Beiträge von fkjazz

    Ich habe jahrelang zufrieden ein Hul DDT 1 an meinem Heybrook betrieben, jetzt ist es kaputt gegangen und ich habe es durch ein DDT II ersetzt.
    Nach einer gewissen Einspielzeit komme ich langsam zu dem seidigen Klang bei Klassik,den ich am Hul 1 liebte aber... neuerdings höre ich ( nerv) ein deutliches Plattenrumpeln bei Pausen in der Musik, mal mehr mal weniger?! Woran liegt das? Ist was falsch eingestellt,ist das Auflaggewicht zu gering ? Hat jemand eine Idee?



    Gruß FKjazz

    Wir geben uns alle Mühe beim Reinigen. Vorreinigen mit Bürste,Plattenwaschmaschine mit Absaugung, neue Innenhülle etc und doch bleibt ein Problem. Die Platte hat zwei Seiten--während ich die obere auf der WM bearbeite( ich benutze einen aktuellen Flüsterbär) läd die Plattenunterseite ihren Dreck auf der Unterlage ab und von dort wieder auf die nächste Platte zurück. Einfaches abwischen mit " Sichtkontrolle" dürfte wohl den Feinstaub kaum erfassen. Wie geht ihr damit um?
    Gruß FKjazz

    Hallo, kann jemand mit einem Link helfen . Ich suche eine Aufstellung aller Eterna Klassik Schallplatten, am besten auch die Cover--Mono und Stereo Aufnahmen.
    Gibts so eine Eterna Discographie irgendwo?
    Gruß FKjazz

    Ich war auch gerade auf der Suche und habe mich entschieden Graham Slee GSP Jazzclub mit MC Übertrager INH DSTR 11 ist der Winner. Hat bei mir in dieser Preisklasse alles abgehängt zuhause an meiner Kette. Besser als lehmann black Cube und auch decade,besser als Acoustic Plan Phonomaster,als Loricraft missing link,als Nachtigall+Heed Questar,besser als Clear Audio Basic,besser als Trigon Advance.
    Wieso besser: seidiger ,unagressiverKlang,optimale Raumabbildung.
    Plus: sehr viele Einstellmöglichkeiten am Jazzclub --auch für schlechte Platten und alte LP bis hin zu 78ern.
    Erhältlich bei Phono Phono Berlin,die übrigens kompeten und sehr nett beraten.Beschreibung auf deren Webside.
    Meine Kette ASR Emiiter II HD Aku,Magneplanar 1.6 und Klipsch La Scala mit ATR Ionenhochtönern,Laufwerk Heybrook TT2,System van den Hul DDT.
    Unbedingt die Pres zuhause anhören,kann man im Laden und an fremder Kette wirklich nicht beurteilen.
    Das sollte auch jeer gute Händler akzeptieren


    Gruß FKjazz

    Wo kann man denn die EAR 834p bekomen.Ich finde in Berlin keinen Händler. Die würde mich noch im Vergleich zu der GSP JazzClub Variante interessieren.Nach längerem Hören ist die Phonomaster von Acoustic Plan eindeutig abgerutscht.
    Meine Güte klingt mein alter Vinyldreher toll,ich kanns gar nicht glauben.
    Gruß FKjazz

    Hallo,wo bekommt man denn den E:A:R 834p ?Finde keinen Händler in Berlin.
    Ich bin auch gerade in der Entscheidung zu einer PhonoMC Vorstufe.Habe diverse zu Hause probieren können.
    Der eindeutige Favorit ist GSP Jazzclub mit vorgeschaltetem MC Übertrager von nht.
    Der hat auch Röhrenvorstufe PhonoMaster von Acoustic Plan eindeutig distanziert an meiner Kette. Der EAR wäre aber sicher noch mal sehr interessant im Vergleich. Vielleich hat einer einen Tip


    Gruß FKjazz

    Übrigens die Röhren-Phonovorstufe auf die ich gerade noch warte heißt
    Antique Sound lab : PHONO LUX DT .
    Kennt die schon jemand ?Liegt preislich wohl im Bereich € 500.


    FK

    Also ich habe bisher nur die Grundeinstellung belassen,wie vom Händler eingestellt, ich weiß aber auch, das da noch einiges möglich ist,sogar für 78er Platten.Sowas habe ich aber nicht.
    Obwohl so ein altes Thorens TD 126 Mk III / Hadcock-Arm steht bei mir auch noch rum, der konnte ja sogar 78 er drehen. Hat aber auch ein MC System drauf. Ich weiß auch nicht , wie sich das mit vorgeschaltetem MC Übertrager auswirkt. Der Jazzclub ist ja eigenlich reiner MM- Pre.
    Gruß FK

    Hallo ,die Acoustic Plan wird in Berlin bei "applied acoustics" für € 1400 angeboten,ob da noch Handelsspielraum ist weiß ich nicht.Die andere Vorstufe( Phonomax ) kenne ich leider nicht,habe sie in Berlin auch nirgends gesehen( bisher).Ich warte noch auf eine Röhrenphonovorstufe,die der Händer aber nicht zum angekündigten Zeitpunkt bekommen hat--irgendwas mit Antique Acoustics oder s.ä.--muß ich noch abwarten.Die soll aber preiswerter sein.
    Noch teurere Teile habe ich bisher nicht gehört,hatte mir mein persönliches Limit eigentlich bei ca € 1000 gesetzt. Aber wie so oft...das Bessere ist des Guten ...
    Leider sind die klanglichen Vorzüge der teureren Teile dann doch unüberhörbar und ob es dann weniger sein soll???
    Estaunlich jedenfalls was diese Phonovorstufen aus meiner sonst doch schon betagten Vinyltechnik rausholen!!! Hätte ich bis vor 2 Woche nicht geglaubt.
    Hatte früher Accuphase Verstärker mit integrierter Phonovorstufe und war immer der Ansicht das sei ja auch kein Mist---aber nun muß ich feststellen---wars leider doch.


    Meine Rock-und Pop LPs laufen mit der Röhrenvorstufe besser--mehr Volumen in Mitten und Bass,weniger höhenbetonte Schärfe( die diesen 60er-70er Rock LPs oft zueigen ist). Aber bei aufnahmetechnisch guten Jazzplatten( ECM ,Steeple Chase etc) liegt bei mir die Jazzclubvariante vorne, bei Klassik wegen des noch besseren Raumes auch
    Gruß FK

    Bin neu im fORUM und bin auch gerade mit dem Phono Stage Problem unterwegs. Ich habe diverse MC Vorstufen gehört zuhause an meiner Kette( Lehmann 2 Typen,Loricraft Missing Link,Tango,Clear Audio Basis--die fallen alle weg--kein Raum,keine Seele).
    Zz im Ausscheidungsvergleich: Acoustic Plan Phonomaster( Röhrenpre) gegen GSP Jazzclub MM mit vorgeschaltetem Übertrager nht DSTR11 für das MC System( bietet PhonoPhono an). Hier gehts richtig los( liegt dann im Bereich von ca 1400 € ). Die Jazzclub Variante macht unglaublich schönen Raum in Tiefe und Breite und zeichnet Instrumente sehr plastisch und konturiert. Die Röhre hat etwas mehr Kraft im Bass,ist seidig , aber in der feinen Konturierung der Instrumente etwas weniger präzise. In meiner Kette tendiere ich zur gsp jazzclub variante--ist aber noch nicht entschieden.
    Jedenfalls habe ich mein Vinyl noch nie so gut gehört---das gilt für beide Pre's
    Hätte gerne auch mal die ASR Phonostage gehört , komme ich aber bisher nicht ran.
    Meine Komponenten : Emitter II HD Akku, Maggies 1.6 ,Laufwerk Heybrook TT2 mit Scorpio Arm und van den Hul DDT System