Posts by parsival

    Das ist ja interessant, dass sich eine so teure Klassikausgabe so schnell verkauft, hätte ich nicht erwartet. Es wurde aber auch genügend Reklame in diversen Gazetten gemacht, wobei aber keine Rezension mit wirklicher Begeisterung dabei war.


    Ich bin der Meinung, keiner der die Box jetzt nicht mehr bekommt, hat wirklich etwas versäumt. Die Perspektive, die man zu hören bekommt, würde ich mal vorsichtig als "merkwürdig" bezeichnen. Ich habe zwar leider noch nicht selbst in Berlin ein Konzert erleben dürfen, bin aber auch Konzertabonnement auf einem wirklich hervorragenden Platz im vorderen Drittel des Parketts genau mittig auf Höhe des Dirigenten und wenn ich da die Augen schließe, klingt es einfach viel offener und lebendiger. Auch die räumliche Abbildung ist trotz geschlossener Augen präziser.


    Ich habe auch die wenigen Klassik-Direktschnitte aus den Achtzigern (z.B. die Sheffield Labs) in meiner Sammlung, die klanglich einen anderen Maßstab setzen.


    Wenn es um die Brahms-Symphonien geht, empfehle ich die DG-Box aus den Sechzigern unter Karajan. Das war eine Buchklub-Ausgabe. Ich habe die Vierte aus beiden Boxen verglichen und ich fühle mich mit der alten Aufnahme viel mehr in ein reales Konzert versetzt als mit der neuen Rattle-Aufnahme. Zudem hat die Karajan-Aufnahme viel mehr Esprit. Dabei bin ich weder ein großer Karajan- noch Rattle-Fan.


    Die überteuerte Rattle-Box hat mich jedenfalls wieder verlassen und ich bereue es nicht ...

    Vielleicht solltest du zunächst den ganzen Arm mittels Madenschraube an der Achse 5 - 10 mm höher stellen, dann hast du beim Justieren des Bürsteneinsatzes auch Spiel nach oben. Dazu löse ich die Madenschrauben und schwenke den Arm über eine auf dem Teller liegende LP. Dann kannst du die Bürste exakt justieren und die Madenschrauben wieder anziehen.
    Übrigens wasche ich mit meiner ersten Bürste schon seit über 20 Jahren fast täglich ohne dass ein Austausch nötig war. Ich nehme die Bürste nur alle paar Monate zur gründlichen Reinigung aus dem Arm.

    Da hat Wolle recht - es gibt fast keine Abraxasversion die schlechter klingt als die ARS Version!


    Grüße


    Dietmar


    Das sehe/höre ich vollkommen anders (siehe meinen Vergleich weiter oben). Die ARS kommt der ONE-STEP sehr nahe!


    Aber da sieht man mal wieder wie unterschiedlich die Geschmäcker/Anlagenkonfigurationen sein können. Darum vertraue hier keiner Aussage, sondern HÖRE SELBER :!:

    zumeist klingen die US Platten, amerikanischer Musiker der Zeit, für mich besser als deren europäischen Gegenstücke


    Dies ist zu 99% immer so und trifft auch so zu bei UK-Pressungen englischer Musiker. Das hat zum einen damit zu tun, dass fast immer eine Bandkopie dazwischen liegt und zum anderen sowohl in USA wie auch teilweise in UK die Umschnitte von unabhängigen Mastering-Studios (z.B. Sterling, Masterdisk, BilBo, etc.) mit top Schneideingenieuren und ebenso top Equipment durchgeführt wurden. In Deutschland wurden diese Arbeiten von mehr oder weniger leidenschaftlichen Angestellten der großen Plattenfirmen gemacht ;-)


    Also bitte, wenn ihr hier Vergleiche macht und schreibt "im Vergleich zu meiner alten Pressung" IMMER das Land mit angegeben. Die wenigsten Reissues sind tatsächlich besser als Originalpressungen (= Erstausgaben des Landes, aus dem die Musiker kommen). Dies trifft insbesondere auch auf die genannte "In The Court Of The Crimson King" zu!

    Ich habe von sämtlichen Alben die AP Reissues aus dem Jahr 2002 und die sind prima. Von einigen Alben habe ich auch die original US Fantasy Ausgaben, die spielen etwas fetziger/lebendiger. Du machst aber generell mit beiden Ausgaben nichts falsch.


    In der Ruhe liegt die Kraft ...


    Aber im Ernst, ich wollte du hättest Recht. Ich glaube aber eher, das ist der erste Ansturm bei dem augenblicklichen Hype nach der Verkündung. Wenn man den Marktanteil von Vinyl sieht und den nochmal deutlich geringeren Anteil des Klassikmarktes und das nochmal in Verbindung mit dem spekulativ hohen Preis, würde mich es nicht wundern, wenn in zwei Jahren die Restexemplare verhökert werden ^^


    Einen schnellen Ausverkauf wird es nur bei entsprechenden positiven Kritiken geben, und dabei kannst du der Erste sein :rolleyes:

    Leute, hier liegt gerade die 2x 45rpm MFSL-Ausgabe von LOVE "Forever Changes" auf dem Teller: Sensationell! So gut hat dieses fantastische Album noch nie geklungen. Ich bin ganz hingerissen, das ist noch einmal eine ganze Klasse besser als das aktuelle „normale“ Rhino Reissue. Wie plastisch die Instrumente klingen und wie präsent die Stimme ist – unglaublich. Es fühlt sich an, als säße man im Spätsommer ’67 neben Bruce Botnick im Studio...


    Wow, und ich war schon von der Rhino begeistert ...


    Danke für den Tip!

    die Auslieferung soll ab dem 02.12. erfolgen


    Dann viel Glück! Im SH-Forum wurde berichtet, dass Leute, die bei anderen US-Versendern bestellt haben (z.B. Elusive Disc, Acoustic Sounds) bereits eine Storno-Mail bekommen haben und der portugiesische Vertriebsmann postete gestern: "Just to let you guys know that Abraxas UD1S is, since today, officially deleted/unavailable from their European distributors."


    Ich hatte diese Scheibe am Wochenende auf dem Teller und muss einfach nochmal herausstreichen, was für eine Ausnahmeplatte dies ist. Musikalisch sowieso absolutes Pflichtprogramm für jeden auch nur ansatzweise am Jazz Interessierten und in der Version von Music Matters klanglich ein absoluter Traum!

    HALF-SPEED MASTER aus der CBS Mastersound Serie.


    Bislang mit Abstand die beste Version auf dem Markt, da macht auch die letzte MoFi keinen Stich gegen. Daher wäre die neue Box wohl doch interessant, um mal zu hören, ob sie da mithalten kann.


    Habe gestern mal einen kleinen Vergleich gefahren:


    1. 1-Step-MFSL (Klangfarbenopulenz, Bass und Dynamik pur)
    2. ARS (bei Klangfarben und Bass knapp dahinter, dynamisch etwas eingeschränkter)
    3. CBS Mastersound (etwas heller timbriert, weniger Bass, dynamisch gut)


    Interessant wäre natürlich ein Vergleich mit der 45er-3-Step-MFSL, um zu hören, was die zwei zusätzlichen galvanischen Prozesse tatsächlich an Verschlechterung bringen.