Posts by Bruddler

    Hallo,


    immerhin reagieren sie schnell auf meine Beschwerde, und Humor hab´se auch.:pinch:


    Zitat:


    zuerst einmal entschuldigen wir uns für die anscheinend fehlerhafte Zustandsbeschreibung der LP.


    Ich muss ihnen aber mitteilen das wir diese Schaden doch angegeben haben bzgl. John Coltrane, es stand „damaged corner“ in der produkt Beschreibung.


    Wie wollen Sie verfahren?


    Mit dem Schaden ist die Hülle vielleicht Good, oder mit allen Augen zu VG-, aber bestimmt nicht EX.

    Ich hab jetzt Preisminderung verlangt, wenn die nicht wohlen oder zu wenig biete geht die Platte zurück. eigentlich Schade, das vinyl selbst hat einen guten Klang.

    Hallo,


    bis jetzt habe ich in der doch recht kurzen Zeit in der ich Platten sammle viermal bei Recordsale bestellt. Ich bin bestimmt nicht so pingelig, aber jedes mal waren ein oder zwei Platten dabei die meiner Meinung nach nicht der Beschreibung entsprach.


    Meistens war das Cover schlechter als Online angegeben. O.K., das ist ein Thema wo man man lang und breit diskutieren kann. Aber heute wurde mir zum zweiten mal eine Platte mit massiven Schäden zugeschickt die als EX angegeben war.


    Bei denn Platten selbst habe ich den Eindruck das man dazu neigt diese im Zweifelsfall ehre besser als schlechter zu bewerten. Klar, für den Händler ist das Wasserglas halb voll, für den Kunden eher halb leer.


    Haben die wegen dem erhöhtem Bestellvolumen durch Corona momentan einen Haufen Leute eingestellt die nicht so genau wissen was sie tun, oder ist das der Normalzustand?


    IMG_20200716_144200436 (Small).jpg

    Habe gerade mal am Amazonas und in der Bucht geschaut, hat es einen Preisschub gegeben? Vor einem halben Jahr lagen viele der günstigen 6l-Maschinen so um die 100€, jetzt wird mehr als das Doppelte dafür aufgerufen 8|

    Das Zeug kommt halt größtenteils aus China. Und selbst wenn die Dinger hier zusammengeschraubt werden, kommen immer noch Einzelteile aus dem asiatischen Raum.

    Ich beschäftige mich zwar jetzt noch nicht so lange mit Vinyl, aber mittlerweile hatte ich schon alles. Von der 2,- Platte aus der Flohmarktkrabbelkiste, mit entsprechentet Optik, die zu meinert Überraschung vom Klang mindesten VG+ war. Bis zu Platten aus dem Laden die wie neu aussehen und trotzdem sehr bescheiden klingen. Es ist leider immer ein bisschen Glücksspiel was man bekommt.

    Tangit wäre hier der falsche Kleber, das ist eher etwas um PVC-Rohrer zu verkleben. Wichtig beim Verkleben von Plexiglas ist die Vorbereitung der Klebefälche. Diese muss glatt sein und leicht angeschrägt, so das der Kleber möglicht bis in die letzte Ritze kommt. Da bei Brüchen und Rissen eine Vorbehandlung kaum möglich ist wird man selbst mit dem richtigen Kleber die Klebestelle immer sehen.

    Hier findet man noch weiter Tipps zum Kleben von Plexiglas:

    https://www.klebeprofi.net/kle…itungen/plexiglas-kleben/

    Industriekleber ist für Privatpersonen in kleinen Mengen kaum zu bekommen, bzw. ziemlich teuer. von dem Zeug was man im Baumarkt bekommt würde ich die Finger lassen. Mit diesem Kleber hier habe ich schon recht brauchbare Resultat hinbekommen. Allerding, so richtig glasklar wird die Klebestelle nicht.

    https://www.industrieware.de/2…Glas-Plexiglaskleber-25ml

    Vielleicht kann man das ja auch so kleben.

    Wird Acrylglas nicht bisweilen auch mit etwas geklebt, was sich in Spalte hochzieht.

    Genaueres weiß ich aber auch nicht.

    Ja, das wird so gemacht,man nutz dazu die Kapilarwirkung. Profis packen anschließent das Teil in eine Vakkumkammer um evtl. vorhandene Luftblasen zu entfernen und anschließent wird der Kleber mit UV-Licht ausgehärtet ( geht auch mit sonnenlicht, dauer dann nur länger). Wenn man alles richtig macht sieht das Werkstück aus wie ein Teil. Aber bitte keinen Sekundenkleber verwenden, die Klebstelle sieht man und es schaut richtig hässlich aus.

    Die Haube würde ich bei einer Firma machen reparieren lassen die auf Herstellung von Werbedisplays und Ladeneinrichtung spezialisiert ist. Die haben die nötige Erfahrung und Werkzeuge.

    Hallo,


    die Corona-Krise hat ja den Veranstaltern von PB ja ganz ordentlich das Geschäft versaut. Ob es dieses Jahr noch PB geben wird und wenn ja in welcher Form, steht in den Sternen. Fakt ist das die ganze Geschichte heftige Schleifspuren hinterlassen wird.


    Was glaubt ihr, werden mir ein Rückgang an Börsen erleben? Ich persönlich denke schon, vor allem die ein oder andere überregionale Börse wird wohl aus dem Terminkalender verschwinden. Die kleinern, regionalen werden wohl wieder kommen, da sie ja oft von Leuten organisiert werden dennen es wenniger um´s Geld geht als um´s Hobby.


    Gruß,


    Christian

    Schade das zu hören. Denn Laden hab ich schon länger auf der Liste, aber noch nicht die Zeit gefunden dort mal hinzufahren. Dann werde ich mal meinen Sparstrumpf plündern und mir einfach die Zeit nehmen.

    Ich habe diese und letzte Woche eine Einkaufstour durch die Plattenläden in meiner Gegend gemacht. Der Tenor bei allen drei Läden war der selbe: Man hat sich durchgeschwurschtelt, die Stammkunden haben einem die Stange gehalten und man ist noch einmal mit einem blauen Augen davongekommen.

    Das ist halt bei einem Onlinehändler ein bissel schwierig. Hier muss man sich wohl auf die Angaben verlassen die gemacht werden.
    Ich habe die Platte mal jetzt am Wochenende probegehört, der Klang war überraschent gut, als EX würde ich die persönlich aber nicht einordnen, eher knapp unter VG+, aber das ist natürlich wie immer sehr subjektiv. Die Hülle ist mir nicht so wichtig, bei eine LP die älter als 50 Jahre ist sollte man sowieso die Messlatte nicht so hoch hängen.

    Hallo,


    ich habe mir bei einem Versandhändler eine LP von den Mamas & Papas gekauft. Angegeben war die Platte und Hülle im Zustand Ex. Es ist eine orginal Ausgabe aus den USA von 1966. Als sie heute angekommen ist war ich doch etwas enttäuscht, Cover und Platte würde ich eher in Richtung VG einstufen.

    Bin ich da vielleicht zu kritisch? Muss man bei solch alten Platten bei der Zustandsbeschreibung Abstriche machen, so nach dem Schema NM ist eher Ex, Ex eher VG, etc.? Oder kann (darf) man auch bei einer solch alten Platte die gleichen Maßstäbe anlegen wie bei einer Platte die, sagen mir mal, 10 Jahre alt ist?


    Gruß,


    Christian

    Ich will das Thema noch einmal hochholen und nachfragen wie sich die Plattenläden in euer Nähe schlagen.

    Bei denn Drei in meiner Nähe setzt der eine auf Gutscheine, der ander auf Gutscheine, Discogs und einen einfachen Onlineshop. Der Dritte scheint sich auf seine Stammkundschaft verlassen zu können, da werden vorbereitet Pakete durch die Tür gereicht.


    Gruß,


    Christian

    Klar, Orignal ist immer gut, sofern bezahlbar und überhaupt zu bekommen.


    Nehmen mir mal als Beispiel "Sketches of Spain" von Miles Davis. Da gibt es allen für 1960, als die Platte heraus kam, 25 Version. Und weis Gott wieviele Version seit dem Jahre 2000. Aber welche davon taugt was und von welchen lässt man besser die Finger. Sich da bei Discogs durchzuwühlen ist kein Spaß.


    Wenn man solch eine Frage in einem Forum stellt sollte man sich vorher Bier und Popcorn bereitstellen.


    Gruß,


    Christian

    Wenn ich mir die konstante Zahl an Beiträge zu andern Themen anschaue liegt es wohl nicht an der Zeit sich mit diesem Thema zu beschäftigen. Ich bin auch etwas verwundert das so wennige auf diese Sache eingehen. Dabei hört man doch immer das tolle am Plattensammel wäre das Wühlen in den Kisten der Händler. Ich persönlich mag das, LP online zu bestellen finde ich langweilig, es nimmt dem Ganzen denn Zauber. Deshalb liegt es mir sehr am Herzen meine lokalen Händler unter die Arme zu greifen.


    Gruß,


    Christian