Posts by FRANK MICHAEL

    Also das verstehe ich jetzt nicht, alle aufgeführten System sind deutlich unterschiedlich, z.B. das ART 1000 ist NICHT für 1500,- zu erwerben, wenn ja, bitte mir mailen :meld:, das ART 7 und das ART 9 klingen auch anders und brauchen eine andere Umgebung (Trafo bei ART7 !!). Mit Retipping habe ich schlechte Erfahrungen gemacht, Musik kommt schon raus, aber wenn man ein baugleiches originales System zum Vergleich besitzt.... kommt schnell heraus, das das original System ausgeglichener spielt. Aber bitte, nur zu....


    Gruß


    Frank


    P.S: das ART9 ist mein Tipp, unkompliziert und relativ günstig, fertig.

    Hm, my 2 Cents:


    lieber Jürgen, einfach für wenig (im Vergleich zu den Netkabel etc...) Euros einen Kunstkopf mit guten Mikros ausleihen oder auch kaufen, einen Harddiskrecorder aus dem Profibereich ausleihen, Musikdateien mit guten Stücken, die den Unterschied "hörbar" machen, kann man dann einfach vergleichen mit einem guten Kopfhörer, das sind auch dann die dabei, die keine 100k€ Anlage besitzen. Macht (vielleicht?) weniger Arbeit, als alles immerzu hin- und her zu stecken. Und man muß nur Datei 1 und 2 usw. vergleichen. Ist vielleicht nicht eine 100% ige Aufnahme, da aber unter den selben Bedingungen erstellt => kann man vergleichen, ohne auf Zerfalls- und FG Spektren zu starren, bis einem die Augen rausfallen. Wär doch was.

    Hab ich auch übrigens meinen High End / Hifi Freunden hier i.D. Rhön vorgeschlagen, wollte sich keiner drauf einlassen :wacko:, warum wohl....


    Beste Grüße und "Danke" für die Gerätevorstellung, hab noch gar nicht gewußt, das es so teures Zeug für den Strom gibt :merci:!


    Frank


    P.S.: beim Stromkabel: Hat das CE und VDE, mit dem Kupferpulver?? Falls nicht, und es brennt bei dir, die Versicherung freut sich dann, nur so als Tipp.

    Achtung beim Schiefer, es gibt unterschiedliche Härtegrade, z.B. ist Ölsandschiefer sehr weich, klang unter meinem Hyperspace überhaupt NICHT! Brasilianischer Schiefer, der relativ hart ist: viel besser! Kein Marmor, klingelt, kein Granit, klingelt auch. Man kann auch mit sog. Basen experimentieren, aber ob Schiefer oder Base: alles muß auf etwas stehen, bei mir waren Stillpoints die (nicht günstige!) Lösung. Es gibt inzwische aber auch preiswerte Magnetfüße, müßten auch gehen.... wie immer: "Versuch mach kluch!"


    Gruß


    Frank

    Hat schon jemand die 5er Rhino Box? Michael Fremer hat sie in höchsten Tönen gelobt, ich selbst besitze nur eine schrödelige 3 er Compilation aus den 80ern, klingt furchtbar... Rhino soll ja die alten Tapes aufgearbeitet haben, aber bevor ich 160,- € versenke, lieber mal nachfragen!


    Gruß


    Frank

    Na ja, das ist absolute Kleinstfertigung, die Holzblöcke werden n. Aussage von Van den Hul NICHT gefräßt, sondern von Hand aus dem Holz geschnitzt, soll so besser klingen. Also wird das vom äußeren her nie ganz 100%ig gerade wirken.


    Gruß


    Frank

    @ Jule: du mußt schon genauer werden, die neue Generation von Kuzma wird NICHT mehr von ZYX gefertigt, also welche genau meinst du? Ansonsten gelten für die alten, mit den im Querschnitt dreieckigen Grundkörpern dasselbe wie für die "fast" baugleichen ZYX, also hier under "ZYX" suchen, zu den neuen habe ich keine Erfahrungen, also sach ich nichts dazu :).


    Gruß


    Frank

    pps: aber wenn du denn 10er ANNA günstig bekommen hast... keine Gedanken machen, geniessen und gut ist!


    ppps: damit es kompliziert wird (du hattest gefragt :evil:), DIN Buchse in den ANNA einbauen, DAS bringt was zusammen mit einem vernünftigen Phonokabel.


    Aber gut jetzt, hab heute noch jede Menge Arbeit,


    Gruß


    Frank

    Hm, meine Erfahrungen mit 10 und 12ern sind da eindeutig....12er !! Die kürzeren generieren beim ersten anhören etwas mehr "Dynamik", ist für mich nur mehr Unruhe, korrekter sind 12er, näher an einem wirklich guten Tangentialen. Gerade bei leicht dezentrierten, etwas welligen Platten (der heutige "Industriestandart") macht sich der 12er vorteilhaft.


    Gruß

    Frank

    Puuh, die Sünden der Vergangenheit, oder hätte ich geschwiegen, müßte ich jetzt nicht tippen...

    Zuerst: Übertrager mag ich nicht, bin felsenfest der Meinung, ALLE blähen das signal und die Räumlichkeit auf, Signal wird auch weicher, charmanter => gefällt, vielen ! Aber nicht meins, bin da zu sehr Erbsenzähler. Ein gut abgestimmtes Setup brauch keinen Übertrager zur "Schönung", mir reicht mein Tom Evans, hab schon viel ausprobiert, bei mir (!ACHTUNG!) alles andere schlechter.


    Gruß


    Frank

    Richtig lesen: JustierSCHRAUBE, oben auf dem Lagerblock des Armes!!


    Und mit Zweipunktschablonen: lade dir die BDA der SCHÖN Schablone bei DOS (Vertrieb) runter, das steht sinngemäß, das man immer nur einen Parameter verstellen soll, ansonsten entfernt man sich schnell von der optimalen Einstellung, es gibt wegen der Langlöcher nämlich MEHRERE Lösungen, die aber schlechter sind! Also erst Überhang und Kröpfung an Punkt 1, an Punkt 2 kontrollieren, stimmt etwas nicht, siehe BDA Schön Schablone!! Funktioniert bei ALLEN 2 Punkt Schablonen so.


    So, jetzt bin ich erst mal für 14 Tage weg...


    Gruß


    Frank

    Hallo Deckard:


    Stimmt der Montageabstand des Tonarms (Distanz Plattenmitte zum Tonarmlager, ist die kleine Justierschraube oben!) ?

    Beim Spacedeck kannst du genauso justieren, wie es Baerwald, Loefgren oder sonst wer vorsieht.

    Die Schrauben für die Befestigung sind zöllige Madenschrauben, OBACHT !


    Gruß


    Frank


    P.S: der alte Alu Arm oder schon der neue mit Carbonrohr?

    Hallo,


    der Fingerhebel und überschätzte Feinmotorik ist der Tod vieler MCs, zu hart aufgeschlagen und schon hat der Spanndraht etwas weg, ein paar mal wiederholt.... Spanndrahtbruch.

    Bei aller Techniknostalgie, ein Lift ist schon was feines, die Zeit, bis er sich absenkt, sollte sein... ansonsten... Disko Laufwerk.


    just my 2 cents


    Grüße,


    Frank