Posts by A.M.

    Die Akustische Wahrheit hört schon bei so manchen Sesseln die zum Musikhören benützt werden schon auf


    Da braucht man sich über vieles anderes eigentlich nicht mehr zu unterhalten, diskutieren


    nMm


    Grüße

    Also, ich fand da damals bei besagter Vorführung, daß die Anbindung der beiden Treiber völlig bruchlos war - daher ergibt sich eine kohärente und fließende Darstelleng. Das bei warmer Abstimmung mit Transparenz und die Räumlichkeit war nicht stechend holographisch aber dennoch schön atmosphärisch. Daß es an Auflösung mangelt, war nicht mein Eindruck, aber dank der "slightly rolled off Heights" bekommt man die Details nicht so prominent präsentiert, was ich aber sehr angenehm finde...

    Vielleicht ist das der Unterschied zwischen (nur) Klang hören oder, nur (sehr gut)

    Musik hören


    Grüße

    Hallo Wolfgang, geniesse jetzt doch erst mal in Ruhe mit der internen Phono


    Kommt Zeit, kommt Rat

    Zuviel Veränderungen bei Phono auf einmal kann auch irreführend sein


    Hör dich ein, mit der Zeit wird du dann feststellen was dir vielleicht fehlt (Klangliche Ausrichtung bei Phono)


    Wenn du das dann weißt, was dir noch fehlt, weißt du dann auch wo es Richtung

    Externen Phono gehen soll


    Grüße

    Erinnert mich Klanglich an einen alten Hans Moser Film....


    Grüße


    PS:Hier wird oft über feinste Musikwiedergabe diskutiert, eingestellt aufs mü, optimiert und was weiss ich nicht alles


    Und dann findet man das gut?

    Schon ziemlich wiedersprüchlich

    Das typisch deutsche Foren Gebrabbel . Da baut sich jemand mit viel Arbeit seine Traumanlage in seinen winzigen Raum , und hier wird von den typischen Besserwissern aus allen Rohren geschossen . Selbst werden sie von Mutti ins 12qm große ehemalige

    Kinderzimmer verbannt ,oder in den Keller . Aber hier eine tolle Anlage ,ohne je einen Ton im Original gehört zu haben runter Sabbeln.


    Frohe Ostern

    Um das geht's doch gar nicht

    Kann doch jeder machen was er will


    Wenn es einer so will ok, auch wie schon angesprochen wenig Platz, auch das würde angesprochen das man solche Installationen meist im Asiatischen Raum anzutreffen ist


    Da spielt meineserachtens auch eine andere Kultur mit bei, wie man da Musik hört


    Mein Ansatzpunkt ist der, das da das vorhandene Potenzial nicht ausgeschöpft werden kann, eher Richtung Show Room tendiert, von Europäischen Gesichtspunkt


    Ferner glaube ich das das dem Herrn gefällt, so wie er hört


    Auch wenn du, megaheinz das bestimmt auch kritisierst, ich glaube auch das Hörgeschmack auch was mit unterschiedlicher Kultur zu tun hat


    Übrigens finde ich deinen Satz zu anderer Meinung, oder des gesagten von anderen schlicht.....

    Unterirdisch, auch wenns Ostern ist, sag ich das einfach mal so


    Grüße

    Musik, Töne, brauchen Luft zum Atmen, klingen, hat mir mal mein Klavierlehrer erzählt


    Soviel zu den diskutierten Fotos von Monster Lautsprecher in einen Mini Hörraum


    nMm & die des werten Herrn


    Grüße

    Irgendwelche Rückschlüsse zu ziehen ist wie stochern im Nebel

    Keiner sitzt in dem Raum und hat das gehört, also kann man nur Vermuten was einen da erwartet


    Braucht man sich eigentlich nicht den Kopf darüber zu zerbrechen

    Zudem ist das ja auch eher meist im Asiatischen Raum an zu treffen


    Solche Hörräume wurden hier eher unter "Spinner" gelten

    Aber wo kein Platz......


    Ehrlich gesagt, möcht ich so nicht hören


    Grüße

    Man müsste differenzieren um was es geht

    Geht's um klanglich gute Ergebnisse im Raum mit den Mitteln


    Oder um so etwas wie eben hier vorgestellt, und diskutiert


    Und falls es um die reine Lehre geht, Raum, Akustik, grösse der LS, Geräte.....

    Dann glaub ich, müsste jeder wissen, um was es geht


    Heisst nicht, daß das hier Vorgestellte nicht gut klingen kann, aber dann doch meistens unter den Fähigkeiten des möglichen, unter richtigen Vorraussetzungen


    Vom erschlagen Gefühl in so einem Raum mal abgesehen


    Grüße und ein schönes Ostern

    Wenns ums richtige Hören(ausschöpfen der klanglichen Möglichkeiten) geht, dann sind solche Beispiele, Hörräume, falsch


    Grüße