Posts by phono1965

    hallo

    zusammenfassend kann man sagen so ein spud verstärker kann magisches in sachen klang bringen

    aber obs wirklich klappt kann man nur in der praxis feststellen

    ob er mit einen focal beryllium 92db ab 8-10khz

    oder linaeum wide range94-95db ab 850hz harmoniert

    und wenn nicht die we 91a bedient beide chassis auch sehr gut und

    ein kastl steht mehr rum in der bude


    highendige grüße und danke fürs feedback

    günter

    hallo stefan

    danke werd ich mir anschauen

    man könnte ja theoretisch mit so einen spud an meinen linaeum wide range fahren

    der hat so 94-95db wirkungsgrad ab 850hz müßte das funktionieren

    aber ich denke wo es scheitern wird ist die relative niederohmigkeit im eingang bzw. die wollen spannung am eingang sehen das bringt meine phonostage nicht

    und wenn ich dann eine line mit mindestens einer röhre im signalweg einführe damit ich bei der endstufe ein bauteil weglassen kann ist nicht unbedingt logisch

    highendige grüße

    günter

    hallo stefan

    zwischen buscher se25 und görlich 20er

    ist ein linaeum wide range der von der we 91 300b von 850hz bis oben frei angesteuert wird

    ab ca. 8khz ist noch ein focal beryllium der auch von der 300b mit einen duelund als hochpass läuft

    und ich möchte den focal alleine mit den spud amplifier ohne passivweiche aber dafür mit einen sehr kleinen c vor dem spud ansteuern

    und da sollte der kleinstverstärker einen sehr hohen widerstand gegen masse haben

    so hätt ich mir das vorgestellt ob so funktioniert mit gruppenlaufzeit,phasenverhalten und lautstärke ist ne andere geschichte


    mfg günter

    hallo reiner

    paßt zwar nicht in dieses forum muß aber eine lanze brechen für die DPD fahrer

    das sind unterbezahlte arme hunde mit 100 zusteller pro tag

    und ich weiß wo von ich rede

    und ich war ein lkw-hängerzug fahrer mit einen ehemaligen tagesrekord von 36 zusteller

    highendige grüße

    ein ehemaliger lkw-fahrer

    hallo

    das dürfte dann eine abgewandelte schaltung sein

    weit und breit keine batterie zu sehen

    wenns was hilft eine we417,6922 und zu guter letzt eine 5687

    3koppel-c alle 0,1mfd

    3gitterableit-r 910k

    die 417 ist mit 1k gitterstopper,

    0,2k kathoden -r und 1000mfd kathoden -c

    hallo martin

    das entzerrernetzwerk scheint aufgeteilt zu sein

    ganz sicher bin ich mir aber nicht

    auf jeden fall die 2te röhre(6922) bietet mir die möglichkeit daß mit oder ohne kathoden-c handzuhaben

    auf jeden fall klingts ohne c authentischer,dynamischer

    drum bin ich ja schon am überlegen ob ich mir ein gebrauchtes van den hul colibri mss mit 1,1mv/5,6cm spg statt des air tight pc7 0,6mv/5cm zuzulegen


    highendige grüße

    günter

    hallo martin

    das wird sicher so stimmen wie du es beschrieben hast

    aber z.b bei meiner arthur lösch phono hab ich die möglichkeit bei der zweiten röhre(6922) kathoden-c mit oder ohne und da muß ich sagen gefällt mir ohne besser

    ohne c ists breitbandiger auflösender dynamischer..... das r ist ein vishay z-foil(60db gain)

    mit c ists auf jeden fall wärmer romantischer.... der c ist ein audio note kaisei(63db gain)

    leider muß ich hier mit c fahren weil sonst wird mir die anlage dann doch zu leise

    ich stell hier nur meine erfahrungen rein aber trotzdem danke für das hervorragende feedback von allen

    highendige grüße

    günter

    hallo martin

    in irgendeinen forum hab ich mal gelesen dass der beste kathoden-c keiner ist

    zugegebener weise war daß eine line oder phono daß weiß ich nimmer genau

    aber es klang bei mir auch besser hatte das gefühl mehr den vishay z foil heraus zu hören als den audio note kaisei

    und daß mit dem prozedere mit oder ohne poti war eindeutig die zweitere situation die bessere

    zugegeben eine grenzwertige situation wenn eine phonostage mit 3,3k ausgangswiderstand eine endstufe mit 390k und eine andere mit 220k ohne linestage antreibt

    mfg

    günter

    hallo stefan

    das einzige was ich an pegelabgleich gemacht habe war ich daß ich den kathoden-c bei der 300b rausgepfriemelt habe

    sonst gibt es in der anlage keinerlei widerstände vor den ls-chassis

    highendige

    günter

    hallo stefan

    der ausgangswiderstand der arthur lösch phono ist so ca 3,3k

    also der eingangs-r der buscher se25 ist 220k

    we 91 a 300b 390k

    und der ausgang-r bei der arthur lösch ist 910k auf masse

    also die phonostage sieht einen parallel-r von ca 120k

    natürlich sollte der spud amplifier auch sehr hochohmig im eingang sein

    und der pegelabgleich der gesamten anlage ist über die frequenz ganz gut hörtechnisch gelungen

    messungen hab ich keine gemacht mangels an technischer gerätschaft

    mich reizt der gedanke des spud amplifier nur deshalb weil ich ja den superhochtöner noch mit ein konventionellen c als 6db hochpass durchführe

    und dann könnt ich ja mit einen dritten verstärker dieses c(duelund vsf)eliminieren

    highendige grüße

    günter

    hallo martin

    also da sieht man den meister und ich bin da lehrbub

    im ersten augenwinkel hätt ich gesagt das mit der 76er und c8 ist doch ein kathodenfolger

    aber diese betrachtungsweise ist bestimmt falsch

    ich nehme an ist auch ein teil SRPP bei der e55l dabei

    übrigens bei meiner verflossenen kathodenfolger line war auch eine 76er dabei

    highendige grüße

    günter

    hallo jo

    gar nicht der

    pegel meines tonabnehmers 0,6mv

    gain der phonostage 63db

    gain der buscher se25 22db

    gain der we 91a 300b weiß ich nicht

    und der wirkungsgrad der ls- chassis zw. 92 und 94db ist gerade so laut (charly antolini)dass meine nachbarn nicht störrisch werden,natürlich gibt es leisere und lautere platten aber es hält sich im rahmen

    mfg

    günter

    hallo martin

    wo es paßt ist es sicher auch ein guter standpunkt eine linestage einzufügen

    aber für mich war eine line mit 1626 und einen kathodenfolger klanglich eindeutig schlechter

    als der direkte weg von phonostage in die endstufen

    und mit direkten weg mein ich sogar ohne poti

    mfg

    günter

    hallo

    und es kann ja eh sein daß so 2stufige amps a la 2a3,45,50,ad1 und konsorten besser klingen als so ein einstufiger winzling

    aber es ist halt der minimalismus an bauteilen der die sache so reizvoll macht

    und wenn ich eines gelernt jedes noch so gute bauteil hat seine klangliche signatur

    mfg

    günter