Posts by sören

    Bitte nicht persönlich nehmen, aber ...


    ... was ich mich schon seit langem frage: warum benutzen Herr Transrotor, Herr Acoustic Solid und deren Weggefährten lediglich hochglanzpolierte Metalle? Würde eine solide Verchromung nicht noch mehr Blicke auf sich ziehen?? Und dann noch das viele schöne Acryl mit Hintergrundbeleuchtung versehen... :D


    Beste Grüße
    Sören

    Hi!


    14.000 Tonträger - alle Achtung!! Wie behältst Du da die Übersicht? Ich habe neulich in nem Laden 7 (nein nicht 70 oder 700, nur 7!!) gebrauchte Platten gekauft - trotzdem war eine doppelt (sogar das gleiche Cover ...) :O


    Gruß
    Sören

    Guten Abend allerseits!


    Was denn, diese ganzen interessanten neueren Sachen gibts nicht auf LP?? Was soll das denn?? So wenig Nachfrage??


    Naja, ich jedenfalls habe mir jetzt mal das Jazzbuch gekauft und vielleicht kommen noch 2, 3 Teile dazu und dann kann ich n bissl gezielter ins Plattenregal reingreifen ...


    Beste Grüße
    Sören

    PPS: Eine ganz ähnliche Überlegung lag übrigens meinem Analog-(fast-)Volleinstieg (guten Dreher und nur noch Platten kaufen, restliche CDs mit Billig-Player hören) zu Grunde: Ich hatte einige LPs, die ich nie als CD bekommen könnte und die mir so viel Wert sind, sie mit dem bestem Equipment zu hören. Auch deswegen habe ich mich für volles Programm analog entschieden. Wenn es nun wieder ne Menge CDs gibt, für die es keine analog-Lösung gibt ... tja, entweder Pech oder nochmal drüber schlafen ... später, viel, viel später ....

    ach, ich weiß nicht so recht ... wenn ich mir ne nennenswerte CD-Bibliothek zulegen würde, dann würde ich schon eher einen "richtig guten" CD-Player wollen ...


    Aber das mache ich nicht, da kaufe ich mir lieber ein paar Ausnahmen auf CD, die es partout nicht als Platte gibt, ansonsten lieber die teurere Platte - schließlich muss sich mein teurer Plattenspieler doch irgendwie lohnen und begründen und was ich am cd-player spare, kann ich ja in die Platten stecken. Deswegen werde ich sicher über ne PS one nicht hinauskommen ....


    ... nen günstigen echten CDP mag ich nicht und noch ein teueres Gerät geht nicht ...


    ... wobei, wer weiß, was mir noch an guten CDs übern Weg läuft ... aber ich habe auch nicht vor, irgendwas zu sammeln, nur damit ich es habe oder so, ich will mir nur n paar Jazz-Platten zum Hören kaufen, vielleicht werden es dann so 100 Stück, vielleicht n paar mehr, und die Reissues von blue note und atlantic kosten so zwischen 14 und 20 €, das geht doch ... und wenn dann noch n paar billige und n paar richtig teure dabei sind, ach das geht schon, so ohne guten cd-player und ohne cd-sammlung ...


    analoge ;) Grüße
    Sören


    PS: Ich habe übrigens eine saugute CD: (un)plugged von Wolf Maahn ... wenn die mal läuft, dann denke ich schon mal an nen guten CDP ... aber ich werds aushalten müssen ...

    Besten Dank nochmal allen, das geht hier ja zackzack! Super!! :]


    @ tannoymann: Naja, n bissl geflunkert habe ich schon, ich habe z.Zt. nen Billig-DVD-Player, mit dem ich meinen Kids Filme vorführe, den habe ich schon ab und an mal an die Anlage angeschlossen ... und n "richtiger" ...?? Ich habe neulich den naim cdx 2 getestet (ach ja, und noch ne getunte dynastation, aber hallo ...), aber irgendwie bin ich da nicht ganz so aufgeschlossen ... soo viel Geld, wo ich doch nen guten Dreher habe und dann gibt es ja noch Elektronik, Lautsprecher, Platten, Platten, Haribo, Wein ... - und zu guter letzt bin ich noch Biker, das kostet auch .... - vielleicht gönn ich mir ja ne Playstation (@ the Publikum: danke schon mal für die Buhrufe) ... ;)


    Viele Grüße
    Sören


    PS: Mein Plattenverkäufer zeigte mir letzte Woche eine gut 12 Jahre alte CD - die sah auf der Rückseite eher weiß als silber auf, das Zeugs löst sich wohl auf ... das hier scheint also schon das richtige Forum zu sein ... :D

    Vielen Dank erstmal!


    Na, dann werd ich mir wohl doch so nen Wälzer an Land ziehen müssen ... Ich hatte gehofft, es geht auch auf 10 - 20 Seiten ... - weniger Lesen = mehr Hören ... Aber gut, ich beuge mich ;)


    Quote

    Original von tannoymann
    Eine ordentliche Sammlung wirst du dir aber nur durch Zukauf von CDs aufbauen können, außer du willst dich finanziell verbluten oder auf viele tolle Aufnahmen (zB Experimentaljazz bei hathut etc) verzichten.


    Grüße
    Willi


    iesche 'abbe garr keine zähdäh-pläjär!!


    Und es gibt ja auch ne Menge Blue Note (u.ä.) - Neuauflagen ... Experi... meinste sowas FreeJazz-mäßiges??


    @ monk: ja, dieses Vorgehen hatte ich auch schon im Visier.


    O.k., ich teste beide Varianten!


    Beste Grüße
    Sören

    @ InSch


    Besten Dank für die Info! O.k., dann muss ich also nicht mehr so kleinlich nach DGG suchen ... hab' mir heut Mittag in weisen Voraussicht grad schon wieder 2, 3 Stück bei meinem Dealer zurück reserviert .. ;)


    Beste Grüße
    Sören

    Hi!


    Wie komme ich an das Thema Jazz heran?


    Ich höre seit ewigen Zeiten alles mögliche von Klassik über Rock bis Blues; nur halt keinen Jazz: seitdem ich mich im zarten Alter von 12 Jahren mal 2 Tage mit diversen Jazz-Platten richtig zugedröhnt habe, konnte ich "sowas" nicht mehr hören.


    Jetzt, einige Jährchen später, habe ich ein paar Platten gekauft, u.a. John Coltrane, Miles Davis, Brubeck ..., ach ja, und Satchmo. Die haben mir jetzt - u.a. dank eines guten Plattenspielers - ausgesprochen gut gefallen und ich will mehr ...


    Jazz ist aber wohl ein weites Feld. Ich weiß nicht einmal wie man die Sparte, in der die genannten Musiker einzuordnen sind, konkret bezeichnet. Jedenfalls will ich bei meinem nächsten Griff ins Blue Note - Regal nicht bei Dixieland oder Big Band enden ... Gibt es zu dem Thema sehr kompakte Literatur oder ne gute website?


    Beste Grüße
    Sören

    Hi!


    Irgendwann wurde die Bezeichnung (die Firma??) von "Deutsche Grammophon Gesellschaft" auf "Deutsche Grammophon" gekürzt. Zu welcher Zeit weiß ich nicht.


    Vielleicht weiß Ingo (InSch) mehr (siehe oben Thread DGG-Labelguide)??


    Ob meine Aussage zum Klang zu verallgemeinern ist, weiß ich nicht. Es kann z.B. sein, dass ich bei meinen DGG-Aufnahmen grundsätzlich etwas mehr Glück hatte als mit den neueren Teilen.


    Beste Grüße
    Sören

    Hi!


    Es gibt noch:


    Schoenberg:


    Streichsextett op. 4 (1989), LaSalle + McInnes (2. Viola) und Pegis (2. Cello)


    Streichtrio op. 45 (LaSalle ohne Meyer)


    zusammen auf der DG 410 962 - 1 v. 1984 (dig. rec.)


    Übrigens würde ich es begrüßen, nur von DGG zu sprechen, wo auch DGG drin ist - hier handelt es sich eindeutig um DG.


    Beste Grüße
    Sören


    (die hab ich vielleicht abzugeben, muss aber erst noch mal drüberhören)

    Pankow "Aufruhr in den Augen"


    - it's only Rock'n'Roll, und zwar deutscher ... Vielleicht etwas viel Höhen, aber es kracht und schmatzt und hat Herz ...


    und ...


    der Rausschmeißer, also der letzte Titel der Scheibe, nämlich "Wieder auf der Straße" ....


    .... tätärätä ... Tusch! ....


    bekommt meinen Grammy für das schönste Ende.


    Mit meinen besten Empfehlungen
    Ihr hörgeschädigter Rockfreund
    von Sören

    Hi!


    Quote

    Original von bastlnut
    bin der meinung das ein gewaltige 'plecibo' effekt verantwortlich ist.
    jemann hat es geschrieben oder gesagt, also ist den ausgang punkt wenn es beurteilt ist.
    so....übertrieben meine ich.


    Nö, das glaube ich nicht. Mir z.B. ist es ziemlich Bockwurst, wer was sagt und warum. Ich habe mein Gerät direkt mit DL 103 bekommen und gestaunt, was ein 150-€-System so kann ... und dann die Diskussion hier gelesen.


    Nach meiner Meinung kommt es auf das Umfeld an, in dem das 103 betrieben wird. Wenn es paßt, muss man nicht zwingend mehr haben. Bei mir paßt es. Und das hat mir niemand gesagt :D


    Beste Grüße
    Sören

    Hallo!


    Quote

    Original von SirVival
    Mein Eindruck vom DL 103: Die Musik klebt an den Boxen und entfaltet sich nicht frei. Die Stereobasis ist vergleichsweise eng.


    No Sir! Selbst mit durchschnittlichen Aufnahmen kann ich das nicht bestätigen. Kann zwar leider nicht mit Vergleichen zu anderen Systemen dienen, aber zumindest bei mir klebt nichts an den Boxen, die Stereobasis reicht zudem seitlich über die Boxen hinaus und der virtuelle Raum entspricht in allen Dimensionen dem, was ich als Laie unter Raum verstehe, zeigt nämlich nicht nur in der Mitte, sondern auch hinter den Lautsprechern Tiefe.


    Dies wird lediglich durch eine solide Laufwerks-/Arm-/Übertrager-Kombi erzielt, Lautsprecher und Verstärker sind sehr preiswerte (aber empfehlenswerte) 2.Hand-Ware.


    Hätte ich nicht auch schon ein oder zweimal etwas besser gehört, würde ich überhaupt nicht mehr daran denken, in Zukunft etwas an der Konstellation (aber in erster Linie Verstärker/Lautsprecher, erst zuletzt DL 103) zu ändern.


    Ich meine: so schlecht kann das DL 103 nicht grundsätzlich sein. Es kommt sicher darauf an, wie alles zusammen paßt. Bei mir läuft es übrigens zu meiner vollsten Zufriedenheit mit dem A23-Übertrager.


    Beste Grüße
    Sören

    'nen schönen Abend wünsch ich!



    8o Hype?? ?( Nein. Ich habe mich im Frühjahr nach nem Plattenspieler umgesehen und mir mehrere bei verschiedenen Händlern angehört - bei A 23 (und mit dem erwähnten Arm) klang es für meine Ohren am besten. Nicht mehr und nicht weniger und vor allem kein Hype. Kein Grund zur Aufregung also ;)



    Freundliche Grüße
    Sören

    Hallo Michael!


    Wenn es denn wirklich ein neuer Arm sein soll:


    Neulich habe ich die NVP mit dem von Auditorium 23 überarbeiteten EMT-Arm + SPU gehört.


    Es könnte sein, dass diese Kombi mehr Ruhe ("schwarzer Hintergrund"), "Luft" um die Akteure und einen Zugewinn an Klangfarben bietet. Könnte, weil diese Unterschiede sich auf den nur indirekten Vergleich zu SME 3012/DL 103 beziehen. Für eine Entscheidung würde ich in jedem Fall einen direkten Vergleich anstellen.


    [Hier gab es letztes Jahr übrigens einen Thread zum Thema EMT-Arm von A 23, der etwas irreführend sein könnte. Da war z.B. von "Mondpreisen" die Rede (der Arm liegt bei etwas über 2k€) - aber noch keiner hatte den Arm gehört. Das nur am Rande...]


    Wenn es kein neuer Arm sein muss, wäre mein erster Versuch auch das SPU, das man immer noch in einem anderen Arm (z.B. in besagtem EMT-Arm) verwenden kann, wenn der "Sprung" nicht groß genug ist ...


    Am Rande eine Gegenfrage: woraus besteht Deine restliche Anlage?


    Gruß
    Sören


    Hi!


    Mal von der Optik abgesehen - wie zufrieden bist Du denn mit dem Klang der Verdier und wie würdest Du den Unterschied zum Transrotor beschreiben? Ich gehe mal davon aus, dass die Verdier das bessere Preis/Leistungs(sprich:Klang)Verhältnis hat, oder?


    Gruß
    Sören


    PS: Dass man das Wesentliche nur mit dem Herzen sieht wußte ich schon, dass das Auge mithört ist mir neu und ich werde in mein Nachtgebet aufnehmen, dass mein Auge nie mithören möge ... ;-)

    Hi Marcus!


    Ich bin nur gerade am überlegen, ob ich mir nen 401 (von Loricraft aufgemöbelt, weil ich selbst eher der Grobmotoriker bin) gönnen soll/kann/darf/will und las hier etwas von Motor ölen usw. und dachte: frag mal lieber - aber 10 Jahre hören, das klingt sehr gut !!!


    (Das mit Shindo war echt nur neugierhalber, hätte ja sein können, dass es jemand weiss - liegt bei mir schon rein finanztechnisch lange, lange nicht in Sichtweite)


    Gruß
    Sören

    Hi Leute!


    Marcus : vielen Dank, aber wie oft gewartet werden muss, steht dort leider nicht geschrieben ;(


    Weiß jemand, wie oft und wie viel der Garrard gewartet werden muss?


    Gruß
    Sören


    PS: Nur mal interessehalber: Hat einer von Euch in seinem Garrard Shindo-Teile verbaut? Wenn ja, mit welchem Ergebnis??