Posts by sdz

    Auch wenn ich mit meinem E1 super glücklich bin, interessiert mich der neue TA von DS Audio, weil doch neben dem schärferen Schliff einige technische Neuerungen eingeflossen sind. Hat ihn schon jemand gehört, oder besser gekauft und in der eigenen Kette gehört? Gibts schon Vergleiche und Meinungen?


    Beste Grüße


    Sebastian

    Hi Gerald! Ich verwende IMMER eine Punktabsaugung mit vorheriger Benutzung der Bürste und Hannl Reinigungsflüssigkeit nach dem US-Bad und zwar drei mal pro Seite. Ich habe damit normalerweise top Ergebnisse mit Totenstille.


    Leider muss ich sagen, dass heute das zweite Exemplar von caravanserai angekommen ist und out of the box doch recht ruhig klingt (abgesehen von einem mächtigen Höhenschlag). Nach nur 2 Minuten Ultraschall absolutes Lagerfeuer. Eine Katastrophe und es ist auch nicht mehr zu retten.


    Mit anderen Platten ist das Ergebnis weiterhin top. Erlebt habe ich das jetzt bei zwei verschiedenen Ausgaben neuer Platten, beide aus dem Presswerk Record Industries in Holland.


    Was nun? Ultraschallbad austauschen? Oder ist es doch schlechte Mtaerialqualität? Bin ratlos.

    Also zu meiner Methode und zur Klärung:


    Es geht um neue Platten

    Ich wasche nach dem US jede Seite noch 3 Mal auf dem Punktsauger

    Es ist wirklich nur ein Schuss Reiner Alkohol em Bad.


    Ich hatte diese Probleme früher nicht, es ist bei alten Platten noch nie passiert , ich habe die Methode nicht verändert und als es das erste mal auftrat (Getz au go go von MOV), zeigte tatsächlich auch ein weiteres neues bestelltes Exemplar ein Knistern, allerdings vielleicht nicht in ganz so starker Ausprägung. Ich werde berichten wie es mit dem neuen Exemplar von Karawanserei läuft. Sollte auch dies Dauerknistern liegt es wohl am Hersteller. Es ist dann aber noch die Frage ob das Dauerknistern durch die Wäsche mit dem Ultraschall noch verschlimmert wird was ich nämlich befürchte.

    Leute, so langsam werde ich nervös. Ich hatte mal die Flüssigkeit in meinem Bad gewechselt und in der Zwischenzeit mehrere (teils sehr teure) Platten mit super Erfolg gereinigt. Jetzt habe ich schon wieder ein absolutes Dauerknistern nach der Reinigung einer neuen günstigen Platte. Leider habe ich mir die Platte vorher nicht angehört. Eigentlich gehört es zu meiner Routine die Platten vorher zu waschen. Bin total verunsichert. Was kann das denn sein. Die Temperatur im Ultraschallbad stimmt. Destilliertes Wasser mit einem Schuss Alkohol wie eh und je, neu und sauber. Habe danach auch testweise noch eine Bestandsplatte gewaschen und das Ergebnis ist wieder top. Ich werde überhaupt nicht schlau draus. Diesmal wars Caravanserai in der Ausgabe von 2018 für 18 Euro. Überschaubar, aber trotzdem. Ich weiss nicht was hier los ist.

    Danke! Ich bin noch auf der Suche nach einer Lösung für das Problem von Platten, die nach dem waschen schlimmer sind, als vorher. Im aktuellen Fall lässt sich auch durch erneutes waschen leider nichts ausrichten, egal welche Parameter ich bisher geändert habe (Temperatur, Dauer, Klarspülen, trocknen mit Microfasertuch).


    Normalerweise reicht bei mir waschen ohne Heizung, ggf. Noch ein Klarspülgang, trocken blasen, fertig.


    Gibt es denn konkrete Erfahrungen bzgl. Der Reinigung mit 80kHz? Besonders im Vergleich mit 37kHz?

    Komisch, ich habe jetzt genau das gleiche gehabt. Reinige schon ewig mit US und anschließender Punktabsaugung. Jetzt hatte ich die Sache mal wieder reaktiviert und eine neue Platte, die vorher ganz ok war knistert jetzt massiv und ununterbrochen. Das hatte ich noch nie! Ist auch nicht mehr wegzubekommen, als wäre die Platte richtig mikroskopisch beschädigt worden. Traue mich garnicht mehr, das US Bad nochmal zu benutzen. Auf jeden Fall muss ich mal die Flüssigkeit wechseln, die ist schon ne ganze Weile drin. Irgendjemand noch Ideen?

    Hi! Die Trennung erfolgt zwischen 60 und 70 Herz (siehe Kurve). Ich kann den Sub nur wahrnehmen, wenn er nicht da ist. Das Klangfundament ist gewaltig, auch wenn die Bullfrogs wirklich schon ganz gut sind. Außerdem hat auch der gesamte Klang in Sachen Genauigkeit, entspannter Klang gewonnen, vermutlich, weil die Frösche keine Schwerstarbeit unten herum mehr leisten müssen. Die Trennung ging auch völlig problemlos. Phase und Delay zu finden war etwas aufwendiger. Moden ließen sich mit dem MiniDSP super bekämpfen. Da sind die Hypexmodule der aktiven Bullfrogs echt Steinzeit und ganz schön zickig dagegen.


    50168E90-F268-418C-B8CF-328911B75AD1.jpeg


    Ich habe das 20 Herz Horn in der 2,33m Version gebaut.


    LG

    Genau, er hat sich quasi unsichtbar gemacht, und wenn man nicht weiß dass er da ist wird man ihn zunächst auch nicht bemerken. Erst wenn bei guter House oder Orgelmusik Fenster und Möbel anfangen zu scheppern wird man aufhorchen

    Habe mich vor einiger Zeit zu einer weiteren Verrücktheit hinreißen lassen und meine Bullfrogs durch ein Eminence Tapped Horn nach dem Bauplan von Volvotreter ergänzt. Kann nur sagen… profund. Das Ganze bekommt nochmal eine ganz andere Dimension. Läuft über ein MiniDSP und eine alte gebrauchte PA Endstufe mit 800W, die ich für 50 Euro bei Kleinanzeigen gekauft habe. Das ganze Projekt hat ca. 500 Euro gekostet.


    D4B6CEF5-1E20-4B85-A051-6F160D23B81F.jpeg


    F8260917-5CD0-40ED-A5B7-3FF1B07FD1F4.jpg


    F3873B27-E875-41F1-936A-1E6F9893611D.jpg


    Es liegt jetzt hinter dem Vorhang auf dem Boden:


    017C0BA3-2692-44E7-8B1D-5087D15733A3.jpeg


    Das Ergebnis


    7AF58934-4E8D-4F93-B2BF-E28B47FD8102.jpeg

    Mag ja sein, dass klanglich von MFSL oder AP das letzte My herausgekitzelt wurde, aber mit wäre es den Aufpreis ggü. 19,99 nicht wert. Und keine meiner anderen MFSL und AP kommt in der Press/Vinylqualität mit dieser Billigversion mit. Nicht dass sie schlecht wären, aber sie haben einfach nicht diese Grundruhe.