Posts by Bullfrog

    oder ein No. 2 -der passt ideal und kostet um die 2k€

    Wurden mit dem Bauer DPS ausgeliefert, der für die Naimies das Laufwerk der Wahl ist, seit die Kooperation mit Lin Geschichte ist.

    Giebt es mitunter bei dem Händler in Falkensee günstig...

    lg

    b

    Das entspricht auch meinen Erfahrungen; im Vergleich der Heritage mit der Confidence 20 versprüht die Heritage sehr viel mehr musikalischen Charme als die C20, wobei diese natürlich wesentlich größere Räume mit mehr Bass versorgen kann. All die audiophilen Merkmale wie Akkuratesse, Abbildung, Authentizität - um nur die mit A zu nennen - kann die Heritage besser.

    lg

    b

    stell dir mal vor - so what? Meine Beitrag war eigentlich zur Relativierung des VKs der Heritage. Auch die Contour war in den 80ern nicht konkurrenzlos - alles Geschmacksache...

    Ich habe gestern mal wieder die Contour 1.8 I bei meinem Vater gehört. Ich habe ihm die 1989 verkauft. Die klingt immer noch so was von toll, harmonisch, räumlich. Eine Heritage ist natürlich lebendiger, anspringender und aufgelöster. Und die alte Contour hat damals auch schon 3000 DM gekostet. Die Heritage ist nicht wirklich teuer...

    lg

    b

    ok - ich verstehe..

    Leider ist bei Dynaudio der Preis für das Revidieren eines alten Esotars inzwischen 4-Stellig. Insofern erübrigt sich eine solche.. Mit den Horchs bist du bestens bestellt - ich habe eine 3.0s, eine Balance, eine Stream und such einen Lautsprecher, der dazu passt. Die Heritage wäre schon tolle - aber nicht in K***braun, die Confindence 20 spielt zu opulent für meinen kleinen Raum, die Forty wird es nach dem Vergleich mit der Heritage nicht mehr sein können - also werde ich mal abwarten, was passiert.

    lg

    b

    ... aber nur, wenn du deinen Esotar mal hast überholen lassen. Sonst wohl kaum. Die Chassis der neuen Heritage sind noch mal besser, die Weiche auch und das Gehäuse mehr oder weniger das Gleiche. Warum soll die Craaft besser sein? Ich kenne beide sehr gut. Die Ansprache der Heritage ist sehr vel besser, die Craaft geht nur mit wattstarken Amps.

    Ich muss übrigens meine früher gemachte Aussage bzgl Special Forty und Heritage revidieren: die Heritage ist nach einem lange Einspielprozess deulich besser als die Special 40...

    lg

    b

    hallo,

    das ist eine Frage, die ich so richtig noch gar nicht beantworten kann. Natürlich habe ich mir darüber Gedanken gemacht. Ich habe auch über Selbstbau nachgedacht. Ich schätze Mal ganz grob €3000,- als Limit ein. Deutlich mehr würde ich mir nicht leisten wollen und könnte es auch vor meiner besseren Hälfte nicht "verantworten".

    Gruß

    Dirk

    Dynaudio Special 40 - grandioser Mittenbereich, ausreichend Bass mit Freiheitsgraden für die Aufstellung und einem richtig guten Hochton. Du tust dir keinen Gefallen, wenn du größere Lautsprecher kaufst - mehr Bass brauchen nur Orgel- oder Pegelfans. Große LS, gro´ße Probleme. einen Sub kann man, muss man aber nicht dazu haben.

    Alternativ evtl noch eine K&H 310 - die ist aktiv, brauchst nur eine Vorstufe/Streamer mit Lautstärkeregelung - klingt nüchterner, ist aber für die Hörentfernung genau richtig.

    Das sind nur meine Empfehlungen und natürlich sehr subjektiv.

    lg

    b

    Meine Messung ohne E-Trap und Subwoofer ergab eine massive stehende Welle um 42Hz und eine dadurch gefolgte Auslöschung 1-2 Oktaven höher. Das habe ich durch ein Verschließen der BR-Öffnungen und dem Einsatz eines aktiven Sub´s nun besser im Griff.

    das ist doch wohl eher eine Raumreso - die hast du mit dem Sub genauso - bzw. du kannst sie wegbügeln per DSP. Die Special 40 macht eigentlich gar keine 42 Hz - zmindest nicht mit vollem Pegel - da ist mbM bei 50 der -6Db Punkt.

    Dynausios haben auf Achse einen rel. linearen Verlauf. 15 Grad außerhalb hast du den leicht abfallenden Verlauf - alles sehr Praxisgerecht...