Posts by Claus K.

    Hallo Tom,

    Klasse das Du so reichhaltig fündig geworden bist. Um so mehr der Einzelne entnimmt, umso besser ist der Durchlauf und umso geringer die Zitronenflut. :)


    Wenn das so weitergeht, dann sollte Sedum das Paket 100%ig vor seiner OP erhalten. ;)


    Gruß Claus

    coyote2811 / Karl

    Willkommen im Kreis der Plattenaustauscher. Wünsche Dir viel Freude in unserer Runde.


    Gaggistangerl

    Na, da haben Deine Werbe- und Rekutiermaßnahmen doch super gegriffen, hoffentlich ohne allzugroße Gewaltandrohungen ;). Chapeau dafür, dass wir vor kurzem an der Minimumgrenze waren und jetzt das Maxiumum ausgeschöpft haben!


    Gruß Claus

    sedum

    Gut, dass es mit der Chemo noch angefangen wurde und Du im Zeitplan bist. Wegen Covid-19 sind viele dieser Behandlungen ja "pausiert" bzw. nach hinten verschoben worden. Toll, dass Du bisher hast Du alles gut vertragen hast und wünsche Dir alles Gute für die Zukunft. Bei 7-8 Tagen je Teilnehmer sollte Dich das Paket Ende Mai erreichen.


    DVC und maldix

    Willkommen in der Runde.


    Gruß Claus

    ... und dann noch ein paar Daten zur jetzt vollständig abgeschlossenen Runde 31:


    - Teilnehmer: 9

    - Dauer: 76 Tage (im Mittel 8,4 je Teilnehmer)

    - Platten im Paket: 31 / .... davon entnommen: 18 (=58%)


    - Entnahmen nach Genres (von mir zusammengefasst, bei mancher Genre-Zuordnung kann man bestimmt anderer Meinung sein):

    • Jazz / Jazzrock (7 enthalten / 7 entnommen)
    • Maintream / Pop (5 / 1)
    • R&B / Soul (4 / 3)
    • Folk / Songwriter (3 / 2)
    • ArtRock / Prog / Psych (3 / 2)
    • Rock allg. (3 / 0)
    • Alternative (2 / 2)
    • Klassik (2 / 0)
    • Hardrock (1 / 1)
    • Soundtrack / Other (1 / 0)

    Gruß Claus

    Hallo in die Runde,


    anbei noch ein paar Daten zur Runde 32:

    - Laufzeit ca. 92 Tage (24.1. - 25.04., das Paket muss ja noch zu Gaggistangerl)

    - bei 12 Teilnehmern heißt dass im Schnitt 7,5 Tage je Teilnehmer (Zeitpunkt der Paketankunft und der Ankunft beim nächsten Teilnehmer)

    - Die Dauer schwankte je Teilnehmer zwischen 3-28 Tagen (wobei die 28 Tage bei Vinylia krankheitsbedingt waren)


    Gruß Claus

    So, Wolle hat geantwortet und ich habe seine Neuheiten in der Liste nachgetragen (hatte er nämlich vergessen)


    Entnommen habe ich:

    Tim Buckley - Blue Afternoon, ja auch der Vater von Jeff kann singen, und wie. Danke an Wolle

    aaa_0001.jpg


    Qunicy Jones - The Quintessential Charts, Überblick über seine frühen Jazz Jahre, villeicht etwas Mainstreamig, aber mit "Walkin'" und "Sermonette" zwei Übernummern drauf. und als Arrangeur ist er klasse. Danke an LIZARD

    aaa_0002.jpg


    Temptations - 1990, eciht nicht ganz an die Großtaten aus der gleichem Zeitraum wie Psychedelic Shak oder Cloud Nine ran, ist aber immer noch ein tolle Platte. Dank an Bayernhifi

    aaa0003.jpg


    Clannad - Turas 1980 - Live In Bremen, war schon in Runde 26 im Paket und dort ein Zitrone, jetzt passt es bei mir mit keltischem Folkrock, Dank an Skiffeltiger

    aaa0004.jpg


    Beim Erhaltungszustand kann ich mich Wolle nur anschließen. Mir ist ein vg Platte mit interessantem Inhalt lieber wie audiophiles Gezirpe in nm. Dieses Mal habe ich mit der Genesis "Invisible Touch" in der Bewertung wohl arg daneben gelegen, aber ich finde es auch falsch nur nm Platten im Paket zu erwarten.


    Ach, noch was - es ist noch eine Platte von Lizard im Paket. Die Platte war leider nicht aus dem Cover genommen worden und hat jetzt als Folge einen kleinen Seamsplit. Ich weiß nicht, ob das vorher schon so war, falls nicht ist so etwas ärgerlich un unnötig.


    Paket geht morgen an Gaggistangerl raus.


    Gruß Claus

    Hallo werte Paketler,


    die Schatzkiste ist heute bei mir aufgeschlagen und mit entscheiden bin ich auch schon durch. Warte jetzt nur noch auf eine Nachricht vom Wolle (hast PN) und dann geht es morgen weiter zum Spielleiter.


    Entnehmen werde ich 4 Scheiben (von vier verschiedenen Spendern (außer meinen beiden Zitronen).

    Zu meinen Entnahmen und zum Paket überhaupt später ein paar Worte mehr.


    Gruß Claus

    der heutige Abschluss für mich:

    Max Roach - Scott Free (Soul Note, IT, 1985)


    aaa0006.jpg


    Das tolle Max Roach Quartett der 80er im freiem Flug über eine 40 minütige Komposition von Cecil Bridewater in zwei Teilen mit viel Raum für Solo-Improvisationen. Und eine Platte mit dem von mir sehr gern gehörten Odean Pope.


    aaa007.jpg


    Cecil Bridewater - tp

    Odean pope - ts

    Tyrone Browne - el-b

    Max Roach - dr


    Gruß Claus

    Mit freundlichem Gruß aus dem Freistaat in der Nordsee


    Jürgen

    Mann, Mann Jürgen, was hat Corona mit Euch Nordeutschen angestellt. Jetzt habt ihr auch schon das Status einer Freistaat Insel, demnächst führt ihr noch Visumpflicht ein. =O

    Manchmal ist ea such schön den ganz alten Jazz zu hören:

    Flat Foot Stompers - Vol 1 (Teldec, DE, 1982)


    aaa0004.jpg


    Nicht das die Band selber alt ist, aber die Musik die sie spielen ist es. Sie bewegt sich zwischen Dixieland, New Orleans und wenn es ganz wild wird Kansas City, also alles Musik bevor der Swing aufkam. Eine deutsche Band des Revival. Gute Laune Musik und gut anhörbar.


    Gruß Claus

    ein leider in Vergessenheit geratenes Album:

    David Blue - David Blue (Elektra, UK, 1966, mono)


    aaa_0002.jpg


    Das Photo suggeriert "netter Pop mit männlichem Sänger", dabei ist es wohl eines der rohesten und rauhesten Folk-Alben auf Elektra. Eigentlich heißt der junge Mann David Stuart Cohen. In der gleichen zeit aufgenommen wie Dylan's elektrische Erweckung, ist es geprägt von einer heulenden Orgel (Paul Harris), dem el. Bass von Harvey Brooks und Blue's eigener verzerrten Gitarre mit leichter Proto-Punk Verachtungs-Haltung.


    Das Album zeigt auch wieder, wie gut es ist einen "echten" Mono-Abtaster für Mono Scheiben am Zweitdreher zu haben. Klingt einfach gut. Von dem Album gibt es leider keine Reissues, ist aber noch für moderaten Kurs als Original zu erstehen.


    Gruß Claus