Posts by rs237

    Hallo,


    ich finde die Röhren in dem verlinkten Thread sind doch ganz gut gematcht, Ausnahme evtl die mittlere. Das der Anodenstrom bei den Röhren unterschiedlich ist , ist doch relativ egal.

    Die Steilheit der Röhren liegt doch aber sehr gut beieinander und das ist viel wichtiiger als der Anodenstrom bei einer Gitterspannung X , in gewissen Rahmen natürlich.

    Gleicher Anodenstrom ist nur bei den Endröhren von Gegentaktendstufen wichtig.


    gruss

    juergen

    Danke , schade das die alle noch nicht bemerkt haben das das Computerzeitalter angebrochen ist.

    mein Prüfgerät kann bis 2,5kV 1A und nicht nur Pulsweise und würde nur einen Bruchteil vom Röhtest kosten, aber wie gesagt die Software ..

    ok danke nochmal und genug oT

    Hallo,


    und dann fragt man sich was das für einen Sinn macht . In den allerwenigsten Schaltungen werden gemätschte Röhren benötigt , bzw machen überhaupt keinen Ünterschied , wenn sie nicht gerade mächtig neben den Datenblattangaben liegen.

    Die matscherei ist nur ein neuzeitliches Verkaufargument . Beinahe hätte ich Betrugsargument geschrieben , da die wenigsten wissen worauf es beim matschen wirklich ankommt.

    Und ja ich weiss wie man gematcht schreibt.


    gruss

    juergen


    ps an den Threadersteller, woran hast Du denn bemerkt das deine Röhren nicht gematcht waren ?

    das hab ich mich auch schon gefragt . Sicher kann man auch einen Phasensplitter mit einer Triode bauen , aber dann ohne Verstärkung ... da ist bestimmt Sand(Transistoren) oder evtl ein Übertrager im Spiel ?

    ich hab eine Daumen gegeben .. aber wenn man bestimmt an die 50k Röhren besitzt und schon 67 ist will man die meissten doch loswerden , allein weil es mir weh tut das die sicherlich im Sondermüll landen wenn ich mal nicht mehr bin.

    Nein trenn dich mal nicht , ich denke sie wird nicht kaputt sein . Entweder war das Neuberger vom Händler , wie Michael schon schrieb , seit ewigkeiten nicht kalibriert oder der Verkäufer hat halt beim Prüfen einen Fehler gemacht.

    Zumindest hat es das mal getan. Wenn das nie kalibriert wurde seit 1954, dann zeigt das jetzt alles Mögliche an, aber nicht mehr den korrekten Wert.

    Hallo,

    ich habe 2 Neuberger 370 und ein 375 und bin überrascht wie genau die Messgeräte anzeigen. Die Spannungen werden ja sämtlich über die Messgeräte eingestellt und sind , wenn die Messgeräte richtig anzeigen , somit sehr genau.

    Wenn ich einen Anodenstrom von 15 ma +- 0,8 als Sollwert habe , aber 21 mA messe stimmt was nicht.

    Das ist was völlig anderes als wenn ich mit einem W19 messe (da hab ich auch ca 10 in verschiedenen Versionen rumstehen) wo es ausser der notdürftig stabilisierten Schirmgitterspannung , keine stabilisierten Spannungen gibt. Alles ist Netzspannungs und Lastabhängig.


    gruss

    juergen

    ich will Dich ja nicht verunsichern ... die Röhre klingt gut ? wenn ja les einfach nicht weiter :)


    in dem Angebot steht 21/21 mA . Wäre das auf einem Funke W19 z.B. gemessen , würde ich sagen :Ist zwar keine Prüfung , aber die Röhre hat ne gute Emission.

    Er schreibt aber das die Röhre auf einem Neuberger RPM 370 geprüft wurde . Das Neuberger prüft mit Parametern nach Datenblatt.

    Das Datenblatt der CCa sagt aber nicht mindestens 15mA sondern 15mA +- 0,8 mA (variiert je nach Firma) , also ist die röhre mit 21mA doch eigendlich kaputt , oder ?


    gruss

    juergen

    Naja die landläufige Meinung ist schon eher das die Qualität der Tungsram Röhren nicht an Tfk, Siemens, Valvo etc herankommt , ich persönlich habe noch keine schlechten Erfahrungen damit gemacht.

    Ich kann hier die positiven Erfahrungen von Michael nur bestätigen.

    Es soll mal , gerade kurz nachdem Siemens dort hat fertigen lassen , Dichtheitsprobleme gegeben haben . Ich hatte noch keine solche Röhre . Siemens hat zigtausende von diesen Röhren an die BW geliefert , die hätten schon gemeckert.

    Alle waren schön in einem Karton mit der Aufschrift "Made in Germany Siemens München" verpackt.

    Es gibt im übrigen auch mit Telefunken gelabelte Röhren aus dieser Fertigung.


    gruss

    juergen

    Das Blech muss nicht immer Tungsram bedeuten . Wenn allerdings wie hier der Code 2 mal 2 stellig ist , dann ist es mit grosser Wahrscheinlichkeoit eine für Siemen bei Tungsram gefertigte Röhre.

    Den Aufdruck Made in Germany darf man hier nicht für bare Münze nehmen.

    Da das aber fast alle Röhrenhersteller so machten schien es die Gesetzeslage zuzulassen.

    Ich hab z.B. etliche Mullards auf denen Made in Great Britain steht obwohl einige davon bei Philips in Heerlen oder Valvo in Hamburg oder auch in Frankreich gefertigt wurden


    gruss

    juergen