Posts by record-maniac

    Mit dieser Maschine spiele ich die meisten meiner 78-rpm-Platten ab.:thumbup:

    Alternativ mit dem DUAL-Koffer-Gerät P-54, aber über den Thorens laufen die sehr alten Scheiben schon echt gut und ich bin auch immer wieder mal erstaunt, wie druckvoll und klar die historischen Aufnahmen so sind. Das Materialrauschen hält sich doch in Grenzen.

    Thorens TD-180 mit 78-rpm-Funktion und mit einem Ortofon-78-System. Auf dem Stahlnadel-Grammophon werden solche Scheiben nicht gequält.:S

    Files

    • P1500702.JPG

      (154.11 kB, downloaded 7 times, last: )

    Heute habe ich ein paar "Oldtimer-Platten" geschnappt. Alles 78-rpm Schellacks aus den USA. Optisch sind alle Platten wie neu erhalten, blitzeblank. Das war für mich auch der Grund, sie zu kaufen. :)

    Mit von der Partie: US-Swing: Benny Goodman Sextett, Tommy Dorsey Orchestra, Artie Shaw and his Gramercy 5, Ella Fitzgerald, Jimmy Dorsey Orchestra, dann mehrere The Mills Brothers und The Ink Spots Platten (afro-amerikanische Vocal-Groups/Barbershop-Singer), dazu noch ein paar Schellacks mit jiddischer und hebräischer Musik (Folklore Traditional-Songs) drauf. Die Platten stammen alle so aus der Zeit ab 1942-1946. Insgesamt über 20 Platten. Kann evtl. noch alte Nat King Cole Trio und The Andrews Sisters bekommen, ebenfalls in der Qualität.

    Files

    • P1500684.JPG

      (152.06 kB, downloaded 1 times, last: )
    • P1500701.JPG

      (155.65 kB, downloaded 1 times, last: )
    • P1500695.JPG

      (146.43 kB, downloaded 1 times, last: )
    • P1500697.JPG

      (148.99 kB, downloaded 1 times, last: )
    • P1500700.JPG

      (144.38 kB, downloaded 1 times, last: )
    • P1500699.JPG

      (153.6 kB, downloaded 1 times, last: )

    An Nadja.

    Vom Franke-Echo-Quintett habe ich noch eine originale AMIGA-Mono-Single von 1964 und zwar den Song Peter Gunn.

    Da ich mich auch für "exotische Musik" interessiere, nicht negativ gemeint mitnichten, bin ich auch mal an eine Czeslaw Niemen LP gekommen und auch an eine Beatgruppe aus Polen. Den polnischen Namen habe ich im Moment nicht auf meinem Radar, soll aber so frei übersetzt die Blau-Schwarzen, o.ä. heißen. Die LP ist auch auf dem Pronit-Label. Dann bin ich mal auf eine ungarische Beat-Band namens Atlantis Együttes aufmerksam geworden, wo ich auch eine EP-Single in Mono habe, auf dem Ungarn-Label Qualiton. Ja, ich finde das schon faszinierend, wo es überall so Beat- und Rock-Bands so gegeben hat. In Persien gab es auch eine Beat-Gruppe The Rebbels, welche nur zwei EP-Singles veröffentlichten.

    Nachtrag: Also beim Cover-Layout ist diese Firma von den Original-LPs der Sechziger Jahre inspiriert worden. Sehen auf jeden Fall nach Sixties-UK-Look-a-like-Cover aus. Also Layout, Schrift und Coverdesign erinnern mich an alte Sixties LPs. Hat seinen Reiz. :)

    Klingt schon interessant, wenn man zusätzlich altes und authentisches Live-Material sammeln möchte. Es gibt ähnliche Label, wie z.B. RoxVox oder Parachute Record-Company, welche alte Bruce Springsteen Konzertmitschnitte aus den Siebziger Jahren veröffentlicht haben, vielfach komplette Shows als 4-LP-Box-Sets. Deren Vinyl-Qualität ist m.E. sehr gut und der Sound der Radio-Mitschnitt-Quellen ebenfalls.

    Ich habe mal gehört, korrigiert mich wenn ich falsch liegen sollte, wenn eine Band ein Live-Konzert gibt, wo eine Radiostation eben das Konzert broadcasted, so gibt die Band die Rechte an den Liveaufnahmen urheberrechtlich an die Radiostation ab.

    In letzter Zeit tauchen schon öfters mal sog. "Radio-Live-Mitschnitte" verschiedenster Bands, incl. Springsteen, auf Vinyls auf. Die Rechte der eigentlichen Songs liegt ja immer beim Interpreten selbst, nur wenn die Radiostation eben den Auftrag hat, mitzuschneiden und On-Air zu senden, wird eben der Live-Gig rechtemäßig "abgetreten" und nur die Live-Performance, nie die regulären Songs. Deshalb können eben solche Labels über die damaligen Live-Aufnahmen der Radiostations verfügen. Die offiziellen Labels veröffentlichen dann solche Shows komischerweise nicht so reichhaltig. So habe ich es mal gehört und auch verstanden.

    Files

    • P1500421.JPG

      (165.89 kB, downloaded 3 times, last: )
    • P1500422.JPG

      (157.18 kB, downloaded 1 times, last: )

    Nachtrag: Bei meinem ersten Besuch fand ich eine Depeche Mode-Maxi-Sammlung, incl. coloured Versions und US-Varianten, dazu kamen noch mehrere New Order und Joy Division Maxis, Anne Clark, The Cult, The Damned, Duran Duran, Bronski Beat, The Communards, dann noch ne Picture-Disc von Nik Kershaw, eine Single von AC-DC und LPs von David Bowie und DAF. Alle Platten wie neu erhalten. Aus dem Haushalt stammte noch eine Baustein-Hi-Fi-Anlage mit SANSUI-Plattenspieler, Pioneer-Tape-Deck 3-Head CD-656-MK-2 und ein DAT-Recorder von JVC, welche ich mir auch noch "aufgeladen" hatte. Da waren noch ein Pioneer-CD-Player, ein Pioneer-Vollverstärker (Modelle weiß ich nicht mehr) und ein Paar IQ-Standlautsprecher, welche allerdings an den Gehäusen beschädigt waren.

    Mein Stamm-Trödelhändler, welcher auch Haushaltsauflösungen macht, darf an einem Tag 4 Stunden lang öffnen. Dort fand ich noch als Nachlese, da ich vorher bei ihm schon abgeräumt hatte folgende Platten.

    Bob Dylan-Box Biograph von 1985 5-LPs und Booklets, die englische BAP-LP Kristallnacht EMI-UK-Pressung von 1985, Maxis von Pet Shop Boys, Simple Minds.

    Neu gekauft, bestellt bei JPC Organisation (pre Kraftwerk), Bruce Springsteen Human Touch 2-LP, neu gekauft im bekannten Planeten-Laden: New Order - Waiting for the sirens´call 2-LP und CAN - Tago-Mago 2-LP Neuauflage von Spoon-Records.

    Dazu konnte ich noch zwei ganz passable Hi-Fi-Geräte in sehr guter Erhaltung schnappen. Tape-Deck Pioneer CT-656 Mk.II und ein DAT-Recorder JVC-DAT-Recorder XD-Z-505. :)

    Files

    • P1500401.JPG

      (153.09 kB, downloaded 2 times, last: )
    • P1500398.JPG

      (178.18 kB, downloaded 0 times)
    • P1500403.JPG

      (153.6 kB, downloaded 1 times, last: )
    • P1500404.JPG

      (152.06 kB, downloaded 1 times, last: )

    Ich war mal sehr neugierig auf diese LP hier.

    Organisation (prä Kraftwerk). Florian und Ralf mit drei anderen Mitmusikern.

    Diese LP erschien damals, wenn ich nicht falsch liege, nur in UK auf orange RCA-Victor in 1970 herum.

    Die Musik: "Experimentell und gewöhnungsbedürftig", was aber jetzt nicht negativ gemeint ist. Kraftwerk in Ehren, aber ich kann mir vorstellen, das damals in UK von dieser LP nicht wirklich viele Stück verkauft wurden. Ich hatte sie einmal bei Ebay gesehen, aber für das Geld kaufte ich mir dann doch einen antiken EDISON Phonographen von 1903, welchen ich auch ganz reizvoll fand.:)

    Files

    • P1500401.JPG

      (153.09 kB, downloaded 2 times, last: )
    • P1500395.JPG

      (154.11 kB, downloaded 4 times, last: )

    Dazu gesellen sich noch weitere Japan-Singles aus den Sixties und Seventies.

    Tommy James and the Shondells, The Cousins (Belgische Beatgroup), The Walker Brothers, The Sounds (finnische Instrumental-Beatgroup), Eric Clapton, Kiss, The second city sound (Beatgroup from Birmingham), The Spotnicks.

    Ich erwarte noch eine weitere Nippon-Lieferung weiterer Beat- und Oldie-Singles mit Beatles, Stones, Walker Brothers, Mary Hopkin usw.

    Files

    • P1490943.JPG

      (150.02 kB, downloaded 4 times, last: )

    Hab ein kleines Päckel aus Nippon bekommen. Kleine Singles-Sammlung Elvis Presley Mono-Singles von 1963-1970, ausser die EP-Platte unten rechts, die ist in Stereo und läuft auf 33 RPM. Japanische Victor-singles in einer fantastischen Erhaltung.

    Die Songs kommen schon kraftvoll und klar herüber. Bin vollends zufrieden.:thumbup:

    Files

    • P1490942.JPG

      (161.28 kB, downloaded 2 times, last: )

    Um meinem Dire Straits-Archivierungs-Wahnsinn noch weiter gerecht zu werden.

    Hier weitere Exemplare aus verschiedenen Ländern.:S

    Communique und Love over Gold LPs aus Ex-Jugoslavien, gepresst bei Philips-RTB-Yugoslavia

    und zwei Singles, Private Investigations und Twisting by the pool aus der Republic of Ireland.

    Demächst kommt noch die Alchemy-2-LP aus Taiwan8) und ein paar Elvis Presley-Singles, mono, aus Japan.

    Files

    • P1490702.JPG

      (155.14 kB, downloaded 1 times, last: )

    Heute kam bei mir, mal wieder, Meister Mark Knopfler auf LP an.

    Das Duett-Album Neck and Neck mit Knopfler und Atkins.

    Neuauflage in blauem Vinyl. Auflage 2000 Stück von Music on Vinyl. MOVLP-1094.

    Files

    • P1490701.JPG

      (147.46 kB, downloaded 1 times, last: )

    Heute gekommen. War mal neugierig auf den Sound.

    VESPERO - Hollow Moon, Klappcover und hellblaues Vinyl. (Russische Prog-Spacerock-Band)

    ELECTRIC MOON - Stardust Rituals, LP in orange Vinyl, Sula Bassana (Dave Schmidt).

    Vespero kommt prog-spacig daher, mal flowig und seicht, dann wieder rockig, jazzig, melodiös. Komm ich gut mit klar. Habe auch deren Vorgängeralbum Shumshir. Allein das LP-Coverdesign: Ein Steampunk-Yellow-Submarine in space. Herrlich.

    Files

    • P1490199.JPG

      (162.82 kB, downloaded 3 times, last: )
    • P1490200.JPG

      (165.38 kB, downloaded 2 times, last: )

    An Phonyl, ja von mir auch congratulations zu der Jazz-Originals-Sammlung. Grenzt ja an positiven Wahnsinn. Halte immer ein wachsames Auge darauf. Sowas bekommt man, vielleicht nur einmal im Leben in einer solchen Konzentration angeboten. Respekt auch dafür, das Deine Verwandten darauf auch so lange und gut aufgepasst haben.:thumbup::thumbup:

    Knopfler ist und bleibt ein Gitarrenvirtuose, welcher durchaus feine, weiche und leise Töne einer seiner hunderten Klampfen entlocken kann, welche er so besitzt. Andererseits kann er durchaus auch härtere oder druckvollere Töne anschlagen, obwohl Dire Straits sich ja per se nicht als "Hard-Rock-Band" verstehen. Also handwerklich kann ich das nur unterschreiben.:thumbup::)

    Heute ein paar vintage LPs geschnappt.

    Mar Y Sol 2-LP-Set Atlantic Records 1972, ein Festival aus Puerto-Rico mit ein paar bekannten Interpreten. Live-Konzert-Mitschnitt.

    The Bee Gees - The Best of Odessa, Polydor-LP, Einzel-LP, Clubauflage

    Charlie Gilletts Honky Tonk-Tapes LP-Album, Bellaphon-Records, verschiedene Bands incl. Dire Straits Sultans of Swing Demo-Version

    Drafi Deutscher and his Magics 2-LP-Set, Hansa-Records, sind aber die alten DECCA-Original-recordings zu hören. LP kam parallel zu einem Drafi Biographie-Film mal heraus.

    Alle LPs makellos erhalten und für kleine Mark geschnappt.:)

    Files

    • P1490097.JPG

      (155.14 kB, downloaded 3 times, last: )

    Bei mir mal eine Neuerwerbung, vintage. So ein Jazz-Konsortium, bestehend aus ein paar Jazz-Virtuosen auf einer LP. Herb Geller (in Deutschland lebender US-Saxman), Ack van Rooyen, Sigi Schwab, Wolfgang Dauner und ein paar andere Cracks. Echt cooler virtuoser eher moderner Jazz.

    LP von BASF-MPS-Records. (Musik-Produktion-Schwarzwald). :)

    Files

    • P1490096.JPG

      (152.06 kB, downloaded 4 times, last: )