Posts by volker1887

    Moin,

    Ich habe einen alten Dachbodenfund , einen Dual CV1100 Verstärker, den ich wieder aufgepäppelt habe.

    Frage: Weiss jemand, an welchem Eingang ich einen CD Player anschließen kann und wie ich normale Lautsprecher abklemmen kann, da die Anschlüsse ja doch noch eine andere Norm haben.


    Danke für die Tipps.

    Volker

    Hallo Frank,


    Nein, natürlich nicht. 24/96 ist Ende beim optischen Ausgang. Deswegen die Empfehlung zum Hiface2. Der geht an USB und darüber wären dann 24/192 machbar, wenn es das Material hergibt.

    24/96 ist völlig ausreichend! Anderes Material habe und will ich gar nicht....


    Der einzige Grund ist, dass ich meine CD Sammlung als Flacs auf dem NAS habe und diese über den DAC abspielen möchte. Ich habe weder Interesse an Highres Files, noch an sonstigen Experimenten. OK, ich denke, dass auch die Youtube Files , die scheinbar als 24/96 und manchmal höher als Text angezeigt werden, nicht in dieser Auflösung auch tatsächlich dort gespeichert sind.


    Habt Ihr Erfahrungen mit dem Abspielen von 24 bit Videos über Eure Anlage?

    Oder wann benötigst Du DSD?

    Hallo Alex,

    ich habe ausschließlich Flac Dateien auf meiner NAS gespeichert. DSD halte ich für aktuell gar nicht wichtig. Wie gesagt, baue einen la Rosita auf Airport Plattform nach, dauert halt noch etwas.

    Das ist korrekt Volker, ich benutze dazu die Audirvana-App, die für's iPad €10,- kostet, incl. iPhonenutzung. Ich hab' zwar noch eine universelle Remoteapp, aber die ist mir zu träge, A+ ist schnell.

    Zu dem hätte ich damit ja dann auch den permanenten Zugang zur NAS auf der die Musik liegt.

    Baue mir gerade einen Airport Extreme zum la Rosita um, das dauert aber noch, von daher wäre die Lösung mit dem Cambridge ja nicht schlecht, denn so schlecht sind die Wolfson Chips ja bekanntlich auch nicht... ;-)

    Hallo,

    vielen Dank schon mal für die Infos.

    Ich habe eine andere Idee:

    Wenn ich jetzt meinen Mac Mini (Late 2009) dazwischen hängen würden, der mit der Software "Audirvana" ausgestattet ist, so könnte ich ja mit meinem ipad als Fernbedienung den Mac Mini über den DAC vom Cambridge laufen lassen und den Cambridge in den Verstärker, richtig?

    Hallo,

    ich stehe etwas auf dem Schlauch:


    Ich habe ein Macbook/Macmini, sowie einen Cambridge Audio CXU (https://www.cambridgeaudio.com/deu/de/products/cx/cxu)

    Player als digitale Quelle, bzw. DAC (im Cambridge).


    Jetzt möchte ich jedoch die Musik über meinem Darling und den Rondos hören.


    Frage:


    Wie kommt jetzt die Musik vom Macbook (NAS) über den DAC an den Darling und damit über meine Lautsprecher?


    Meine Theorie:


    Das Macbook hat einen Kopfhörerausgang. Ich müsste doch das Macbook über den Kopfhörerausgang mit dem analogen Eingang des Cambridge Audio verbinden, dann über den analogen Ausgang (DAC) über Cinch an den Darling anschließen, oder?



    Vielleicht kann mich mal jemand anschubsen... ;-)


    Grüße, Volker

    Hallo,

    weiß denn jemand von welchem Hersteller die Hochtöner genau sind? Wenn Living Audio (Crysler) die verbaut hat, würde ich doch auf Coral tippen!?

    Oder liege ich falsch?

    Gruß

    Klaus

    Lt. Meiner Recherche sind es tatsächlich die guten alten Coral.

    Nun geht es hier aber um die Kombi C77, E77, P77 mit SAS1 Einschub und das ist wahrlich eine andere Hausnummer. Die Bodys sind alle gleich, ich denke aber wir können C77/E77 nicht mit der Weinz Nadel vergleichen und schon gar nicht mit der SAS1. Wenn du auf deinen Body das SAS Ding draufnagelst, wirst du nicht enttäuscht sein. Bist du es doch, geht Bier- soviel du magst- auf meine Kosten.

    Hallo Knut, es ist also egal, ob ich die SAS 1 an eine C77, E77 oder P77 stecke oder wie habe ich das zu verstehen?

    Ein Freund stellt mir gerade folgedenen DIY Röhrenverstärker, 2x15W @ 8 Ohm Lautsprecher, mit 6,35mm Klinkenanschluss für hochohmige Kopfhörer zur Verfügung, den ich gerade teste. Bei leisem Abspielen klingt er fantastisch, aber sobald ich über die 9 Uhr Stellung mit dem Lautstärkeregler hinausgehe, verzerren drei verschiedene Paar Lautsprecher.


    Ich habe auch schon gemessen, wie hoch die Spannung zwischen Netzteil und Amp ist, diese liegt Konstant bei 20,1 Volt, so wie es auch vorgesehen ist.


    Hat jemand eine Idee?


    Technische Details:

    -Stereo Cinch Eingang

    -2x15W @ 8 Ohm

    -10Hz - 50kHz bei Max -3db

    -Stromversorgung: 20V 3A

    -Leistungsaufnahme im Leerlauf: 11 Watt

    -General Electrics 5670 Doppeltriode

    -Grundfläche 10x10 cm

    ... zwei Seiten weiter würde mich eine Antwort auf die eingangs gestellten Fragen jetzt ebenfalls interessieren. Nicht nur weil Sansui ja offensichtlich offizieller long-term Japan-Importeur von JBL war, sondern weil sie anscheinend (?) u.a. selbst e-dynamische Chassis nach JBL-Spezifikation fertigten.

    Aber ja, nun, nur ein harmloses Abtasterle bei den Tonabnehmern abgebildet und schon darf man sich über Belehrungen über´s Neumann DST freuen...

    Vielleicht kommt ja noch was zu den Eingangsfragen.

    Moin, ich glaube das die Hochtöner von Coral sind. Meinte etwas gelesen zu haben. Bin aber auch noch am recherchieren. Werde morgen das Netzteil meiner RöhrenAmp noch mal eben richtig einstellen und hoffe dann auf ein paar Klangergebnisse, die ich dann auch berichten werde.