Posts by sdz

    Ja, gewisse Skepsis gegenüber Vodoo ist sicher angebracht. trotzdem, als meine LS neu waren, habe ich auch erstmal einige Stunden normal Musik gehört und die LS nachts gegenüber gestellt laufen lassen. Aber der Bass wollte trotzdem nicht so recht aufwachen. Bin dann auf die Idee gekommen, mir eine Frequenzgenerator-App zu installieren und habe dann mit ordentlich Lautstärke ein paar mal Frequenzsweeps mit tiefen Frequenzen laufen lassen. Beim 4 oder 5 mal war der Bass dann aus seinem Schlummer erwacht, das war sehr eindeutig hörbar und hat keine 5 Minuten gedauert

    bezgl. Streaming würde ich mir im Fall der Fälle wohl einen Bluesound Node 2 zulegen. Nach meinen rudimentären Kenntnissen sollte der all das können, was ich von einem Streamer erwarte. Aber das ist bei mir noch Zukunftsmusik.

    Hi Volkmar! Ich finde deine Beschreibung des Klangs sehr treffend. Der Punch ist faszinierend. Vinyl hat aber trotzdem etwas eigenes und schönes. Ich habe das einem Freund gegenüber versucht zu beschreiben mit dem Wort „vornehm“. Die Worte zurückhaltender oder dezenter wären mir schon zu negativ.

    So, ich wollte dann auch noch berichten, wie das Thema bei mir ausgegangen ist, da ich grade in der Schlange am Wertstoffhof stehe und sich -unter anderem- der alte verstorbene Sony im Kofferraum befindet.


    Ich habe mir als Ersatz nun auch einen DAC angeschafft, der zunächst erstmal mit einem ganz einfachen Kombigertät von Teac, welches als Laufwerk fungiert, als CD-Ersatz arbeitet. Und wie auch beim Thread-Autor hat sich das Ganze immens gelohnt. Es ist mit dieser Investition das eingetreten was ich gehofft und insgeheim gleichzeitig etwas befürchtet hatte.

    Durch diese Investition ist die digitale Kette, die mir vorher nie richtig Spass gemacht hat auf einen Schlag auf das Niveau der analogen Kette gesprungen in der viele 1000 Euro stecken.

    Zwar klingt es nicht wie Schallplatte, aber es klingt eben auch nicht mehr wie CD. Verschwunden ist die Härte und latente Nervigkeit des alten Sony, geblieben ist Bühne, Klangfülle, Punch, Dynamik aber nun gepaart mit einer gewissen Wärme und einem Glanz, der ausgesprochen angenehm ist. Und natürlich der Rabenschwarze Hintergrund mancher digitaler Aufnahmen. Also das ist schon wirklich berauschend und verlockt mich, auch in das Streaming einzusteigen. Ich will es nicht zu blumig machen, aber jetzt lege ich gerne einenCD ein. Das ist früher nur sehr selten vorgekommen. Das sagt eigentlich schon alles.


    der Topping an sich punktet mit einer TOP!!! Verarbeitung, allen nur erdenklichen Ein- und Ausgängen, einem symmetrischen Aufbau und ZWEI AKM AK4497 Chips. Zu erstehen für 500 Euro neu und mit Garantie in Frankreich oder

    Polen. Ich bin echt begeistert von dem Ding.


    analog-forum.de/wbboard/cms/index.php?attachment/109938/

    analog-forum.de/wbboard/cms/index.php?attachment/109939/

    analog-forum.de/wbboard/cms/index.php?attachment/109940/

    analog-forum.de/wbboard/cms/index.php?attachment/109941/

    Das mein Interesse sich plötzlich so gesteigert hat liegt daran, dass gestern der Sony den ich eigentlich IRGENDWANN einmal durch einen DAC ergänzen wollte seinen Geist aufgegeben hat und ich ihn auch nicht mehr zu erwecken vermag. Und jetzt steht mir hier nur noch ein einfaches Laufwerk zur Verfügung das nach einem DAC ruft.

    Ich würde mir ja durchaus auch gerne den Breeze Audio zulegen. Nur ist da scheinbar kein Herankommen!? Wenn man das bei Aliexpress bestellt, wogegen ich grundsätzlich nichts habe, dürfte ich dann aber doch spätestens beim deutschen Zoll wegen des CE Kennzeichens scheitern?

    Auch wenn ich kein Akustikprofi bin widerspreche ich mal zaghaft. Absorption (durch den Vorhang und die Wolle) vorn und Diffusion (durch die Regale, da fehlt mir übrigens noch eins, aber Ikea is leergekauft hier in H) hinten scheint eine gängige Praxis zu sein und so falsch liege ich damit offenbar nicht:


    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Live_End_Dead_End


    die Lautsprecher stehen 120cm von der gemauerten Rückwand entfernt und ca. 60cm vor der Stellwand. An letztere wird deswegen noch ein Diffusor kommen. Auch an die Seitenwände werden Diffusoren kommen, Absorber habe ich dort schon probiert, das gefällt mir aber klanglich nicht.
    Und auch wenn ich noch kein Messequipment habe, der Frequenzverlauf unter 100Hz scheint meinem Gehör glatt wie ein Babypopo. Von stehenden Wellen oder Löchern ist da absolut nichts zu hören.

    Eine riesige Mühe, die sich aber gelohnt hat. Sehr geschmackvoll und schön geworden, das Musikzimmer.

    Hut ab vor Deiner Leistung!!!


    Viele schöne, musikalische Stunden wünscht Dir

    Peter

    Ich freue mich schon, daß nachher zu sehen und zu hören. Eine Wahnsinns Willenskraft, die du aufgebracht hast, um das neben Job und Familie in so kurzer Zeit zu wuppen. Applaus, Applaus!

    ich danke euch! Und ja, es war ziemlich grenzwertig. Ich hatte den Aufwand einfach total unterschätzt, konnte dann aber nicht einfach sagen: ach nee doch nicht.

    Ich warte nun noch auf die bestellten Diffusoren. Ein größerer Skyline Diffusor wird an die Stellwand anstatt des Bildes kommen. Ich erwarte mir dadurch noch etwas mehr Raumtiefe. Und ggf. werden Diffusoren an die Seitenwände auf Höhe der Erstreflexionen kommen. Breitbandabsorber an dieser Stelle kastrieren mir den Klang seitlich zu sehr. Offenbar dürfen für meine Ohren nicht alle seitlichen Reflexionen fehlen. Im Wohnzimmer war dies aufgrund der unterschiedlichen Wände auf den Seiten nötig gewesen, da ich sonst ein Balanceproblem hatte.


    Meine Klangeindrücke sind bis jetzt: Der Bass ist VIEL kräftiger und präsenter ohne auch nur im geringsten zu dröhnen. Das gefällt mir extrem gut. Alle Gedanken an einen Subwoofer sind ad acta gelegt. Der Klang ist sehr voll und voluminös aber nicht weniger Detailreich im Vergleich zum Wohnzimmer. Auch das gefällt mir extrem. Im Wohnzimmer standen die LS ja viel weiter im Raum. Dadurch resultierte eine Bühne sehr weit hinter den LS was ich sehr schön und faszinierend fand. Dies galt aber am ehesten für Schallereignisse in der Mitte. Schallereignisse, die nur auf einem Kanal stattfanden wanderten jeweils in Richtung auf den Hörer zu und befanden sich näher am LS. Es resultierte also eine eher gekrümmte, parabolartig geformte Bühne. Auch stand der Sänger oft eher HINTER der Band, was mich immer etwas gestört hat. Dieses ist nun vollständig verschwunden. Der Sänger steht jetzt vorne, viel näher an mir dran. Die Musik findet mehr in einer Ebene statt. Tiefe entsteht aber auch eher nur, wenn die Aufnahme einen solchen Effekt erzeugen kann und will. Dieses Irre Raumgefühl nach hinten ist nicht mehr vorhanden, das ist der einzige kleine Wehrmutstropfen. Womöglich bringt mir der Diffusor da nochmal etwas zurück. Auch muss ich noch weiter mit der Aufstellung experimentieren. Insgesamt aber ein gigantischer Schritt nach vorne das Ganze. Die Fülle des Klangs ist einfach überwältigend. Man wird quasi mit Musik überflutet, aber es ist warm und reich an Farben und Details, so dass man am liebsten eine Platte nach der anderen auflegt. Ich leide derzeit unter extremem Schlafmangel ;-)


    Heute Abend kommt Knut, ich freu mich drauf!

    Hallo an alle fleißigen Ratgeber! Ich möchte mich in der Sache endlich zurück melden, denn ich bin nun (weitgehend) fertig mit meinem Hörraum. Ich habe ALLES alleine gewuppt und bin fix und fertig, aber auch stolz. 400kg Putz habe ich in den Keller getragen und an die Wände gebracht, davor Wände geschlitzt, Kabel verlegt, gespachtelt, tapeziert, Teppich gelegt, meine Möbel und deren Inhalt aus dem 2 Stock in den Keller geschleppt, den 300kg schweren Scanner mit Gurten in den Raum gezerrt usw.

    Mein besonderer Dank gilt David für seinen Rat. Ich habe es letztendlich so ausgeführt, wie es hier zuletzt avisiert war. Aber Bilder sagen mehr als 1000 Worte:


    So sah es vorher aus:
    8666F0FF-F60C-40F2-A5D6-8D05BBF0880F.jpeg



    Das Verputzen war die besch... Arbeit von allen, hätte ich mir nicht träumen lassen:


    EC16304F-C49D-49FD-B81B-A7A238DE13B9.jpeg


    Tapeziert und vorbereitet für Teppich:



    8FF43BC8-054E-41BB-8045-0708AAC20F9A.jpeg



    Im Baumarkt 8 Pakete Steinwolle á 120x66cm geholt. Und ja, der Smax ist ein Raumwunder


    36166A92-37BC-4724-98E2-D0EE064E813A.jpeg


    Das befindet sich jetzt alles hinter dem Vorhang und der Stellwand, hier die Sicht vom Hörplatz aus:


    15CF8B50-E333-4C54-8159-091000D56008.jpeg


    Und der Raum hinter dem Hörplatz:


    E9CD3BC0-23E2-4E58-96C9-99EEEB92B1DD.jpeg44E26B98-D995-4A90-95D0-C71BEB650EBF.jpegFEE18921-AAAA-4D67-848A-1D485FE1F4EA.jpeg


    8AF25A48-4C54-454B-A1A6-1F23146D67CC.jpeg