Posts by M_K_F

    Für mich kommt es auch etwas darauf an, was Du an Deiner Anlage testen möchtest.


    Ich hatte bei mir ein Thema damit, dass beim Einsatz von unterschiedlichen Plattenspielern/ Systemen/ Nadeln die Musik nicht immer mittig war...hier hat mir die


    inakustik reference sound edition


    [Blocked Image: https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51N5twO5PWL.jpg]


    geholfen.


    Ist auch abwechslungsreiche Musik mit dabei.


    Bei der Aufnahmequalität gibt es nichts zu meckern.


    VG


    Marcus

    So wollte ich meinen Beitrag verstanden wissen...Peter hat es auf den Punkt gebracht.

    Schau mal hier zum Rotel 812: Vintage Verstärker around 200 € (Gebrauchtpreis) mit guter Phonosektion - Verstärker, Lautsprecher, Zubehör - Analogue Audio Association (analog-forum.de)


    Meiner Erfahrung nach nehmen sich die externen Phono-Pres bis 150 € nicht all zu viel im Vergleich zu den eingebauten Phonoverstärkern der verlinkten Klasse, solange alles intakt ist.


    Die / das (?) Ifi Zen hat mir allerdings am besten in dieser Preisregion gefallen.


    VG


    Marcus

    Hallo Wolfgang,

    schön, dass Du zur analogen Welt zurückkehren möchtest.

    Ich denke, es wäre gut zu wissen, was Du in klanglicher Hinsicht erreichen möchtest (ausgewogen, bass-/höhenlastig) bzw. welche Musikrichtung Du bevorzugt hörst.

    Wenn es ein MC werden soll, neige ich dazu, das Geld auch in einen reinen MC-Phono-Pre zu investieren, der optimal zum gewählten MC passt.

    Ich habe auch gute Erfahrungen beim Erwerb von gebrauchten Komponenten hier aus dem Forum gemacht, das würde ich bei einem Budget von 2000 € auch in die Überlegung einstellen.

    So, jetzt aber Feuer frei für die wirklich Experten hier, das wird sicher ein langer Thread.

    Viel Erfolg und Spaß

    Marcus

    Ich hatte mit dem Bronze weniger Knistern als mit dem Black.


    Das Bronze erzeugt halt einen anderen Klang...ich habe es gemocht, ist aber wie immer Geschmackssache.


    Bei der Frage, ob Mailand oder Madrid bzw. Black oder Bronze, habe ich mich für ein Dynavector entschieden und bin damit mehr als glücklich.


    Das Blue kenne ich nicht.


    VG


    Marcus

    Ich weiß nicht, ob es hier thematisch passt, ein eigener Thread wäre vielleicht too much:


    Da das Dynavector DX20 schon geordert war, ich aber keine MC-Phonoeinheit zur Verfügung hatte, habe ich mir kurzfristig eine Ifi Zen Phono bestellt.


    Sehr gute, wertige Verarbeitung (Gehäuse, Anschlüsse), MM, MC (LO; HO) geeignet. Klanglich passte das sehr gut mit dem DX20 zusammen, ich hatte leider ein leichtes (ich würde sagen) Netzteilbrummen und ein leises Rauschen - beides störte nicht bei laufender Musik. Das Gerät kam via Amazon und war offensichtlich schon einmal im Einsatz gewesen, vielleicht ist es deswegen zurückgegangen.


    Mit der Dynavector P75 waren Brummen und Rauschen verschwunden (Brummen) bzw. deutlich reduziert (Rauschen), auch klanglich gab es noch einmal einen deutlichen Sprung nach vorne.


    Trotzdem war die Ifi Zen der bisher beste Pre, den ich in der Preisklasse zwischen 50 € und 200 € hatte (Dynavox TPR 2; Cambridge Azur 651 p; Norbert).


    VG

    Marcus

    Hallo Siggi,


    das war bei mir bei einem eingespielten 2m Black das gleiche (1,5 g und 1,8 g) - imho relativierte das die deutliche Klang-Verbesserung zum 2m Bronze leider wieder.


    Mich hat es dazu bewogen, auf ein MC (Dynavector 20x) zu wechseln - jetzt ist alles (sehr) gut!


    VG


    Marcus

    Bei der Sammlung, die ich bei #4931 gepostet habe, waren nur ca. 10 % mit vernünftigen Innensleeves mit Polsterung dabei.


    Z. T. habe ich die Platten gar nicht aus dem Cover bekommen, so schlecht war das zugeschnitten.


    Und das war ja beileibe keine Ausschussware.


    Grrr...

    Hallo Björn,


    zunächst: Glückwunsch!


    Berichte doch mal, wenn es da ist.


    VG


    Marcus

    Bei Ebay klein war gestern ein "Big Power Netzteil" für 135 € VB für Acoustic Solid Plattenspieler inseriert, da war ich zu langsam.


    Anyway, unabhänigig von Funkstörungen: gibt es eine Empfehlung für ein Netzteil-Upgrade für den Acoustic Solid, das man ohne selbst modifizieren zu müssen kaufen kann?

    Ich hatte den TRP 2 insgesamt zweimal, habe ihn immer wieder ziehen lassen, da ich technisch nicht in der Lage zur Modifikation bin und er mir in der Grundabstimmung immer etwas zu blechern in der Phonosektion "klang".


    Aber grundsätzlich bin ich ein Fan des Geräts und freue mich, wenn Leute was aus ihm zaubern können, was ihn in andere Sphären hebt...also: Respekt und viel Spaß!

    Hallo Marcus,


    Glückwunsch zum DV20x2.

    Habe meins seit ca. 2 Wochen und bin ebenfalls hin und wech 😀


    Grüße aus der Oberpfalz


    Uwe

    Danke, Uwe.

    Da können wir uns wohl gegenseitig beglückwünschen.

    Ich erkenne meine Anlage wirklich nicht wieder...hätte ich nicht für möglich gehalten.

    Ich fahre das gerade noch mit einer Ifi ZEN, testweise, wahrscheinlich würde die P-75 noch mehr möglich machen :sorry::off:.

    VG
    Marcus

    Dynavector.jpg


    Hier aus dem Forum, Merci Martin auf dem Weg,...eigentlich wollte ich keine MC mehr.


    Gut, dass der Mensch sich und seine Ansichten gelegentlich selbst überprüft.


    Ich habe mich für das Dyna entschieden, weil ihm Bassstärke und Dynamik nachgesagt werden...ein Volltreffer!


    Zwar wollte ich meine geschätzten 2m Systeme als Redundanz aufbewahren, aber da ich nie wieder etwas anderes hören möchte, können die gehen!


    VG aus der neuen Klangdimension


    Marcus


    Hallo Tino,


    bei mir sind schon viele Dreher durchgelaufen, allerdings eher Vintage Modelle, dafür aber auch TR und Audio Linear.


    Ich bin bisher mit dem Acoustic Solid top zufrieden, auch mit dem Service, und ich würde ihn mir wieder kaufen.


    Ich habe allerdings wenig Vergleichsmöglichkeiten zu anderen teuren oder teureren Marken.


    Viele Grüße


    Marcus

    Hallo in die Runde,


    meinem Acoustic Solid / WTB 370 lag die als Bild beigefügte Schablone bei - mich würde interessieren, ob ihr Systeme ausschließlich auf der Grundlage montiert, oder nehmt ihr was anderes, bspw. für einen zweiten Nullpunkt?


    Danke vorab und viele Grüße


    MarcusAS Schablone.jpg

    Bei Gebrauchten habe ich eine Tendenz zu überholten/ revidierten/ etc. Geräten, deswegen wäre ich dem 714q nicht abgeneigt.

    An zweiter Stelle läge bei mir der Denon in der Hoffnung, dass die gute Optik einen Rückschluss auf die Technik zulässt, außerdem finde ich das DL 100 interessant.

    Ein DJ-Plattenspieler hat sicher seine Vorzüge genau in dem Bereich. Die beiden anderen kann man sich auch anschauen, sind keine Showstopper.

    Viel Erfolg

    Marcus