Posts by Bullfrog

    hallo,

    das ist eine Frage, die ich so richtig noch gar nicht beantworten kann. Natürlich habe ich mir darüber Gedanken gemacht. Ich habe auch über Selbstbau nachgedacht. Ich schätze Mal ganz grob €3000,- als Limit ein. Deutlich mehr würde ich mir nicht leisten wollen und könnte es auch vor meiner besseren Hälfte nicht "verantworten".

    Gruß

    Dirk

    Dynaudio Special 40 - grandioser Mittenbereich, ausreichend Bass mit Freiheitsgraden für die Aufstellung und einem richtig guten Hochton. Du tust dir keinen Gefallen, wenn du größere Lautsprecher kaufst - mehr Bass brauchen nur Orgel- oder Pegelfans. Große LS, gro´ße Probleme. einen Sub kann man, muss man aber nicht dazu haben.

    Alternativ evtl noch eine K&H 310 - die ist aktiv, brauchst nur eine Vorstufe/Streamer mit Lautstärkeregelung - klingt nüchterner, ist aber für die Hörentfernung genau richtig.

    Das sind nur meine Empfehlungen und natürlich sehr subjektiv.

    lg

    b

    Meine Messung ohne E-Trap und Subwoofer ergab eine massive stehende Welle um 42Hz und eine dadurch gefolgte Auslöschung 1-2 Oktaven höher. Das habe ich durch ein Verschließen der BR-Öffnungen und dem Einsatz eines aktiven Sub´s nun besser im Griff.

    das ist doch wohl eher eine Raumreso - die hast du mit dem Sub genauso - bzw. du kannst sie wegbügeln per DSP. Die Special 40 macht eigentlich gar keine 42 Hz - zmindest nicht mit vollem Pegel - da ist mbM bei 50 der -6Db Punkt.

    Dynausios haben auf Achse einen rel. linearen Verlauf. 15 Grad außerhalb hast du den leicht abfallenden Verlauf - alles sehr Praxisgerecht...

    Hallo Bullfrog,


    evtl. ist die Dynaudio Heritage einen Tick heller abgestimmt als z.B. die Special fourty, die Contour 20 oder die Confidence 20.

    Das könnte der Grund sein, weshalb sie mit Accuphase so toll harmoniert.

    Nö, die Special Forty und die Confidence 20 harmonieren auch phantastisch mit der A 75 - ist eine sehr gute Endstufe. Klangfarben wie eine Röhre, Grobynamik wie ein Wattmonster und Feindynamik wie ein Class-A-Amp. Ist halt nicht billig. In einem kleineren Raum tut es auch eine A 47 oder eine A36. Ein E 650 oder E 800 tut es aber auch - Notfalls ;-)

    lg

    b

    Ich habe mir heute noch mal eine inzwischen gut eingespielte Heritage angehört - ist schon sehr geil, der Mittel- und Hochtonbereich. Mit dem Bass bin ich nocht nicht ganz dacors - da müsste man mal mit dem Bassreflexstopfen spielen. Er ist aber überraschend tief, wenn auch nicht supergenau. Der Mttelton ist sehr, sehr gut, der Hochton ist sehr schön integriert - das kann die Forty nicht so gut.

    Gehört übrigens an einer A 75 von Accuphase - ich wüsste nicht, was man da noch besser machen wollte. Die Confidence 20 finde ich im Hochton nicht ganz so gut, im Bass ein wenig bässer, weil genauer. Ob das allerdings 4000€ unterschied rechtfertigt, bezweifle ich. Auch der Sprung von der Forty zur Heritage macht 3k€ - da bleibe ich dabei: die Forty ist Preis-Leistungs-Sieger.

    lg

    b

    So ganz ist das natürlich auch nicht wahr. Design entwickelt sich weiter und es gibt auch ständig tolles Epochales - Ive ist ein Beispiel - und auch er zitiert Rams.

    Zara Hadid, Citerio, Gric...da fallen einem viele ein. Nur, eine olle HiFi-Anlage zu verchromen, ein paar Ausrufezeichen auf Schutzmasken und viel Instagewese reichen halt noch nicht für gutes Design..

    Ich halte die Special Forty in der Tat für den Preis-Leistungs-Sieger. Hochtöner wie die Großen und angenehm füllig im Grundton. Nicht superpräzise aber eine möglichst freie Auffstellung oder den Bassport halb zu und das Teil läuft. Ein Hegel dran und ab...

    Heute ist ein durchaus lesenswerter Artikel über Abloh in der Süddeutschen. Er sieht sich eher als Design-DJ, der Samples anderer Designer neu mixt. Er ist kein Designer im klassischen Sinne sondern eher ein Hapeningakteur, der für Firmen wie Braun ein wenig Aufmerksamkeit erzeugt. Sogar die tolle Anlage haben sie falsch aufgehängt - ein HT nach außen, einer nach Innen - Form follows Function!? Function follows publicity...

    Das ist tatsächlich völlig wumpe!

    Hegel wäre schon mal gut - ein wenig Kontrolle schadet nicht. Eine gebraucht Kombi Horch 1.2 und 3.0s ist auch unter 4k zu bekommen - wäre klanglich mein Favorit. Anhören & ausprobieren!

    lg

    b

    Wo liegt eigentlich dein Problem? Bist du beleidigt, weil gutes Design gutes Design ist obwohl du es nicht magst? Wumpe ist es jedem außer dir - das würdigt dich nicht herab, es ist einfach so, dass du - und ich übrigens auch nicht - nicht gefragt wirst, wenn es um die Bewertung von gutem Design geht.

    Die Aussage "gefällt mir nicht" ist für alle außer dem, der sie ausspricht, völlig irrelevant.

    lg

    b

    "Warum muss gleich wieder so ein Aufstand gemacht werden."


    Macht doch gar keiner - dass man eine wunderschöne olle HiFi-Anlage zum Dekostück umwidmet kann man doch doof finden.

    Wie den Herrn, der meinen TD 124 in Schopper-Zarge nun als Vintage-Deko in der Vitrine stehen hat. Finde ich ich auch doof. Soll man hören damit Musik!

    Oh Mann, Rams ist für Designer so was wie eine "Gitarrengott" für Rockmusikafficionados. Das kann man doch einfach mal anerkennen. Gemäkel kann man sich doch einfach mal sparen..

    Wenn man Hendrix covert geht man ja auch ein gewisses Risko ein - got it?

    Oh Mann, Rams ist für Designer so was wie eine "Gitarrengott" für Rockmusikafficionados. Das kann man doch einfach mal anerkennen. Gemäkel kann man sich doch einfach mal sparen..

    nö, kein Sakrileg. Kluges tun wird immer gewürdigt. Das Telephon von Dieter Rams heißt IPhone ;-)