Posts by sören

    Mensch Frank, das verstehe ich jetzt nicht. Üblicherweise macht man es, wenn man unbedingt was neues haben will, doch eher so: Man räumt alles zur Seite und gibt dem begehrten Teil den besten Platz und den alten Kram stellt man ohne alles nackt auf den Fußboden. Dann stöpselt man 2x hin und her und sagt: siehste, ist doch besser, der neue! 8)

    Schade, dass der Thread nicht 1, 2 Jahre früher aufgemacht wurde - letztes Jahr (oder so) warb Uwe Heile noch mit der Silvercore 604 TL.


    Wenn ich mir vorstelle: NAT Magma, Silvercore 604 TL, Kronzilla DX 100 - DAS wäre mal ein Vergleich gewesen!! :)

    Der Bericht von vinyljunkie liest sich wirklich sehr interessant. In der Image hifi ist gerade ein Testbericht der Magma M, der auch Interesse weckt, den ich aber nicht ganz so euphorisch lese. Unabhängig davon wird dort auch erwähnt, dass nach dem Einschalten Lüfterrauschen und Trafobrumm zu hören sind. Ohne es selbst gehört zu haben nehme ich an, dass das für ausgesprochene Leisehörer nicht das rechte sein dürfte. Ich werde sie mir auf jeden Fall mal anhören.


    PS: Aber es gibt sicher noch mehr Verstärker mit dicken Senderöhren, z.B. die Silvercore 304 TL Audimax für € 36.500,- ...

    Mich würde ja mal interessieren, wie so ein 2301 mit 300 Röhrenwatt im Vergleich zu Audio Research, VTL, Convergent usw. klingt.


    In irgend ner Hifitunes ist ein Test, aber selber hören macht klug.


    Die 2301 ist jedenfalls die einzige aktuelle Röhrenendstufe neben der 275 bzw. 75 (die Monoversion der 275). Die 2152 kann ich nicht mitzählen - da kricht man ja Augenkrebs.


    O.k., eigentlich sieht auch so eine 2301 schon viel zu fett aus. Hören würde ich sie trotzdem gerne mal.

    Moggän!


    Sehr interessanter Thread!


    @ Juergen: habe ich es richtig in Erinnerung, dass Du davon berichtet hattest, dass die NAT Monos immer so nen leichten Brumm o.ä. haben, den man nicht ganz weg bekommt?


    @ movingmagnet: Gibt es Bilder von der schönen Anlage?


    Beste Grüße

    Sören

    Der kleine Tektron und besonders der Rike wären schon auch tolle Geräte aber nunmal bei mir beide abgehängt von dem hier:

    Oh, es ist der Single Ended 300 B - Du hattest ein paar Mal 2x300B geschrieben - da war ich davon ausgegangen, Du meintest pro Kanal, also den PSE. O.k., dann verdoppelt sich meine Verwunderung darüber, dass dieses Teil nicht weniger Kontrolle hat als die dicken Dinger!!

    Vielen Dank für die detaillierte und gut nachvollziehbare Schilderung! Auf diesen Ausgang hätte ich nicht aus dem Bauch heraus gewettet!


    Viel Spaß dann mit den Röhren (und der restlichen Anlage - ach, wenn die T&F Isis, in die ich mich mal verguckt hatte, doch auch röhrentauglich wären! ...)!!

    Irgendwie süß, wie sich die "Profi-Equipment"-Fans hier seitenlang beweihräuchern ... ;)


    Nix gegen K&H oder MEG, aber wenn man sich das eine oder andere Studio so ansieht, findet man schon ne Menge passiver "Monitore" wie B & W 800 oder so und hier im Forum weniger genanntes aktives Zeugs wie KRK - zugegeben in recht kleinen und unbedeutenden Studios wie den Abbey Road Studios oder den Real World Studios usw. ....


    ... und der eine oder andere "Profi-Equipment"-Fan dieses Forums scheint gar die Auffassung zu vertreten, Studiomonitore, jedenfalls die richtigen, die von den Profis, seien auf jeden Fall aktiv ... Einer der großen Hersteller von Studiolautsprecher ist Westlake - und alle Produkte gibt es passiv (aktiv eigentlich gar nicht, sondern man kauft sich ne aktive Frequenzweiche dazu ...).


    Was will ich sagen? Nun ja: süß, wie sich die "Profi-Equipment"-Fans hier beweihräuchern ... :D und hier absolute Wahrheiten verkaufen wollen.

    Sören, evtl. kannst Du ja 3 konkrete Fakten benennen: 1. Welcher K+H / Neumann Monitor, 2. welcher Studio mit welchen Einsatzzweck und 3. wofür haben die sich statt dessen dann entschieden.


    Fakten helfen immer mehr, als die Geschichten mit wenig konkreten Infos mit ... angeblich... hat mal einer gesagt ... und dann aber die Dramatisierung mit „hochkant rausgeflogen“.

    Man versucht zwar etwas zu sagen, aber das einzige, was man sagen kann, sind nur die Emotionen. Die möchte ich Dir natürlich nicht nehmen, das sind nämlich vorerst nur Deine Emotionen.

    Hallo? Alles gut? Was für Emotionen? :D


    Fragen 1 und 2 hatte ich bereits beantwortet (zu 2: hatte Mastering geschrieben, es geht um div. Musikproduktionen, auch Film, werde keine Namen nennen) und 3: 901.


    Mir ist das persönlich recht Wurst, finde es nur Schräg, wie vehement hier einige ihre Neumänner verteidigen, als gäbe es - für Profis - keine Alternativen. Das ist eben nicht zutreffend. Die Teile sind bestimmt gut. Aber nicht jedem gut genug. DAS war das, was ich sagen wollte und man - ohne Emotionen ;) - auch durchaus so herauslesen konnte ... 8)


    Emotionen haben eher die, die sich auf den Schlips getreten fühlen. ;)

    Otto hat - typisch für ihn ;) - wiedermal die springenden Punkte angesprochen ... Mir hat auch ein Mensch aus dem Masteringbereich berichtet, dass die hier genannten Lautsprecher bei nem Vergleich hochkant aus dem Studio geflogen sind .... (genau, die haben sich keine Messwerte angesehen, die haben hingehört!).


    Von daher finde ich es sehr amüsant, durch diesen Thread zu lesen :D


    Ich persönlich würde solche Geräte auch nur im Vergleich beurteilen ... (im oe-forum kann man ne ganze Bibliothek voll Streit finden, welcher Messwert denn nun wirklich welchen Aussagewert hat) - wenn es dann beim Erwärmen oder Abkühlen knacken würde, würde mir das nicht als Mangel auffallen. Ich meine, bei größeren Temperaturunterschieden gibt's das bei meinen Endstufen auch - es ist aber unglaublich schwer, bessere zu finden. Was soll's also?


    Beste Grüße

    Sören

    Ich wollte drauf hinweisen, dass es Pseudo-XLR ist ... nicht, dass jemand gerade nen symmetrischen Pre sucht, den Thread liest und dann schlechtere Erfahrungen macht, als er erwartet hat ... (Ist ne persönliche Macke von mir, ich verabscheue solcherlei Ein- und Ausgänge.)


    Aber hier ging es konkret um die Frage von skiffletiger zwecks Verbindung zwischen Vor- und Endstufe und nicht zu aktiven Boxen und in seiner Anwendung sehe ich keinen Vorteil - das heißt nicht, dass es keinen geben kann, deswegen hatte ich meine Anmerkung ja auch als Frage formuliert ...

    Wo bekomme ich denn das Sommer Carbo Cab in der XLR-Version her.

    Ich bräuchte es für die Verbindung zwischen Soulshine 2 und den Monoblöcken A4 in einer Länge von ca 2.50 Meter.

    Kann ich das direkt bei Sommer-Cabel so, fertig konfektioniert ordern?

    Wofür? Valvet verwendet XLR-Abschlüsse für unsymmetrische Signale. Da kann man wohl auch gleich die Cinch-Buchsen benutzen ...

    Der 175 ist ein Refenzklassengerät. Der muss überhaupt nicht zu nem 808 passen.

    808 ist doch aber Referenzlinie ;)


    Beste Grüße

    Sören (den der Burmester-Plattenspieler nun wirklich nicht interessiert ...)