Beiträge von Calvin

    Hi,


    ein ´Service´, der grundlegende Messwerte eines Gerätes eines seiner Vertragshersteller nicht qualifiziert messen kann, disqualifiziert sich aus mindestens drei Gründen.

    1) Inkompetenz-Rev_A

    Zur Ausstattung eines solchen Servicebetriebes gehört anständiges Equipment.

    Dazu bedarf es mehr als nur einer alten Weller Lötstation und eines Schraubenziehers.

    Es muss zumindest auch ein Mindestmaß an geistigem Equipment vorhanden sein.

    Zur Messung eines geglätteten Amplitudengangs beim DAAS32 bedurfte es z.B. nur die Taste F7 ein paar mal zu drücken.

    Das bekommt ja selbst ein BMW-Fahrer auf die Reihe 8)


    2) Inkompetenz-Rev_B

    Mit z.B. einem 600€ Quant Asylum kann man problemlos alles Wichtige im Audioverstärkerbereich bereits erfassen ohne auf ´Bastellösungen´ zurückgreifen zu müssen ... wobei den Bastellösungen eher die komfortable einfache Bedienung, Wiederholgenauigkeit, sowie gültige Justage/Kalibrierung abgeht, nicht jedoch die eigentliche Meßfähigkeit.

    Sollte die Auflösung und der Dynamikbereich eines Quant (sollte w.i.r.e um 20-21Bit liegen) wider Erwarten nicht ausreichen, so ist ein kleiner +20...+40dB lownoise Aufholverstärker für 200-300€ zielführend.

    Auch die Bastellösung aus E10 Topping DAC + Cosmos ADC + anständiger Messsoftware kratzt von ihren messtechnischen Fähigkeiten ganz nah an den Flaggschiffen dieses Arbeitsfeldes.


    3) Unehrlichkeit gegen den Kunden

    Hier wurde -aus welchen Gründen auch immer- der Kunde schlicht und einfach angelogen.

    Es erscheint schon mehr als nur eine sehr fadenscheinige Ausrede für Unlust und Inkompetenz.

    ....meine bescheidene Meinung dazu


    jauu

    Calvin

    Hi,


    "...funktionieren tut das Zeugs richtig gut"

    How does he know?

    Erfüllt die Sicherung ihren grundsätzlichen Zweck, dann muss erst einmal von einem größeren Problem des ´geschützten Gerätes´ ausgegangen werden.

    Setzt man dann einfach eine der grotesk bepreisten QSAs ein, bekommt der Spruch "Es ist billiger Geld direkt zu verbrennen" ungeahnten Realismus.

    Oh Herr, lass Hirn vom Himmel regnen :/ X/


    jauu

    Calvin

    Hi,



    ein Dutzend Rocky Horror Picture Show mal im Ramsch für 1DM/Stk. gekauft und ein Paar an einige Freunde verschenkt.

    Müssten aber noch mindestens drei jungfräuliche im Regal haben.

    "How d'you do, I

    See you've met my Faithful handyman

    He's just a little brought down because

    When you knocked

    He thought you were the candy man ..."

    Simply gorgeous


    jauu

    Calvin

    Hi,


    ok. Der Punkt am Ende sagt es ist eine Feststellung keine Frage.

    Zum Glück, denn sonst:

    Kein Gruß, keine Lust auf eine vernünftige Anfrage und kein Respekt gegenüber denjenigen welche bereit wären Aufwand zu treiben und Zeit für eine Problemlösung zu investieren, keine Schlussformel.

    Eine derart respektlos hingerotzte Frage erforderte nämlich ansonsten nur eine passende Antwort:

    Ist uns Sch*** egal


    jauu

    Calvin

    Hi,


    aus dem was noch in den Texten steht würde ich ein passives HP-Filter ableiten, welches vor allem das typische Grundtonloch von Vollbereichs-ESL auffüllt, jedoch gleichzeitig die untere Grenzfrequenz des offenen ESL herauf setzt.

    Also eher 50 statt 30Hz und eher 2-3dB mehr zwischen 100 und 200Hz ... roundabout.


    jauu

    Calvin

    Hi,


    @20181

    irgendwo mein ich von 0,9mm gelesen zu haben ..... muss im Zusammenhang mit den damals neuen runden Elektroden gewesen sein.

    0,9µm war m.W.n auch die geringste Folienstärke von Hostaphan, einem der wenigen geeigneten Filme für ESLs.

    Danach ging es mit 1,2µm, 1,5µm weiter aufwärts.

    Aber egal ob 0,9mm oder 1,0µm .... die Filme sind derart dünn und damit kritisch in der Verarbeitung .... und eine leitfähige Beschichtung ist typischerweise dicker und schwerer.


    jauu

    Calvin

    Hi,


    25µm Wandstärke wäre für ein Spitzensystem ein angemessener Wert für das Röhrchen.

    Sind im Vergleich zu meinen ESL-Membranen sogar schon richtig ´fett´ (3,8µm und 4,5µm).

    Gar nicht erst zu reden von 0,9µm in einigen Stax KHs. ;)


    jauu

    Calvin

    Hi,


    @#7 glaube keiner Statistik, welche Du nicht selbst gefälscht hast. ;)

    In anderen Worten: 0,013% wären äußerst ambitioniert und selbst mit einer gut zentrierten Messplatte eher unwahrscheinlich.

    Woher also den Wert nehmen?

    Bei den Direkttrieblern kann man ja wenigstens das Signal des Speedsensors direkt abgreifen, sodaß die Fehler der Messplatte selbst und ihrer Zentrierung die Messung nicht beeinflussen.


    jauu

    Calvin

    Hi


    "Gibt es vergleichbare Netzwerkanalysatoren nicht auch in modernerer Ausführung und wie sähe so etwas heute aus?"

    Ja gibt es, z.B. den aktuellen Nachfolger von Keysight den E5061B (BW: 100kHZ-1,5/3GHz) mit einer der drei 3L3/4/5 Optionen (5Hz-0,5/1,5/3GHz) zum Grundpreis von schlappen 24.863$.

    Die beliebten Siglent SAs und VNas gehen erst ab 9kHz aufwärts los.

    Der unschlagbar günstige Digilent AnalogDiscovery2 verfügt bereits über SA und VNA Fähigkeiten (mit etwas rumstricken).

    Sehr gut soll der Bode100 von OmicronLabs aus Österreich sein (1Hz-50MHz) ... u.A ein Video von eevblog oder SignalPath.


    Der 3577A läuft über das Parameter Test Set 35677A/B, welches im Grunde nur eine Umschaltbox mit direktionalen Brücken für mehr Komfort ist, erst ab 100kHz (sinnvoll, aber auch im Hinterkopf zu behalten).


    Ich hätte neben Manuals etc. noch ein PDF des HP-Journals 1984-11, in welchem die Funktionalität des 3577A und des Parameter-Test-Sets erläutert wird. Ist allerdings zu groß als upload hier (8,5MB)


    jauu

    Calvin


    ps. @ Toni

    Falls es Dir nicht bekannt ist: Verlass Dich nicht auf das Service Manual des 3577A.

    M.W.n fehlen dort Teile, bzw. sind schlicht falsch.

    Das SM des 3577B ist vollständiger und liefert die fehlenden Infos und sollte daher auch vorhanden sein.

    Falls Du die ganzen Speicher auslesen kannst ... mach das.

    Ansonsten gibt es Quellen im Netz, von denen Du die Daten ziehen kannst.


    jauu

    Calvin