Beiträge von ORACLE

    prima . Dann kann es zum hören kommen .

    Interessant finde ich das du nun einen zweiten SME 3012R hast .

    Interessant finde ich auch das bei dem TechDas in Hongkong 3 Stck. 3012R

    montiert sind und alle 3 mit dem original SME_ Headshell betrieben werden .

    Verdient einen neuen Thread .

    Evtl. auch zum Unterschied eines komplett umgerüsteten 3012 R von ATA den ich benutze .


    Ludwig

    Guten Tag ,

    Jörg hat Recht .

    Die Abdeckung abnehmen den Arm dann

    durch die SME_ Basis führen und mit den Schrauben leicht zentrieren .

    Danach auf dieTonarm_ Basis des Plattenspielers . Nach dem justieren erst wieder die Abdeckung montieren .

    Wer mag kann die Abdeckung auch ab lassen .


    Ludwig

    .

    Ich hab ja viel humor, aber jetzt wird es wirklich lächerlich. Da würde ich den Händler allerdings mal fragen ob er noch alle latten am zaun hat.

    Nöö , da braucht man den Händler nicht fragen.

    Hängt mit dem Selbstbewustsein und Erfahrung des Konsumenten ab.Es nicht zu tun.:)


    So ist HighEnd eben .


    Ludwig

    Hier im Forum tummeln sich meiner Meinung nach viele erfahrene Hörer, die vieles ausprobiert haben und sich in langer Zeit ihre persönlichen Anlagen zusammengesucht haben, bis es ihnen paßt..

    Genau das macht den Unterschied .


    Ludwig

    Ich bin mir in diesem illustren Kreis aber fast sicher, dass es reichen würde, diese Behauptung aufzustellen. 😎



    Gruß Klaus

    @ Klaus ,die Bemerkung finde ich Respektlos.

    Wenn ich die Teilnehmer hier überschauhe gibt es :

    Teilnehmer die Radikal im Akurate_Gehäuse

    betreiben .

    Teilnehmer die Radikal im Klimax_Gehäuse betreiben und zT. auch verglichen haben und für besser befunden haben .

    Teilnehmer die jetzt erst ein Lingo 1 gegen ein Radikal austauschen .

    Keiner hängt sich an einem techn. erklärben

    Unterschied auf .

    Da hat LINN im Marketing scheinbar einen Fehler gemacht . Sonst gäbe es die Diskussion nicht .

    Mir ist es einfach Wurscht ob ein Radikal im Akurate schlechter oder im Klimax besser ist.

    Es ist mir zu teuer . Im meinem beschäftigen mit Hifi seit 39 Jahren habe ich gelernt auch auf manches zu verzichten und das was ich habe zu schätzen . Beispiel : kein EMT_ Arm statt 3012 R auf Platine. Warum ? , weil der 3012 R gut ist . (EMT soll besser sein) .

    So werde ich es auch mit Radikal demnächst machen. Warum ? , weil Radikal im Akurate _Gehäuse gut ist .


    @ Dan ,

    manche beschimpfen sich mit ihren eigenen Beiträge selbst . Das zum Thema Wahrnehmung

    Deine Grundhaltung stellt alle zusätzlichen Netzteile für einen LP12 in Frage .

    Kauf dir ein LP12 und probiere es aus.

    Dann weißt du was ein LP12 in deiner Anlage kann :)


    Ludwig

    Guten Abend ,

    man muss in Foren nicht über jeden Beitrag stolpern .

    Sehe ich auch so . Habe auch schon oft ignoriert .

    Und Wahrnehmungen oder nicht sind für mich von Menschen nur dann glaubhaft wenn sie sich mit dem Produkt um das es hier ja geht schon länger auseinander gesetzt haben .Gerade der LP12 ist da über seine lange Entwicklungszeit eine Herausfoderung und verlangt mehr als nur einmal kurz gehört zu haben .

    98 ersetzte mein erster LP12 ein Oracle MK V . Damals hatte ich den LP12 als 'Fehlerkiste' abgetan . 2007 ersetzte die Nouvelle Platine den Oracle .Der Oracle hat Spass gemacht. KAM klanglich nicht dahin wo ich hin wollte und heute mit Platine und SME 3012R bin . 2017 kam ein LP12 Akurate mit der Zarge aus dem Eichen_Whiskeyfass dazu . Ich bin begeistert . Beide, Platine und LP12 sind nich vergleichbar und machen Spass und bleiben auch .

    Es freut mich sehr das ich mit LP12 noch Luft nach oben habe . Die Platine ist für mich abgeschlossen Punkt. (vielleicht ein neuer Antrieb?) :)

    Da es hier um den LP12 geht halte ich mich hier interessiert auf . Geht es doch um den Klangunterschied des Radikal im Akurate oder Klimax_Gehäuse . Wobei für mich aus wirtschaftlichen Gründen klar ist das Radikal ja, aber nur im Akurate_Gehäuse .

    Die gesparte Differenz würde in ein Ekos SE einfliessen oder ein Rega RB 2000 finde ich auch spannend .

    Ich habe keine Eile dabei. Mir läuft nichts weg . Und Spass habe ich momentan mit LP12 _Akurate + TA _ AT 760 SLC .

    Kurzum ich habe Respekt das der LP12

    über 40 Jahre weiter entwickelt wird und

    Kunden sich ihr pers. PAKET schnüren können und nicht festgelegt sind .

    Macht doch auch was vom Hobby aus .:)

    Und egal welche Entscheidung des Paketes ,

    Spass bringt es garantiert .

    Ist doch ein guter Deal .


    Ludwig

    Guten Morgen ,


    @ Dan . Danke für die Erläuterung.


    Da ich nicht von steigern meiner Anlage spreche. Ist es schade ,das du ohne LP12

    Musik nicht erleben tust .

    Ist bei mir genau der Unterschied .

    Ich erlebe Musik mit meiner Musikanlage .

    Manche verkrampfen sich an höher weiter und steigern .

    Und das wir uns nicht Missverstehen ,beweisen gibt es da nichts .Auch deine Aufnahme beweist nichts .

    Und du bist entspannt beim LP12 .

    Das glaube ich dir nicht . Bei jedem Fred um LP12 gibst du deine Beiträge mit Blindtest und Aufnahme rein .Und Kommentare .

    Interessieren tut das hier Niemand. Aber es stört .

    Und ja ich gebe Dir recht. Eine Steigerung ist in deiner Anlage in deiner ausgeführten Form nicht möglich.

    Begeisterte Hörer erleben Musik .


    ' Living Stereo ' in nur einem Raum .


    schönen Sonntag

    Ludwig

    Danke. Ich bin beim Stichwort LP12 ganz entspannt. Ich weiß, was meine Anlage kann und dass ich dies mit einem LP12 nicht wirklich steigern kann .

    Ohne das ein LP12 an deiner Anlage spielt kannst du das nicht wissen .

    Sorry, ich vergaß. Du bist geprüfter Blindtest Teilhaber an einer anderen Anlage in einem anderen Raum . Damit gebe ich dir Recht .

    Freut mich, das du weißt was deine Anlage kann .


    Ludwig

    ich kann es mir auch nicht verkneifen .


    Da gibt Dabbelju vor Begeisterung einen für mich wirklich gut treffenden Bericht über sein Upgrade und schon fangen die Sticheleien an .

    Sorry Dabbelju erlebt das und ist happy ,

    das ganze kostet ihm auch was .

    Für 'umme' gibt es das nicht .

    Da aber für manche alle Laufwerke so und so alle gleich klingen .Und von vielen und denen so und so die Upgrades in Frage gestellt sind .Bleibt mir nur noch zu sagen von dem Erleben seid ihr halt entfernt ohne LP12 . Der egal in welcher Ausbaustufe einfach schön klingt. Was will man mehr .


    Begeisterung und Freude stösst hier auf Unverständniss , verstehe ich nicht so ganz.


    Ludwig

    Guten Morgen ,


    Dabbelju .

    Glückwunsch zum Upgrade . Aus gereifter

    und sehr erfahrenen Hand Herrn Pohl .

    Danke für deinen Bericht . Sprudelt er doch vor Begeisterung und Emotionalität .

    Und genau da ist für mich der Unterschied .

    Es soll einen packen . Schön so.

    Ja, der LP12 ist gereift .Mein jetziger Akurate aus 2017 macht mir auch viel Freude .

    Das tat mein LP12 von 88 bis 98 auch .

    Viel Spass mit dem neu entdecken deiner Platten und genießen der Sucht .Um so schöner wenn man das auch teilen kann .

    JoDeKo ,

    wird schon . Gut Ding braucht Zeit . ;)


    Ludwig

    Guten Tag ,


    Die Avid finden in Deutschland wenig

    Abnehmer . ?

    Auch noch nicht genannt .

    Um VPI ist es auch ruhig .

    Bei SME fehlen mir der 10er u. 15er .

    Auch der Circle fehlt von Wilson Benesch

    STST ist noch nicht erschienen .


    Ludwig

    Gute Nacht ,

    Natürlich darf und kann man geteilter Meinung sein .

    Mir ist es wurscht ob Jürgen 'Kasse' macht, welch schreckliches Wort .

    Jürgen ist damit beschäftigt ausgehend zu TechDas ist seine Mikro_Sammlung die doch sehr ausführlich von ihm mit Details berichtet wurden. Unbekannte Details bestimmt nicht nur mir .

    Glaubhaft hat er einen Narren an Nishikawa 'gefressen' . So auch seine Vorstellung der TechDas_ Laufwerke .

    Ich kann es nachvollziehen das bei seinem

    Wissen, Tun und Machen auch Synergien entstehen und ein Vertrieb ihm bei seinen Möglichkeiten anbietet die Laufwerke zu präsentieren und auch zu verkaufen .

    Wo wäre denn die Möglichkeit für einen Interessenten besser als sich bei Jürgen ein TechDas_Laufwerk anzuschauen und bei Kaufinteresse auch zu probieren mit Tonarm und System etc. Als ich 98 einen Oracle kaufte gab es nur einen Händler in München der einen vorführte . Ich war bedient . Jürgen sagte schon ,das er nicht bzgl TechDas Interesse eingeschränkt wird, denn klar es wird keinen Run drauf geben . Das der Vertrieb die Möglichkeit wahrnimmt kann ich verstehen. So einfach ist das Verkaufen nicht.

    Der Spieltrieb von Jürgen wird befriedigt .

    Interessenten können sich vor Ort ein Bild machen.

    Interessierte Forenuser verfolgen es .

    Spannend ist das allemal .

    Ob Jürgen dabei etwas verdient ,dem steht seine Bereitschaft und Investition entgegen .

    Sollte man auch bedenken .

    Ich wünsche Jürgen ohne Neid und Missgunst viel Freude und Erfolg .


    Ludwig ,

    der sich ein TechDas nicht leisten kann

    Hallo ,

    ich hatte keinen Ochestra aber lange eine DA 8 als Endstufe .

    Verbesserungspotential der Aufstellung sehe ich an den Gummifüssen .

    Die DA 8 stand wie der Ochestra auf Gummifüssen .

    Heute hat man viele Möglichkeiten zB. Bfly etc. zu probieren .Bei den Top Gehäuse von Jadis ein Versuch wert .

    Spikes lehne ich bei Röhrenverstärker ab .

    Die DA 8 stellte ich auf Jumbo Pucks von InAkustik .

    Meine jetzige Vor und End _DynaControl und DynaWatt stehen auf den MasterPucks von BFly . Die waren auch mit Vollgummifüssen sehr klein ausgestattet .


    Ludwig

    Ein Bekannter von mir hat die Box mit einem Marantz Reciever im Partykeller . Ich nenne es Badewannensound.

    Verbessern lässt sich da nichts .

    Mal eine Kompaktbox probieren oder eine 2 Wege Standbox an dem Techniks .


    Ludwig