Posts by nemu

    Hallo Roland,

    Pass auf mit dem Hebel und Lift! Ich bin halb wahnsinnig geworden mit meinem Jelco Arm. Plötzlich lief die Nadel nicht mehr weiter und rutschte immer Richtung rückwärts! Dachte irgendwann der Arm oder Tonabnehmer sei hin! Der Arm kam bzw. lag je weiter der nach innen lief auf die Liftbank weil der Arm einfach zu tief stand.

    danke für den Hinweis. Dein beschriebenen Probleme können durchaus auftgreten, ist bei mir jedoch nicht der Fall. Die Einbauhöhe desTonarmlifts lässt sich mit einem kleinen Inbus auch gut und präzise nach Bedarf einstellen. Der Lift ist vollständig unten, aber der Lift-Hebel einfach sehr lang.


    Wie gesagt kann ich die Höhe des Tonarms jetzt besser einstellen, als mit dem Original-Tonarm. Ich komme jetzt bei Bedarf mit dem Groovemaster wesentlich tiefer.


    Bei sehr flachgebauten Tonabnehmern und Headshells besteht beim Original Technics-Arm immer schon das Problem, das ich den Tonarm horizontal nicht gerade stellen konnte, also nicht tief genug kam. Hier musste dann immer mit zusätzlichen Spacern in der Headshell gearbeitet werden.


    Gruß Stephan

    Hallo Tom,


    das sieht nicht nur so aus, der Lifthebel liegt auf. Stört mich aber nicht. Vielmehr bin ich froh, das ich den „Arsch“ des GrooveMasters schön Tief bekomme. Geht besser, als mit dem Original-Tonarm.


    Gruß Stephan

    Hallo Lando,

    hallo Nemu, ich möchte mir auch ein Ethos zulegen. War es vorher etwas bass-schwach und nur der passende Arm wie der Groovemaster fördert das ganze Potential zu Tage?


    VG

    Lando

    einen schwachen Bass hat das Ethos nicht. Auch schon mit dem Original-Arm am Technics SL1200G ist der Klang sehr ausgewogen mit einen angenehmen Bass.


    Durch den Groovemaster geht der Bass des Goldring Ethos jetzt eher in Richtung eines SPU GM E, ist also noch satter, runder und präziser. Dies ist mir zumindest gestern Abend beim ersten Hören direkt aufgefallen.


    Gruß Stephan

    Hallo Horst!


    Mit einem Groovemaster Holzheadshell liegt der VTA , bzw die Tonarmhöhe ungefähr auf dem Level eines SPUs.

    Bei meinen Benz Systeme plus Groovemaster Headshell sogar marginal darüber.


    der VTA Lifter baut ca 6mm höher. Wenn man diese Tonarmhöhe nicht umsetzen kann, passt es nicht.


    Ein Groovemaster Holzheadshell habe ich auch noch bestellt, um dies mit dem Ethos auszuprobieren. Ist schon auf den Weg und sollte die nächsten Tage eintreffen.


    Ein SPU probiere ich natürlich auch noch aus, dazu hatte ich jedoch gestern Abend nach der "Schraubenarie" zum EInbau des Groovemasters in den Technics SL1200G keine Lust mehr. Wollte erstmal ein bißchen Musik genießen.


    Ein Vorteil hatte die Schrauberei, man bekommt einen ganz guten Eindruck vom Aufbau und der Qualität des Technics SL1200G Plattenspielers. Schon beeindruckend.


    Gruß Stephan

    Hi Horst,


    wir können uns auf jeden Fall gerne mal persönlich austauschen, oder Du kommst dann mal vorbei zum Hören. Ob ich hier Die Lust dazu habe, was dazu zu schreiben, werde ich mir noch gut überlegen. Derzeit sind die Umgangsformen in diesem Thread ja ganz akzeptabel.


    Gruß Stephan

    Hallo!

    Gibt es den so noch? Der sieht gut aus.

    Ja, gefällt mit optisch auch gut.


    Auf der Webseite von Audio Creative in den Niederlanden nur noch mit Titanium-Tonarmrohr. Falls Du jedoch Interesse hast nimm ruhig mal direkt Kontakt auf. Die Jungs von Audio Creative sind immer sehr hilfsbereit und für Sonderwünsche grundsätzlich offen.


    Gruß Stephan

    Hallo Costa,


    ob die Substanz von einem SL1200GR ausreicht kann ich nicht sagen, da ich diesen persönlich nicht besitze und mit meinem SL1200G vergleichen kann.


    Mehrere Technis SL12xx MKx habe ich besessen und kann Dir versichern, dass ein SL1200G eine ganz andere Hausnummer ist. Er sieht zwar aus wie der klassische Disco-Dreher, das wars dann aber auch. Aber über die technischen und bauliche Unterschiede gibt es ja genug an anderen Stellen zu lesen.


    Gerade weil ich persönlich sehen will, wie weit ich mit meinem SL1200G und SPU und anderen Tonabnehmern für schwere Tonarme klanglich kommen kann, habe ich mir den 9‘‘ Groovemaster (S-Form) bestellt. Mit meinem großen Feickert und 12‘‘ Groovemastern (Bananen-Form) habe ich - glaube ich zumindest - eine ganz gute Vergleichsbasis.


    Gruß Stephan

    Hallo Roland!

    Wie klingt der Groovemaster? Habe gerade ein 750d und bekomme noch ein schönes Laufwerk. Deswegen überlege ich den Groovemaster zu kaufen statt eines Origin Live für Lenco. Der 1210 sieht jut aus mit Deinem Arm. Eigentlich passt ein Vintage Arm besser zum Lenco. Auch rein Optisch! Jelco Arme klingen sehr gemütlich finde ich und ein Bekannter hat gleiche Meinung! Origin Live ist mir empfohlen worden, aber lieber mit SME Bajonett. Ich habe es ja nicht eilig.

    Im Vergleich zu einem Jelco 750D, den ich auch im Bestand habe, spielt ein Groovemaster II mit SPU hörbar besser auf. Der Jelco ist aber auch nicht wirklich ein schwerer Tonarm, der Vergleich mit dem Groovemaster also auch nicht wirklich fair.

    Unabhängig davon bietet der Groovemaster eine prima Qualität, wie ich persönlich finde. Das Gehäuse für das vertikale und horizontale exzellente Kugellager ist nicht aus Aluminium, wie bei vielen anderen Tonarmen, sondern aus Edelstahl. Das Tonarmrohr besteht aus einer Titan-Legierung und hat eine reinsilber Innenverkabelung. Ein magnetisches Antiskating wird verwendet. Bei den aktuellen Modellen ist der Lift komplett aus eigner Produktion. Davor wurde ein Jelco Lift verbaut. Da es hier jedoch öfter zu Lieferengpässen kam, wurde der Tonarmlift dann selbst gebaut. Noch dazu handelt es sich um ein Produkt, vollständig gebaut in sehr guter Qualität in unserem Nachbarland Niederlande, von dem Hersteller „Audio Creative“, der das Produkt direkt zu einem sehr attraktiven Preis vertreibt und einen prima und schnellen Service bietet. Du siehst, ich bin überzeugt von diesem Produkt und Hersteller!


    Auf Lencos habe ich schon Groovemaster Bananen mit SPU sehen und hören können. Ein prima Kombination, wie ich persönlich finde, auch optisch.


    Zu Tonarmen von Origin Live kann ich nichts sagen. Hier fehlt mir die Erfahrung. Um Arme, die der Gattung der schweren Tonarme zugehörig sind, scheint es sich hier jedoch nicht zu handeln.


    Gruß Stephan

    Hallo Roland!

    nicht schlechter als mit S Jelco Arm!! Sehr schön finde ich das Armboard!


    nemu : hast Du das aufbohren müssen oder einfach Original Arm ab und G Master durch?


    Das Bild des Technics SL1200GR mit dem Groovemaster ist von Ammonite Audio in England:

    https://ammonite-audio.co.uk/p…/groovemaster-js-tonearm/


    Einfach den „Original Technics Arm ab und den Groovemaster drauf„ funktioniert leider nicht. Du brauchst ein passendes Armboard für den Groovemaster bzw. für Jelco. Bei Ammonite bekommst Du hier das Passende für den Technics SL1200 in prima Qualität:

    https://ammonite-audio.co.uk/p…hnics-turntable-upgrades/


    Neben meinen zwei 12‘‘ Groovemaster Bananen, mit denen ich schon länger sehr zufrieden Musik höre, habe ich mir für meinen Technics SL1200G jetzt aber auch einen 9‘‘ Groovemaster (S-Shaped) und ein passendes Jelco-Armboard bestellt. Sollte ich die kommende Woche bekommen. Ich stehe auf schwere Arme und halte den SL1200G für ein prima Laufwerk. Bin schon sehr gespannt, wie diese Kombination aufspielen wird.


    Gruß Stephan