Posts by Karlheinz Vogler

    __________________________________________


    Habt ihr mal über eine andere String Führung nachgedacht ?


    G / OTTO
    __________________________________________


    Hallo Otto,


    wir haben nachgedacht ´. :D:D
    Deshalb hatte ich ja auch geschrieben, dass es sich hier um einen ersten Aufbau (noch mit einem zugekauften Pulley) handelt. Unsere eigenen sind noch nicht rechtzeitig fertig geworden. Diese geben uns dann sogar die Möglichkeit String oder Tape zu nutzen.


    Gruss Karlheinz

    __________________________________________
    Aber vom Scheu ist ja nicht mehr viel übrig, außer dem Plastikteller und dem Lager, oder sehe ich das falsch?


    fG
    tull
    _________________________________________


    Hallo tull,


    bei meinem schon.




    Den Vergleichstest an meinem Laufwerk werden wir in den nächsten durchführen.


    Gruss Karlheinz

    _________________________________________


    ...ja gerne , nur wird sich die "FREMDNUTZUNG" nie vermeiden lassen.


    Gruß Marcus ;)
    _________________________________________


    Hallo Marcus,


    das ist uns auch klar, aber wir denken uns, dass die "Gewerblichen" Mitglieder mal ihr eigenes Gehirnschmalz nutzen sollen bevor ihnen die technischen Details auf dem Silbertablett servieren und wir dann unsere eigenen Ideen innerhalb kürzester Zeit für teures Geld bei ibäh bewundern dürfen.
    Wir möchten jedenfalls so lange warten, bis unser Konzept komplett fertig ist.
    Dass wir einen Nachbau letztlich nicht verhindern werden, ist uns klar. Solange dieses im privaten Bereich stattfindet, haben wir damit auch kein Problem.


    Gruss Karlheinz

    Hallo zusammen,


    was lange währt....
    Vor fast zwei Jahren hatten Heinz - Werner, Michael B und ich die Idee, für unsere Scheu -Laufwerke nach einem besseren Antrieb zu suchen. Gestern war es dann soweit. Der erste Prototyp ist fertig. Obwohl wir noch nicht die grosse Motordose, unseren eigenen Pulley und das fertig konfektionierte Netzteil zur Verfügung haben, war der klangliche Unterschied zum Originalmotor schlichtweg der Hammer.
    Der Bassbereich spielt extrem sauber, mit unglaublichem Körper und trotzdem druckvoll. Die räumliche Abbildung wurde deutlich präziser und gestaffelter. Auch im Bereich Feinzeichnung ist unser neues Konzept dem Originalmotor um Lichtjahre voraus.
    Selbst wir waren überrascht, mit welcher Dynamik und Schnelligkeit die Scheukomponenten spielen können.
    Nach diesem ersten Erfolg werden wir jetzt natürlich alles daransetzen, dass endgültige Konzept so schnell wie möglich fertigzustellen. Darüber werden wir Euch natürlich auf dem Laufenden halten.

    Schon mal zum reinschnuppern das erste Bild unseres Testaufbaus:




    to be continued...


    Gruss Karlheinz, Michael und Heinz-Werner

    ________________________________________
    verlange von mir bitte keine Klangbeschreibungen der beiden Systeme.
    Das 25 spielt in seiner Klasse sehr gut, die Veros liebe ich mehr als mein Kontrapunkt B.
    _________________________________________


    Hallo thorupp,


    ich würde mir nie erlauben etwas zu verlangen :D .
    Aber die Aussage hilft mir bei meinem Problem halt nicht weiter.
    Der Kollege, der mich wegen des Vero´s gefragt hat, fährt im Moment ein Jubilee und das geht, da er nur Rock und Prog hört, nicht wirklich gut. Von daher nehme ich an, dass es mit dem Vero auch nicht viel besser wird, da das Vero, wie ich gerade von einem Freund erfahren habe, tendentiell wohl auch eher in Richtung Jubilee gehen wird.
    Nochmals vielen Dank für Deine Antwort.


    Gruss Karlheinz

    Hallo Thorupp,


    Vielen Dank für Deine Antwort, aber ich brauchte es schon ein wenig genauer.
    Wenn teurer immer besser wäre und Systeme für alle Richtungen taugten wäre mein Hifi-Leben deutlich einfacher.


    Gruss Karlheinz

    Hallo,


    mal eine Frage an die geballte Fachkompetenz:


    hat jemand von Euch mal einen direkten Vergleich zwischen MC 25 (E) und dem Vero gehört.


    Wie lässt sich der Unterschied beschreiben? Meine Vermutung wäre höhere Auflösung. Wie ist der Unterschied im Bassbereich? Für welche Musikrichtung taugt das Vero am besten?


    Es wäre schön, wenn Ihr mir da weiterhelfen könntet.


    Gruss Karlheinz


    (der gerade x-Weihnachtsgeschenke für Kunden einpacken darf und am Rande eines Weihnachtkollers steht)


    X(

    Mein Tip nach einigem ausprobieren:


    das Zeug nennt sich "Knopflochgarn", und ist überall erhältlich wo es normales Nähgarn gibt.


    Knopflochgarn ist aus Polyamid aber dicker als normales Nähgarn. (bei normalem Garn, kann bei der KM schon mal die Düse über die Platte schrappen)


    Gruss Karlheinz

    @ Chris
    __________________________________________
    Ein Shure M75EDT2 mit einer Compliance von 30 am schweren TP90 Tonarm... jetzt schlagt mich Für Klassik ist die Kombi etwas grobschlächtig, aber Rock, Pop, Elektronik... macht damit wirklich Spass.
    __________________________________________
    hallo Chris,


    das glaube ich Dir auf´s Wort. Ich hatte auch erst überlegt, den Mayware auf meinem TD 320 aufzubauen, aber dann hat die Faulheit gesiegt. Es ist halt deutlich mehr Aufwand den Thorens aufzuschrauben und nachher das Subchassis wieder einzustellen, als einen Arm auf eine Acrylzarge zu schrauben. Ich bin allerdings davon überzeugt, dass es klanglich besser sein könnte. Gerade mit meiner sehr leichten Kombination.


    @ Heinz - Werner


    __________________________________________


    Jussuf meinte" Bis Weihnachten haste die Teile.


    Also; Hoffnung gibt es noch. Den Motor , der jetzt schon soweit ist, bringe ich zu Michi damit der sich was mit den Strömen einfallen läßt.


    __________________________________________


    ja Heinz-Werner,


    solande der Mensch lebt , hofft er :D:D:D


    Gruss Karlheinz

    _________________________________________


    Ich kaufe mit jedenfalls eine klappbare Sackkarre !! Das ist FAKT !!
    _________________________________________


    Hallo Heinz-Werner,


    die wirst Du auch brauchen, sollten die Motorgehäuse jemals fertig werden :D:D:D


    Gruss Karlheinz

    _________________________________


    Wenn, dann verbessere ich mich 8)


    Step by step by......
    __________________________________


    Davon bin ich fest überzeugt ;)


    Nebenbei, ich hab wieder den alten Einschub im Pickering. Das spielt einfach deutlich runder und geschlossener.


    Ich finde es immer wieder erstaunlich, was die in den letzten 30 Jahren alles verlernen konnten. ?(?(


    Gruss Karlheinz

    Hei Michael,


    das hört sich gut an. Dann hast su Deine Martin Logan ja jetzt richtig im Griff.
    Falls Du mal eine klangliche Referenz zur Abstimmung brauchst, kann ich Dir ja gerne mal eine Endstufe leihen..... :D:D:D


    Gruss KH

    Hallo,


    nachdem ich in der letzten Zeit eigentlich nichts mehr an meinen Laufwerken verändert habe, hat es mich vor einigen Tagen mal wieder gebissen.
    Nach dem ganzen "audiophilen Gedöns" hatte ich den Wunsch einfach mal wieder meine alten Rockscheiben zu hören. Da ich mein DL 103 vor einiger Zeit leider entnadelt hatte, kam mir die Idee, mal etwas anderes auszuprobieren. Also habe ich mal spasseshalber die Ecken durchkramt und dann ein Laufwerk aktiviert, welches ich eigentlich noch nie wirklich im Gebrauch hatte.
    Die Idee war, ein nicht so massives Laufwerk mit einem schnellen, dynamischen Arm aufzubauen, beidem gerade Rock und Progressiv so richtig losgehen. Dabei kam es mir nicht so darauf an, das letzte an Auflösung und Präzision herauszukitzeln, sondern etwas zu haben, was einfach nur Spass macht.
    Herausgekommen ist dabei das:



    Da selbst meine Regierung seitdem Ihren heissgeliebten WB Circle ignoriert und nur noch dieses Laufwerk benutzt, kann das wohl alles nicht so verkehrt gewesen sein.


    Laufwerk: White Beauty
    Arm: Mayware Formula V (aus den Siebzigern)
    TA : MM Pickering DT 750 (auch wohl aus den Siebzigern allerdings mit neuem Nadeleinschub)


    Wie bereits gesagt, geht richtig gut ab, ist musikalisch wirklich homogen und sieht doch auch gar nicht schlecht aus, oder?


    Gruss


    Karlheinz


    hier noch ein älteres Bild des Mayware:


    ________________________________________
    . .......das entscheidende an den Tücher ist das Splitting Verfahren.
    ________________________________________


    Hallo Otto,


    klär mich mal auf.


    Was ist ein "Splitting Verfahren" bei Microfasertüchern ?? ?(?(?(


    Gruss Karlheinz

    Hallo Staubwischer,


    die Aldi Tücher kenne ich leider nicht, kann von daher nix dazu sagen. Ich rate nur zur Vorsicht, wenn das so etwas ähnliches ist wie Swiffers und artverwandte Produkte. Mit so einem Teil wollte ich mal eins meiner Laufwerke aus Acryl abwischen. Der Effekt war, das ich die gesamte Oberfläche verschmiert hatte. Also definitiv nicht vinylgeeignet. wegen irgentwelcher chemischen, staubbindenden Zusatzstoffe. Da ist Microfaser schon das kleinere Übel.


    Gruss Karlheinz