Posts by luukku

    Ja, Horst, nur ganz kurz, mehr gerne per PN. Den 845er habe ich nun fast zwei Jahre. Den Luxman hatte mir davor mein freundlicher Händler ausgeliehen. Leider kam es nie zu einem direkten Vergleich. Aber mit beiden kann man definitiv sehr, sehr glücklich werden. Und ich denke, dass das auch auf den LM zutrifft.


    LG Haiko

    konnte die Harbeth HL5 oder meine M30 mit mehreren Lautsprechern in den letzten Monaten direkt vergleichen (ProAc D2, D20R, Blumenhofer Genuin FS 2, Sehring 902, Boenicke W8 SE, Devore Gibbon Super 9 und OA96) und fast immer schienen sie mir etwas fülliger (aber nicht immer präsenter). Und auch hinsichtlich der Agilität fand ich sie meist vergleichsweise etwas weniger überzeugend.

    Worauf bezieht sich denn das "sie"? Die Aussagen sind m. E. nicht eindeutig, daher die Nachfrage.


    VG Haiko

    Bei den GaN-Transistoren möchte ich gerne die Monoblöcke von Orchard Audio ausprobieren. Allerdings gibt es nun auch einen (neuen) Verstärker von VTV mit Röhren in der Eingangsstufe und den PURIFI 1ET400A.

    Beide haben ihren Reiz, allerdings auch einen Preis und die Lieferung / Verzollung aus USA kommen ebenfalls noch dazu.


    VG Haiko

    Mir gefällt * La Nouvelle Platine * am besten wenn der Antriebsmotor links im rechten Winkel zur Zarge steht.

    Den optimalen Antriebsriemen fand ich für mich persönlich auch.

    Diese Variante der Aufstellung habe ich aktuell auch bei mir. Vorher hatte ich die NPV um 90° entgegen Uhrzeigersinn gedreht und dafür den Motor rechts. Ging ähnlich gut.


    Mein optimaler Antriebsriemen besteht aus 12 m transparentem Polyamidfaden R1 von Gütermann (*). Den wickle ich auf 1 m Umfang an der Polsterstuhllehne auf und verknote ihn mit einem Doppelkonten. Läuft sehr ruhig, reißt dann aber auch nach einer gewissen Anzahl an Betriebsstunden.


    VG Haiko


    (*) Gab es bei den Bastelsachen und Nähbedarf im damaligen Karstadt

    aerodreher Vielen Dank, Dieter


    Die beiden Kandidaten sind beide schnell, natürlich nicht so schnell wie servo getrieben. Aber sollten es letztere werden, müsste ich noch ein paar Euro mehr einplanen. Das möchte ich bisher nicht.


    Sollte ich gleich auf zwei Subs sparen? Wie gesagt, mein Plan war vorerst mit einem zu beginnen, selbst Erfahrungen zu sammeln und dann bei Bedarf einen zweiten hinzuzufügen.


    VG Haiko

    hifidoc11 und Stanley


    Vielen herzlichen Dank für Eure Erfahrungen und guten Hinweise.


    Da bisher nur das Wohnzimmer zur Verfügung stand, waren Subwoofer kein Thema. Sowohl die MEG als auch die Cellensis reichten mir da völlig aus. Nun, mit dem Hörzimmer, möchte ich neue Dinge ausprobieren. Dass die Integration nicht simpel ist, ist mir bewusst. Aber auch aus diesem Thread habe ich den Eindruck gewonnen, dass sich der Aufwand und die Mühe lohnen. Mir geht es vorrangig darum, die Satelliten zu entlasten. Hohe Lautstärken brauche ich nicht, daher versuche ich durch die Maßnahme in erster Linie, das gesamte Klangbild abzurunden.


    LG Haiko

    Hallo zusammen,


    hole mal diesen Thread aus den Tiefen des Forums zurück, weil das Thema bei mir im Hörraum aktuell werden wird. Sobald der Urlaub in zwei Tagen vorbei ist, möchte ich die Einbindung eines Subs in meine Kette starten.


    Zwei Alternativen habe ich mir nun überlegt:


    1) Beginnend mit einem KC62 könnte ich die ersten Erfahrungen mit einem Sub sammeln. Falls alles gut klappt und der sich gut integrieren lässt, könnte ich später noch einen zweiten hinzufügen und die Kette auf ein noch geringfügig höheres Niveau heben.


    2) Gleich in einen etwas größeren und stärkeren Sub investieren, den Arenal 1723 1S oder gar den 1723 2S.


    Ich habe noch Zeit für die finale Entscheidung. Eventuell könnt Ihr mir von Euren Erfahrungen her einen Tipp geben.


    Die Größe des Hörraums ist mittel, wandnahe als auch Platzierung des Subs zwischen den LS prinzipiell möglich.


    LG Haiko

    Zum Thema Downsizing beschäftige ich mich jüngst mit dem Lyngdorf TDAI-1120. Ich kann mir gut vorstellen, dass der einen großen Teil meiner Komponenten in Zukunft ablöst.


    LG Haiko

    845


    Mal ein Blick auf den MFE für einen Testaufbau im Hörzimmer. Hat Spaß gemacht, aber mir gefällt die 90 Grad Drehung der LS im Hörraum fast noch besser. Möchte jetzt noch ein paar Wochen so hören und dann entscheiden, wo der MFE die Cellensis befeuern darf.


    LG Haiko