Posts by bilauaudio

    Für dein ACE S ist max. 1: 15 sinnvoll. Wenn Du ein klanglich guten ÜT kaufen willst dann den besagten Lundahl ÜT oder ein Siemens Haufe T 41 mit 1:12.

    Prinzipiell sind alle Benze am besten hochohmig abgeschlossen. Ein Ace fühlt sich an 2,2 kOhm sehr wohl. Die "Ruby's" fordern 22kOhm, deswegen werden die Phonopre's von Benz genau so betrieben. Die Berechnung für den Abschluss mit ÜT ist Re Phonopre / ü. ü, das bedeutet bei ü=10 des ÜT : 47000 Ohm / ( 10x10) = 470 Ohm. Dies ist ein Wert den ein Phono Pre mit 10-12 kOhm Belastung des Tonabnehmer bewirkt. Uff geschafft.... Das ist schon eine Arbeit so etwas auf dem Handy zu schreiben... aber das mache ich zur Aufklärung des Sachverhalts ja gerne!! ^^

    Moin,

    bezüglich des AT95 bin ich ganz bei euch, in richtiger Umgebung und einem guten Phonoverstärker lässt es einen über manch anderes System nachdenken oder zweifeln. Ich habe jahrelang ein Virtuoso Wood gehört und nebenbei vielfach teurere Tonabnehmer benutzt. Viele konnten in Einzeldisziplinen mehr, aber insgesamt betrachtet.....

    Beste Grüße

    Alex, der aktuell mit einem 70€ System zufrieden hört

    Ich hatte mal einem Arbeitskollegen ein AT 95 E auf seinen Dual CS 5000 montiert nach Nadelbruch eines Grado Prestige Red. Da hatte sich der Nadeleinschub für 109 € erledigt!8o

    Moin,

    bezüglich des AT95 bin ich ganz bei euch, in richtiger Umgebung und einem guten Phonoverstärker lässt es einen über manch anderes System nachdenken oder zweifeln. Ich habe jahrelang ein Virtuoso Wood gehört und nebenbei vielfach teurere Tonabnehmer benutzt. Viele konnten in Einzeldisziplinen mehr, aber insgesamt betrachtet.....

    Beste Grüße

    Alex, der aktuell mit einem 70€ System zufrieden hört

    HaHa, ist eh alles AT

    Selbst ein abgerocktes Kontrapunkt a gibt‘s normalerweise dafür nicht.

    Das Kontrapunkt a war auch noch in der original Verpackung inkl. Rechnung von 2004. Das hätte den Verkäufer stutzig machen müssen und hätte man mal "Tante google" angesträngt wäre das für den Verkäufer glaube ich deutlich besser ausgegangen....aber ich möchte mich hier ja nicht beschweren...8o

    Die anderen sind alle defekt, der Ortofon Kontrapunkt A ist wirklich noch sehr gut und dürfte im Konvolut unter gegangen sein. Die anderen TA´s sind ein verschlissenes DL 103, 5 defekte Dynavector Karat DV 17. (abgebrochene Nadelträger) dann ein altes Van den Hul mit defekter Spule und zwei MM´s mit angebrochenen Nadelträger. (Nagaoka DJ 311 und Goldring Elan) Der Verkäufer hat den Nachlass seines Vaters aufgelöst und wußte nicht was er verkauft. Die Plattenspieler 5 an der Zahl waren leider schon weg. 250 € für drei Dual ( CS 504, CS 704 und 1015), ein Rega P 2 und ein Thorens TD 115 die wohl alle noch funktionierten. Eigentlich eine Schande... aber es gibt wirklich noch Leute, die keine Ahnung von der Materie haben.=O

    Heute Abend spielt sich eine meiner Neuerungenschaften ein, eins von 10 Tonabnehmern die zusammen 50 € gekostet haben. Es spielt George Winston "December". Glasklar und sehr musikalisch an meinem ÜT Klangfilm T42e mit 1:20 an MM VV.


    IMG_5336.JPG


    IMG_5339.JPG


    Der Plattenspieler ist mein Rega P7 RB 700 und er freut sich auf die neue Aufgabe.;)

    Voll in meiner Schätzung.;)

    Meistens wird dann aber auch gereinigt, Gummie eventuell gedreht, neu eingestellt und je nach System 5 min. bis ....min. gehört. Das kostet ab 125 € - 175 € je nach Aufwand. Alles weitere muß jeder selbst anfragen.

    Ich könnte da nachhelfen....Die Phase ist da zwar klar definiert....könnte den Körper natürlich die gleiche Farbe wie die Haare haben. Ich habe bei der Bahn angefangen und werde in der Infrastruktur demnächst die Koordination mit der DB für die Fahrleitungsspannung von 15 kV übernehmen.....abschalten kann ich aber erst, wenn ich den Schaltberechtigungsschein gemacht habe. Also etwas Geduld....

    Auch bei trüben Wetter, meine ersten Laufversuche seit 1998 mit MM. Da mein Benz Ruby H (im Benz Micro Thread zu sehen) in Renovierung zu Benz gegangen ist mal ein geschenktes Ortofon VMS Exclusive montiert. Meine Frau ist begeistert, ich noch nicht so! Aber das ist ja auch ein sehr hinkender Vergleich Benz Ruby H zu Ortofon VMS Exclusive :meld:;)

    IMG_5314.JPG

    IMG_5315.JPG

    IMG_5317.JPG

    Antwort aus der Schweiz ist mittlerweile per mail angekommen, leider nicht sehr positiv!

    Der Diamant ist ist nur noch ca. 25 % bzw. 75 % Verschleiß. Mit Herrn Jacobsen kommuniziert, waren damals (Tausch beim Vorgänger 2009) die FG-S nicht mehr so gut wie davor. Er hält bei diesen FG-S höchstens 1200 Stunden. Na gut vielleicht hat er dann jetzt ca. 900 Stunden drauf, dann würde das passen. Na jedenfalls es wird ein Austausch des Generators mit Namiki Microridge geben. Dann sind auch problemlos 2500-3000 Stunden möglich. Es dürfte also ein Naturdiamant sein im Gegensatz zum Gyger FG-S.