Posts by rolilohse

    Kann nun noch jemand sagen, ob das Messen per Multimeter ungefährlich ist?

    Ja, das ist komplett ungefährlich, moderne Multimeter messen mit Strömen im u-Amperebereich. Mit Opas Röhrenmultimeter im Bakelitgehäuse kannst du deine Systeme dagegen einen sicheren Exitus geben!


    Gruß Roland

    Das ist doch ein Möbel, oder?

    der Schneewittchensarg ist ein Lebensendaufbewahrungsbehälter mit Beschallung.

    Sehr sehr schön- Bauhaus- und Kult! Wie deine Platten damit klingen weiß ich nicht.

    Das ist ein Schneewittchensarg:



    Wie Platten damit klingen? Nun ja, wie ein System mit Kristall-Tonabnehmer und Breitband-Lautsprecher nun einmal so klingt. Zeitgenössisch fällt mir da spontan als Attribut ein!


    Gruß Roland

    Vom ersten Ton an bemerkte ich dann aber eine deutliche steigerung der Tonqualität in form von stimmigeren mitten, stabileren druckvolleren Bässen, weniger harschen höhen, kurz, mein Klangbild wurde salob gesagt erwachsener :) nebenbei wurde das neue auch nicht mehr so heiß (eher lauwarm) wie mein altes.

    Bewiesen oder stich und handfest mit Messwerten untermauert ist das ganze natürlich nicht, man wird damit auch keine Berge versetze können, aber es kann sich positiv auf den Klang auswirken.

    Ok - diese Aussage zu kommentieren verkneife ich mir dann einfach ...

    Ihr wollt mir also sagen, dass ich die alten Kabel besser nur wenig verändere? Kabel im Bereich des Steckers kürzen und neue Stecker anlöten?


    Oder: RCA-Terminals an den Thorens?


    In Sachen Netzteil, hab so etwas in der Bucht gefunden, akzeptabel?

    Ich würde vernünftige Stecker beispielsweise von Amphenol oder Neutrik an den Thorens löten. Das Kabel dabei ein gutes Stück vor den Steckern abschneiden.


    Weshalb willst du das Netzteil tauschen?


    Gruß Roland

    Hallo,

    gab nach einem Umzug MIT Nadelschutz und fixiertem Tonarm KEINEN Ton mehr von sich.

    Einen Kanalausfall auf beiden Kanälen wäre schon ein ziemlicher Zufall - ich würde da erst einmal alle anderen Fehlerursachen ausschließen, die bei einem Umzug so passieren können. Als erstes würde ich (wie schon geschrieben) das System durchmessen, also einfach mit einem Multimeter an den Cinch-Steckern durchmessen!


    Gruß Roland

    Hallo Achim!

    Wer kann mir dazu ein paar Ratschläge geben?

    Ich habe vor einigen Jahren einen Miraphon 22H restauriert. Der ist kein Wechsler, daher war außer etwas reinigen und neu abschmieren nicht viel zu machen. Woran ich mich noch erinnere ist, dass ich den zerbröselten Schaumstoff der Federtöpfe erneuert habe.


    Gruß Roland

    Werden die Geräte eigentlich in D gefertigt oder zumindest Endmontiert?

    Einige Geräte werden ja bei Dual/Fehrenbacher gebaut, diese sind ja auch den Dual-Modellen sehr ähnlich. Bei dem DD-Thorens würde mich interessieren, ob das ein Super-OEM-Spieler von Hanpin ist ...


    Gruß Roland

    Soooooooo, der neue CS 600 ist da und funktioniert tadellos, kein Brummen mehr vorhanden!

    Was anderes hätte ich auch nicht erwartet - einen Plattenspieler anzuschließen ist ja auch keine Raketenwissenschaft.


    Viel Spaß mit dem neuen Dual!


    Gruß Roland

    Hallo!

    Ich würde auch eher daran denken, den PS zu retten. Soweit ich weiß, kann man da auch - ggfls mit Adapter - normale 1/2 Zoll Tonabnehmer einbauen

    Wenn der 1224 keine "Hifi"-Version ist, dann klappt das zwar in der Theorie, in der Praxis wird aber der verwendete Motor ein kräftiges Brummen auf den Magnet-Tonabnehmer streuen!


    Gruß Roland

    Hallo zusammen,


    meiner Erfahrung nach spielt das DL-110 an verschiedensten Phonostufen absolut problemlos - und es klingt in meinen Ohren richtig gut. Bei mir kommt es leider etwas zu wenig zum Einsatz, da mein AT20Sla und das Sony XL35A noch etwas besser sind!


    Gruß Roland

    Hallo Kai-Uwe!

    Sind das die typischen Symptome für ein verhärtetes oder sonstwie zerstörtes Cantilevergummi oder könnte hier was anderes im Argen liegen?

    Das klingt für mich erst einmal nach einer verschlissenen Nadel. Ich habe noch nicht gehört, dass Audio-Technica-Systeme im Laufe der Zeit Probleme mit der Nadelaufhängung bekämen. Mein AT20SLa beispielsweise klingt noch einwandfrei!


    Gruß Roland

    Hallo zusammen,

    Bei alten Dual fehlt mir ein wenig die Erfahrung

    Bei den Duals kommt es auf das Modell an: Ein 1019, 1219, 601 oder auch 701 sind komplett mechanisch gesteuerte, sehr komplexe Vollautomaten, die Modelle 1219/1229 habe zudem auch noch einen Mode Selector, um beim Wechslerbetrieb einen korrekten VTA zu gewährleisten. Diese Geräte müssen nach 40 bis 50 Jahren zwingend überholt und neu justiert werden - und dazu braucht man etwas Geschick und Erfahrung.


    Wenn diese Geräte dann aber erst einmal laufen, dann sind diese richtig gut - guter Antrieb, sehr gute Arme und Dual hat die Geräte seinerzeit mit hervorragenden Tonabnehmern bestückt (Ortofon M20E, Shure V15 III, Shure M95 ...).


    Und es gilt: Ein alter Dual ist nie kaputt, nur manchmal läuft er eben nicht! :)


    Gruß Roland

    Hallo,


    der CS 5000 ist sicherlich ein guter Plattenspieler, ich wollte mit meinem Post lediglich sagen, dass der 621 nicht schlechter ist.


    Der 621 ist dem TOTL 721 sehr ähnlich und hat einen ganz hervorragenden Antrieb - und meiner Meinung (und ich hoffe, dass mich keiner mir Tatsachen eines Besseren belehren will :saint:) ist dieser Antrieb einem Riemenantrieb überlegen. Die Tonarme würde ich dabei als gleichwertig einstufen. Optisch sind die 621/721 nun ja - die muss man eben schon mögen. :)


    Ein weiterer Vorteil des 621 ist, dass man dieses Modell noch für einen sehr überschaubaren Preis bekommt.


    Gruß Roland