Posts by FRANK MICHAEL

    Richtig lesen: JustierSCHRAUBE, oben auf dem Lagerblock des Armes!!


    Und mit Zweipunktschablonen: lade dir die BDA der SCHÖN Schablone bei DOS (Vertrieb) runter, das steht sinngemäß, das man immer nur einen Parameter verstellen soll, ansonsten entfernt man sich schnell von der optimalen Einstellung, es gibt wegen der Langlöcher nämlich MEHRERE Lösungen, die aber schlechter sind! Also erst Überhang und Kröpfung an Punkt 1, an Punkt 2 kontrollieren, stimmt etwas nicht, siehe BDA Schön Schablone!! Funktioniert bei ALLEN 2 Punkt Schablonen so.


    So, jetzt bin ich erst mal für 14 Tage weg...


    Gruß


    Frank

    Hallo Deckard:


    Stimmt der Montageabstand des Tonarms (Distanz Plattenmitte zum Tonarmlager, ist die kleine Justierschraube oben!) ?

    Beim Spacedeck kannst du genauso justieren, wie es Baerwald, Loefgren oder sonst wer vorsieht.

    Die Schrauben für die Befestigung sind zöllige Madenschrauben, OBACHT !


    Gruß


    Frank


    P.S: der alte Alu Arm oder schon der neue mit Carbonrohr?

    Hallo,


    der Fingerhebel und überschätzte Feinmotorik ist der Tod vieler MCs, zu hart aufgeschlagen und schon hat der Spanndraht etwas weg, ein paar mal wiederholt.... Spanndrahtbruch.

    Bei aller Techniknostalgie, ein Lift ist schon was feines, die Zeit, bis er sich absenkt, sollte sein... ansonsten... Disko Laufwerk.


    just my 2 cents


    Grüße,


    Frank

    Nö,

    das Delos hatte ich schon... ging schnell wieder weg, das AT ist besser, außer man hat eine stark abfallende Hörkurve, soll schon mal vorkommen, wegen Disco, Konzert, BW oder einfach dem Alter.


    aber ihr könnt ja machen, was er....


    Gruß


    Frank


    P.S: gegen das AT ist das Delos total filigran.... gruselig zu reinigen, aber vielleicht sind meine Hände nicht mehr so ruhig...

    @ all: mal langsammm, ein Freund von hier hat seit Jahren ein Goldfinger, abgesehen vom leicht prolligen Erscheinungsbild (wobei ein Koetsu Coralstone oder Onyx ja auch nicht bescheiden daherkommt!) ist der Klang erste Sahne, muß halt auch die Kette dahinter stimmen.

    Und der Preis: ein Depp, der neu kauft, allein im Audiomarkt sind die letzten Jahre mehrere aufgetaucht, für Preise zw. 3k€ bis 2,5k€. Geht doch!


    Und das Marketingsprech: Jan Allerts haute auch so auf die Ka....! Gehört also dazu, um neureiche Chinesen zu interessieren. Oder glaubt ihr der Werbung im TV ?


    Zum "vollmundigen Klang": erstaunlich viele High End Anlagen sind zu dünn und ziselig abgestimmt, da vereint das Goldfinger die Tugenden eines SPU und Auflösung bis zum Abwinken.


    Der Service von CA ist auch erste Sahne...aber bitte pflegt eure Vorurteile weiter.


    Gruß Frank

    Von Frank an Frank:

    du öffnest die Büchse der Pandora.... ZUFRIEDENHEIT .... "bitte drei mal laut aussprechen!" .... ist unbezahlbar!

    Das andere ist der Weg in die High End Verdammnis, mit ewigem Zweifel, tauschen, verkaufen etc.!

    Und wenn sich winzige Unterschiede in deinem jetzigen Setup hören lassen:

    - IST DIE VERFLUCHTE ANLAGE IM ABSOLUTEN OM UND ZEN -

    also einfach weiter Musik hören, Platten kaufen, leben :-))


    Gruß von Frank, der gerade NICHT mehr weis, ob es so oder anders mit dem oder dem Teil besser klingt (selbst schuld, hörte auf den kleinen Teufel)

    Sorry, für mich grenzt das schon an Fetischismus...

    immer das selbe Stück anhören, was ist die beste Pressung, etc... ?? m.b.M. nach kann man seine Restlebenszeit sinnvoller verbringen, wenn schon Musik hören, dann vielleicht etwas N-E-U-E-S entdecken, nicht immer die alten Hifi classics Schlachtrösser.

    Ist auch nichts anderes als die BIA Bande, nur mit mehr Geld und Zeit ausgestattet, aber Geschmack ? Und 300 000 Platten? Alle gehört ? Rechnen wir mal durch: 40min pro Platte sind ungefähr:

    12 000 000 min = 200 000 Stunden / 8h Stunden hören pro Tag = 25 000 Tage a 8h = 68, noch was Jahre (!!). Alles klar ? Geben wir noch einen Teiler von 3 ein, da viele Dupletten, nur kurz reingehört, bleiben immer noch 22,66 Jahre.....


    Gruß


    Frank

    @ Jörg:


    wenn du bei AT soundsoviel TAs bestellst, bekommst du den Schliff und den Diamanten, denn DU willst und bezahlst natürlich geliefert. Du kannst natürlich auch vom vorhandenen Träger den Diamanten ablösen und einen Gyger draufpappen (leich despektierlich, aber so funktioniert es!). Alles eine Frage des Verhandlungsgeschickes und der Kalkulation!


    Gruß


    Frank


    P.S: ich möchte nicht wissen, wieviele MC z.B. von Empire für verschiedenen High End Schmieden gefertigt werden, es ragt immer der selbe Pol aus dem Körper.....

    @ Henner: recht hast du! I

    ch hatte mal einige Zeit ein Nagaoka NP 50 S mit Saphir Nadelträger, war zu seiner Zeit schweineteuer!


    Und der Generator samt Nadel das Clearaudio MM wird von AT zugeliefert, Gehäuse von CA.


    Dafür ziemlich teuer.


    Über das beste MM kann man sich streiten, DECCA spricht da auch noch ein Wort, auch wenn es eigentlich MI sind (was kostet eigentlich ein London Reference im Moment ? Auch nicht gerade billig !).

    Die großen Grados gibts auch nicht fürn Appl und Ei.

    Einzig diese 10kE Übersystemklasse ist bei MM/MI nicht vertreten, vermutlich schlecht zu verkaufen, Stichwort Marketing!


    Gruß

    Frank


    P.S: meine Bilder sind auch nicht billig, Materialkosten nur ein paar Elektronen und viel Mühe, Schweiß und Erfahrung. UND DAS LAS ICH MIR BEZAHLEN!! Warum sollte es ein MC- Miniklitschen Hersteller (guckt mal, wieviel Beschäftigte z.B. bei Benz Micro arbeiten!!) anders halten?