Posts by *Michael*

    Servus Zusammen,


    ich brauche hilfe beim Löten des VDH Silberkabels. An sich alles kein Problem und habe schonmal so feine Kabel gelötet, aber die abisolierten Enden nehmen einfach kein Lötzinn auf. Was kann ich machen? Mit einem Glasfaserstift reisst man alles aus.

    Habt ihr Tipps?


    Besten Dank, Michael

    Das Thema Basslautsprecher ist schon oft so ne Sache. Habe in einem anderen Projekt teilweise auch Chassis verwendet, die rein rechnerisch eig.garnicht mit Bassreflex/Horn funktionieren sollten.

    Aber das rein Rechnerische, bzw.in der Theorie aufgestellte, stimmt mit der Theorie oft garnicht zusammen, da alles zu komplex...


    Hier von meiner Greenwall mal der 15 Zöller...scheint ja rein rechnerisch nicht so der Bassreflex LS zu sein. Hab aber bis jetzt noch nichts besseres gehört, was LS mit 15 Zöller betrifft...


    focal audiom cx2 (2).PNG

    IMG_1238.JPG

    Hier mal ein Foto eines meiner Basshörner, gepaart mit Multizellenhorn 2m x 2m x 1,5m:)

    Von 30Hz - 20+ KHz linear. Ein Horngeladener Bass bei 30 Hz ist auch kein Wummerbass. Geht genauso schnell, wie er kommt. Am Anfang hört sich das anders an...eine Bassgitarre habe ich seit dem nie mehr so real gehört...ausser live;)

    Der Übergang der einzelnen Chassis ist eines der Hauptprobleme...

    Hallo zusammen

    Hörner landen über einen Bereich von 2 - 2,5 Oktaven . Möchte ich die Vorteile eines Horns nutzen brauche ich mindestens 4 Wege. Also den meist konventionellen Bass und 3 Hörner. ( Ich nehme die WE- Teile jetzt mal aus ). Möchte ich den hohen Wirkungsgrad der Hörner erhalten, muss der Bass aktiv angesteuert werden. Vieles was als Hornlautsprecher bezeichnet wird, sind Lautsprecher, die über 2 Oktaven als Horn arbeiten. Da der Bass die Empfindlichkeit vorgibt, wird in solchen Kombinationen der Rest durch Widerstände stark eingebremst und man landet bei einem Wirkungsgrad, der einem konventionellen Lautsprecher entspricht. Kleine Verstärker sind mit solchen Teilen ( Blumenhofer , Dynamiks usw.) überfordert. Ich selbst verstehe nicht, warum man "normale " Bässe mit Kompressionstreiben kombiniert.

    Hörner haben Vorteile. Leider werden sie in den meisten käuflich zu erwerbenden Lautsprechern nicht genutzt.

    Gruß Stefan

    Servus Stefan, ich weiss schon, was du meinst und du hast mit deinen Aussagenweitgehenst auch recht. Klar, die meisten angebotenen Hornlautsprecher sind natürlich Hornhybriden. Aaaaber, auch wenn man die Horn Mittel/-Hochtoneinheit zügeln muss (je nach verwendetem Basschassis und Horn ab 500-1200Hz aufwärts), hat man ab diesem Bereich trotzdem die Vorteile eines Horns, auch wenn man den Pegel senken muss. Und auch Blumenhofer hat ein Vollbereichshorn.

    Hampel Dietmar sei dank, habe ich mir vor ein paar Jahren ein selber gebautes, aktiv angesteuertes 3 Wege Vollbereichshorn gebaut. Nicht perfekt, aber der Bassbereich ist wahnsinn und mit konventionellen Sachen nicht vergleichbar. Leider zu groß und musste schlussendlich gehen.


    Kurz mal paar Bilder von meinen Hornlautsprecher. Und ja, ich weiss, wei die verschiedenen Konstrukte klingen. Und auch ein Hornhybrid, ist schneller und Dynamischer, als ein reiner, mit Kalotten betriebener LS.

    Hallo,


    sorry erstmal für die blöde Beschreibung im Titel...


    Ich möchte in meinen Röhrenvollverstärker ein Alps Poti mit Motor durch ein Step-Poti ersetzen. Das Step-Poti (Acoustic-Dimension) ist aber so lang, dass der Motor sehr nah an eine 811er Treiberröhre kommt, bzw.an deren Fassung. Nah heisst, so ca.15mm.

    Hat das generell negative Auswirkungen wg.des Magnetfeldes des Motors? Und wenn ja, kann ich das mit MU-Metall abschirmen?


    Gruss, Michael

    Hallo Thomas, wenn du mit deinem System zufrieden bist, dann ist das doch was tolles:)

    Aber wir müssen uns nichts vormachen, dass es natürlich noch ne Steigerung gibt, ist auch klar. Und auch bei einem besseren System gewöhnt sich das Ohr schnell dran, das Ohr ist diesbezüglich sehr gnädig:)


    Zu dem Thema kann und möchte ich garnicht so viel sagen, da jeder andere Vorlieben beim Hören hat. Was für den einen gut ist, kann für den anderen nicht optimal sein.


    Wenn du zufrieden bist lasse es so. Oder fahr einfach zu nem Händler und höre dir Sachen an und entscheide, was dir besser gefällt und gehe dann in diese Richtung.


    Michael

    Ich denke, wer negative Äusserungen über Hörner macht, hat noch nie ein gutes Horn gehört!!!

    Wer aber auf Messen unterwegs ist, wird aber selber gesehen haben, dass selbst sehr teuere Hornsysteme oft sehr grauslig klingen. Bei Blumenhofer, Dynamikks und Odeon ist man auf alle Fälle sehr gut aufgehoben und es kommt auch kein Grund auf, iwas über Hornklang zu verlieren.


    Gut gemacht sind Hörner der Wahnsinn, schlecht gemacht ist ein normaler Kalotten-LS zu bevorugen. Und unter gut gemacht verstehe ich keine Klipsch etc., das hat mit guten Horn-LS rein garnichts am Hut.


    Michael

    Hallo zusammen, hat jmd.von euch Erfahrung, mit dem Technics EPC 100 Tonabnehmer(Mk1-5)

    Bin am überlegen, ob ich einen solchen auf meinen SP10 Mk2 EPA 100 Tonarm schrauben sollte.


    Wie ist dieser klanglich gegenüber von guten MC einzuordnen.


    Man findet im Netz sehr wenig drüber - leider!


    Besten Dank,

    Michael

    Mein "Restaurateur"hat mir den dringenden Rat gegeben,bei dem SP 10 eventuell vorhandene Plattenbeschwerer in Zukunft nur noch als Türstopper zu verwenden.Wußte ich bis dato nicht,und war froh,solche Dinger niemals gekauft zu haben.

    Die Obsidianzarge gegen etwas anderes tauschen?Nur über meine Leiche!

    Viele Grüße,

    Jochen

    danke Jochen, ich gehe solchen Tipps gerne nach!!!

    Hat jmd von euch evtl.die originale Technics Matte? Bei mir war von Anfang an ne andere dabei. Oder weiss jmd.woher ich noch sowas bekomme?

    Das steht auf der Seite...


    The Tenuto mate also makes a fine partner for the platters of powerful, high quality, direct drive turntables and has been shaped to fit the SP-10 mk2 perfectly. Lenco and Garrard users have also enjoyed good results.


    Und habe mit der Firma auch geschrieben.


    Aaaaber, ja, das heisst trotzdem nicht, dass das Lager dem auf Dauer standhält, das ist klar!!


    Michael