Posts by rarebird

    Hallo zusammen,

    danke euch beiden (Uli/Micha) für die m.E. sehr gelungene Kommentierung und Details. Das Setup war - für einen "mobilen" Stammtisch - mE schon großes Kino, so'n 18er OB kann ganz schön drücken, danke an euch für Transport und Aufbau. Mein Digitalkrams werde ich für ein nächstes Mal anders vorbereiten, tat's dann bei mir zu Hause durch die teilw. geänderten Einstellungen natürlich auch (nicht) mehr :( Aber, .....nehmen wir's sportlich, war ein schöner Abend mit guten Gesprächen, freue mich auf das nächste Mal.

    Ist ja nicht mal mehr ein Monat :) Toll! passt bei mir.

    Uli, Könnte mal einen „analogen“ pure diskret aufgebauten DSD DAC (P.Pogodin) + Streamer mitbringen, falls Interesse. Bräuchte dann ein Netzwerkkabel+ Anschluss an einen Router.

    Grüße Andreas

    Hallo Uli, Hallo zusammen,

    morgen beginnt der Februar 22 und es wäre schön, für die Fortsetzung des ST mal wieder eine Perspektive zu haben.

    Uli, hast Du schon Termine anzubieten (unter 3G) in der bekannten Location? Würde euch gern mal wieder sehen und über neue Projekte quatschen, sei es auch nur gruppenweise;-)

    LG, der Andreas

    Hallo Hans,

    ich war gerade mit einem Freund in Arnsberg auf der Suche nach LS/Verstärker-Lösungen. "Hängen" geblieben sind wir nach verschiedenen Standboxen bei der JMR Auterpe und dem Lavardin ISX Reference. Es ist einfach beeindruckend, wie ein "Zweiwegerich" Raum, Geschwindigkeit und Akkuratesse bei verschiedensten Musikrichtungen so vollständig und natürlich wieder geben kann. Statt des Lavardin ist es am Schluss ein Mastersound Box geworden, der nun das gewünschte Röhrenfeeling beisteuert. Ich kann nur bestätigen, dass die Marke JMR hier bisher zu wenig Aufmerksamkeit hat. Hast Du ggf. Erfahrungen, wie JMR an Röhrenverstärker klingen, die gern 8 Ohm oder mehr sehen wollen?

    Hallo zusammen,

    Hallo Uli,

    danke erst einmal für die Termine. Nun hat Michael m E richtiger Weise den Finger gehoben und auf die Risiken hingewiesen. Axel hat uns mit der Absage der Hörtage ebenfalls deutlich gemacht, dass auch er - in erster Linie zu unserem Schutz - null Risiko eingehen möchte. Ein aktueller Bericht auf NTV zeigt durchaus, dass Gespräche in geschlossenen Räumen ein besonderes Risiko darstellen können: https://www.n-tv.de/wissen/Inf…ocket-newtab-global-de-DE;

    Also, ich ziehe meinen Vorschlag hiermit b.a.w. zurück. Uli, sorry, ich hoffe du hast mit der Terminrücknahme keine Unannehmlichkeiten.Option wäre mE allenfalls eine offene Gartenlaube mit netten Nachbarn (max. noch bis Sept.) oder entsprechend große Halle mit Belüftung. Vielleicht kennt jemand jemanden in MS(?), der einen mit einer Halle kennt (z. B. https://fbm-audio.com/)

    Bleibt gesund und hoffentlich bis bald,

    VG Andreas

    Hallo Uli,

    finde deine Idee gut. Lass uns die stammtischlose Seite mal sachte beenden;-) Also, Vorschlag 2 August.Hälfte, wäre der 21.08. oder 28.08. Uli, könnten wir den Raum an einem der Abende bekommen? Tischeabstand und Procedere entsprechend NRW-Corona_SchutzVO:

    https://www.land.nrw/de/wichti…zum-corona-virus#ef504a21

    und der Anlage "Gastronomie": https://www.land.nrw/sites/def…aschvo_vom_01.07.2020.pdf.

    Die VO gilt noch bis zum 11.08., sieht aber momentan nicht nach einer Lockerung aus. Danach wären aber sogar unsere "beliebten Tellergerichte" möglich, was will man mehr.

    Zugegeben: klingt alles etwas anstrengend, aber wenn wir nicht mal anfangen, mit den geänderten Bedingungen zu üben, sehen wir uns erst in Bergkamen oder 2021;-(.

    Also, weitere Vorschläge?

    Nicht so drängeln, wir kommen ja alle mal in die 10er Runde: Freiwillige vor, ich wäre gern dabei! Gruß, Andreas

    Hallo Uli,

    gibt es schon einen neuen Termin für den nächsten (Muschu)-Stammtisch? Habe große Lust, euch mal wieder zu treffen. Gut, dass wir beim hören noch keinen Oschu tragen müssen;-)


    Hab mir zwischenzeitlich einen ersten DD zugelegt, Kenwood KD 990 mit Jelco und DL 103, wartet aber bei mir noch auf den ersten Einsatz. Wäre ja mal eine Option für einen nächsten Sta.tisch.


    Hoffe, ihr seid bisher alle verschont worden, kommt gut über den Sommer! Toll, dass Holger uns so fleißig mit Infos versorgt.


    Viele Grüße, Andreas

    Hallo Uli,

    Hallo Jungs,

    hatte leider früh den 31.01. für den Stammtisch geplant (und daher den 07.02. anderweitig verplant), so dass ich leider nicht dabei bin.

    Wünsche euch viel Spaß und freue mich über ein paar Bilder. Bis zum nächsten Mal.....

    Gruß

    Andreas

    Hallo Uli,

    machts es ja spannend, also, wenig Teilehmer habe ich verstanden, aber hoffentlich kein Unfall/KH auf der Anreise. Bin im Jan hoffentlich das nächste Mal wieder dabei, bitte frühzeitig den Termin bekannt machen. An alle hörreiche und geruhsame Feiertage, danke für die netten Abende in 2019 und auf ein neues in 2020. Grüße, auch nach Bergkamen, Andreas

    Hallo Jungs,

    war mal wieder eine sehr schöne Runde. Uli, danke fürs auf- und abbauen. Qualität des CT290 kam gerade mit dem Setup aus AT-Dreher und Verstärker wie ich finde sehr schön rüber, auch wenn die Musikauswahl dies stellenweise (Kaufhausmucke;-) nicht so vermitteln konnte.

    Andreas, kannst du mir sagen, wo ich etwas zu dem Schaltnetzteil finde, dass du erfolgreich bei Röhrenverstärkern einsetzt. Ich habe leider nur Bruchstücke deiner Unterhaltung mit Gerd aufschnappen können (...meanwell, BTB, H. Kaim?). Freue mich auf die BHT, bis bald. Andreas

    gespenstische Ruhe hier;-)

    Morgen alle (wer?) an Bord? Uli, gibt's noch etwas vorzubereiten/ mitzubringen?


    Bin gespannt auf eure "Herbstprojekte"....und selbst gerade auf der Suche, mein 52er Jabohorn für einen 2-Zoll-Treiber durch ein stabiles Tractrix-/ Kugelwellenholzhorn zu ersetzen, hat wer etwas anzubieten?

    Ein schöner Basstreiber für eine open B. wie auch im Eckhorn ist nmD übrigens der Precision Devices PD 158. Noch besser (auch als der Crites CW 1526C) soll übrigens der PD 1550 sein; gibts dazu Erfahrungen? Austausch? Bis morgen, vG Andreas

    Hallo Marcus,

    ICEpower ist wohl ein dänischer Hersteller von Digitalendstufen (class d), den es schon seit vielen Jahren gibt und der mit B&O kooperierte, was erst mal noch nichts heißen will. Über einige Jahre wurden die Endstufenmodule weiter entwickelt, haben Kinderkrankheiten abgelegt. Aktuell habe ich sie als Endstufen in meiner B&W-Anlage im 5er. Sehr schnell, schöne Mitten- und Basswiedergabe. Nun hat sich der deutsche Vertrieb von XTZ (Schweden) der Vermarktung dieser Endstufen als/im Fertiggehäuse angenommen, ich habe die aktuelle Version der Edge A2-300 bei meinen mids & Bässen in der Heimanlage neben den OTL. Bin nach 4 Wochen sehr zufrieden, Test aus fairaudio beschreibt sie mE ganz gut.

    Ich bin weder verwandt noch verschwägert oder habe sonst welche Vorteile aus meiner Bewertung, anbei eine Auswahl an links:

    https://www.gazza-diy-audio.de…igital/icepower-mini-amp/

    http://www.hifi-forum.de/viewthread-71-11152.html

    https://www.xtz-deutschland.de/produkte/edge-a2-300

    https://www.fairaudio.de/test/…00-stereo-endverstaerker/


    Für den echten DIY kommt natürlich nur, wenn, dann eine Platine in Frage, gibts aber auch zu verünftigen Preisen bei einem Anbieter in GB und bei Bedarf mit höheren Leistungsdaten.

    Handtaschengroß, bringe ich gern mal mit am Freitag, wenn Interesse besteht.

    Mit ICE im Ruhrgebiet kann ich aktuell nichts anfangen;-)

    Gruß, Andreas

    Hallo Franz,

    ich bin dir nach unserem letzten Treffen noch ein paar Links schuldig für den LS-Selbstbau. Hier mal ein kleine - unverbindliche - Auswahl für einen ersten Einstieg:

    https://www.acoustic-design-magazin.de/ (von Udo Wohlgemuth, "Urgestein" des DIY LS-Baus)

    https://www.hifi-selbstbau.de/…tz-vs-fertiglautsprecher-


    Zum Thema Entkoppelung: Auf der Suche nach Entkoppelung von Rack und LS-Gehäusen habe ich von Norbert Gütte ein paar DQR Niederfrequenzdämpfer 148 im Einsatz, die ganz gute Dienste leisten:

    LignoLab DQR148 Niederfrequenzdämpfer - Ein Erfahrungsbericht

    Verbaut ist dort auch der Werkstoff Sylomer. Als DIY bin ich bei Recherchen nach dem Werkstoff Sylomer auf diese Seiten gestoßen:

    http://www.drummerforum.de/for…e-drums-faq/thread31.html (thread 607 f.) Anbieter ist u. a. die Fa. http://www.sylomer.baubedarf-s…ung-tonstudio_sylomer.htm, die haben dazu einiges im Angebot. (Zur Info für alle, die sich mit ähnlichen Gedanken befassen;-)


    Uli, für unseren nächsten Hörabend könnte ich mal eine oder zwei ICEPower XTZ Edge A2 300 (ziemlich schnelle Digitalendstufe der neuesten Generation 2 x 300 W) mitbringen.

    Freue mich auf Freitag,

    VG Andreas

    Hallo Mike,

    vielen Dank für Deine Antwort. Mich dem Münsteraner Stammtisch zuzuordnen ist völlig korrekt. Danke für dein Angebot, die Alnico Rullits über einen der beiden Ulis mal als Leihgabe zur Verfügung zu stellen, darauf würde ich zu späterer Zeit ggf. gern zurückkommen.

    Ist es richtig, dass ich Dich dem Raum Brühl zuordne? Ich würde die Hörner aus Posting 1 eher als wave guide ansehen, oder? Entscheidend ist n. m. D. letztendlich ja auch nur, ob durch die Hornführung eine bessere Ankopplung an das Luftvolumen des Hörraumes erreicht wird, um es mal mit (meinen) laienhaften Worten zu beschreiben. Ich bin sehr neugierig, die Rullit Telefunken zusammen mit deinen Hörnern mal zu hören. Wenn das für Dich in Betracht kommt, sende ich Dir gern eine PN mit meinen Kontaktdaten für ein erstes Telefonat.

    Gruß, Andreas

    Hallo Matthias,

    danke für die spontane Reaktion und Einladung nach Wien. In der Tat sind die rd. 1.000 km von mir über DD und Brünn nach W nicht mal eben so zu fahren. In Stuttgart bin ich häufiger; da ich aktuell keine Eile habe, mein Setup zu ändern, würde ich mit dem Besuch gern warten, bis du im Herbst in Stuttgart bist;-)

    DSP habe ich auch im Bass, allerdings die DSPeaker 2.0 AM-Lösung mit einer Apart Champ 1 (lüfterlose PA). Im Eckhorn von Bernd Stark habe ich nach langer Suche einen - wie ich finde - "bestbuy" gefunden, der von den Werten UND im Betrieb einen guten Job macht (Precision Devices 158.8). Können die Aeros im Horn bei meinen rd. 40 Röhrenwatt (OTL) auch bedenkenlos mittleren "Hifi-Pegel" (also +/- 115 dB) leisten? Welche Impendanz haben Sie bei dir?


    Freundliche Grüße

    Andreas

    Hallo Matthias,


    zu deinem Beitrag #104 (FL-Horn mit Rullit/TFK/Aero 10" Field Coil Chassis): Ich habe die Rullit-Treiber gerade das erste Mal hören können und wäre sehr daran interessiert, diese mal in einem Front-L-Horn (bzw. Waveguide) zu hören.

    (Fahre bisher aktiv über Eckhorn bis 160 Hz, Tractrix-Horn von E. Forker (160-600 mit Supravox 285) und darüber mit einem 52er Jabo Horn/TAD/LM 597 in 40m² Keller). Besteht die Möglichkeit, die Rullits mal bei dir zu hören? Freue mich über eine kurze Antwort.

    Gruß

    Andreas