Posts by Schallsocke

    Hallo Stephan


    Kommenden Montag werde ich mir das hoffentlich passende Netzteil erst mal ausleihen.

    Nur!

    Der TD lief ja eben mit diesem Netzteil.Und das ohne Probleme. Aber ich wünsche mir, du hasst recht.

    Grüße und schönes Wochenende

    Klaus

    Hallo Thomas

    Kraftlos meint den Umstand, das ich den Motor leicht mit zwei Fingern anhalten kann. Ich hatte das gleiche Problem erstmals 1995, gab den TD 2001 dort ab, wo ich ihn kaufte.

    Ich bekam ihn repariert/gereinigt mit der Bemerkung "Bei Thorens geht nichts kaputt" zurück.

    Kostenlos. Der Motor war dann kaum anzuhalten.

    Daraufhin lief und lief er, ohne Probleme. Er wurde dann für längere Zeit eingemottet (Nachwuchs).

    Ca. 2016 wieder in Betrieb genommen, auch ohne Probleme. Plötzlich 2017, wieder ohne Kraft.

    Für 100 € von der gleichen Firma als GEREINIGT entgegen genommen, bis er Mitte 2019 mit den gleichen Symptomen wieder ausfiel.

    Nach wie vor gehe ich davon aus, das da nichts großes kaputt ist.

    Vielleicht hat es etwas mit meinem dauernden anschubsen zu tun, oder es ist wirklich ein Kontakt-Problem. Aber wo?


    Viele Grüße

    Klaus

    Hallo zusammen,


    nach einer Preisreduktion habe ich gestern die Steuerungsplatine erhalten und eingebaut.

    Sorry, Voffi es sind wohl nicht die Zenerdioden D107-D110. Der Motor ist weiterhin kraftlos,

    d.h. mit beiden Platinen das gleiche Problem.

    Ich bin mir sicher, das es nicht am Motor liegt; er dreht(e) ja und außerdem gleichmäßig.

    Auch das Netzteil sollte es nicht sein, habe ich vor ca. 18 J. bei ebay erstanden.

    Trotzdem `mal die Daten:

    AC Input 220-240V, 150 mA, 50 Hz.

    DC Output 15V-800mA, Max.12W von Hitron.

    Am kommenden Montag werde ich mir ein Multimeter ausleihen, damit werde ich erst einmal

    die Kabel auf Bruch (wie das geht, ohne etwas zu zerstören werde ich mir von Kollegen

    erklären lassen) kontrollieren.

    Was kann ich noch tun?


    Klaus

    Moin,


    ich könnte aktuell an eine gebrauchte Platine (die mit dem Wahlschalter 33/45 Umin) für den 2001 kommen. 40 Eulen. Die Dioden sind dort nicht mehr blau, sehen aus als wären die aus Glas und

    sind rötlich.

    Kaufen? Oder zu teuer?


    Gruß

    Klaus

    Hallo zusammen


    Gestern habe ich sämtliche Kabel, Stecker und Platine mit Kontaktspray bearbeitet.

    Dabei die Stecker 2-3 Mal rein-raus. Sitzt alles stramm.

    Danach im abgetrockneten Zustand und im Betrieb an allen Kabeln gezogen/gewackelt. Nichts.
    Habe ihn daraufhin 2 Stunden laufen lassen. Beide Geschwindigkeiten werden eingehalten, ohne

    sichtbare Gleichlaufschwankungen.


    Ich werde die Platine mit in die Firma nehmen und durchmessen lassen. P1080413.JPG


    Nur der Sicherheit halber. Am Bild links oben sind 4 blaue Dinger(sorry) mit der Bezeichnung

    D107-D110. Ich nehme an, dies sind die D ioden.

    Ist es ratsam auch gleich den Motor mit zu nehmen?


    Grüße und vielen Dank

    Klaus

    Hallo zusammen


    1.Das Plastikpulley sitzt fest auf der Welle.

    2. Ich glaube nicht, das es am Motor liegt, er wurde nicht ausgetauscht. Ansonsten wäre dies sicherlich auf der Rechnung vermerkt worden.

    3. Das Kontaktproblem scheint mir möglich, habe noch eine Dose TUNER 600 und werde alle Stecker/Kabel checken.

    Sollte dies nicht helfen, werde ich mir zunächst eine neue Platine besorgen.


    Gruß an Alle

    Klaus

    Hallo an Alle

    Erst einmal vielen Dank ob der vielen Beiträge. Echt beeindruckend.

    So, jetzt erst mal der Reihe nach.

    Der Gummiring hat die Außenmaße 17mmx 5 mm (hoch und ca. 1mm dick). Evtl.gehört er gar nicht dazu. Er fiel mir auf, als ich nach dem Grund schaute, warum mein Thorens nicht mehr lief.

    Während ich den Plattenteller anschubste kam sofort der Gedanke, das es diesmal zu fest wahr.

    Das hören einer weiteren LP war daraufhin nicht mehr möglich. Ich hob den Plattenteller ab und auf diesem Schwingchassie lag dieser Gummiring. Ich habe mir mittlerweile die Explosionszeichnung des 2001/50 mehrfach angeschaut; ich kann da auch keinen Gummiring finden. Nicht das ich damit jemand auf die falsche Fährte locke.

    Nein, der Gummiring passt nicht auf den Pulley und kommt auch nicht daher.

    Auch das Lager bekam nach Reinigung neues Öl(ca. 2 Tropfen), da schleift nichts und der Plattenteller läuft sehr lange nach. Der Riemen ist jetzt ca. 2 Jahre alt (ca. 30 Betriebsstunden).

    Jedes mal wenn mein Td aus der Reparatur zurück kam, konnte ich den Motor kaum festhalten.

    Jetzt genügen zwei Finger ohne Kraftanstrengung.

    Ich gehe (hoffe)davon aus, das es nur eine Kleinigkeit ist. Wohl gemerkt auf der Rechnung steht Reinigung, nicht Reparatur.

    Augenscheinlich wurde auch nichts ausgetauscht (habe den Td geöffnet).

    So, bevor ich sehnsüchtig der Antworten harre, einen Wermutstropfen gibt es dann doch noch,

    elektrisch habe ich zwei linke Hände.

    Schon vorab vielen,vielen Dank.

    Klaus

    Hallo an Alle,

    ich(Klaus) habe einen TD 2001/TP 50 und damit ein Problem. Noch während der Garantiezeit(1994)

    lief er plötzlich ohne Kraft. Er kam mit der Bemerkung zurück, das bei Thorens nichts kaputt geht.

    Er lief und lief und lief.

    2016, nach 20jährigem -Schlaf, angeschlossen (mit neuem Riemen) und er lief.

    Plötzlich das gleiche Problem-keine Kraft. Die Fachfirma schrieb auf die Rechnung "gereinigt".

    Was es war, konnten(wollten?) sie mir nicht sagen.

    Nun das gleiche Problem. Zur Erklärung. Mir tat das quälerische Anlaufen immer leid, deswegen

    Anschub durch meine Hand. Dabei ist ein kleiner Gummiring zum Vorschein gekommen( ca. 17

    mm x 5 mm). 2x geöffnet, alles genau angeschaut, ich weiß nicht wo dieser Gummiring hingehört.

    Kann mir da jemand weiter helfen? Liegt es auch daran?

    Vorab vielen, vielen Dank

    Klaus