Posts by lagodefroy

    OK... also zur Wahl stehen...


    AT VM740ML

    AT VM540ML

    Ortofon 2M Bronze

    Ortofon 2M Black

    AT 150 MLX


    letztere beiden etwas über meinem ursprünglichen Budget, aber das würde ich, wenn der Unterschied wirklich so groß ist, in Kauf nehmen...


    Sind die Black und das MLX den Unterschied wert? Und wenn ja, welches der beiden? ich höre wirklich querbeet, Rock, Klassik, Jazz, Dub,...

    Ist das VM540ML schon bestellt? Im Klangorakel von Lowbeats kann man - in den Grenzen des so wahrnehmbaren - die AT-Familie selbst vergleichen. Anhand des Textes sollte das VM540ML besser spielen als das VM740ML, nach Höreindruck war ich aber nicht dieser Meinung und habe mich (knapp aber für meinen Geschmack deutlich) für ein AT aus der 700er-Familie entschieden, so groß ist der Preisunterschied ja nicht.


    Beste Grüße


    Stefan

    PS: Was waren denn für Dich die Unterschiede zw 540 und 740 ? Ich habe etwas Bedenken, dass das 540 im Bass etwas schwach ist...

    OK, vielen Dank erneut!


    @David DVC: Du hast recht, ich werde mich näher damit befassen (müssen:saint:). So was wie eine Tonarmwaage habe ich noch gar nicht.


    Ich habe gelernt mittlerweile in meinem Hifi Leben, dass alles was digital zuspielend ist, ab einer bestimmten Klasse nur marginale Unterschiede macht. Bei analog ist das (leider oder zum Glück, das kann ich noch nicht so sagen) nicht so...


    Auf jeden Fall seid Ihr ein sehr hilfreiches Forum! Lieben Dank dafür!!!

    Hallo,


    vielen Dank für Eure Tipps. Ich fasse mal zusammen und würde mich über eine kurze Bestätigung oder Korrektur freuen:


    1. Saubere Justage (werde ich machen). Was ist VTA?

    2. Das Auflagegewicht schwankt mit der Plattendicke (und nicht mit dem "Ort" des TA in der Rille, also außen zu innen, was ich ursprüglich dachte) um ca. 0,2g

    3. Wenn ich mich also im "mittleren" Auflagebereich bewege (zZ fahre ich 1,5g) sollte das dann auch unkritisch sein und der Kritikpunkt an meinem Concept ist nicht sooooo dramatisch, Arm Tausch ist also nicht nötig

    4. Als Abnehmer wurde mir bisher empfohlen: Hana SL MC (650€ ist ein bisschen zu viel für mein Budget) und Audio Technika VM 540 ML. Gibt es noch weitere Empfehlungen hier? Ich gehe davon aus, beide wären eine Verbesserung gegenüber dem bestehenden Abnehmer?


    Lieben Dank!

    Christian

    kraxel69

    @Akito126


    Vielen Dank für Eure Tipps! Ja, im Hifi Forum wird der Concept regelrecht verrissen. Den Klang finde ich nicht schlecht (habe aber auch keine anderen Vergleiche), aber ich wäre im Prinzip damit zufrieden. Verunsichert trifft es sehr gut, weil ich eben kein Experte bin, sondern einfach nur Nutzer.


    OK, schaue mir gerne Eure Empfehlungen an! Dankeschön! Ihr würdet also den Arm behalten und ein anderes System montieren. Das beruhigt mich etwas.


    Eine Frage noch: Bei dem CA Tonarm wird gesagt, das Auflagegewicht schwankt und das kann zu höherem Verschleiß an der Platte führen (uff!) Ist das tatsächlich so?


    Danke!

    Hallo zusammen,


    vor einiger Zeit habe ich mir einen Clearaudio Concept mit CA MM-System und "Standard" Tonarm zugelegt, ohne mich genauer mit der Materia zu befassen und hatte mich auf meinen "Fachhändler" :pinch: verlassen. Bisher wenig gehört, nun aber stärker in Betrieb. Da Vinyl mir wieder richtig Spaß macht, wollte ich nun mal schauen, was ich mit einem neuen Abnehmer rausholen kann und habe nun aber in vielen Beiträgen gelesen, dass der Standard Tonarm vom Concept Müll ist.


    Jetzt weiß ich nicht, was ich zun soll. Neuen Dreher???? ...uff...

    Oder kann ich mit einem neuen Tornarm (Wieder CA? zB Satify Kardan... ABER 1.5000€ ?????) etwas retten, bzw. es so gestalten, dass der PS dann wirklich gut wird? Oder lohnt sich das nicht =O


    Kette: Symphonic Line La Musica + Gamut phi 7


    Bin echt etwas verärgert und unsicher, ob jetzt meine 1.000€ Investition von vor 3 Jahren für den A... war und verstehe nicht, warum CA den Concept immernoch mit dem gleichen Tonarm verkauft... :cursing:


    Vielen Dank für Hilfe!

    Hallo,


    nachdem ich jetzt stolzer Besitzer zweier Thorens TMA 2000 bin, fehlt mir der passende Vorverstärker. Der TTP 2000 wird ziemlich teuer gehandelt (so teuer wie meine beiden TMAs zusammen). Welche Alternative würdet ihr empfehlen, 500 € max., (Quelle sind ein CD-Player und Streamer von Cambridge)?


    Danke für Tipps!

    Hallo zusammen,


    ich bin als halber Analoge (bin auch teilweise digital musikalisch unterwegs, ich hoffe, dafür schmeißt man mich hier nicht raus ;) ) in Euer Forum gelangt. Und nun mit einer Frage:


    Ich könnte an zwei Thorens TMA 2000 kommen. Die eine ist offensichtlich voll funktionsfähig. Die andere schaltet die Lautsprecher nicht frei (man hört kein Relais-Klacken nach dem Einschalten).Optisch 1A.


    Ich suche nun eine gute Werkstatt, die mir sagen kann, ob das ein „großes Ding“ ist oder eine Kleinigkeit. Und dann weiß ich nicht, wenn es nicht nur das Relais ist, sondern andere Bauteile, ob ich das in beiden machen soll/muss, damit „Chancengleichheit“ besteht?


    Hat jemand hier einen Tipp hier oder kennen sogar eine Werkstatt, die er/sie empfehlen könnte? Gibt es andere Macken, die die TMA 2000 häufig entwickeln können?


    ...bin für jede Hilfe dankbar.


    Viele Grüße

    Christian