Posts by LP-Fan

    Hallo Mario,


    1. das ist keine Geldfrage. Jede sorgfältig abgestimmte Kette kann einem den Spaß an der Musik wiedergeben und da sind wir meiner Meinung nach wieder bei den eigenen Präferenzen. Was mir gefällt muss dir nicht gefallen und andersrum - aber ich achte dies. Für mich gibt es keinen Kabelklang-Break-Even. Wenn ich die (damaligen) Preise meines alten LS-Kabel preislich vergleiche, habe ich sogar ein finanzielles Downsizing gemacht, da für mich - und nur das zählt - meine Anlage mit dem anderen Kabel für mich besser die Musik reproduzierte. Und nur das zählt!!


    2. Jeder von uns hat seine musikalischen Stücke, die ihm schnell aufzeigen, was sich geändert hat.


    3. Warum schwindeln? Es sind ihre Empfindungen und die akzeptiere ich. Das kann bei einer anderen Kette - die sich preislich auf der gleichen Ebene bewegt - durch deren anderen Abstimmung ganz anders sich wieder zeigen.


    So sehe ich das.


    Grüße


    Dietmar

    Quote from Werner2

    Ich würde also erst in das Setup investieren und dann mit Kabeln fein abschmecken.


    Mein denken bzw. reden! Und da wären wir wieder bei den Gerätschaften. Wenn diese auf eine Kabelveränderung positiv für uns als Hörer*innen "anspringen" - warum nicht genau in diese Kabel investieren (können billiger als das bisherige sein oder auch teurer) ? Nur das ausprobieren bringt uns an unserem eigenen spezifischen SetUp weiter.

    Und Werner2 - mir ging es teilweise genauso wie dir - eine Veränderung war mit meinen Gerätschaften ganz schnell hörbar. Viel Spaß und musikalische Freude damit weiterhin!


    Grüße


    Dietmar

    Quote from cello_perfekt
    Gelandet bin ich relativ teuer, habe aber fast alles gebraucht erworben und gebe es auch nicht mehr her weil ich meine, dass das "Gefundene" richtig gut mit meiner Elektronik harmoniert.


    Genau so sehe ich es auch. Es muss nicht teuer sein - es muss schlichtweg passen. Und da ist es halt so, dass ein Kabel beim Hören einem klanglich/musikalisch etc. an seinem Gerätepark mehr zusagt als der "Klingeldraht" oder das dicke "High-End" Kabel. Oder aber der Klingeldraht oder das High-End Kabel sagt einem zu. Bei mir ging kürzlich ein Audioplan LS16MKII CRC und das Stockfisch TTC Pro zog ein. Gefiel mir um einiges mehr. Beim Stromkabel von Stockfisch nahm ich und ein Freund von mir z.B. keinen Unterschied war zu meinen Vibex Stromkabel - also bleiben die - Punkt! Entscheiden tue ich doch zum Schluss und nicht eine Hifi-Gazette. Diese regt mich höchst dazu an, etwa mal auszuprobieren. Bin aber doch immer noch mein eigener Herr.

    Wo doch jeder schlussendlich landet und er mit seiner Musikperformance zufrieden ist (weiß ich - sind die meisten nie!) ist doch das wichtigste - ob mit einem Kabel für 10 Euro oder für 10.000 Euro.


    Grüße


    Dietmar

    Hallo Pascal,


    wie kann ich mir die "Aufhängung" beim USM Haller und den Acapellabasen vorstellen? Hast du da ein Bild? Auf der Swobodaseite kann ich da leider nichts erkennen. Ich tendiere auch gerade zu einem USM Haller Regal ohne Tabelare aber mit Multiplexplatten. Deshalb würde mich die Art der Aufhängung interessieren.


    Grüße


    Dietmar

    Hallo Carsten,


    da hast du ja ein tolles Konzert erleben dürfen. Ich habe ihn für das nächste Jahr im Oktober zu unserem Landesjazzfestival eingeladen. Freue mich jetzt schon riesig.


    Grüße


    Dietmar

    Muss fast schon sagen, dass ich die ECM Veröffentlichungen - was die Schallplatten angeht - alle kaufe. Die, welche mich in letzter Zeit sehr begeistert ist "Lucus" von Thomas Stroenen. Eine tolle LP, die neben Jazz auch viel Klassik beinhaltet. Meine Lieblings-CD von ECM - die es leider nie als LP gab - ist "The Sea" von Ketil Björnstad.

    Grüße


    Dietmar

    Hallo,


    ich bin ja auch gerade auf der Suche nach einem Rack. Die USM Haller gefallen mir da auch ganz gut. Blöde Frage: Kann ich mir durch die Einzelteile von Swissmobilia eigentlich genauso ein funktionelles Rack bauen - (wäre dann halt nicht original USM, sondern nur ein Nachbau). Was mich irritiert - aber vielleicht müssen Sie dies einfach rechtlich so schreiben: SIE MÖCHTEN IHR BESTEHENDES USM HALLER MÖBEL UMGESTALTEN ODER EINZELNE ELEMENTE AUSTAUSCHEN? MIT DEM ROHR FÜR USM HALLER HABEN SIE VERSCHIEDENE MÖGLICHKEITEN IHR SIDEBOARD ZU REPARIEREN UND IHR MÖBEL SO NACH IHREN WÜNSCHEN UMZUBAUEN.

    Stimmt das also - kann ich nur bestehende USM Haller Möbel mit den Einzelteilen umbauen, oder kann ich mir doch ein ganz eigenes Rack mit den Einzelteilen bauen?


    Grüße


    Dietmar

    Ausprobieren wollte ich die Reinigungsmittel von Chisto schon immer mal. Auf der Homepage von Klangheimat findet man u.a. folgendes bei den Reinigungsmittel:


    Achtung: Auch wenn dieses Produkt in einer Sprühflasche geliefert wird: Benutzen Sie es nur verdünnt und nur in einer Plattenwaschmaschine. Wenn Sie keine Plattenwaschmaschine besitzen, verwenden Sie "Chisto easy groove", das unverdünnnt aufgesprüht wird.


    Grüße


    Dietmar

    Der Run auf seine Pressungen gibt ihm wohl recht. Und weiter oben schwärmen ja auch Besitzer diverser Veröffentlichungen über die Qualität. Mario sieht dies anders. Muss jeder für sich selbst entscheiden.


    Grüße


    Dietmar

    Hallo Roland,


    warum nicht - ich finde es naheliegend. Wenn man sieht was Jack Stripe macht mit thirdmanrecords dann hat mich sich vielleicht gesucht und gefunden. Bin ja mal gespannt, ob dies die einzigste Veröffentlichung in dieser Richtung bleibt. Kaufe werde ich sie mir aber trotzdem nicht - er wird sie auch ohne mich sicherlich sehr schnell los.


    Grüße


    Dietmar

    Habe eine Levar Twin. Einmal an das beidseitige Waschen der LP gewöhnt, will ich nicht mehr zurück. Ausschlaggebend für diese Kaufentscheidung war für mich auch die Lärmemission einiger anderen Maschinen. Und ich finde es schlichtweg halt auch einfach eine Zeitersparnis. Das kann man sowohl mit der CA/Twin erreichen oder halt mit der einen oder anderen Ultraschallmaschine.


    Grüße


    Dietmar