Beiträge von mkoerner

    Vielleicht kannst du ja mit hilfe dieses Artikels:


    http://forums.stevehoffman.tv/…ord-cleaning-fluids.58986


    ein wenig nachvollziehen was LADS anders macht als andere.


    Es bestätigt jedenfalls eine wichtige Erfahrung von mir: bei vielen Reinigungmitteln sollte man unbedingt 1-2 mal mit reinem Wasser oder sehr stark verdünnt (so das es nur noch als Netzmittel wirkt) nachspülen. Das reduziert das knistern erheblich und scheint auch die Oberfläche zu schonen (vermeidet ausdünnen des Weichmachers).


    Mike

    Das TSD ist ein No-Nonsens System das ähnlich wie die AT ART Abnehmer ein excellentes P/L Verhältniss haben. Es ist sauber gefertigt und auf 75% der Anlagen der Vielposter hier dürfte es vom klanglichen her die Grenze markieren ab der die (meist deutlich) teureren großen MCs bei weitem nicht mehr den Return bringen. Das mehr dürften die meisten Besitzer gewinnbringender in größere Phonopres oder anderswo in der Kette investieren wollen.


    Deshalb ist es im originalen Wortsinne schon so was wie eine Referenz im Sinne einer Messlatte.


    Mike

    Jetzt übertreibt mal nicht. Klar gibt es im Hifibereich transparenteres als die Denon AVRs aber es ist jetzt nicht so, dass man an einer großen Denon im Pure Direct Mode (und nur da!) nicht gut mit vielen Vollverstärkern der <1000€ Klasse mithalten kann und zufrieden Musik hören kann.


    klar geht mehr, aber das kostet mehr, braucht mehr Platz und wird Kabel- und Netzkabeltechnisch schnell komplex und eher nicht besser sondern durch viele Potentialdifferenzen und die resultierenden Ausgleichströme und Brummschleifen und gegenseitigen Netzstörungen sogar schlechter.


    Soll aber niemand davon abhalten es zu tun. Ich habs ja auch getrennt, warne aber vor den Nebeneffekten.


    Mike

    Ich hab ein 7500XLZ, das 981LZS und das 980LZS. Das 7500er betreibe ich Artfremd mit der D3000 Nadel, eine Originalnadel hatte ich nie, die anderen beiden sind NOS.


    Mir persönlich gefällt das 7500XLZ mit D3000 besser als das Stanton. Es ist irgendwie einen hauch agiler und offener. Alle drei Systeme sind aber wirklich große Klasse.


    Ich finde aber nicht dass sie sich von meinen anderen guten MMs (VSTV mit NeoSAS/r, Sony XL-45, Technics 205MKIV mit neoSAS/r) wirklich klar absetzen können. Ich hab allerdings noch den Versuch offen das 981er mal in einen BlackWidow einzupflanzen, das könnte vielleicht für den gewünschten/erhofften Vorsprung Sorgen.


    Mike

    ... gegen eine Valvet-Röhren-Vorstufe getauscht.

    Transistor-Phono (Naim Superline) und Transistor-Endstufen (AudioNet-Monos) sind geblieben.

    Das Ergebnis ist fantastisch: ...

    Noch fantastischer wäre es wenn du auch noch einen Audionet Vorverstärker nutzen würdest :).


    Nee ernsthaft. Der Tausch der Vorstufe kann schon recht klangbeeinflussend sein. Ich persönlich mag meine Audionet Vorstufe sehr und bin sehr überzeugt vom Ergebniss. Dass eine Röhre das aber auch kann glaube ich schon.


    Ich hab mal die Stein Microtube-Röhrenvorstufe zusammengebraten. Schon dieses total harmlose Teil ist ziemlich überzeugend.


    Mike

    Soweit ich verstanden habe werden aber alte weiterhin gewartet. Es ist und bleibt also bei EMTs eine gute Strategie günstig gebraucht oder gar beschädigt zu kaufen und einzuschicken... Die Wartungskosten sind auch bisher durchaus noch in einem Bereich wo das Sinn macht.

    ???

    Wespennest?

    Nur ein kleines bischen. Kawumm aka Otto hat sich lange intensiv mit dem Thema beschäftigt und sich auch ein paar Diskussionen zum Thema Antrieb intensiv eingebracht. Da er zu einer kryptischen Kommunikation neigt, bzw. glaubt das andere in der Lage sind Ergebnisse aus Stichworten selbstständig herleiten zu können , was halt nicht der Fall ist da kaum einer seinen Erfahrungsschatz und Kontext hat, führt das hier öfter mal ziemlich auf den Holzweg :).


    Er hat sich ja schon gemeldet. Vielleicht geht er für dich noch ins Detail


    Mike

    Kann ich dir nicht sagen. Ich kenn nicht alle kompatibilitäten. Aber eigentlich sollte Thakker denächst auch explizite SAS fürs M97xE haben, oder nimm die Ersatznadeln für V15VxMR die passen wie schon geschrieben.


    Mike

    Bin mir nicht sicher ob ich eine Frage richtig verstehe, aber M97xE und V15VxMR sind einschubkompatibel. Allerdings sind die Polschuhe bei den beiden Generatoren nicht an der selben stelle, was minimale Klangliche änderungen gegenüber der Verwendung im korrekten Generator nach sich zieht.


    Wenn du mit M97 wirklich ein M97 und nicht ein M97xE meinst, weis ich nicht.


    Mike