Posts by DBF

    Ich kann kaum etwas zur Erhellung beitragen.

    Mein Bruder und ich haben vor knapp 30 Jahren einige Mustergeräte der Vollverstärker mit den zwei A`s gebaut.

    Das entsprach alles nicht dem, was wir wollten und somit haben wir den Vertrag gekündigt. Uns war schon vor Anfertigung dieser Geräte klar, daß unsere Zukunft nicht in der Zusammenarbeit mit dem Inhaber der Namensrechte liegt.

    Ich habe nicht mehr verfolgt, wie es weiter gegangen ist - hat einfach nicht interessiert. Stattdessen habe ich "mein Ding gemacht"

    Die sicherste Methode ist, die TS-Parameter der vorhandenen Chassis selbst zu messen und dann Gehäuse etc.. zu berechnen.

    Ich meine mich zu erinnern, daß die beiden Impedanzmaxima gleich hoch sein sollten - das Minimum ist dann die Abstimmfrequenz.

    Ich finde die Windstärke in Meereshöhe ziemlich wichtig - die Wellenhöhe soll ja damit irgendwie zusammenhängen.

    Und unser Wohlbefinden ist umgekehrt proportional zur Wellenhöhe.


    Schlau wie wir nunmal sind, haben wir die Kabine direkt neben dem Schiffsarzt gewählt.

    Wir sind vorher gut drei Wochen in Argentinien und Chile unterwegs - hauptsächlich Patagonien und Feuerland.

    Nach der Anlandung in Neuseeland gut zwei Wochen zum Auftauen zur Insel Borneo.

    An alle Plattenspieler-Netzteil Besitzer und solche, die es noch werden wollen: Ich bin vom 19.12.2019 bis 4.3.2020 verreist.

    Während dieser Zeit habe ich „Internet- und Telefon-Abstinenz“.

    Ich kann also keine Fragen beantworten und auch kein Gerät bauen/ausliefern.

    Danach geht’s in alter Frische weiter. :)


    Gruss von

    Bernhard Fuß

    Ich war anfangs mit meinem neuen EMT (JSD VM) auch nicht recht zufrieden - zu "brillant".

    Ich hatte das Auflagegewicht langsam gesteigert - je mehr, desto besser gefiel es mir. Als am oberen Ende des empfohlenen Bereichs angekommen war, habe ich mir vom Vertrieb (Gaudios) eine "Freigabe" für noch mehr eingeholt. Mit 2,9 gr. passt es für mich.

    Akkuversorgung eines 147er geht gar nicht - der braucht Wechselspannung!!

    Die einphasige Versorgung eines Motors ist die halbe Miete - Drehzahlstabilität unabhängig von den 50 Hz "aus der Steckdose" ist gegeben - Feinregulierung und Umschaltung 33/45 ist auch möglich.

    Zweiphasige Versorgung macht den Motor laufruhiger. Ist klanglich besser.

    Dr. Fuß Netzteil an Thorens Dreher ist schwierig, muss man doch die ganze eigene Motorsteuerung der Thorense umgehen/ausbauen, dann geht auch meist die Endabschalte nicht mehr, weil alles mechanisch verbunden ist....

    Das stimmt bei 316 - 320

    146/147 haben keine eingebaute Motorsteuerung - da bleiben alle Funktionen erhalten

    es sei normal, dass das System beim Tonarm-Resonanztest und Abtasttest bei Erreichen des kritischen Werts aus der Rille fliegen kann.

    Ich habe schon viele EMTs in diversen Tonarmen mit Mess-Schallplatten konfrontiert.

    Ich habe noch nie beobachtet, daß ein (intaktes) "aus der Rille fliegt".

    Ich hatte nie Probleme mit "verschmutzten" EMTs. Mein erstes TSD15 vdH habe ich 1982 bekommen. Auch bei meinem Kunden ist das so.

    Die Dämpfungsgummis mussten immer nach 5 - 7 Jahren getauscht werden - ärgerlich das.

    Inzwischen bin ich beim JSD VM angekommen - mal sehen, wie sich das verhält.

    Ich bastele an so ziemlich allem herum - einen Tonabnehmer zu "säubern" traue ich mir aber definitiv nicht zu.