Posts by schwalbe

    Die in den Tonarmen verbauten Lager haben alle Öl oder Fett. Die hochwertigen Lager dann dünnflüssigeres Öl. Also ein wenig WD 40 oder besser Nähmaschienenöl hat noch nie geschadet. Nur zu viel darf es nicht sein. Keramiklager mal ausgenommen, das wird es aber nicht sein.

    Und ich meine Lager mit Kugeln, falls ein Schlaumeier was anderes versteht. ;)

    Oder am Bassreflexrohr mit einem Stopfen. Wie viel und aus welchem Material musst Du ausprobieren. Es gab solche Stopfen aus Schaumstoff für einige Lautsprechermodelle. Ich würde es mit Akustikwatte testen, vielleicht hilft es und kostet nicht viel.

    Und das am besten Raumhoch. Teppich und Stoffsofa oder Sessel sind auch gut. Es ist natürlich auch immer eine Frage des Geschmacks. Doch für vernünftigen Sound muß etwas an die Wände und auf den Boden. Die Position 4 könnte dann auch funktionieren.

    Dein Verhältnis Aufstellbreite LS zu Sitzabstand ist für eine Breite Bühne ungünstig. Ein Verhältnis 1 zu 1 oder sogar darunter wäre besser. Und der Kreuzungspunkt hinter dir, nicht die LS direkt auf den Sitzplatz ausrichten. Bei LS, die mehr Energie im Bass produzieren, würde ich Beispiel 4 bevorzugen. Das würde der Bühne gut tun. So in Richtung Beispiel 3 könnte helfen. Eine Firma ist eigentlich nicht nötig. Du musst den Raum nur mit ein paar Regalen mit Büchern oder Platten füllen. Oder andere Gegenstände, die freie Flächen aufbrechen. Zu viel nackte Fläche produziert alles mögliche, aber keinen vernünftigen Sound.

    Das wirst Du mit keinem Lautsprecherfuss der Welt kompensieren können.

    Hier hast Du auch kein Problem an der Elektronik oder am Lautsprecher, sondern am Raum.

    Deine jetzige Kombination muß deutlich mehr können. Wie weit sitzt Du aktuell vom Lautsprecher weg und wie sehen die Abstände zu den Wänden und zwischen den Lautsprechern aus?

    Stelle Sie mal leicht über Eck und berichte.

    Wenn Du bei 3,4m den Abstand zur Wand vom Stuhl/Sofa und den Elektrostaten bedenkst, dann hat man noch 2m Platz zwischen Elektrostaten und Ohr. Halte ich für sehr wenig.

    schwalbe , du hast Erfahrungen mit Els? Ich höre seit mehr als 15 Jahren mit Flächenstrahlern, warum sollte es beim TE im Rum nicht funktionieren?

    Würde sogar eine wette darauf abschließen in diesem Raum eine große und tiefe Bühne mit Esl hinzugekommen. Aber der TE hat jetzt die Qual der Wahl, es sind sehr viele verschiedene Lautsprecher genannt worden. Viele Lautsprecher habe ich auch schon persönlich gehört von Qacustik bis Sonus Faber, echt alles sehr schön spielende Lautsprecher, aber eben die meisten vom TE genannten Attribute fallen eben auf einem Esl zurück, daher mein Tip, Martin Logan :-)


    Gruß

    Meiner Meinung und Erfahrung nach benötigen Elektrostaten Platz und dieser ist im Raum nicht gegeben. Bei einer Breite von 3,40m stehen die Elektrostaten dann schon fast zusammen.

    Lautsprecherfüße sind ein gutes Mittel, um etwas zu verändern. Ein weiteres ist es, den Raum zu optimieren. Wahllos Lautsprechermodelle aufzuzählen bringt meiner Meinung nach nichts.

    Deine LS sind nicht die schlechtesten. Schreib doch mal, was dich am Klang stört, wahrscheinlich ist es mit einfachen Mitteln zu beheben. Um den Raum zu kompensieren sind Aktivlautsprecher eine sehr gute Wahl. Vielleicht der richtige Ansatz, Du kannst dort auch viel mehr Einfluß auf die Tonalität nehmen.

    Nur so als Beispiel

    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/117109/

    Und wenn, dann würde ich bei der Deckenhöhe recht direkt strahlende Lautsprecher empfehlen, blos keine Flächenstrahler. Direktstrahler haben meist ein Horn oder größere Membranflächen im Hoch und Mittelton. Auch ein Coaxlautsprecher sollte bei Dir sehr gut funktionieren und deine Wünsche umsetzten können.