Posts by boxenluder

    Hallo zusammen,

    Vielen Dank für die Tips. Insgeheim hatte ich darauf gehofft, das ihr mir raten würdet die Berendsen Vorstufe auszuprobieren, ich hatte nur vermutet das dies wegen fehlendem XLR nicht möglich ist, zumal ich mit der Berendsen Vorstufe nicht unzufrieden bin.

    An den von mir gehörten RL 940 kam als Vorstufe eine Jeff Rowland Capri S zum Einsatz.

    Die Verbindung von den LS zur Vorstufe beträgt bzgl. der Kabel Max. 180 cm.

    Gruß aus Essen

    Matthias

    Hallo zusammen

    Durch einen Zufall hatte ich die Gelegenheit ME-Geithain RL 940 zu hören, ich bin so begeistert, das dies in nächster Zeit mein nächster

    (Gebrauchter) Lautsprecher wird.


    Nun würde mich interessieren welche Vorstufe Ihr empfehlen würdet. Ich höre ca. 60 % Schallplatte , und 40 % streame ich Qobuz über einen Hifiakademie Mini Streamer. Musikrichtung ist quer durch alle Richtungen. Meine jetzige Vorstufe ist eine Berendsen Pre 1 SE ohne XLR . Als Phonovorstufe kommt die extrem gute Berendsen Analog one SE zum Einsatz.

    Bei der neuen ( auf jeden Fall gebrauchten ) Vorstufe bin ich völlig offen, ob Transe, Röhre, oder .........

    Mein Preislimit liegt gebraucht bei Max. 2000-2500 Euro gerne auch günstiger.

    Natürlich weiß ich das ein Probehören zwingend erforderlich ist, ich möchte aber schon vorher etwas selektieren.

    Gruß

    Matthias

    Hallo Alex,

    Ich spiele schon seit einigen Monaten mir dem Gedanken eine (zweite) aktive Kette aufzubauen.

    Auf die pmc twotwo 6 komme ich, weil mir grundsätzlich pmc seht gut gefällt, bei den letzten zwei Besuchen des Analog Forum in Krefeld fand ich die pmc twenty 5.22 überragend gut, und die pmc twotwo 6 wird gerade sehr günstig gebraucht angeboten , und wäre vielleicht eine Sünde wert.

    Gruß

    Matthias

    Hallo zusammen

    Hat jemand Erfahrungen zu den PMC twotwo 6

    Eignen diese sich auch für Hifi, was sind die Stärken/Schwächen , Hörrum ist ca. 25 m2, Hörabstand ca. 2m

    Vielen Dank für Eure Beschreibungen

    Matthias

    Hallo Dochuester ,

    Ich glaube das das was Du schreibst es ziemlich auf den Punkt bringt. Ich bin bisher auch „passiv“ unterwegs, ( Heco Direkt ) je mehr ich aber über neue LS nachdenke, desto mehr komme ich zu dem Schluss das aktive LS weniger Fehlerquellen besitzen , und die Fehler bei der Auswahl der anderen Komponenten minimiert werden können,

    Dies ist ist natürlich nur subjektiv meine Meinung, aber wenn ich darüber nachdenke wie viele Fehler ich schon in der Vergangenheit gemacht habe bis alles zusammen gepasst hat war das ganz schön teuer. (hat aber natürlich Spaß gemacht😀 )

    Wenn ich tatsächlich noch mal etwas neues „anfange“ wird es aktiv sein, aber ich werde meine jetzige Kombi nicht abgeben, sondern „beiseite stellen“ und wahrscheinlich nach ein paar Jahren wieder hervorholen, denn schließlich habe ich ja einige Jahre gebraucht bis es so klingt wie es jetzt klingt und mir auch gefällt.

    Irgendwie fühle ich mich zu ME Geithain hingezogen , schauen wir mal.................😇

    Gruß

    Matthias

    Hallo Sacha,

    Vielen Dank für die schnelle Antwort. In erster Linie interessiert mich erst mal die passive Variante.

    Mein Hörraum ist ca. 25 m2 Hörabstand ca. 2,5 m.

    Zur Zeit spielen bei mir Heco Direkt an einer Berendsen Vor / Endstufen Kombi. Gefällt mir sehr gut, insbesondere weil sehr dynamisch, aber die Bullfrog soll ja dort besonders Ihre Stärken haben,

    Ist dies richtig ?

    Kann die Bullfrog auch leise überzeugen ?

    Ich habe deine Bilder gesehen , dort steht sie relativ nah zur Rückwand, das wäre auch ein Wunsch von mir, daraus also die Frage, kann sie zur Rückwand relativ nah aufgestellt werden ?

    Natürlich würde ich die Bullfrog gerne einmal hören. Die Entfernung von Essen nach Berlin hält mich davon im Moment noch ab.

    In welcher Stadt wohnst Du ?

    Die Farbkombination Deiner LS sieht extrem super aus, und wäre genau meine Wahl🙏🙏🙏🙏


    Gruß aus Essen

    Matthias

    Hallo zusammen

    Hat von euch schon mal eine Martion Bullfrog gehört ? Ich finde den Lautsprecher extrem interessant. Die Testberichte habe ich gelesen.

    Mich würde auch interessieren, wie sich die „erste“ Bullfrog von der aktuellen klanglich unterscheidet.

    Mich interessiert die passive Variante genauso wie die Aktive.

    Gruß Matthias

    Hallo Achim ,

    Vielen Dank für den Tip. Aber leider fangen bei mir die Probleme schon damit an das ich keine technischen Daten von meinen Endstufen habe, und im Netz auch nichts gefunden habe.

    Auch ein Kontakt mit der Fa. Berendsen klappt nicht, weder telefonisch noch per Mail.

    Vielleicht weiß ja jemand zufällig wo ich die technischen Daten herbekommen könnte.

    Gruß

    Matthias

    Hallo zusammen

    Ich betreibe eine komplette Berendsen Kette bestehend aus der Pre one SE Vorstufe , Phono Vorstufe Berendsen A1 (Analog one )

    Und zwei Mono Endstufen Berendsen ES 60

    Ich bin mit dieser Kombi extrem zufrieden ( extrem gute Phono Vorstufe)

    Aber wie es immer bei mir ist, wenn ich sehr zufrieden bin , juckt es in den Fingern und besonders in den Ohren.

    Also, entweder „waschen“ und zufrieden weiterhören , oder etwas Neues ausprobieren.

    Ich würde gerne eine Röhrenvorstufe an meinen Berendsen Endstufen ausprobieren.

    Nun meine Fragen an euch : Könntet Ihr euch vorstellen, das dies funktionieren würde ?

    Hättet ihr eine Empfehlung für mich ?

    Die Röhrenvorstufe sollte gebraucht sein und Max. 1500€ kosten, gerne günstiger.

    Als LS kommen übrigens Heco Direkt zum Einsatz

    Vielen Dank schon für eure Tips, gerne auch Erfahrungen mit der Kombi Röhrenvorstufe und Transistorendstufe

    Gruß aus Essen

    Matthias

    Hallo Andreas,

    Die Fa. speaker Heaven kann ich auch nur wärmstens empfehlen.

    Ein Besuch lohnt sich immer.

    Könntest Du evtl. mal den Klangunterschied von dem Keramikhochtöner zum Diamanthochtöner subjektiv beschreiben, da der Preisunterschied ja nun doch sehr hoch ist.

    Ich selber gehe gerade mit der speaker Heaven Network 4.5 schwanger:P

    Gruß

    Matthias

    Hallo zusammen

    Ich habe durch Zufall letzte Woche eine Valeur micropoint 4 se hören können, leider viel zu kurz, aber seit dem geht mir dieser Lautsprecher nicht mehr aus dem Kopf.

    Allerdings eigentlich nicht meine Preisklasse.

    Gebraucht allerdings evtl. möglich, da manchmal schon für weniger als die Hälfte des Neupreises angeboten.

    Hat jemand von Euch Erfahrungen mit den LS, und mit welchem Verstärker wird die Valeur Micropoint optimal betrieben???

    Den Test in der LP habe ich gelesen. Geht der LS nur mit Röhre, oder auch mit Transistor ?

    Gruß

    Matthias

    Hallo zusammen,

    Toller Bericht hier, deshalb hake ich mich einfach mal mit ein, weil hier schon tolle Tips gegeben wurdeN. Ich nutze einen Hifiakademie ministreamer mit dem ich (eigentlich) sehr zufrieden bin, auch weil er so einfach zu bedienen ist.

    Nun meine konkrete Frage : kann ich den ministreamer durch den Zusatz eines DAC wie zb. dem Teac 501 ud aufwerten ? Der Teac wurde hier ja schon positiv erwähnt, und würde für mich preislich auch passen .

    Gruß

    Matthias

    Hallo Rainer,

    Ich betreibe selbst ein van den Hul MC two an einem Rega RB 300 an einem Scheu Laufwerk, also 47 kOhm Anschluss, Phonovorstufe ist eine Berensen Analog one , also MC oder MM .

    Ich finde einfach , das fast nur hochwertige MC Systeme getestet werden, und nur wenige MM Systeme, daher mein Interesse, genauso mein Interesse an MI Tonabnehmern, insbesondere das Decca London, was mich sehr reizen würde, aber wenn man bei den einschlägigen Hifi „Buden“ danach fragt , schütteln die fast alle nur mit dem Kopf.,“ zu schlechte Verarbeitung“, zu empfindlich, und angeblich nicht Alltagstauglich.

    Und natürlich erst mal vielen Dank an alle für die , Empfelungen natürlich freue ich mich auch eurer Meinung nach besten MI Tonabnehmer

    Gruß

    Matthias

    Hallo benne,

    Genauso wie Du es schreibst ist es richtig. Ganz viele verschiedene Vorschläge , die sich alle gut anhören, und man (ich) meint : das ist die Lösung, und ist erst einmal begeistert, wägt dann aber die anderen Meinungen dazu ab , und eine neue Idde kommt.

    Das Verändern der Aufstellung und der Einwinkelung hat zumindest Eine Verbesserung gebracht, und ja Du hast fällig recht , das ich ohne „professionelle „ Hilfe werde ich nicht zu meinem Ziel kommen. und ja, ich bin zu 85 % zufrieden , wenn es auf 91 % gehen würde wäre das für mich perfekt,

    Gruß

    Matthias