Beiträge von Schism

    Maik,


    damit hast du gar nichts zu tun. Du bekommst dein Geld ja direkt - streiten tut sich dann Klarna mit dem Käufer, die Ihr Geld einholen wollen/müssen.

    the who next vergleichen ? hm 170 euro für ne hörbare OG und 300 für ne hörbare CR ausgeben zum vergleichen ? ne danke


    ich finde du übertreibst etwas das die classic records flach und kompremiert sind , bernie grundman ist ja kein pfuscher und viele seiner werke sind das non plus ultra wie zb seine arbeit bei kind of blue


    Das 'hör dir das mal an' war natürlich nur hypothetisch.


    Dass du findest, das ich übertreibe - obwohl du die LPs selbst nicht kennst - nehme ich dir mal nicht übel (obwohl es ein wenig überheblich wirkt), da in diesem Forum ja viele die Flöhe husten hören - da kann man schnell zu einem solch vorschnellen Urteil kommen. Dazu gehöre ich aber nicht und kleine Unterschiede deklariere ich auch entsprechend.

    Ich habe auch nie gesagt, das BG ne Niete in seinem Job ist. Aber das CR-Remaster ist einfach nicht gut. Woran's lag? Vielleicht miese Master-Tapes? Keine Ahnung.

    Anderes Beispiel (generell; kein 33 vs 45) : 2006er 'Paranoid' von Black Sabbath (Kevin Gray) vs UK 1st - ziemlich ähnliches Fazit. Und KG hat auch keinen schlechten Ruf in der Branche.

    Häng dich daran bitte nicht so auf - es sind zwei extreme Negativbeispiele. Gibt ja auch viele gute Reissues/Remasters. Und wie Krautathaus auch sagt hat man eben die Möglichkeit i.d.R. sehr hochwertige Neuanschaffungen tätigen zu können, während man bei den alten immer ein Risiko mit einkauft.

    Hoffe das ist, da ähnliche Thematik, nicht zu sehr Off-Topic. Falls doch, entschuldigt bitte.

    dir ist aber schon bewusst das eine 45 rpm mehr dynamik haben kann durch den längeren weg in der selben zeit ?

    Die Theorie kenne ich, ja.

    In der Praxis habe ich einige 33er Erstpressungen, an deren Dynamik keine 45er Remaster heran kommt. Empfand ich auch bei den Led Zeps so. Und das ist reproduzierbarer Fakt und kein Geschmack.

    Und nun :on:


    Edit:

    ..aber wenn die was könnte wär die auch mal im preiss gestiegen nach beinah 10 jahren

    Ich finde die 2015er auch nicht gut. Aber auch hier muss man wieder sagen: Klang bestimmt nicht den Preis. Die Dinger sind billig, weil sie kein Prestige haben (Erstpressung, 'Audiophiles' ReIssue, etc.) und in riesigen Auflagen gepresst wurden, also es sie immer noch neu zu kaufen gibt.

    Hör dir mal eine Who's Next von CR gegen das UK Original an. Selten so einen Unterschied gehört. Die CR ist flach und komprimiert ohne Ende dagegen und wird für mind. gleich viel gehandelt.

    So ist das eben.

    Ich habe täglich mit Sammlern zu tun und bin mir sicher, dass es für solche fehlpressungen "Spezialisten" gibt und evtl auch höhere beträge bei der richtigen Auktion erhielt werden können

    Nimm das Led Zeppelin Debut, welches versehentlich (und in sehr niedriger Auflage) mit türkiser statt orangener Schrift gedruckt wurde und angeblich auch anders gemastered wurde (daran zweifle ich) : sowas ist richtig was wert.

    Das bei einem normalen Album mal falsche Label dazwischen gelegt worden sind, interessiert wirklich Niemanden. Wenn diese Pressung etwas wert ist, dann der Pressung wegen. Ich beschäftigte mich seit Jahren mit solchen Sachen und tausche mich auch viel mit ganz verrückten (im positiven Sinne) Menschen aus, falls das als Referenz zählt :-).

    ne ich meinte deine faulheit zum aufstehen .. nicht das album


    hast du gewusst das die teuersten led zeppelin scheiben auf einseitigen 45rpm scheiben gepresst wurden ? da sagt keiner ich muss zu oft aufstehen die haben die knapp 5-7000 euro für unschlagbar guten klang bezahlt

    Du machst einen Fehler: du schließt von Preis auf Klang.

    Die CR-Boxen sind teuer, weil sie eine tolle Aufmachung hatten und streng limitiert waren. Besser als Originale (alle 33er zudem!) sind die alle nicht (und ich hab alle gehabt). Hier greift einfach 'audiophiles Marketing-BlaBla' + Sammelleidenschaft, was nicht heißt, dass die schlecht sind. Aber auch nicht besser. Maximal ist das Debut-Album noch gleichwertig (wenn auch sehr anders).

    Hallo Benedikt,


    Auf Bildern und Videos, wo an dem Arm das TAS 1600 montiert ist, sitzt der Tonabnehmer an verschiedenen Positionen.

    Das habe ich mich auch schon gefragt. Mein TAS 1600, von Gunter selbst justiert, sitzt vorn bündig am Headshell.

    Korrekt scheint mir das in jedem Fall zu sein, denn Verzerrungen kann ich keinerlei wahrnehmen. Wie die Justage aber so unterschiedlich sein kann, gab mir auch schon Rätsel auf.


    IMG_3780.jpg

    [...] finde ich den McIntosh C22 als eine wunderbare Verschmelzung von vintage und moderne, die Wärme der Röhre mit der Klarheit der modernen Technik!

    [...]

    Richi, mein Lieber,


    genau das sind meine Gedanken zu diesem Gerät. Mc's waren vorher eher teures Bling-Bling für mich aber wie so oft, muss man sich von Vorurteilen mal lösen und die Dinge persönlich in Augenschein nehmen.
    Auch von der angeblich oft eher semi-guten Verarbeitung kann ich hier nichts entdecken - auch nicht im Vergleich zu Accuphase oder anderen, ähnlich teuren Marken.
    Alles fasst sich wunderbar wertig an. Die Knöpfe haben kein Spiel etc.
    Das viele hier im Forum sich über die angeleuchteten Röhren lustig machen, kann ich hingegen gar nicht verstehen. Nicht nur kann man dieses Feature ausschalten (bei der C22 zumindest) - es ist am Ende auch nur ein Design-Element, wie sie jeder Hersteller hat.


    M.E. wirklich gut investiertes Geld. Das dem Original schmeichelnde Design & der voll auf analoge Musik ausgerichtete Aufbau machen -mir- unheimlich viel Spaß 8):merci:


    (Mein Handy macht aus dem schönen Grün leider ein merkwürdiges Türkis)

    IMG_3909 2.jpg


    IMG_3910 2.jpg


    IMG_3913.jpg


    IMG_3915.jpg

    Soweit ich weiß, ist das derslbe wie der 124er, nur mit Silberverdrahtung. Ich meine, dass das aber auch auf der Webseite steht.

    Was genau möchtest du denn wissen?

    New York greens

    Type O Negative - World Coming Down


    Die Vinyl-Box, welche Alben enthält, die vorher nie auf Vinyl veröffentlicht worden sind, ist klanglich wirklich super.

    Total schön ist aber auch die vorhandene Symbiose:

    New Yorker Urgesteine des Underground-Doom-Rocks der frühen 90er; Wahlfarbe ist Grün und der Sänger, Peter Steele (R.I.P. 14.04.2010), genannt auch 'the green man'. Gespielt auf McIntosh, einem New Yorker Urgestein in der Musikbranche. Bekannt für ihre Verstärker & ihren grünen Look.


    Holt mich total ab!!


    IMG_3913.jpg


    IMG_3916.jpg

    Also für mich wären hier folgende Geräte ein optisches Highlight.

    McIntosh C22 MK V AC

    Bildschirmfoto 1.jpg

    Bildquelle: Audio Components.

    ..meiner! Den wollte ich auch gerad nennen. Klassisches McIntosh-Design der großen Geräte finde ich eher semi-hübsch (alles schwarz, blaue Displays).
    In die C22 habe ich mich aber direkt verliebt.

    Ansonsten finde ich, das Revox ganz tolle Designlinien im Programm hatte.

    Ich hatte kein Rücksendelabel beigelegt gehabt und aufgrund des Defekts den Service kontaktiert. Was ich hätte ich sonst tun sollen? Das man das Rücksendelabel auch aus dem Profil downloaden kann, wie du es sagtest, war mir nicht bewusst. Demzufolge war den Service anzuschreiben wohl der logische nächste Schritt, den jeder gemacht hätte.

    Die Umsetzungs meines Vorschlags hätte zudem für alle weniger Arbeit / Aufwand bedeutet.

    Warum du nun so viel Verständnis für blinden Dienst nach Vorschrift aufbringst, ist mir schleierhaft. Meines Erachtens ist es das, womit viele deutsche Firmen sich ständig selbst im Wege stehen. Nicht dem gesunden Menschenverstand folgen, sondern machen, was vorgeschrieben ist - egal ob sinnvoll oder nicht.

    Aber dann einigen wir uns darauf, das wir uns nicht einig werden. Das ist okay für mich.