Posts by Andreas510

    Losbrechkraft spielt keine Rolle, die Platte muss drehen. Nur Reibkraft ist für das System relevant.

    Das System im Ruhezustand, Arm einfach auf die Platte senken erzeugt nur eine Normalkraft durch die eingestellte AK

    Durch Rotation und Reibung entsteht die Skatingkraft.


    Diese hängt halt wieder von Reibung und Normalkraft ab.

    Normalkraft nicht senkrecht zur Platte, sondern Kontakt des Steins zur Rille

    Daher ist die glatte Platte eben gerade nicht dazu geeignet.


    Sonderfall: Reibung Stein auf glatter Platte ist identisch mit Reibung Stein in Rille, alle Kräfte sind auch identisch, dann ist AS auf glatter Platte = AS in Rille.

    Mal ganz kurz was zum Thema Reibung und Fläche:


    Bei der Reibung spielt die Fläche keine Rolle!

    Relevant sind die Normalkraft und der Reibbeiwert. :sorry:


    Nun noch mal bitte auf Anfang und neue Theorien entwickeln.

    Der Ansatz der Winkel, Druck bzw Kraft geht schon in die richtige Richtung.

    Dann noch was von der Reibung des Diamant zur Rille (hier poliert und weniger gut poliert,... Geht in den Beiwert ein... )


    Wenn wir nun die Rille weglassen reibt der Stein ein wenig anders auf der glatten Oberfläche....


    Somit ist die AS, die man so einstellen kann anders als die benötigte, welche bei Reibung in der Rille einzustellen wäre.

    So, der vermeintliche Sklavenhalter meldet sich mal mit Inhalt:


    "leider" liege ich bei den Kabeln auch bei rund 7%!

    Hätte es ja echt gerne gehabt die ganzen schönen Geräte mit 5,- Strippen von OBI zu verkabeln.

    Leider aber kam dann erst das DNM Reson, was sich irgendwie besser mit den Pusher vertragen hat - gut, das ist ja gut und günstig.

    Dann habe ich mit Sommercable in 4 x 4qmm Bi-Wiring konfektionieren lassen. Gut und günstig, gefiel mir an der Goldnote und der Widor schon recht gut.


    Bei der InAkustik Aktion hatte ich mir die AIR als LS Kabel kommen lassen zum Vergleich, dazu noch Gutwire in verschiedenen Ausführungen. Immer in der Hoffnung, die "fetten Dinger" machen keinen Unterschied und ich kann mein Geld in andere Hardware investieren.

    InAkustik: puh, klang sehr bassarm! Egal an welchem Verstärker und an welchen Lautsprechern.

    Die Gutwire waren da irgendwie voller, voluminöser?! Das Chime einen Tick mehr als das Syncrony.

    Das Sommer klang irgendwie "langweilig"

    Hab' die dann gepackt und zum Bekannten gegeben, kann nämlich nicht sein, er sollte das mal ne Woche testen.

    Kam zum gleichen Ergebnis: InAkustik nimmt den Bass irgendwie zurück, Gutwire neutral.


    So, schade um das schöne Geld, habe die InAkustik zurück gesendet und ein Gutwire behalten.


    XLR: nach Optik gekauft bei "Die Nadel" - InAkustik war in der 40 Jahre Aktion. Find die optisch nett, daher habe ich mir die gekauft.

    Ob es was brachte gegen Kimber und Sommer Epilogue?! Egal, gefällt so besser, den Aufwand da was zu hören spare ich mir, die Zeit nutze ich und höre nur Musik.

    Netzkabel sind vom Bekannten, Meister Elektrotechnik, konfektioniertes LAPP in 2,5 und 4 qm

    Wegen der Optik, ich höre da nix.


    Hardware bei allen Vergleichen war:


    Acostic Solid Machine, mit Jico Seto-Hori, Charisma MC-1, Fideles und Sumiko Songbird

    Goldnote Demidoff Anniversary, Linnenberg GP Telemann, Linnenberg JS Bach und Linnenberg Widor.

    Lautsprecher hatte ich die Horns Atmosphere, 5deg No. 19 und Opera Seconda SE MK2

    Ich hab mir die Röckle gegönnt und mit den vorhandenen Libellen, zumeist Beigaben der Tonabnehmer oder Tonarme bzw. Laufwerke, verglichen.


    Ja gut, man kann die günstigen schon nehmen, nur dann reicht auch ein 5 mm Papier mit DIY Punkten um in der Dämmerung den TA auszurichten.


    Die Röckle ist deutlich genauer, reagiert viel feiner und reproduziert die Ergebnisse.

    Die ganzen kleinen Dinger, sind nice aber mehr auch nicht.

    Noch am besten schnitt die recht große ab, die beim Allnic dabei war.

    Die kleinen 9 mm Dinger sind echt ein Schätzeisen, aber beruhigen ja das Gewissen ein wenig.

    saher da du scheinbar deine Arbeitskraft kostenlos zur Verfügung stellen möchtest, melde dich bitte bei mir.

    Ich hab grad viel um die Ohren und könnte gern ein paar Sachen abladen.

    Geld gibt's keines, danke ebenfalls nicht.

    Aber du hast dich hier ja so schön als kostenlose Arbeitskraft angeboten.


    Bei so dämlichen Kommentaren könnt ich jedes Mal mehr kotzen als ich essen kann.


    Jeder von uns geht für Geld arbeiten, aber der Selbständige, der vielleicht noch Angestellte hat der soll der hart arbeitende Vollpfosten für lau unterstützen.

    Manchmal hoffe ich für manche Mitmenschen nicht nur Gutes....

    Ich könnte erst im neuen Jahr!


    Kommende Woche bin ich bis Mittwoch, bzw die Nacht auf Donnerstag, auf Reise, dann am Donnerstag bekommen wir den Schlüssel für das neue Haus

    Einzug ist dann ab dem 10.12.

    Ich schätze das wird am ersten Wochenende dann nicht sofort was werden.


    Im Januar sollten das Zimmer und der Rest dann soweit fertig sein.

    Doch, der lohnt definitiv.

    Hab ja selber dran rum gemacht, nur lohnt es nicht da hunderte von EUR zu versenken

    Da gibt es deutlich besseres.


    Die WTB2XX Arme

    Origin Live

    Groovemaster

    Sorane

    Kuzma


    Mehr als Verkabelung und Gewicht ist finanziell nicht sinnvoll, so aus persönlicher Erfahrung

    Auch die Qualiton hat nur MM

    Wenn der Eingang auf MC umgerüstet wird, dann muss der Einschub komplett ersetzt werden.

    Das wird dann aber intern mit Übertragern gelöst - wäre für dich ja nicht interessant.


    Also, Grundausstattung mit MM und Anpassung des Widerstands bis zu 270 kOhm

    Ja, das Iceni war noch mal ein Schritt

    Kostet aber ink. MwSt und Versand mittlerweile dreistellig.


    Optisch finde ich das gar nicht so schlecht

    Mein Origin Live ist auch teilweise schwarz und passt optisch gar nicht so schlecht zum Rest

    Wenn der Arm grundsätzlich ein wenig mehr Möglichkeiten zur Einstellung böte.


    Die Schleiferei für Azimuth ist schon mal der erste Knackpunkt.

    VTA geht ja noch

    Neue Kabel, durchgehend bis zu den Steckern, lohnt und ist nicht zu aufwendig

    Viel mehr erachte ich persönlich als nicht sinnvoll /verhältnismäßig