Posts by record-maniac

    Hier noch zwei weitere Mono-Preziosen als 10-Inch-LPs.

    Peter Kraus - Same, seine ERSTE LP überhaupt, Polydor Mono-LP von 1958

    und

    Paul Anka - Same, wohl auch seine ERSTE LP in Deutschland, EMI-Columbia Mono-LP von ca. 1960.

    Die Peter Kraus hat ein paar feine Haarlines und die Paul Anka ist wie neu erhalten, das grenzt schon an ein kleines Wunder. Diese beiden LPs wurden noch nie neu wiederaufgelegt und sind wahnsinnig schwer zu finden, obwohl es von Peter Kraus und von Paule Anka recht viele Singles gab, welche man immer mal wieder auch in sehr guter Erhaltung finden kann. Bei den LPs sieht das schon anders aus.

    Files

    • P1540879.JPG

      (158.21 kB, downloaded 3 times, last: )

    Hmm, also als analog-müde würde ich mich jetzt nicht bezeichnen, aber ich sortiere auch immer mal wieder aus, da man auch durch Gelegenheiten oder Sammlungs-ankäufe auch was doppelt und dreifach stehen hat. Das biete ich meist auch immer mal wieder auf den Märkten oder online wieder an, also das was dann entbehrlich ist. Bei bestimmten Interpreten ist es auch mal nicht so schlimm ein Album mehrfach stehen zu haben. Bei meinen verscherbelten Platten und CDs wird das Geld meist wieder re-investiert, in andere für mich spannende Artefakte aus dem Musik-Kulturkreis, siehe meine Dire Straits-Sammlung/Archiv, wo dann neben Vinyls auch andere Exponate aus dem Dunstkreis der Band in meine Sammlung wandern. Es ist eben ein Kreislauf, es geht was, dafür kommt aber auch ab und zu mal wieder was. :)

    Hier noch originale Musik-Video-Produktionsunterlagen für ein 1988 produziertes Werbevideo für das Money For Nothing-Best of-Album. Firma Limelight Productions, welche dem Regisseur Steve Barron gehörte, produzierte z.B. das Money for nothing Video im Jahr 1985.

    Hier originale Sketche mit handgeschriebenen Notizen und Szene-Bildern für das Werbevideo. Sheets mit Musterschrift und Coverentwürfen für das 1988er Album.

    Ja, das sind auch crazy Artefakte.

    Files

    • P1540877.JPG

      (153.09 kB, downloaded 2 times, last: )
    • P1540876.JPG

      (149.5 kB, downloaded 1 times, last: )

    Hallo an alle Vinyl-Fans und Sammler. Ich eröffne mal diesen Thread zu einem bestimmten Gedanken meinerseits.

    Das Sammeln von Vinyls der bevorzugten Bands und Künstler ist ja schon faszinierend an sich. Darüberhinaus auch der Besitz diverser feinen Hi-Fi-Komponenten, eben der benötigten Hardware. 8)

    Gibt es hier denn auch Sammler und Fans gewisser Künstler, welche neben den veröffentlichten Vinyls auch andere "Artefakte" sammeln, soz. als Abrundung des Sammelgebietes.

    Bei meiner Dire Straits-Leidenschaft ist es eben so eine gewachsene Sache geworden, neben den bekannten Vinyls, CDs, Singles, Maxis, Videos usw. auch andere Artikel zu archivieren, so z.b. Tourneeplakate und Tickets, vornehmlich von den Shows, welche man selbst besucht hat, Sticker, Werbeartikel aus Plattenläden, Promotion-Informationen in Schriftform, welche damals nur Musikjournalisten bekamen, besondere Vinyl-Pressungen, wie z.B. Testpressungen aus den Schallplattenfabriken, Azetat-Platten aus den Tonstudios, Muster-Promo-Platten, welche damals ebenfalls nur DJs oder Radioarchive bekamen usw. Oder sogar Artefakte aus dem Umfeld des Künstlers oder des Managements, so z.B. Dokumente, Instrumente, Artikel aus Künstlerbesitz usw.

    Bin ich da der einzig Verrückte, oder gibt es hier auch Vinyl-Fans, welche ihr Sammlungs-Spektrum erweitert haben.

    Ist es für euch ebenfalls wichtig, essenziell, interessant oder auch total besch..ert.?


    In meinem Falle konnte ich mehrere originale Platin- und Golden-Disc-Awards bekommen, über Jahre hinweg verteilt, da die ja auch nicht an jeder Ecke zu bekommen sind. Letztens konnte ich von einem damaligen Dire Straits-Bandmitglied das original Jahrbuch bekommen, da der damalige zweite Gitarrist der Straits ja ein US-Amerikaner ist und zwar Jack Sonni. Für mich haben solche Dinge ebenfalls einen gewissen dokumentarischen Wert, wenn es der Band explizit zuzuordnen ist.

    Mich würden mal Erfahrungen eurerseits interessieren und mal erfahren, was ihr so im Laufe eures Sammlerlebens neben den Vinyls noch so entdecken konntet. 8)

    Black Sabbath´s Meisterwerk "Paranoid" wurde ja auch mal in den frühen Siebziger Jahren von Cindy und Bert, ja richtig gelesen, in deutscher Sprache gecovered, als "Der Hund von Baskerville".

    Das war vielleicht ein bissel Wahnsinn, aber die Instrumentierung mit der Hammond ist nicht so schlecht performed. Vom Text sollte man sich da eh entfernen und nicht so genau hinhören.

    Cindy und Bert wurden von der Kölner Beat-Band "The Jay Five" begleitet, welche auch eigene Platten in den Sechziger Jahren veröffentlichte.

    Neu bei JPC geschnappt.

    Ein neues Machwerk von Jean-Michel Jarre. Amazonia. 2-LP-Set im FOC mit Download-Karte dabei. Schon was spezielles und nicht unbedingt "hitverdächtiges", aber ein schönes Konzept.

    Jarre verband authentische, leicht mystisch anmutende Naturgeräusche aus den Tropen Südamerikas, teilweise vor langer Zeit aufgenommen, mit seinen elektronischen, chilligen und auch spährischen Arrangements. Ein akustischer und elektronischer Trip durch die Tropen Brasiliens. Wenn man mal die Augen beim Hören dieser Platte schließt, kann man sich in der Phantasie durchaus auf dem Amazonas wiederfinden. Hat was beruhigendes, entspannendes und energetisches.

    Ursprünglich als Begleitmusik für eine Bilderausstellung zum Thema Amazonas entstanden.

    Files

    • P1540481.JPG

      (156.16 kB, downloaded 3 times, last: )

    Bin durch einen Tipp darauf gestoßen.

    Die Band Dojo Cuts aus Australien mit ihrem Album Take From me. Erschien bereits 2012, hier als Neuauflage in clear Vinyl auf 500 Exemplare limitiert.

    Der Sound ist "vintage" grooviger und funkiger Soul mit einer schönen Stimme. Erinnert sofort an die Sixties-Soul Sachen. In das Album kann man recht gut einsteigen, wie ich finde.

    Italienisches Label: Record-Kicks. Clear Vinyl ist bei meinem Exemplar frei von Beschädigungen oder Wellen. Bin zufrieden, bei dem Groove.

    Files

    • P1540480.JPG

      (160.77 kB, downloaded 1 times, last: )

    Bei mir läuft eine zufällig entdeckte Neuerwerbung aus einer LP Sammlung, welche mir mein Stamm-Platten-Dealer angeboten hatte, bzw. das ist ein Teil daraus. 8)

    Scope - Same Album, Atlantic-Records, deutsche Ausgabe von 1974. Über die Band musste ich erstmal ein bissel forschen. Scope ist eine niederländische Prog-Jazzrock-Band, welche nur zwei LPs veröffentlichte.

    Der Sound ist durchaus virtuos dargeboten, mit Progrock- und Jazz-Rock-Fusion Anteilen, rockigen und auch mal ruhigen Passagen. Die Platte wurde in Maschen in Deutschland aufgenommen. Das ist im Moment alles, was ich über diese Band auf die Schnelle in Erfahrung bringen konnte. Da ich auch Prog-Rock und auch Jazz-Rock-Fusion-Musik mag, konnte ich relativ schnell in das Album "einsteigen". Fazit: Geht ganz gut ab. :)

    Files

    • P1540465.JPG

      (162.3 kB, downloaded 3 times, last: )

    Mein Plattendealer im Kreis Soest darf ja im Moment keine Kunden empfangen, dank Corona, aber er hat Listen via email verschickt, wo man sich LPs aussuchen kann. Wer schnell ist, incl. mir, hat dann die Chance was nettes zu bekommen. Wir trafen uns heute auf halber Strecke auf einem Parkplatz und machten einen echt coolen Parkplatz-Deal aus dem Kofferraum.

    Mit dabei: Vanilla Fudge - Same LP, Vanilla Fudge - Near the beginning RI-ausgabe, Adrian Wagner - The last inca incl. Booklet dabei, Maxi-Single Bon Jovi - Livin on a prayer, Pink Floyd - A Saucer full of secrets RI-Auflage Deutsches EMI-Columbia Cover aber mit einer UK-Stereo Pressung mit SCX-Nummer drin GRINS, Fripp and Eno - Evening Star LP, Larry Coryell -Spaces LP, Scope - Same LP, Nektar - Remember the future LP, J.J. Cale - Naturally LP, Scorpions - Lovedrive LP, Scorpions - Blackout LP, Scorpions - Love at first sting LP, Various Artists - Kraut-Rock-German Rock Scene 3-LP-Set Green-Brain Album. Alle Platten super in Schuss. War DIE Gelegenheit. Dazu gab es noch ein paar alte Beat-Oldie-singles mit original Covern erhalten. FREU.

    Files

    • P1540462.JPG

      (162.82 kB, downloaded 3 times, last: )
    • P1540463.JPG

      (158.72 kB, downloaded 2 times, last: )
    • P1540464.JPG

      (155.14 kB, downloaded 2 times, last: )

    Ne kleine Neuigkeit von der DS und MK-Front. :):)

    Für den diesjährigen Record-Store-Day wird es eine Neuauflage der ENCORES Maxi-Single geben, in pinkfarbigem Vinyl. RSD 2021 ist auf zwei Tage aufgeteilt, einmal 12.06.2021 und einmal am 17.07.2021 und an dem Tag wird es die Dire Straits Encores-Maxi-Platte geben. :thumbup:


    Das Abschlusskonzert der Brothers in arms Worldtour, welches damals als Video 1986 für das australische und neuseeländische Fernsehen produziert wurde, wird es auch als Vinyl-Set geben, aufgeteilt auf 2 x 2-LP-Sets, incl. der Pressekonferenz mit Mark, Ed Bicknell und dem australischen Musikjournalist Molly Meldrum und auch mit den anders arrangierten Songs So Far Away und Industrial Disease. 8)

    Es gibt so einige 2-CD-Sets von der Show, wo auch einige Fassungen gekürzt wurden. Jetzt endlich auf Vinyl. Ich hoffe mal auf eine sehr gute Klangqualität. :/

    Letzte Woche konnte ich in einem kleinen Plattenladen eine Rutsche Rock-a-Billy-Singles greifen. Alle Singles sind super erhalten, stammen so aus den 1980er und 1990er und 2000er Jahren.

    Mit von der Rock-a-billy-Party sind folgende Acts: The Tennessee Boys, Wilffire Willie and The Ramblers, Red Hot-n-Blue, The Brewsters, The Hi-Winders, The Playboys, Portugese Joe, Hasil Adkins u.a. War eine definitive Gelegenheit, obwohl ich auch nicht alle Interpreten kenne. :)

    Files

    • P1540408.jpg

      (256.19 kB, downloaded 3 times, last: )

    Hallo, eigentlich ein gutes solides Gerät der Thorens TD-180 und eben mit der Tatsache, das er auch noch 78-rpm-Platten spielen kann. :thumbup:

    Also das von Dir beschriebene Phänomen kenne ich von meinem Gerät nicht, aber wenn Dir ein zu schlaffer Riemen aufgefallen ist, würde ich eher darauf tippen, das er vom Teller mal abspringt. Hast Du Dir mal die Plattentellerachse genauer angeschaut ? Kann es sein, das da etwas die Laufeigenschaft bremst, wie z.B. verharzt, Schmiere o.ä. Liegt ansonsten alles plan und waagerecht auf, oder schleift irgendwo der Plattenteller ??. :/:/

    Ersatzriemen findest Du auf jeden Falle in der E-Bucht bei einem grossen Zubehöranbieter namens William Thakkers Nadelshop. Der hat eine grosse Auswahl an Antriebsriemen für die verschiedensten Modelle und Hersteller.

    Ja, die Golden Heart und die Sailing to Philadelphia gibt es leider noch nicht als Vinyl-Versionen. In den USA wurden aber im Jahr 2000 zwei Vinyl-Singles aus dem Sailing-Album ausgekoppelt auf Warner Bros-Records. Immerhin. :/

    Mit der Rackpicker´s Dream fand der gute Mark wieder zurück zum Vinyl. 8)

    An klimmi, ja das ist mir schon klar.


    An Michael.K, ja das wundert mich auch immer wieder. :/:/ Also ich halte mich hier schon an alle Regeln, ich kann mich gewählt ausdrücken, bin hier zu niemandem irgendwie feindseelig eingestellt, bin immer an neuem Wissensinput über Musik und Hi-Fi-Technik interessiert, bin immer dankbar für weitere Musik- und Techniktipps, ich tausche mich gerne aus usw. Ich halte mich schon für einen erwachsenen, logisch denkenden Menschen ohne irgendwelche Allüren. Ich bin weder kriminell, noch vorbestraft oder anderweitig negativ behaftet.

    Ich kann zumindest in meinem Verhaltensrepertoire nichts explizites finden, was anderen Mitmenschen definitiv negativ oder gar bösartig, oder eben distanzierend mir gegenüber aufstoßen könnte. Das ist ja das kuriose dabei. :/