine mögliche Abhilfe?


    Viele Grüße
    Chris

    Hallo,


    beim Betrachten des Gebrauchtmarkts ist mir aufgefallen, dass es Angebote des Ekos Mk1 zu finden gibt, bei denen der Tonarmlift a) die bekannte abgewinkelte Form mit Kunststoffkappe hat. Allerdings habe ich auch schon Arme b) mit einem geraden Lift mit Plastikkappe wie beim Akito und schließlich Varianten c) mit einem geraden Lift durchgängig aus Metall wie beim Ekos SE gesehen. Alle waren seltsamerweise als Ekos 1 beschrieben.


    Weiß jemand, was es damit auf sich hat.


    Dass es Nachrüstungen bzw. Reparaturen sein könnten, ist mir natürlich auch klar, aber evtl. gibt es ja einen anderen Grund.


    Viele Grüße

    Chris

    Herzlichen Dank für die Antworten. Die Sache ist schon länger gelöst.

    --> Plus ist innen, wie bei der wohl überwiegenden Anzahl heute auf dem Markt befindlicher Geräte.


    Das neue Netzteil von Keces macht übrigens mächtig was her! Ich bin tief beeindruckt. Das ist ein echter Qualitätssprung.


    Ich habe aber hier jetzt 24V am Gerät anliegen (nominell, also ungemessen).


    Das mit dem Widerstand werde ich mal testen, wenn ich ein neues System probiere. Im Moment fahre ich noch mein altes Nagaoka-MI. Eines der nächsten Upgrades wird wohl ein neuer TA sein.

    Hallo,

    ich stehe gerade vor dem Problem, dass ich nicht weiß, ob beim Lehmann Black Cube Statement in der Buchse für den Hohlstecker zum Netzteil der Innen- oder der Außenleiter der Pluspol ist.

    Ich habe hier nämlich ein neues Netzteil und will die Kiste nicht durch Fehlverpolung bei Gleichspannung schießen.

    Kennt sich jemand aus oder kann das mit dem nötigen Equipment rausmessen?


    Herzlichen Dank!


    Grüße

    Chris