Posts by Bullfrog

    Willst du das Teil über das Forum verkaufen? Wenn ja, würde ich mit der Nennung des Markennahmens von DS und deinem Status hier ein wenig umsichtiger Verfahren. Das wird als Gewerblicher hier anders laufen und du riskierst auch Probleme mit dem Vertrieb von DS in Deitschland. Die können ja auch den Verkauf von einzelnen TAs stoppen...

    Also: erst denken und dann Posten. Solche Infos sind am besten nur von Druidenmund zu Druidenohr zum weitergeben...

    Lg

    B

    Ich hatte das Vergnügen, eine SP15 mit einer VT130se an einer großen ProAc zu hören. War sehr fein und vom Genusspotential nicht hoch genug einzuschätzen..

    Lg

    B

    Ich hatte den 126er mit TP 16 und einen mit Koshin. Der TP 16 ist nicht wirklich kein toller Tonarm und viele der Schwächen, die dem 126er angelastet wurden hatten ihre Ursache im Tonarm. Insbesondere das Feder-Antiskating war wohl die Ursache für die oft mediokre Performance des Arms. Aber wurscht: der Roksan ist bsser als jeder Arm, der serienmäßig mit dem 126 ausgeliefert wurde - evtl bis auf die paar mit Dynavector-Arm, die es von Thorens gab..

    lg

    b

    Mögen die Shindos so gut wie ihre Apologeten oder so schlecht wie ihre grimmigen Häretiker sein. Was mich an dem Kram immer gestört hat - und das gilt auch für die anderen Produkte aus dem Vertrieb des Frankfurters - ist der Ausnahmestatus, den das clevere Marketingkonzept den grünen Japanern und den Verdiers und Salaberts zugeschrieben hat. Da gab es dann weihevolle Höraudienzen in der Gabelsbergerstr., wo der Guru seine Follower mit schlauen Sprüchen versorgte, denen die Realität nie stand hielt. Wer zickte war raus, wer Kritik übte, wurde beschimpft, wer in Frage stellte, dem wurde nachgestellt und verunglimpft. Es ging immer nur um Geld und das ist das Traurige daran. Die Frankfurter Guruzentrale reagierte höchst Empfindlich! auf alternative Aussagen, die auch nur ein Gran von der Parteilinie abwichen. Schon sehr unangenehm. Nachtragend überdies - Schreierei am Telefon inklusive und wiederliche persönliche E-Mails, die man auf jeden Account geschickt bekam.

    Alles ziemlich eklig - und deshalb polarisiert das grüne Zeug eigentlich auch nur in D so arg. Überall woanders auf der Welt ist Shinod "just another amp"..

    lg

    b

    Hi Folks,

    Ich höre seit ein paar Wochen mit DS-E1 und bin immer mehr begeistert, wie gut und vor allem angenehm es an meinem ollen Schröder No.1 performt, der in den letzten 20 Jahren so manchen guten TA führen durfte. Der Bass rabenschwarz, die Mitten geschmeidig und die Höhen so,dass ein SPU sich noch eine Scheibe abschneiden kann, macht es unglaublich viel Freude, alte analoge Schätze wieder zu entdecken.

    Ich kann die euphorischen Kommentare hier nur bestätigen und bin sehr froh, mein analoges Frontend mit dem DS und dem Raven aufgepeppt zu haben, dass Analog wieder zu meinem digitalen Front End aufgeschlossen hat.

    Lg

    B

    Man muss ja nicht nur ein wenig von Statistik verstehen, sondern auch das miteinbeziehen, was nicht drin steht.

    Es gab große Reallohnzuwächse bei denjenigen, die oberhalb und noch mehr bei denen, die weit oberhalb des Durchschnitteinkommen verdienen. Bei den Minijobbern, bei den Rentnern und denen, die unterhalb des Durchschnittlohns/einkommens liegen, war der Zuwachs gegen Null oder negativ.

    Nennt sich soziale Schere, die sich auftut. Bei den Besitzverhältnissen war die Entwicklung noch extremer: denen, die Haben (z.B. Immobilien) wurde gegeben, denen, die eh nix haben noch mehr genommen. Leider stehlen sich Gutperformer gerne aus der Solidarität. Sie Renten,-Kranken- Arbeitslosenversicherung oder beim Geringrechnen von Steuerlast (Dienstwagen, Kapitalexport in Niedrigsteuerländer (Zürich: deshalb gibt es da so viele HiEnd Läden) etc.).

    Deshalb gibt es die in der FAZ genannten und viele Ungenannten Super HiEnd-Läden. Ganz Reiche kaufen HiEnd und Arme hören keine Musik, weil ein IPhone KH scheixxe klingt.

    Lg

    B

    Für ein gewisses Maß an Langlebigkeit, Soundperformance und Nachhaltigkeit muss man schon ein gewisses Geld ausgeben. So war das in den 80er ein kleiner Accuphase, eine Dynaudio und ein TD320 mit vdHul und ein Denon CD- Player insgesamt 10kDm. So eine Anlage läuft auch heute noch.

    Will man die gleiche Qualität bzw. Ein wenig besser ist man mit dem kleinsten Accuphase, einer Dynaudio Heritage, einem Bauer DPS mit kleinem Lyra und einem Auralic Streamer bei 2k€, mithin das 4-fache und inflationsbereinigt beim Gleichen. Drunter ist schwierig. Drüber ist man schnell und 50k€ eigentlich noch kein Luxus.

    Wenn ich die VKs meiner Geräte rechne, bin ich locker beim doppelten und ich bin weder reich noch bekloppt.

    Lg

    B

    Also ich kenne einige Leute die sich für Musik+HighEnd interessieren und dafür auch richtig Geld hinlegen(>100000€).

    Allerdings ist niemand von denen in irgendeinem HiFi Forum unterwegs.🤣😂

    P.S. Schön übrigens, daß die große ATC in Eltville auch vorgeführt wird.

    Ja, natürlich interessieren die sich für den Kram. Kenntnisreiche in Musik sind auch so manche. Die Frau kriegt halt die Bulthaup-Küche und der Alte die Burmesters. So aussergewöhnlich ist das alles nicht und es gibt sicher ein paar 100k Haushalte, die so viel € für HiFi ausgeben. Ist doch nix besonderes. Ist bei mir auch so…