Posts by Christoph Held

    Hallo Leute,


    wie gesagt, für mich war ein Unterschied hörbar.
    Desweiteren versuche Ich, wie bereits gesagt, jeglichen Trafo aus der Nähe meines Plattenspielers zu verbannen. Aus diesem Grund betreibe Ich eine Phonostufe mit Akkustromversorgung.
    Es mag natürlich sein das es Leute gibt die diese feinen Unterschiede nicht hören, für diese freue Ich mich ob des gesparten Geldes.
    Ist sowieso knapp genug(das Geld)


    Gruss,
    Christoph

    Hallo Thorsten,


    bevor Du einen neuen Arm kaufst, solltest Du erst mal hier im Forum nach Tuningtipps für deinen RB 250 suchen.
    Das Rega Tuning ist ein Dauerthema.
    Wenn Du dich an Krishu wendest kann Dir mit Sicherheit geholfen werden.
    Der Rega lässt sich mit relativ wenig Geld auf ein Level liften bei dem dann dein LW den limitierenden Faktor darstellt.


    Gruss,
    Christoph

    Hallo Mumu(merkwürdiger Name :D ),


    Du brauchst eigentlich nur einen 12 V Blei-Gel Akku und ein passendes Ladegerät.
    Wenn Du einen Akku mit mehr als 10 AH nimmst, dann muss dieser, sofern man nicht ununterbrochen Musik hört, nur alle paar Wochen mal geladen werden.
    Klanglich macht es sich durch eine gesteigerte Ruhe im Klangbild bemerkbar.
    Ich versuche im Umfeld meines Plattenspielers gänzlich auf Trafos zu verzichten.


    Gruss,
    Christoph

    Hallo Junior,


    Ich empfehle nach wie vor die Reinigung mittels PWM und als Reinigungsmittel die bekannte 1/3, 2/3, Isoprp./Aquadest. Variante.
    Die Vorbehalte bez. Alkoholen zur Plattenreinigung wären wohl nur dann zutreffend, wenn man die Platte mehrere Jahre in purem Isopropanol aufbewahrt.
    Da erscheint es mir schon gefährlicher mit einem trockenen Microfasertuch auf der Platte herumzureiben.
    Just my 2 cents.


    Gruss,
    Christoph

    Hallo Herbert,


    diese Aufnahme kenne Ich nicht, aber 25 Euronen sind ja noch überschaubar.
    Ich würde Sie kaufen, wenn's nicht gefällt bekommst Du zumindest einen Teil des Geldes beim Wiederverkauf zurück.
    Ich habe zumindest noch keine Platte von Beethoven wieder verkauft, habe aber auch noch ein paar Dutzend die noch gehört werden wollen.


    Gruss,
    Christoph

    Hallo Hansel,


    wie hast Du kontrolliert ob der Dreher zu schnell läuft ?
    Stroboscheibe oder Gehör ?
    Einstellbar ist die Drehzahl m.E nicht, da der 160er über einen Synchronmotor verfügt.
    Kontrolliere mal Pulley und Subteller, ob sich hier irgendwo Abrieb gebildet hat.
    Falls dies alles O.K ist, könnte man evtl. versuchen die Drehzahl mit einem etwas dickeren Öl runterzubekommen. Ist aber nur ein Behelf.
    HtH.


    Gruss,
    Christoph

    Hallo Joss,


    das von Dir erwähnte Buch ist schon interessant, sollte aber mit dem nötigen Abstand genossen werden, denn es ist höchst subjektiv verfasst und nicht alles was Herr Brakemeier schreibt sollte für allgemeingültig erklärt werden.
    Ich für meinen Teil habe die Investition nicht bereut, einen Teil der Platten die besprochen werden besitze Ich selbst und bin bez. der Einschätzungen mit Hrn. B. einer Meinung.
    Ist allerdings nur für Klassikhörer wirklich interessant.
    Solltest Du kein solcher sein, empfehle Ich das Geld in Platten anzulegen.


    Gruss,
    Christoph

    Hallo Gemeinde,


    da ist er nun wieder, der ach so objektive Mensch, der natürlich genau Bescheid weiss und jeden, der völlig zu Recht der Ansicht ist das unterschiedliche Kabel auch unterschiedlich klingen, zum Geisterbahnschaffner deklariert.
    Die Tatsache das man etwas nicht messen kann, heisst noch lange nicht das man es nicht trotzdem hören kann.
    Ich kann jedem nur empfehlen verschiedene Kabel selbst auszuprobieren. Ich bin auch gerne bereit div. Kabel zuzuschicken oder Selbstbautipps zu geben.
    Ist allemal besser als sich die Ansichten diverser sog. Objektivisten/Realisten zu eigen zu machen.


    Gruss,
    Christoph

    Hallo Ulli,


    Ich vergleiche das vorher-nachher beim Plattenwaschen mit dem Unterschied zwischen einer dreckigen und einer geputzten Brille.
    Man vergisst gerne das alles was aus den Boxen kommt, ja erstmal in der Rille gefunden werden muss.
    Von daher halte Ich die Anschaffung, oder den Selbstbau, einer PWM für essentiell.
    Viel Spass beim Plattenwaschen und einen guten Rutsch ins neue Jahr !


    Gruss,
    Christoph

    Hallo Holger,


    das Cardas ist ein Kupferkabel. VK 550 EUR.
    Das habe Ich aber nicht bezahlt :D
    Das Sun Audio kenne Ich nicht. Das generelle Problem liegt bei mir darin, das kaum ein Händler die Kabel in meiner Spezifikation vorrätig hat.
    Da ist ausprobieren immer etwas schwierig.
    Und jedes gleich zu kaufen, ist mir in Ermangelung eines Lottogewinnes nicht möglich.


    Gruss,
    Christoph

    Hallo TT,


    eigentlich sollte beim Serie II am Headshell Anschluss auf der Unterseite des TA Rohrs eine kleine Madenschraube sitzen. Diese begrenzt auch den möglichen Winkel bei der Azimutheinstellung.
    Wenn man diese herausdreht, kann man durch vorsichtiges drehen den Headshellanschluss herausbekommen. Dann steht einem Kabeltausch nichts mehr im Weg. Sollte man aber bevorzugt in einer ruhigen Stunde und mit einem guten Glas Rotwein machen, denn es kann eventuell sein das es den Headshellanschluss, je nachdem wie alt er ist, dabei zerbröselt und dann wird es nicht billig.
    Hier kann man dann zumindest Trost im Alkohol suchen :D


    Gruss,
    Christoph

    Hallo Stefan,


    Ich würde als erstes mal den TA auswechseln.
    Mein Tip für deinen SME wäre ein Benz, entweder Ace oder Glider etc. Selbst wenn dein MC 30 noch einigermassen in Schuss sein sollte, so stammt es doch aus einer Zeit als die TA relativ analytisch abgestimmt waren. Da treibt es einem aus heutiger Sicht das Blut aus den Ohren.
    Beim TA-Kabel empfehle Ich Cardas, das klingt mE gnadenlos gut. Solcherart gerüstet solltest Du eigentlich deinen CD Bläher getrost vergessen können.


    Gruss,
    Christoph

    Hallo Peter,


    erstmal versuchen die Klebebandreste mit Feuerzeugbenzin aufzuweichen.
    Evtl. vorher etwas mit dem Fön anwärmen.
    Wenn dies nicht hilft, Aceton hilft immer.
    Vorher aber mal an einer Versteckten Stelle ausprobieren, kann sein das sich der Lack der Zarge mit ablöst.


    Gruss,
    Christoph