Posts by mkoerner

    In deinem Fall wären Spikes ohne Untersetzer, also Spitze durch Teppich am effektivsten.


    Wenn das nicht infrage kommt dann b-Fly Talis oder Antispikes oder sylomer.


    Waschmaschinen Unterlagen oder Füße funktionieren meist nicht so gut da in der Regel für höheres Gewicht ausgelegt.

    Hallo allerseits,


    ich habe mich von Optik und "Papierform" her (lies: Reviews) etwas in den Hegel H590 verliebt. Der scheint das richtige Rezept zu sein um meine Anlage ohne Kompromisse zu verschlanken.


    Da hier viele Leute unterwegs sind deren Meinung ich recht gut einschätzen kann und das Forum durchaus auch wertvollen "Output" bzw für mich ja "Input" liefert, wollte ich mal Fragen wie hier die Marke und das Gerät so eingeschätzt werden, bevor ich anfange mich und Händler zwecks Leihstellung zu quälen (Die beiden in meiner Nähe behaupten sie machen keine Leihstellungen).


    Mike

    Also ich habe mit 2 Setups mit scharfen Nadeln das Zischeln auf dieser Platte auch:


    https://cld.krnr.de/s/Zischeltest_Sonne


    Aufnahmen mit RME ADI2 Pro fs


    Setup Line-Contact:

    Dreher: Sony PS-X65,

    Abnehmer: Sony XL-70, LineContact

    Phono: Trigon Advance


    Setup MicroRidge:

    Dreher: Nottingham Analogue AnnaLog

    Arm: Infinity Black Widow Arm

    Abnehmer: Shure VSTV mit Jico NeoSAS/r Nadel

    Phono: Ear 834p


    Ich glaube also nicht dass zumindest dieses Beispiel mit neuer Nadel dieses Problem löst.


    Mike

    Hmm,


    ich bin nicht so überzeugt das eine neue Nadel dein Problem löst. Kannst du mir mal sagen welchen Titel du da angespielt hast? Auch wenn Schiller sehr viel Spielzeit bei mir hat kann ich das grade nicht identifizieren und ich will jetzt nicht die ganze Platte hören.


    Die LP Sonne und auch die CD sind sehr hell abgemischt und das ganze klingt schon serienmäßig eher "scharf".


    Ich würde dann mal bei mir gegenhören um ein Gefühl zu bekommen ob du dieses Problem in den Griff kriegen kannst.


    Was mir an der Youtube Aufnahme auffällt: ich habe den Eindruck der rechte Kanal ist lauter und irgendwie klingt das ganze im Mitteltonbereich recht "topfig".



    Mike

    Ich denke ich liege falsch wenn ich mir den Beitrag von aoxo anschaue. Auch wenn das imho nicht wirklich ein 10" ist sollte dann wirklich der Abstand bei 222mm liegen.


    NA macht es einem nicht leicht :-)


    Mike

    Der Ace Space den ich habe hat von Tonarm Drehpunkt bis Headshell äußerster Punkt 23,5cm,

    also wohl 10" angeblic

    Damit kommt man aber nicht auf 10" ! Das kann auch nur ein 9" sein. für 10" muss der Arm mindestens so lange sein dass man die Nadelspitze auf 25,4 cm bringen kann. Das geht bei deiner Länge nicht!

    Da hat man doch genau den richtigen Punkt erwischt oder übersehe ich da was

    Ja! Das funzt so nicht besonders gut (kann man machen, bekommt aber ggf nicht besonders gute Verzerrungswerte). Andersrum geht es besser. WENN der Abstand zwischen Lager und Spindel korrekt ist (müsste in deinem Fall also höchstwahrscheinlich 210mm sein), und du dann den Tonabnehmer im korrekten Winkel so einbaust dass die Nadelspitze auf dem Überhang zu liegen kommt, dann tut es.


    Um sich über die ganzen Zusammenhänge klar zu werden hilft nur viel lesen und vor allem spielen mit den Kalulatoren auf der Vinylengine Webseite. Dort kann man z.b. gut sehen was passiert wenn man das so macht wie du vorgeschlagen hast, wenn man das dann mal mit 2-3 Werten durchspielt.


    Am besten mal jemand aus der Nähe mit ner Dreipunktschablone suchen, z.b. Feickert oder SmartTractor, Denessen, Clearaudio etc....


    Mike

    nö, das ist neu. Aber du müsstest eigentlich dann doch den Ace-Space 9" Arm haben. Der hat 210mm Montageabstand. Der war früher üblich. Aber man schnürt manchmal auch besonders günstige Pakete mit abweichenden Bestückungen. Vielleicht hatte man nur ne "neue" Verpackung über?!


    Wo hast du denn den Dreher her?


    Mike

    Ah ja,


    das alles kann ich nachvollziehen. Ja ich hatte auch den Eindruck dass sie eiert. Da mein NA aber einen etwas schmaleren Dorn hat und ich mir nicht Mühe gegeben habe hatte ich das aufs auflegen geschoben. Knistern tut sie auch mehr als viele andere neue Pressungen.


    Verzerrungen allerdings hatte ich keine...


    Die Box habe ich mir gottseidank gespart :)


    Mike

    Kann man sagen wo ich die Verzerrungen finde? Ich habe jetzt die erste Seite durchgehört. Da ist nix. Und ich habe ziemlich sicher eine aus der ersten Charge da ich vorbestellt hatte....


    (Gehört mit NA AnnaLog, Infinity Black Widow, Shure VSTV, Jico neoSAS/r, EAR 834p)...


    Toll finde ich sie immer noch nicht :-(

    Allein schon der Gesang...


    Mike

    Die Tonarm-Vielfalt bei alteren NA ist recht hoch, die wurden immer mal wieder leicht modifiziert. Das hier klingt nach 9". Vielleicht mal ein Foto einstellen und/oder Herrn Obels von EnVogue 24 anrufen. Der könnte bescheid wissen...


    Mike