Posts by icebear79

    Servas Tzascha!


    Wäre möglich. Habe keine großen Holzbearbeitungsmöglichkeiten, aber je nachdem in welchem Gegenkostenfaktor das ganze steht (also zu "Fertigkauf"), kann cih ja auch mal nen Schreiner um den Zuschnitt bemühen. Den Rest sollte ich dann durchaus selbst gebacken bekommen. Haste was gutes am Start?! Wenn möglich aber bitte keine sidefiring Systeme.......

    Hey Alex!


    Keine Sorge verrückt machen sicherlich nicht. Aber ich frage ja nach um auch Feedback zu bekommen; da muss ich auch damit rechnen von den hier anwesenden Ultraaudiophilisten entsprechend geföhnt zu werden....


    Daher erkläre ich mich ja auch - um Verständnis zu erzeugen. Danke auf jeden Fall fürs Lob des gesamtoptischen Eindrucks vorher/nachher. Irgendwie siehts auf den Bildern sogar noch wesentlich ungemütlicher aus als es ist. Sehr komisch, aber geht echt gut so :-)


    Klar klingts freistehend mit guten Abstand zur Wand etwas besser, das kann und werde ich nciht bestreiten. Aber wie weiter oben ja gesagt, ich konnte mich soweit annähern dass ein "einrasten" gerade so zustande kommt. Hat mich selbst natürlich auch überrascht. Ich will mal gucken ob ich schwenkbare VESA (eigentlich TV/Monitor Welt) Halterungen Missbrauchen kann, dann kann ich die LSP ja sehr frei von der Wand bewegen; vielleicht schaffe ich dann einen optimalen Soundlevel fürs Büro.


    DIY LSP für die Wand? Hmmm.... Werde ich mir glaube ich mal angucken :-)


    ER HAT _DSP_ GESAGT! STEINIGT IHN!!! *loooooool*


    Das permanente verschieben macht auch keinen Spaß, daher die Frage mit den Rollen. Ich denke ich werde das einfach mal testen. zur Not kommen die halt wieder weg. Weil das ewige rumgeschiebe ist schon ätzend.


    Ich "bastle" weiter und berichte....

    Hallo Christian,


    mein Kommenntar sollte einen direkten Bezug darauf nehmen, daß du etwas die besagte klangliche Offenbarung vermisst...

    (...)

    Alles bestens, die klangliche Offenbarung von der ich sprach / spreche ist andes begründet. Ich mag das kurz erklären:


    Als ich meine WZ Kette hier vorstellte (ich überspitze es ein wenig - rein zum leichteren differenzieren), überkam mich gleich das Gefühl als ob mein ganzes WZ Setup für den Mülleimer ist. Zumindest wurde mir das Gefühl so (wenn auch nicht unbedingt gewollt und teils auch indirekt) vermittelt.


    Nachdem ich ja nun einigen Ratschlägen gefolgt bin, genieße ich in meinem Büro auch tolle Musik mit kleinen Abstrichen.


    ABER aufgrund der (in anderen Threats) getätigten Aussagen dachte ich dann "Wunder was sich da gleich aus den Lautsprechern tun muss" - und wurde (mehr oder weniger) enttäuscht.


    Enttäuscht aber nur weil diese EXTREME, erwartete Steigerung ausblieb, von der ich ausgehen musste nachdem mein WZ ja "zerrissen" wurde.


    Ich meine, mir ist durchaus klar dass ich da nichts im High-End Bereich stehen habe. Aber ich ging bis dahin schon von "fundierter" Audiotechnik aus.


    Das ist alles.


    Klar klingt es noch einen tacken besser wenn ich im Sweetspot sitze (Auf Bodenständern positionierte LS, gut 1,5 Meter Abstand zur Rückwand), aber wie gesagt, im Büro halt nicht machbar. [ Im Wohnzimmer schon, da mache ich es auch, nur muss ich diese wieder in ihre Ecken verbannen, denn sonst würde die Wohzimmertüre nicht ganz aufgehen bzw man würde in direkter Flucht zur Türe nen LSP im Laufweg haben. ]


    ABER: Es klingt GUT! WZ _und_ BÜRO! Auch wenns dem einen oder anderen echt schwer fällt das zu glauben... !! Gut, die Grundgeräuschkulisse des Dual könnte etwas niedriger sein, fällt aber nur in den Leerrillen auf....


    === FRAGE AN ALLE ===

    Da fällt mir glatt ne Frage ein.... Hat einer von Euch seine LSP mittes Rollen gelagert? Erfahrungen hierzu? Ideen oder ähnliches willkommen... Denn die LSP im WZ sind doch sehr schwer und gleiten nicht so gerne über den Boden, da ist das jedes Mal ein kleiner Akt.

    Guten Morgen zusammen!


    Es ist schön dass doch wieder ein klein wenig Leben hier in den Threat gekommen ist :-)- Auch wenn es natürlich massiv Kritik von euch hagelt ^^. Damit muss ich leben, ich muss mich einfach mit dem arrangieren was ich habe. Aber nun mal eines nach dem anderen...:


    defektzero - Du bist seit den Bildern der erste der zur Positionierung Kritik übt, daher antworte ich hier mal generell auf das Thema. Mein Büro war ja niemals als Hörraum gedacht. Eher als Platz des schaffens. So wurde er auch geplant als wir das Haus gebaut haben. Im nachhinein nun wieder die liebe zur Musik / dem Vinyl zu entdecken bringt natürlich das eine oder andere Problem mit sich. Und nun zum Werdegang der Positionierung: Die LSP standen zuerst auf dem Board, links und rechts außen. JA, asymetrisch lies und lässt sich leider nicht vermeiden, der Raum ist halt mal so. Ich habe die LSP natürlich dennoch in dutzenden verschiedenen Weisen aufgestellt. Mal auf Kartons (Höhenunterschied), mal gedreht, mal gekippt, mal so und mal so. Auch Ständer habe ich mir mal provisorisch gebastelt und die LSP in den Raum gestellt (was absolut unpraktikabel ist). Ich habe das gleiche Lied von meiner finalen Hörposition aus bestimmt zehn oder elf Mal angehört. Auf Hörhöhe war es klar das beste Erlebnis, daher habe ich beschlossen eine akzeptable aber in meinem Büro durchführbare Alternative zu finden. Nach weiteren drei Stunden an Experimenten ist das was ihr auf den Fotos seht tatsächlich eine 90% Lösung zu zwei im Raum auf Ständern stehenden LSP. Die Neigung beider Zielt genau auf meine reguläre Sitzposition ab und tut nach rund drei Metern Abstand zu mir doch sehr sehr gut klingen.


    Sprich: Die Anwinklung bringt (ich hatte erst ohne versucht, bei meinen "steht auf Kartons" versuchen) doch etwas. Und zwar sehr sehr viel. Ich habe den Winkel sogar schon wieder (vor den Bildern) reduziert!


    Ich will nichts, aber auch gar nichts gegen die optimale Positionierung im Regelfall / Optimalfall sagen, nur wie gesagt, ein reines Musikzimmer ist mir nicht vergönnt. Daher _muss_ ich mit diversen Kompromissen leben. Aber ich will dennoch das beste daraus machen :-).


    Und doch eine direkte Antwort zu dir...: Meine Hörgepflogenheiten sind nicht anders, ich würde auch gerne die 100% der reinen High-Fidelity genießen. Aber ich muss eben mit dem leben was ich zur Verfügung habe. Aber man darf ja auch noch Ziele haben :-) - vielleicht gewinne cih doch mal im Lotto und komme zu mehr Geld, dann bauen wir neu - und anders ^^...!



    @fr.jazbaec - Ich denke da du defektzero weitgehend recht gibst, habe ich oben soweit erklärend geantwortet. Wobei du recht hast, auch wenns schon extrem gut ist (bei bestimmt sehr vielen hier), zufrieden ist der wenigste in den meißten Fällen... Warum auch, das Hobby will vorangetrieben werden :-)


    Udo - Danke, ich arbeite auch bereits daran dass der Rest vom Büro noch angenehmer wird und mehr zum verweilen einlädt :-)


    Der Dröhnkübel ist recht dezent eingestellt, liefert aber genau das tiefe Ergebnis das halt fehlt. Ich mags zwar etwas basslastiger, aber reines rumgewummere wie es dann doch recht viele haben brauche ich nicht. Im TV Mode was ganz anderes.... Schwebt da zB ein Sternenzerstörer (StarWars) durchs Bild (ich weiß, im All gibts keinen Schall), dann will ich dass der diesem zugedachten Soundeffekt auch meine hosenbeine zum flattern bringt... Musik aber soll für mich authentisch bzw. glaubwürdig klingen.

    Um nicht zu vergessen, die Front-LSP im Wohnzimmer sind in den Ecken nur aufgeräumt! Dies reicht für 95% aller TV Abende locker aus. Höre ich Musik, befreie ich diese aus ihren Ecken, an die von mir ermittelte Position (Lach nicht, ich habe sogar Markierungen am Boden gemacht damit ich immer die richitgen Stellen treffe). Dies hat mich in der Tat 15 Meter LSP Kabel gekostet, war es mir aber Wert. DAS habe ich auf deinen Input vom vorangehenden Threat gemacht! ;-)


    Noch ein kleiner Outtake zum Büro: Wenn ich beide Tische um 90° drehen könnte, dann würde ich nicht mehr dran vorbeikommen. So wäre eh das Regal im Weg. Und wenn ich diese gegen die den LSP Gegenüberliegende Wand drehen würde, dann könnte ich nciht mehr auf den Balkon raus. Also leider so oder so keine Option.


    Dem Elac spendiere ich (wenn es runter ist eine vdH1 - sollte zu dem Zeitpunkt das nötige Budget frei sein). Mein Bassprobem ist gelöst, es war an einem LSP eine (INTERN!!!) gedrehte Phase. Wer macht denn sowas??? Bollert nun wie Sau. Btw: Der LSP in der Ecke klang immer voller wie der vordere (soviel zur Ecke), beim vorderen schob ichs auf den Raum / seine Position.


    Ach, es ist ein OM20 (entspricht wenn ich es richitg weiß immerhin dem Ortofon 2M Blue) und ist damit zwar in der einsteigerklasse, aber wenigstens in der gehobenen Einsteigerklasse.


    Das kleine Kästchen auf dem Luxman ist ein 'Schiit SYS'. Ein einfacher aber qualitativ guter Cinch-Umschalter mit Stereo Poti (um eventuell das Level nach unten zu korrigieren). Habe ich inzwischen zum testen in den Weg des CD-Player gehangen.






    Ich hoffe ich konnte so einiges erklären und Euer (zu recht) bestehendes Kopfschütteln etwas abmildern :-)

    So, vorläufig finales Update zu diesem Thema:


    Die Quinto 520er laufen hervorragend, klingen aber nicht besser als meine LSPs im Wohnzimmer. Irgendwie ging ich nach den ganzen "Infos" von DER OFFENBARUNG (Gegenüber miner WZ Anlage) aus. Diese blieb leider aus, wobei ich ja der Meinung bin, dass mein WZ sehr gut klingt. Und die Quintos klingen auch echt gut... Vielleicht ist meine WZ Kette ja doch nicht ganz sooooooooo schlecht wie indirekt vermutet....


    Der Luxman L-210 läuft sauber und rauscht nicht, d.h. ich werde vorerst keine Elko's ersetzen müssen... Einen CD-Player habe ich auch dran geklemmt, da kommt der Sound ein wenig dünn daher, es fehlt eindeutig am tiefen Bass. Nungut, da werde ich mir noch etwas einfallen lassen...


    Weiter habe ich mir ein paar Dual CS505er ersteigert. Der erste der kam, war der beste und wurde von mir mit einem neuen TA-System versorgt. Sprich ich habe den Arm umgebaut (ohne die Geometrie zu verändern!). Zerlegt, gereinigt und frisch geschmiert / geölt sowie mit zwei neuen Riemen versehen läuft er nun zu 100%. Aktuell läuft das OM20 vom Gunter dran, weil das da echt genial aufspielt. Und es ist neben dem Elac 796HE im WZ am PLX1000 mein bestens System.


    Von daher habe ich schon Santana, BossHoss, Pink Floyd, Blind Guardian, und und und darauf trällern lassen....!


    MACHT SPAß! Auch in meinem Büro!!! ;-)

    Hey Leute,


    ich bin heute und morgen in FAM. Heute waren meine Frau und ich in einem Plattenladen nähe einem Polizeirevier. Viele Platten, aber nix für mich dabei. Rock und Metall sowie 80/90er Pop wären die Hauptpräferenz.


    Wenn es dann evtl noch gebrauchte Hardware zu bekommen / entdecken gäbe, dann wäre das der totale Hit!


    Der eine Laden hier war trotz sympatischem Inhaber eher ne unaufgeräumte Gerümpelbude wie ein Shop / Liebhaberladen. Leider.


    Also, wer hat nen heißen Tipp für morgen?

    So, nach einigen Tagen mal wieder ein kleines Update an dieser Stelle.


    Ich war beim ersteigern folgender Dinge erfolgreich:


    LSP: Canton Quinto 520

    AMP: Luxman L-210 (sonst wäre ich Euren Tipps nach einem Revox gefolgt)

    TT: zwei Stück Dual 505-? [Angeblich beide funktional, ich denke ich werde dennoch ölen und neue Riemen verbauen müssen]


    Die Quinto's sind bereits hier, jetzt warte ich auf die restliche Pheripherie.


    Zu den TT habe ich aber eine Frage. Haben alle Modelle der Dual 505-1-2-3-(4) Reihe den gleichen Antriebsriemen? Ich würde gerne bereits jetzt bestellen damit ich schneller "restaurieren" kann....

    Hey Udo :-)


    Das werde ich alles versuchen :-) Ich habe beschlossen vielleicht einen weiteren "guten gebrauchten" Dreher fürs Büro anzuschaffen... Dann habe ich zwei Hörbereiche. Und das Wohnzimmer werde ich dann Stück um Stück "umbauen" und auch einiges testen.


    Ich bin schon auf die Klangunterschiede auf Ständern etc gespannt.


    Keine Angst, ich lass mich nicht so schnell kirre machen (wirke ich so?). Ich sauge nur den ganzen Infostoff von Euch auf und entdecke ständig neues. Es ist verwirrend, lehrreich und faszinierend zugleich dass es dann doch so große (und wieder doch nicht so große) Unterschiede in der Abstimmung gibt, und so wieter und so fort.


    Einfach eing großes Gebiet. Wobei ich mich schon des öfteren Frage woher ihr all das Wissen habt. Weil ein normaler Geldbeutel tut es da sicherlich nicht....

    Hey Bernie,


    das ist ja mal toller Input :-) Danke!


    Aktuell biete ich in der Bucht auf zwei Luxmäners..... Wenn da nix bei rauskommt, guck ich mir das Cambridge genauer an. Das mit der Abstimmung wusste ich so alles garnicht (also dass das doch so prägnant zum Vorschein kommt). Jetzt muss ich abwarten........

    Kleines Update... Ich bin durch Zufall an zwei Canton Quinto 520 gekommen.


    Jetzt habe ich soooo viel über die ganzen LSP gelesen und die eBay App auf dem Handy installiert..... Naja, nen Verstärker brauche ich ja dennoch. Habe jetzt mal bei einem Luxman L-210 mitgeboten.


    Jetzt entwickelt sich das ganze zwar ein wenig anders als geplant, aber ich kann ja dann zur Not wieder was versteigern :-)

    Hey Dieter,


    ich weiß durchaus was du meinst, aber den Luxus eines Musikzimmers habe ich nicht. Ich habe 121qm. Diese sind wie sie sind. Sollte ich im Lotto gewinnen, dann baue ich nochmal. Größer, audiophiler geplant. Aber aktuell ist es das was ich zur Verfügung habe.