Posts by tiquila012013

    Ein Freund von mir hat 2 Luxman M-03 daran laufen , als Monoblöcke .

    Scheinen mit der Infinity keine Schwierigkeiten zu haben und gebrückt laut Hersteller jede Menge Leistung .

    Ich habe das Glück und habe den Kenwood bekommen , den ich unbedingt haben wollte .

    Nicht nur technisch , auch optisch ist er in einem absolut makellosen Zustand .

    Da der KD 750 eher selten zu finden ist und ich was den optischen Zustand angeht eher pingelig bin , freue ich mich sehr über den Kenwood und dass es wirklich geklappt hat .

    Gruß

    20200627_210645.jpg20200627_210745.jpg20200627_210615.jpg

    Screenshot_20200627-211451_WhatsApp.jpg

    Angaben zu einer voraussichtlichen Einspielzeit könnte der Hersteller geben .....

    Meine Hochtöner brauchten laut Hersteller

    ca. 100 Std.

    Ich habe einfach ganz normal Musik gehört .

    Der Prozess der Veränderung ist teilweise ohnehin sehr marginal .

    Gruß

    🙄 ok , das weiß ich nicht besser , so genau kenne ich mich dann doch nicht aus .

    Gelesen habe ich , dass man beim 8030 , als letzter der Serie , verglichen zum 990 schon wieder etwas leichter ( Rotstift ) gebaut hat . Stimmt das ?

    Bei mir steht der 990 und der 700 D . Optisch finde ich den 700 er viel schöner , der schönste ist allerdings meiner Meinung nach der 750 . Aber von dem wurde mir schon abgeraten , er wurde nett ausgedrückt eine Fehlkonstruktion genannt ☹ .

    So , gut ist , wollte mich jetzt hier auch nicht reindrängen 😉 .

    Wie gesagt , die technischen Vorzüge des 990 er kann ich nicht beurteilen , optisch gefällt mir der 700 er deutlich besser , alleine schon der glänzende Arm ....

    Gruß Roman

    Ein wirklich sehr interessanter Thread mit viel wissenswertem und vielen Erfahrungswerten .

    Ich stehe mit den Erfahrungen was Phono angeht ja noch ziemlich am Anfang , bin ich zum Vinyl erst vor einem guten Jahr gekommen .

    Ich habe viele CD's und nutze Spotify . Dafür setze ich den Raspberry Pi 3 mit der Volumio Software ein. Mittlerweile hat sich mein Phono Setup klanglich vor die anderen Medien gestellt .

    Deutlich !

    Es wird gesagt dass Spotify sicherlich nicht die beste Klangqualität hat ( ich habe keinen Vergleich ) und was den Bereich CD angeht , neben wirklich vielen mittelmäßigen bis schlechten CD's in meiner Sammlung , habe ich wahrscheinlich einfach keinen guten CD Player .

    Die paar wenigen guten oder auch sehr guten CD's die ich habe , können dann halt nicht sehr gut abgespielt werden .

    Mittlerweile ist Spotify praktisch im Auto , oder über die Sonos Box abgespielt wenn wir Besuch haben . Über die Anlage kaum noch .

    CD werde ich denke ich nicht weiter versuchen zu verbessern , ich glaube ein hochwertiger, sehr guter Player und natürlich zukünftig hochwertige CD's , das kostet mich zu viel Geld . Momentan versuche ich mir lieber ein paar gute Platten zu kaufen , dies habe ich gemerkt ist wahrlich auch nicht immer einfach .

    Obwohl ich CD doch gelegentlich noch höre und es auch Spaß macht , den richtigen Genuss habe ich aber bei Vinyl .

    Und zwar geht es auch um das gesamte Ganze .

    Das bewusste Hören , etwas zum anfassen zu haben . Es entschleunigt und lässt mich runterkommen . Ich sitze da , habe Zeit für mich und kann ganz ohne Hektik " spielen " 😆 .

    Keine Titel wegdrücken , oder mal eben diverse Ordner öffnen und rumzappen .

    Für mich etwas neu gewonnenes , das ich sehr schätze.

    Gruß

    Ich würde mich ganz klar für das Sonata 2 entscheiden.

    Hat auch mit den kleinen Grados nicht viel gemeinsam .

    Ich kenne aus Deiner Aufzählung sonst ehrlich gesagt auch nur das MP 300 und das Hana SL .

    Ich selber habe auch ein Grado .

    Was die Stimmenwiedergabe angeht und die Abbildung der Instrumente , es beeindruckt mich immer wieder .

    Gruß Roman

    Die C-05 sollte aber unbedingt einen Service, gegebenenfalls Revision erhalten.

    Ich hatte selber deswegen mal mit Herrn Kühnhold ein längeres Telefonat . Es war seine Empfehlung.

    Also am besten bei der Preiverhandlung im Hinterkopf behalten ....

    Gruß

    Ich denke 2 M-05 haben auch einiges im Griff ,

    480 Watt pro Monoblock .

    Reines Class A 😏 .

    Ich wette die Mittenwiedergabe ist ein Hochgenuss bei Dir .

    Ich empfehle Dir, dich mal auf die Lauer zu legen , vielleicht schnapppst Du mal eine C-05 .

    Wäre vielleicht mal interessant .....

    Hallo Thomas , ich grüße Dich .

    Ich finde da hast du eine ungewöhnliche Zusammenstellung gewählt .

    Die Accus so jung im Vergleich zum Luxman und meist liebt man Accuphase oder Luxman .

    Jedes Lager hat seine treuen Anhänger 😁 .

    Ich betreibe leider keine M-05 .

    Die Kombi C05 - M05 soll ja noch heute vielem " High End Hifi " zeigen können was maßgebend ist .

    Und wenn Du sie mit den Accuphase Endstufen zusammen betreibst und begeistert bist , scheint ja was dran zu sein 😉 .

    Diese Kombi steht ganz oben auf meiner willhaben Liste .

    Ich würde die Kombi sehr gerne bei mir zuhause mal hören und vergleichen .

    Ich habe verschiedene Verstärker von Luxman , unter anderem einen L 550 .

    Diesen habe ich in Hamburg abgeholt , aus erster Hand mit voller Historie .

    Der Vorbesitzer hatte 2 M-05 im Wohnzimmer stehen gehabt , daran die C-05 , den größten Vintage CD Player usw.

    Ich dachte kurz ich wäre im Luxman Museum gelandet 😆 .

    Die beiden M-05 waren auch als Monoblöcke angeschlossen .

    Einfach zum niederknien 😍.

    Gruß Roman

    Ich habe bei mir den Onkyo Integra DX 7711 stehen.

    Er hat ebenfalls einen 1 Bit Wandler .

    Schöner CD Player, wertig verarbeitet , aber eines ist er sicherlich nicht ....

    Analog .

    Zumindest nicht in meinen Ohren .

    Mein Denon DVD 2900 spielt homogener , weicher... Man kann ihn stundenlang laufen lassen , denn er nervt nie .

    Diese Attribute wurden ihm im damaligen Test in der Fachzeitschrift lobend bestätigt .

    Ich finde den Denon nicht homogen und angenehm, ich finde ihn schlicht langweilig . 😆

    Ich hätte auch gerne einen " analogen CD Player " nur befürchte ich , diesen nur in einem teuren Röhren Cd Player zu finden ?!

    Ich muss sagen , ich habe ein paar sehr gute CD's mit wirklich guten Aufnahmen , aber einen Player der wirklich gefällt , den habe ich leider nicht .

    Wirklich sehr zufrieden bin ich dann doch mit dem was mir der Plattenspieler präsentiert .

    Gutes Vinyl vorausgesetzt !

    Gruß

    microfan

    Hallo Joachim .

    Was hast Du denn für einen Dreher , wie sieht Deine Haube aus ?

    Sind die Hauben nicht in einem gegossen ?

    Bin mir nicht sicher , aber ich glaube die meiner Vintage Plattenspieler sind es .

    Ich glaube eine Reparatur , sofern überhaupt möglich , ist aufwendig und dementsprechend teuer . Ob das Ergebnis überzeugt ist auch nicht sicher.

    Ich würde mir unter Umständen dann doch lieber eine neue Haube kaufen .

    Gruß Roman

    Ich besitze auch die Legend von 1984 .

    Habe sie zusammen mit der Bob Marley & The Wailers , Babylon by Bus von 1978 in meinem Plattenladen des Vertrauens gekauft.

    Absolut exzellenter Zustand , optisch und auch so , kein Knacken oder Knistern .

    Mir gefällt die Legend sehr gut , dennoch werde ich mir wohl die DoLp holen .

    Ich habe bereits ein paar Platten jeweils in der originalen Erstpressung , als auch als remasterte Pressung .

    Ich finde den Vergleich sehr interessant , das Gegenhören macht Spaß .

    " Come away with me "

    Die werde ich mir bestellen . Dann vertraue ich mal auf eure Empfehlung und freue mich auf eine gute Qualität .😊

    Letzte Woche kam eine Scheibe von

    Quality Records , Sarah McLachlan " Afterglow ".

    Eine absolute Enttäuschung !

    Vom ganzen Drumherum her und von der Klangqualität erstrecht ☹ .

    Naja , dann warte ich mal auf Norah Jones