Posts by Gaggistangerl

    Und wie ist das mit der Aerodynamik??

    Gibt es keinen Strömungsabriss--Frag mal Richi!:wacko::wacko::wacko::wacko:

    Ach ja, mit den Schrauben und all den Ecken und Kanten da wirds nix mit gutem Klang ;( ;)

    Da ist Sinuswellen Bewegung vom Tonarm hin und her schon oben auf die Fläche dieser Handschrauben drauf geschrieben.

    Ray-Man und ich haben doch „wissenschaftlich“ das Forum hier ausgiebig über aerodynamische Effekte in Bezug auf Ausrichtung, Art, Geschmaksrichtung, Farbe und Spoiler der Schrauben auf Headshells aufgeklärt. Beim nächsten Besuch bei shakti werde ich mich mit Ihm zusammensetzten und gehen ins Detail. Das mach ich gerne mit Ihm persönlich, weil er ein super netter Kerl ist.

    Ray-Man, wir zwei müssen uns noch um viele Leute hier im Forum kümmern, die Schlitzschrauben quer lassen, Kreuzschlitzschrauben schräg und nicht syncron zueinander lassen, zu hohe Inbusschrauben nutzen und manche sogar die Gewinde nach oben zeigen 8|!

    Aber jetzt wieder ernsthaft (hihihi) zu Tonabnehmer.

    Richi

    shakti wenn ich das nächste mal bei Dir bin, zahl ich 5€ in die Schmäh Kasse

    Von dieser Frau hätte ich gerne alle Platten, also wenn jemand mal eine über hat, bitte PN an mich und Danke.

    Jetzt leg ich ein Best off auf, aber das macht nichts, ich finde Ihre Musik sehr vielseitig, tolle Stimme und sie sieht auch.... aber das wichtigste ist, sie hat eine seeeeehr grosse Garage weil sie Auto Fan ist. Und durch Ihren Erfolg ist diese wiederum schön gefüllt. Also, sie und ich im Alfa 4C (den sie hat) - ok ich fahre, sie spielt paar Lieder auf der Klampfe - die ich nicht hören kann, weil der 1,8ltr Turbo Motor auf dem Stelvio Pass kräftig laut zulangt. Verstehe, 880kg der 4C, sie ein Fliegengewicht und ich mit six Pack (träum weiter Richi, mit deim Fass weiter unten...) da geht was hinten in der Musik Fraktion des Auspuffs... gut dann spielt sie halt nicht Musik und ich genieße ihre Anwesenheit. So stell ich mir das vor mit

    Amy MacDonald und Women of the World Best of 2007 to 2017 :love::love::love:


    4C87AB33-54AA-49EF-B217-BFCA6B5CB4FB.jpeg


    Also nochmal, wenn jemand eine LP von Ihr loswerden will, melden, anrufen, mailen, schreien, übern Zaun hüpfen und klopfen! Richi

    Danke Jürgen, passt schon und der FJS ist gut, den hab ich auch schon mal bemüht. Hatte Zeit, dann passt das auch. Ich denke der sitzt da alleine an seiner Bank und macht den ganzen Tag TA Reparaturen und hat wahrscheinlich noch für Monate Aufträge. Aber echt ein netter Kerl.

    :sorry: für :off:, hatte aber auch was mit TA zu tun.

    Richi

    Sehr schöne Platte Jürgen und auch der Tonabnehmer sieht sehr schick aus. Sumiko hab ich auch schon mal gehört aber noch nicht gehört :wacko:, weisst schon was ich meine^^.

    Richi

    P.S. und Jürgen wie klingt das?

    Hallo Hermann sedum ,

    Ich bin jetzt durcheinander. Als ich das Paket geschnürt und angefangen habe, waren mit der Al di Meola 20 Platten drin. Das haben wir auch im Faden #4805 ff so bestätigt. Wenn du jetzt die Al di Meola ersatzlos entnimmst, sind es nur noch 19 und das passt nicht. Und in #4735 hast du bestätigt dass du sie austauscht gegen was anderes, ausser du hast sie Rainer otti.clz abgekauft, dann muss er noch eine extra reinlegen damit es wieder 20 sind. All das ist kein Problem, solange q-tip damit ok ist. Denn er soll auch in den Genuss von 20 Platten kommen.

    Sagt hier bescheid und gut ist es.

    :merci:

    Richi

    Kurzer aber dafür umso besserer Abend,

    Keb‘Mo‘ mit Suitcase - und Eileen mit Vida Simone gefällt mir besonders gut

    CCED1214-E648-416C-8DA0-0DA09279C667.jpeg


    So weil mir dieser Text so gefällt hab ich den mal aus Rocktimes.info für Euch copiert. Danke an Joachim „Joe“ Brookes für die Review:


    Trotz einer langen Liste an Musikern ist "Suitcase" wie aus einem Guss. An den Reglern saß kein anderer als John Porter, durch dessen Hände schon so manche erstklassige CD gegangen ist.

    Der Mittfünfziger Kevin Morris (kurz Keb' Mo') ist eine schillernde Blues-Persönlichkeit.

    Im Jahr des Blues widmete ihm Martin Scorsese in seiner Reihe "…Presents The Blues" ein komplettes Album.

    Starke Aussagen in den Texten, gepaart mit roots-orientierter Musik sind die Attribute dieses Bluesers. Große Worte kombiniert mit einem variantenreichen 12-Takter, ein wenig in der Tradition eines Robert Johnson. Keb' Mo' singt den Blues über sein Leben, unser Leben. Die Texte haben die Wirkung eines Spiegels: Man identifiziert sich mit dem, was Morris uns ans Herz legt.
    Musikalisch 'verpackt' er seine Botschaften auf unterschiedlichste Art und Weise. "Your Love" ist ein klein wenig reggae-getränkt.


    Dobro-Slide, einige dezente Hammond-Sounds, Reggie McBride am Bass und Sergio Gonzalezan den Drums sorgen für Jamaika-Feeling.

    Durch Paulinho Da Costas Trommeln weht in "The Itch" ein leichter Santana-Flair durchs Zimmer.

    Sir Harry Bowens, Vince Bonham und besonders Sweetpea Atkinson sorgen mit ihren Backing Vocals für zusätzliches Feeling.

    Country-Blues erwartet uns beim längsten Track des Albums: "Eileen". Vida Simon erweist sich als kongeniale Ergänzung zu Keb' Mo's flexibler Stimme.
    So schließt der Hörer in Windeseile Freundschaft mit der Musik.
    Eine 'volle Ladung' an Musikern finden wir bei "Remain Silent", das pure, klangliche Poesie darstellt. Das Gebläse-Duo, das hier für einen Steely Dan-Sound sorgt, nennt sich The Texacali Horns. Dahinter stecken keine Geringeren als Darrell Leonard und Joe Sublett von der

    Phantom Blues Band.

    Vielleicht ist einem nach etwas Groovigem: Bitteschön, dann skippt man halt zu "Rita", auch mit soeben erwähntem Gebläse. Die Liste der Songs mit den beiden herausragenden Bläsern wird vervollständigt durch den puren Blueser "Whole 'Nutha Thang", in dem sie brillant

    Das singt Keb' Mo' und begleitet sich auf der akustischen Gitarre. Intensiv geht's in "I'll Be Your Water" zu. John Porter persönlich spielt das Mandolinensolo beim letzten Song, "Life Is Beautiful", den Morris zusammen mit Colin Linden geschrieben hat.
    Für alle, denen Eric Bibb, wie mein geschätzter Kollege Norbert jüngst schrieb »…zu bluesig-schmusig…« ist, hat in Keb' Mo' - nicht nur mit "Suitcase" - eine prächtige Alternative.
    Line-up:
    Keb' Mo' (guitars, vocals)
    Fran Banish (guitars)
    Kat Dyson (Leslie guitar - #2)
    Greg Leisz (pedal steel guitar - #4, 6, 7)
    Terry Wollman (electric baritone guitar - #5)
    Michael Finnigan (Hammond B3 - #1, 3, 4, 5, 6, 7, 10)
    Jeff Paris (electric piano - #2, 4, 7, 9, mandolin - #8, 12)
    John Porter (mandolin solo - #12)
    Jon Cleary (piano, Hammond B3 - #2, 4, 6)
    Reggie McBride (bass, upright bass - #8)
    Sergio Gonzalez (drums)
    Steve Ferrone (drums - #2, 8, 9, 12)
    Paulinho Da Costa (percussion - #2, 3, 4, 5, 6, 7, 10)
    Paul Oscher (harp - #8)
    Darrell Leonard (trumpet, trombonium - #4, 6, 9)
    Joe Sublett (tenor saxophone - #4, 6, 9)
    Greg Tardy (clarinet - #10)
    Sir Harry Bowens (backing vocals - #2, 4, 6, 10)
    Sweetpea Atkinson (backing vocals - #2, 4, 10)
    Vince Bonham (backing vocals - #2, 4, 10)
    Vida Simon (backing vocals - #3)
    James Ingram (backing vocals - #7)

    Sorry für den langen Text, macht Spass

    Richi

    01:Your Love (4:18)
    02:The Itch (4:55)
    03:Eileen (6:31)
    04:Remain Silent (4:42)
    05:Still There For Me (3:10)
    06:Rita (4:52)
    07:I'm A Hero (4:45)
    08:Suitcase (4:50)
    09:Whole 'Nutha Thang (3:55)
    10:I See Love (3:59)
    11:I'll Be Your Water (3:14)
    12:Life Is Beautiful (4:16)