Posts by micha-tbb

    Der Stein ist bei mir ebenfalls gefasst. Und Alu kann ich nach nochmaliger Betrachtung nicht ausschließen, bzw. wird das Alu sein. Der Nadelträger hat einen weißen Lackpunkt auf der Unterseite, Mitte Nadelträger. Die Nadel ist schätzungsweise spätestens aus den 90ern. Eher noch älter. Da gab es Jico SAS noch gar nicht, oder ?


    Gruß, Micha

    Hi zusammen,

    ich hab hier noch eine NOS Dreher & Kauf EPS 206 ED

    Angegeben ist lediglich das es sich um einen orientiert geschliffenen und hochglanzpolierten Naturdiamanten handelt. Nadelträger scheint kein Alu zu sein und die Hochglanzpolitur kann man gut erkennen unter der Stereolupe.

    Hat da evtl. jemand weitere Daten oder Erfahrungen zu Schliff, Qualität etc. ?

    Gruß, Micha

    Meint einer ob ich nich zufällig Klangfilmkram rumfliegen hätte ? Sag ich Ihm klar, mein Alter hat damals, in den 50ern mal ein paar Kinos aufgelöst, seither steht der Kram hier im Weg. Ist ne halbe Scheune voll, und wenn mir den Kram jemand entsorgen würde, dann würd ich da auch ein paar Hunnies für locker machen. Auf die Frage ob ich Ihn vielleicht verarschen wolle, fragte ich Ihn:

    "Wer hat denn angefangen ?" :-)

    .....und genau aus dem Grund ist es sinnfrei derart allgemein gehaltene Fragen zu stellen.☝️

    Sorry, aber Nein ! Mit den von mir genannten Ansprüchen, bezog ich mich nicht auf Ansprüche an Lautsprecher, sondern auf Ansprüche an Kommunikation, Argumentation und Verständnis.

    Aber auch wenn Du meinst es wäre sinnfrei weil jeder einen anderen Anspruch an Lautsprecher hat, wird hier wieder das eigentliche Missverständnis deutlich. Es geht nicht um die unterschiedlichen Ansprüche von "Jedem" es geht um den Threadersteller und dessen Ausgangsfrage ! Er hat eine Frage gestellt und diese durch Kriterium A.) und Kriterium B.) eingegrenzt. Die Tatsache das er keine weiteren Kriterien C.) D.) und e.) genannt hat, ist kein logischer Grund Kriterium A.) und B.) unberücksichtigt zu lassen oder gar die Ausgangsfrage als sinnfrei zu bewerten.

    🤣😂🤣😂

    Da hast du aber etwas völlig mißverstanden. Bei derart allgemein gehaltenen und im Endeffekt komplett sinnfreien Fragen geht es genau darum.

    Es hat hat halt jeder andere Ansprüche !

    Und die Frage halte ich für in keiner Weise komplett sinnfrei.

    Vielmehr erscheint mir die Herabwürdigung der Ausgangsfrage als Rechtfertigung für sinnfreie Beiträge ! Aber jeder hat halt andere Ansprüche !

    Hi Bernie,

    eure lockere Runde und euer harmonisches Miteinander ist ja schön und gut.

    M.b.M.n geht es in einem Fachforum aber weniger darum das jeder zu seinem eigenen Zeitvertreib mitlabern kann, sondern das jeder der was sachliches beizutragen hat, dies zum Gewinn für andere beiträgt. Und genau diese Fahne wurde hier in diesem Forum auch mal wesentlich höher gehalten als das heute der Fall ist. Und das wiederum, bedauere ich, sehr sogar.


    Und zum Thema Ignoranz. Ignoranz kommt von ignorieren.

    Wenn ich mich in einem Thread äußere und die Fragestellung als auch sachlichlich relevante Äußerungen anderer ignoriere dann empfinde ich das als ignorant, und genau darum gehts bei dem was ich hier angemerkt habe.


    Gruß, Micha

    Wenn ich nach nem Tip für ein Auto frage dann sollte das hinreichend konkret sein um mir keine Motorräder vorzuschlagen. Oder, nur weil ich nicht sage ob ich einen Kleinwagen oder einen Schlampenpanzer suche, ist doch kein Grund mir einen Sattelschlepper vorzuschlagen, oder ? Wenn ich nach nem Tip für einen Lautsprecher bis 2500,-€ mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis wie beispielsweise besagte Wharfedale frage, dann sollte das doch hinreichend konkret sein um keine High-Tech-Exoten empfohlen zu bekommen.

    Wenn Du allerdings einen High-Tech-Exoten, egal wie groß, egal welches Konzept mit tollem PLV bis 2500,-€ wüsstest, dann würde das sicher nicht nur den Threadersteller interessieren. Wenn keine weiteren Kriterien genannt werden, würde ich einfach mal davon ausgehen, das jene eben nicht definiert und offen sind. Und dann soll am Ende der Threadersteller für den Quatsch auch noch verantwortlich sein ? :-)

    Ich frage mich wie man „Preis-Leistung“ bei einem Lautsprecher bestimmen will.

    Entweder ein Lautsprecher strahlt für den zukünftigen Besitzer eine gewisse „Erotik“ mit Habenwillfaktor aus oder nicht. Ansonsten isser eh ganz schnell wieder weg, egal wie gut er „klingt“.

    Um beim genannten Beispiel Wharfedale Linton zu bleiben. Nach dem was man in dem Thread so lesen kann, klingen die Dinger saugut, sehen anständig aus, das Paar !!! gibts für um die 1000,-€ passende massive Ständer gibts für nen Appel und nen Ei dazu. So würde ich ein "Gutes" "Preis-Leistungs-Verhältnis " bei einem Lautsprecher definieren.


    Demgegenüber eine Harbeth Super HL5 Plus XD, nicht unbedingt direkt vergleichbar, aber ebenfalls ein Dreiweglautsprecher mit 8 Zoll Bass und vergleichbarer Gehäusegröße. In dem Ding steckt Technik für grob geschätzt maximal 600,-€ (im Paar meine ich und vielleicht sinds auch nur 300,-€). Das Paar kostet 5.350,-€, also in Zahlen : 5350 ! :-) (Witzischkeit, kennt keine Grenzen. Zitat Heinz Schenk :-))

    Ich hab die Lautsprecher noch nicht gehört, aber würde davon ausgehen das wir es hier mit einem eher nicht so guten " Preis-Leistungs-Verhältnis" zu tun haben.

    Also zumindest mal ab von Erotik und so nem Schweinkram :-)

    Speaker Heaven: das kleinste Modell, Network 2,5, kostet 2890,-€. Ein Großteil des Angebots ist weit entfernt von den angestrebten 2500,-€ max ! Die verbauten Thiel Chassis gehören zu den mit Abstand teuersten Chassis des Weltmarktes. Technisch sicherlich mit das Beste und Exclusivste was man verbauen kann.

    Aber was das bitteschön für eine Empfehlung in Sachen Preis-Leistung sein soll erschließt sich mir nicht. Gleiches gilt für Firmen wie beispielsweise B&W. Da zahlt man nicht für Preis-Leistung sondern für den Namen, Marketing, Exclusivität. Das vom Fragenden genannte Beispiel passt perfekt in die gewünschte Kategorie. Ein Lautsprecher nach Art englischer Monitore für einen Bruchteil der Absurden Preise welche Harbeth, Spendor und Co aufrufen. Was kostet eine Dreiweg Harbeth ? das 3- oder das 4-fache der Wharfedale ?

    Hersteller die für Preis-Leistung bei Abstrichen in Sachen Exclusivität stehen sind z.B. Nubert, Indiana Line, Wharfedale, dann Fink Entwicklungen bei Herstellern wie den bereits genannten Q-Acoustics, und es gibt wohl neuere Modelle bei Heco und Magnat die wie ich mich zu erinnern glaube ebenfalls von Fink entwickelt wurden welche absolute Überflieger fürs Geld sein sollen.

    Also ein 12Zoll/30cm Koax von GPA mit Druckkammertreiber im Selbstbau.

    Ich hätte auf dem Foto eher einen 8Zöller vermutet. Aber entsprechend größer als vermutet wird dann wohl auch das Gehäuse sein. Sieht sehr geil aus ! Vor allem auch vom Handwerlichen und Material ! Die Weiche ist auch von GPA ?

    Mal generell, wäre es bei der Fragestellung "welche Lautsprecher" nicht sinnvoll, zumindest Hersteller und Typ zu nennen ? Oder gar, technische Besonderheiten, falls es die denn gäbe ? Ich finde den gezeigten Lautsprecher von Phono72 interessant. Hab ihn aber noch nie gesehen. Wenn da jetzt Hersteller und Typ, und speziell in dem Fall ob es ein Breitband oder ein Koax und ein Horn, geschlossen oder Reflex ist dabeistünde fände ich das nicht übertrieben. Da die Fragen wirklich auf der Hand liegen, wärs mir aber zu blöd, danach zu fragen.