Posts by ecknertz

    Hi,

    Ich benutze das Teil auf meinem Model 20. Du brauchst das Ding, um die Platte in Verbindung mit der Klemme richtig auf den Teller zu pressen. Man braucht die Schichtdicke für die vernünftige Funktion der Klemme! Damit gibt es auch keine welligen Platten mehr...;)

    VG

    Jörg

    Also ich finde ihn auch hübsch.

    Ich hatte jetzt gesehen, dass die SME-Dreher momentan in GB ein gutes Stück günstiger sind (Klick!)

    Die dürfen aber anscheinend auch nur innerhalb von GB verkaufen...


    Schon Wahnsinn, ein Model 20/3A kostet in D mittlerweile 20k€!:wacko:

    Glückwunsch! Schöner Verstärker!

    Ich hatte in meiner Triode 20 seinerzeit gematchte Svetlanas von Rainer Röder in Bonn.

    Klangentscheidender dürften die kleinen Vorstufenröhren sein. Damit kann man den Sound in eine beliebige Richtung verschieben. Telefunken, Philips SQ, Mullard, Valvo Longplates wären da so Kandidaten...

    VG

    Jörg

    Es werden immer wieder mal welche angeboten. Den Käfig braucht man nicht unbedingt. Ist aber natürlich nice to have".

    Die erste Serie hatte noch silberne Knöpfe und goldene Kondensatoren. Die späteren hatten schwarze Knöpfe und Kondensatoren. So einen hatte ich seinerzeit. Ein tolles Gerät!

    Ich hatte ein paar Jahre die Triode 20 und jetzt seit ein paar Jahren die Mystery One mit Smart 845 Monos. Ich hatte noch nie Probleme mit Unison. Und ja, ich hatte auch schon defekte Endröhren.

    Bitte keine Einzelfälle zu generellen Problemen potenzieren!


    P.S.: die Triode 20 kann man übrigens auch vom Trioden- in den Pentodenmodus schalten. Dann hat sie wesentlich mehr Leistung.

    Ich fürchte, das was du suchst, ist integraler Bestandteil eines SME Tonarms und ist nicht als normales Zubehör zu bekommen. Schau dir mal Bilder von SME-Tonarmen an, da sind die besagten Schlitten immer dran. Ist bei meinem SME V auch nicht anders...

    Der SME 10 Plattenspieler hat einen speziellen Tonarm.

    Mein Highlight 2020 war das Jan Allaerts MC1 MK2 Boron.

    Das spielt genauso, wie ich mir das von einem hochwertigen Tonabnehmer wünsche und hat mein Colibri XGW abgelöst. Leider ist es jetzt schon seit 7 Monaten in Reparatur...;(

    Wenn es zurück ist, wird es neuwertig sein und ich werde ich besser darauf aufpassen!;)


    Die TW-Acustic(=Thöress)-Phono bereitet mir auch seit ein paar Monaten sehr viel Freude!

    Die läuft momentan mit einem großen Dynavector und klingt wirklich prima!:love:

    Ich hatte die XI mit dem IX-Netzteil laufen. Das ist ein recht großer Unterschied zum XII. Gerade im Bass macht sich das bemerkbar!

    Die kleine VII mit dem IX-Netzteil hat mir sogar noch besser gefallen, wobei der Phono-Eingang der XI klar besser ist.

    Mir wäre der Zustand der Gehäuse auch nicht gut genug. Auf der anderen Seite werden XVI und XIV quasi nie zusammen angeboten... Ist schon eine sehr seltene Kombi.

    Letztes Jahr gab es ein Paar XVI in GB für 2500 GBP, allerdings nur Abholung.

    Hallo, ich nehme an, dass die Geräte aus Herrn Kühnes Werkstatt vom Klang her nicht mehr dem Original entsprechen, mit welchem sie ja mal bekannt/berühmt wurden. Es finden sich in den Märkten doch öfter dort frisch überholte Geräte, was ja nicht heißen soll, dass sie schlecht klingen, aber nicht mehr so, wie sie ursprünglich mal klangen. Manchmal frage ich mich sowieso, was es an Geräten, die von Hause aus sehr gut klingen, noch zu "tunen" gibt. Vielleicht klingt diese Endstufe nicht mehr so ganz nach Farlow-Exposure.

    Bei den Überarbeitungen von Herrn Kühne (oder anderen) geht es in erster Linie um die Erhaltung der Geräte und nicht deren Tuning. Es spricht aus meiner Sicht nichts dagegen, einem Verstärker, der >30 Jahre auf dem Buckel hat, neue Verschleißteile zu gönnen.

    Unter Umständen klingt er ja auch nach dem Service wieder wie ein neuer Exposure-Verstärker und die sind es ja letztendlich, die für ihren Sound berühmt geworden sind.;)


    Meine IV DR war auch bei Herrn Kühne und klingt seitdem nicht weniger nach Exposure. Auf der anderen Seite habe ich das gute Gefühl, dass sie noch lange laufen sollte...