Posts by HornJunkie

    ich bin ja auch mal gespannt was nun demnächst bei Transrotor passiert.

    Arme von SME können sie nun nicht mehr verbauen und Jelco fällt nun auch weg.

    Da wird und muss wohl was neues passieren.


    aber was ist die Frage:)

    Wie im www seit gestern immer mehr erzählt wird, hat Jelco wohl nun durch Covid 19 den Laden dicht machen müssen.
    und dies wohl für immer.


    Der CEO der Firma hatte dazu wohl eine Mail verfasst und den Partnern zukommen lassen.


    sehr Schade, somit geht wohl nun eine 100 Jahre alte Firma mit tollen Tonarmen im Programm


    R.I.P Jelco

    Also habe mal nachgesehen, das Angebot im Biete Bereich bezüglich des SPU‘s sieht lecker aus.

    Konto sagt nur aktuell „nein“^^


    Die Idee natürlich selber was zu kombinieren ist gut, nur ist es aus meiner Sicht ja dann kein „originales“ SPU mehr sondern eher was gebasteltes. Mich interessiert da schon eher was da Ortofon wirklich selber konstruiert hat:)


    Mal sehen wann und welches SPU es also wird:thumbup:

    Beste Grüße

    seit deiner Premiere hier bist Du auch ganz schön gewachsen! Sehr schönes Frontend!!


    bleibe uns gesund erhalten 😘


    Gaetano

    ja wann war das? Vor rund 2 Jahren?^^


    hat sich mittlerweile etwas weiter entwickelt mein Geraffel (wenn ich mal so zurück denke):)


    Und natürlich bleibe ich dabei, muss ja schließlich den Altersdurchschnitt nach unten drücken^^

    Also ich muss sagen ich denke das ich auch eher ein Fan von Elliptischen Schliffen bin.

    So hatte doch mein damaliges Ortofon HMC 10 und auch das Denon DL-103 einen elliptischen Schliff.


    Daher rückt vor allem eben das relativ neue SPU #1 E in den Vordergrund, gibt es ja bereits für 450€ neu zu kaufen.


    Das SPU typische Headshells hätte ich einfach sehr gerne dabei. Gehört halt einfach irgendwie für mich zu nem SPU.

    Von daher fällt das ATR weg.


    insgesamt muss ich eben sagen das mit meist die günstigeren Tonabnehmer besser gefallen.

    Eben durch die geringere Auflösung klingt es für mich meist entspannter und man kann einfach “lässiger” Musik genießen.


    Ein GM E klingt aber auch sehr gut von dem was es versprechen soll.

    Kostet aber eben auch wieder ne gute Ecke mehr.


    mal sehen was es wird und danke für eure Vorschläge:)


    Beste Grüße,


    Florian

    Ich bin schon des längeren stiller Mitlesen in diesem Thread, so haben mir die SPU’s an Shakti’s Workshop soweit doch äußerst gut gefallen damals.


    Mich würde doch mal Interessieren welches SPU Ihr in der unteren Preiskategorie mir als “Einstiegsdroge” empfehlen könntet.


    mein Analoges Front-End besteht dabei aus folgenden Komponenten:


    - Micro Seiki RX-1500

    - Fidelity Research FR66fx

    - Lab 12 Melto 2


    Generell höre ich viel Pop, Folk, Elektro und Jazz.

    Bin gespannt.🙂



    beste Grüße,


    Florian

    vollkommen richtig, danke.


    Ich frage mich quasi ob eine solche “Freiverdrahtung” wie ich sie aktuell bei meinem XLR Kabel habe auch bei Chinch Sinn macht oder ob dies dafür zu anfällig ist.

    Zumindest kenne ich diese Verflechtung des Kabels nur bei 5 Pol auf XLR Kabel.

    Kimber hat wohl zb scheinbar ein solches Kabel wenn ich mich nicht recht entsinne.


    Eventuell weiß da ja wer mehr als ich^^


    beste Grüße,


    Florian

    Da eine neue PhonoPre einzieht, brauche ich nun ein Kabel welches nicht mehr von 5 Pol auf XLR geht, sondern von 5 Pol auf Cinch.
    gibt es dazu eine gute Bau Anleitung im www?
    weil ich brauche ja irgendwie ein Kabel welches sich splittet oder nicht?


    Oder kann ich mein bisheriges DIY Kabel mit 6 Adern dennoch nutzen.

    Theoretisch könnte ich ja für jeden Kanal jeweils den Leiter und die Schirmung verflechten.

    Somit wären 4 Leiter belegt.

    Anschließend noch ein einzelner Leiter für Ground und fertig, oder sehe ich das falsch?

    Den einen letzten Leiter entferne ich dann.
    Kann man eine solche Verkabelung überhaupt unsymmetrisch empfehlen?


    Anbei ein Bild:


    https://drive.google.com/file/…eBBAY1K/view?usp=drivesdk

    Beste Grüße,


    Florian

    Florian, es tut mir leid, wenn ich - im Eifer der Diskussion - Deinen Thread gekapert habe. :)

    Bitte nichts für ungut!


    Zunächst wünsche ich Dir viel Erfolg mit Deinem neuen Verstärkerprojekt.

    vielen Dank, dauert aber noch etwas^^


    und kein Thema, ich habe das Gefühl das egal wo immer mehrere Themen irgendwie zusammen kommen:)


    beste Grüße,


    Florian

    Schon klar, Dietmar, eine A7 VOTT ist auch nicht koaxial und die benutzen in einer bestimmten Klassiker-Szene recht viele recht erfolgreich.


    Ich bezog mich eher auf diese prinzipielle Bauart. Von den neuen Hornlautsprechersachen die ich anführte, will sowieso seltsamerweise niemand was wissen - das habe ich schon mitbekommen. Bitte um Nachsicht... ;)


    Gern wieder zurück zu Hiraga-Amps, wenn da noch was kommt. Ich hatte den Eindruck, der Threadersteller ist momentan selbst davon ab.

    in der Tat, ich sehe ein das Hiraga wohl etwas zu viele ist für den Anfang, so wird es eben ein Class AB Verstärker von einem guten Freund🙂


    beste Grüße,


    Florian

    Ne ich kenne das System nicht, aber ich kenne die Systeme von Hornsolutions sehr gut.

    Ebenfalls Vollaktiv und 1A Qualität die sich sehen lassen kann.


    Diese Systeme gehen ja definitiv in die selbige Richtung.


    von daher kann ich sehr gut sagen, dass der hier aufgerufene Preis definitiv over the top ist.
    Aber wer natürlich mag und die nötige Portokasse hat, kann den Preis natürlich bezahlen:)



    beste Grüße,


    Florian

    Sind wir aber mal kurz realistisch, das Lautsprecher System ist wenn es hoch kommt 20.000€ Wert, aber definitiv nicht über 100000€.


    beste Grüße,


    Florian

    Sehr schön es geht weiter - dann sind wir mal gespannt auf Deinen Erfahrungsbericht - wenn's geht bebildert :)

    Das mache ich doch gerne, dauert aber noch ein paar Monate, muss erst das nötige Geld zusammen bekommen.

    Durch Corona muss auch ich aktuell das ein oder andere erstmal aufschieben...



    beste Grüße,


    Florian

    Also wie ich merke, mein Plan war wohl echt fernab jeder Realität.


    Nun habe ich mal mit einem Freund gesprochen, dieser kann mir Platinen mit Schutzschaltung etc. liefern.

    So habe ich am Ende einen top Verstärker, der die ersten 2 Watt in Class A und ansonsten 35 Watt in Class AB abfeuert.

    Klar recht viel Leistung, aber so kann ich die Endstufen später auch für andere Projekte nutzen.

    Von daher, denke ich das es die Endstufen von ihm werden oder von Buscher.

    Wahrscheinlich werde ich sogar die Möglichkeit haben im Voraus beide gegeneinander zu testen, also mal sehen.



    beste Grüße,


    Florian

    Nachdem ich nun soeben einmal den gesamten Thread gelesen habe, muss ich leider fest stellen, dass auch dieser zwischenzeitlich aus dem Ruder lief und das eigentlich Hobby mal wieder vollkommen außer acht gelassen wurde... schade drum.


    Zurück zum Thema:


    Die Glanz Tonarme sind mir neu, aber tragen definitiv die japanischen Gene in sich (siehe zb. Antiskating).

    Besonders interessant finde ich auch, dass jeder Tonarm in den verschiedenen Längen das selbe kostet.

    Das habe ich so auch noch bei keinem Anbieter gesehen.

    Des Weiteren wird hier extra auf eine Feder verzichtet, auch hier wäre interessant wie groß der Unterschied der verschiedenen Konzepte ist.


    Vom daher, ich verstehe sehr gut deine Wahl zu diesem Tonarm Jürgen, weil du es satt bist nach einem FR66s zu suchen^^


    Ich persönlich bin ja generell ein großer Fan von dem japanischen Plattenspieler, Tonarm und Tonabnehmer Bau, von daher erfreue ich mich immer wieder was neues zu lesen.


    Ps: wenn du dir meinen “Lottogewinn” zu Vergleichszwecken mal für einige Wochen ausleihen magst melde dich, ich bin ja selbst an deinen Postings und Workshops interessiert.:)



    beste Grüße,


    Florian

    Ja eine Schutzschaltung wäre bestimmt gut, bevor eben der Amp abraucht.


    An die Nelson Pass Kits habe ich bisher noch nicht gedacht, gibt es da zufällig nen Link oder Ähnliches?



    Beste Grüße,


    Florian

    Gut ich merke schon, das ist wohl etwas zu viel für den Anfang😅


    der weil war ich auf der Seite von André Buscher, sieht definitiv alles top aus, vor allem für den Preis.

    Das sollte ich mir mal überlegen.

    Gibt es ansonsten noch andere Empfehlungen?


    beste Grüße,


    Florian