Posts by mkoerner

    Das fiel mir schon öfter auf. Schiit ist irgendwie seltsam. Sehr inkonsistent in ihren Leistungen. Manche Geräte sind eigentlich schon ab Werk Fehlkonstruktionen, manche richtig gut. Und die Fertigungsqualität ist auch recht inkonsistent.

    In den Forenregeln unter Punkt 5 ist klar geregelt dass Angebote und konkrete Bitten um Angebote nur und ausschließlich im Biete/Suche Bereich zulässig sind...


    nur mal so als Hinweis...


    Wenn man beides haben will Beratung & Angebote, dann schreibt man im Suche Bereich und erwähnt das auch Tipps ohne konkrete Angebote willkommen sind (wobei man die meist selbst dann bekommt wenn man eigentlich nur konkrete Angebote will :) ) ...


    Mike

    SUV-Hifi

    Netter Begriff, aber andererseits, wenn es einen "SUV" unter den Cartridges gibt dann ja wohl das SPU. Und der Arm gehört nun auch nicht grad zu den filligran-Designs.


    Edit: Ich könnte mir aber vorstellen das ein S-Design in Schwarz 10-12" auf meinem AnnaLog ganz gut käme. Trotzdem mag ich J-Arme am liebsten.


    Edit 2: Wenn es um interessante Designs geht, würden mir da Primary Control oder Sorane einfallen. Insbesondere die Sorane sind ja auch bezahlbar und der Hersteller hat wahrscheinlich mehr Erfahrung als jeder andere am Markt (Baut u.a. für Ikeda und Dynavector).


    Mike

    ob ein gewisser Hersteller schuld dran

    Das hätt ich jetzt weder aus meinen Aussagen noch aus denen der Kollegen so rausgelesen. Allerdings (und wäre ich Mitglied würde ich mir das auch wünschen) sollte die AAA halt in Summe eine Forumsatmosphäre schaffen die nicht gerade schädlich für ihre Mitglieder ist. Schliesslich ist es im Interesse des Erhalts der analogen Wiedergabe wenn es Hersteller gibt die entsprechende Produkte anbieten.


    Und dieses Forum ist ja nicht diyaudio wo jeder selbst ein Löt- und Schaltungsdesign-crack ist (hust)....

    -Dämpfungsgummi alter Sony Gummi, glitschig, defekt

    Was für ein Abnehmer wurde denn da geprüft? Als Sony Fanboy versuche ich alles über die Abnehmerfertigung von Sony zu erfahren. Insbesondere versuche ich schon länger details über die Zusammenarbeit Sony - Benz zu erfahren (beim Carnegie 1 ja auch öffentlich bekannt).


    Vielen Dank für eine Antwort!


    Mike

    Viel zu teuer. Kann SR24 auch, ist aber wesentlich billiger.

    Nein kann es nicht. Du solltest dich vielleicht erst mit den Eigenschaften und fähigkeiten von Deoxit und Deoxit Gold beschäftigen bevor du behauptest ein Reinigungsöl hätte die selben Eigenschaften wie ein reduzierendes Öl. Allerdings ist tatsächlich ein Hauptbestandteil von Deoxit bei den verdünnten Versionen (D5/G5) ein vergleichbares Reinigungsöl. Aber eben nicht nur und die organischen Additive machen einen deutlichen Unterschied.


    Dein Tipp ist allerdings trotzdem gut !

    Die teuerste aber sehr effektive und schonende Methode wäre Caig Deoxit:


    https://www.tubeampdoctor.com/…m-tube-survival-kit?c=199


    In einem anderen Thread wurde darauf hingeweisen das Mechanische Politur riskant ist, da die Beschichtungen der Pins leiden kann und dort wo sie wegfällt geht die Oxidation zukünftig noch schneller. (Und da war er auch noch schneller :) )


    Deoxit macht da wesentlich weniger "kaputt" und reinigt trotzdem sehr effektiv. Darüber hinaus verhindert es ein schnelles re-oxidieren.

    Liegt daran, dass auffällig viel Lobgesang aufgrund fragwürdiger Begründungen verbreitet wird.

    Merkwürdige feststellung. Bisher hab ich zur Natalija noch nicht so viel gelesen. Lediglich durch die Menge des Störfeuers zu dem ich natürlich auch meinen Post zähle bläht sich alles auf. Und das erfolgreiche geräte im zweifel öfter erwähnt werden sieht man ja gut am Mopped und noch mehr an der EAR. Und fragwürdig ist mit dem "richtigen" Weltbild so ziemlich alles. Da sollte man in Foren drüberstehen, sonst kommt man eh nicht weiter

    EAR Phonobox MM wär eine Option, das Mopped in maximalausbau sicher auch, und ich würde, auch wenn nicht nur MM, die Musical Fidelity M6x als Vollsymmetrisches Setup in die engere Wahl ziehen.


    Moon ist in der Preisklasse auch ne gute Wahl.


    Mike

    Nachdem ich heute morgen der Anlage auch "Leine" lassen kann:


    Die C-Seite ist klar die beste (infinity, infinity live). Anlage auf MAX, und dann los. Wer dann nicht sofort das tanzen anfängt sollte entweder seine Medikation prüfen oder die Anlage entsorgen. Toller treibender Sound, geniale brachiale Dynamik mit stahlhart pulsierender Musik. Wenn die Anlage das nicht in den Raum "meisselt", dann wie gesagt wegwerfen :-)..


    Ist übrigens auch ein schöner Test um Raumresonanzen zu finden. Ich musste schon 2 Türstopper auf meine Heizkörper packen und ein bischen Nippes umsortieren weil die meinten sie müssen mitspielen


    Mike

    Heute als neues Album taufrisch angekommen:


    Die LP wird überraschenderweise nicht als Schiller Album sondern als Album von Christopher von Deylen verkauft. Die Gründe sind mir unklar denn es ist ein eher typisches und einfach zu identifizierendes "Schiller" Album von der Art her.


    Musikalisch imho eines der besseren Schiller Alben. Ich mag Klavier und die Kombination mit einer gutem Mischung aus treibenden und ruhigen Stücken macht Spass. Ich werde die Digitalversion sicher öfter hören (warum siehe unten). Vom Stil her so irgendwo in der Gegend von Atemlos, aber halt sehr instrumental.


    Wie bei Schiller LPs üblich ist auch diese von der Pressqualität her nur Mittelmass. Leicht dezentriert, was bei Klavier etwas nervt und über weite Strecken Knister"effekte". Das macht keinen Spass.


    Was auch noch etwas nervt: die ganzen Elektronischen "Instrumente". Das Anschlagverhalten des Klaviers ist ziemlich unklavierig (findet einer der fast jeden Tag ne Stunde Steinway V-123 hören darf). Und auch die digitalen druckarmen Schlagzeuge sind einfach traurig. Die Musik könnte von der Dynamik her imho echt profitieren wenn mehr reale Instrumente eingespielt werden (aber bitte in einem guten Studio, nicht wie auf Opus und was wars noch gleich, wo man den Eindruck hat das ist mit der Soundkarte im Wohnzimmer des Künstlers aufgenommen worden).


    Mike

    Acoustical Systems Fideles im ViV Nelson Hold:

    Ich würd mich riesig freuen wenn du einen Thread mit ner Klangeschreibung aufmachen könntest. Hier kamen ja schon einige Fideles im Biete Bereich vorbei, aber erstaunlich wenige Aussagen dazu.


    Edit HAH! zwei ... ein gedanke :-)

    Übertragerlos sind auch zwei DIY Konzepte die hier gelegentlich mal im Bietebereich zusammengelötet vorbeikommen und schon fortgeschrittenes "Kampfgewicht" haben interessant.


    Die eher analytisch-neutrale Pass Ono/Xonon/SXono in der Ralph Stens oder der Dragan Ausführung oder Joachim Gerhards Beitrag zur DIY Szene, die etwas mehr in-your-face Paradise.


    Die iPhono3 ist auch schon sehr gut, aber wenn du dich eher den 2k näherst könntest du vielleicht mit anderem noch glücklicher werden...


    Mike