Posts by Deep Groove

    Hallo Jörg,


    das habe ich gelesen. Es geht mir auch nicht Alternativen zum Betrieb mit dem schwereren Tonarmrohr. Wenn Frank die eff. Masse erhöht dann passt ja auch das Dynavector mit einer CU von 12.

    Aber wenn es unbedingt (niederländische) Boutiqueware sein soll ist das natürlich vollkommen ok.

    Es gibt halt nicht wenige, die früher oder später diese Systeme ausgetauscht haben. 😉

    Ich habe in den späten 90ern mal ein DDT gehört, später Mitte der 0er nochmal ein nacktes (ich weiß nicht mehr welcher Vogel es war) und seit dem haben die vdHs auf mich keine Attraktivität mehr ausgeübt.

    Es sind ganz besondere Systeme für einen besonderen Hörgeschmack.

    Ein VdH DDT-Frog werde ich mir gei Gelegenheit mal anhören.

    Das würde zum Tonarm passen.

    Da wäre ich mir nicht so sicher. Van den Hul gibt die statische Compliance mit 28 an. Diese ist aber nicht entscheidend und sollte nicht mit der für das Zusammenspiel von Tonarm und Tonabnehmer relevanten dynamischen Compliance verwechselt werden.

    Wenn man im www. sucht findet man z.B. hier die dynamische Compliance mit 14 angegeben. Das passt dann nicht wirklich zu einer M eff. von 5g. Zumindest dann nicht wenn man den Series III unbedämpft betreiben möchte.

    Hallo Tom,


    das DL-103M hat lediglich die Gehäuseform des UR-103 mit diesem gemeinsam. Hier die Specs:


    - Titan-Gehäuse

    - Bor-Nadelträger

    - scharfe Nadel (vermutlich Shibata o.ä., Denon gibt nur die Dimension des Sockels an)

    - empf. Auflagekraft 14 mN

    - Compliance ca. 24


    Ich denke das beantwortet Deine Fragen weitestgehend.

    So sind eben die Unterschiede, ich habe größtenteils RIAS und B2,B3 gehört. Dt 64 war mir zu rot angehaucht - zumal, auf die Musik stand ich soundso nicht. Blues, Bluesrock hat man im DDR Funk selten gehört, wir waren deshalb nur unterwegs.


    Gruß Uwe

    Na ja, ich denke Du hast das Zeitfenster übersehen. „Bloß Blues“, kam wimre immer täglich von 10 - 11, und hat zumindest meine „Blues-Bildung“ entscheidend geprägt. „Rot“ i.S.v. DDR-Rot war mMn in diesem Zeitraum auf DT64 wenig bis nichts. Das war in diesem leider viel zu kurzen Zeitraum ein reiner Spartenmusik-Sender.

    Ich habe während des Abgesangs auf die DDR 89/90 sehr viel DT64 gehört. Und das hat sich tatsächlich tief in mein zonennahes Wessi-Ohr eingebrannt. Das war das geilste, weil einfach bis zur „Gleichschaltung“ mit den West-Rundfunkanstalten einmalig freie Radio, das es je gab.

    „Keimzeit“ waren damals integraler Bestandteil des Programms. Und so etwas wie „Vaginalmassaker“ live, ich glaube aus dem Berliner Frannz-Club, wird es weder an einem Samstagabend noch an einem anderen Tag mehr im Radio geben.

    Die letzten 24h hat DT64 dann in einer Endlosschleife „This is the End“ laufen lassen. Gefühlt war ich jede Sekunde mit dabei. Vor diesem Hintergrund war zumindest für mich DT64, das schönste Geschenk das Honni meiner Radiowelt machen konnte.

    Nicht wirklich Thomas, die Denons habe ich beide besessen, sie können keinem vdH auch nur annähernd das Wasser reichen, nicht mal einem Ur-DDT...

    Ich war von beiden Systemen sehr enttäuscht... klanglich kühl und uninspiriert... kein Vergleich zu einem 103...

    Was die hohe Compiliance angeht, hast Du selbstverständlich recht...

    Ich weiß nicht was Du da wie gehört hast, aber „klanglich kühl und uninspiriert“ ist definitiv keines dieser Systeme. Genau das Gegenteil ist der Fall.

    PS: Auf die Schnelle - das DL301 habe ich neu nicht gefunden, das DL304 steht nicht auf der Tabelle :)

    Und jetzt das Fingerchen wieder langsam und vorsichtig aus dem Kniechen ziehen... 😁

    Ich wollte ja nur darauf hinweisen, dass es Alternativen zu vdH gibt wenn ein MC mit hoher Compliance benötigt wird. Das gilt auch für die klangliche Abstimmung.

    Die vdH Systeme haben alle gemeinsam, dass sie zu den weich aufgehangenen Systemen ( hohe Compiliance) gehören. Das ist bei MC Systemen ein Alleinstellungsmerkmal...

    Nicht wirklich. Diese Idee hatten die Entwickler bei Denon schon Ende der 70 gehabt und in den DL-30X (X = 1 - 5) sowie DL-1000A, 103M und 207 umgesetzt. Man muss beachten, dass Denon die dynamische Compliance bei 100 Hz angibt. Um die dynamische Compliance bei 10 Hz zu bekommen muss man 80% der Compliance bei 100 Hz hinzu addieren.


    4E58F6CC-6B6F-4838-8EFF-9DA40BCF9D82.png