Posts by Kurt

    Die RDC-X-Serie hat Zuwachs bekommen! Die RDC-X-Bodenplatte für TD3001/2001/325(http://prntscr.com/ec1cd9 -ein Schnappschuss für die Neugierigen)ersetzt die seit 1996 erfolgreiche RDC-Bodenplatte. Mit der Entwicklung der RDC-X-Serie war ein update angesagt. Mit diesen Komponeten erreichen wir eine verbesserte Balance zwischen Resonanzneutralität und Schwingungsableitung zu der angekoppelten Stellfläche des Analoglaufwerks. In Kürze wird auch ein entsprechender "Laufwerkstisch" verfügbar sein, der die Serie konsequent ergänzt.
    Somit können wir vom RDC-X-Stabilizer über RDC-X Subchassis/Tonarmbrett, RDC-X-Bodenplatte bis zum RDC-X-Rack eine Produktlinie anbieten, die hinsichtlich Klang und Handhabung keinen Vergleich scheuen muss!


    MfG


    Kurt Olbert
    Clearlight-Audio@t-online.de

    also Tonarme habe ich auch noch den "Einen od. Anderen" ;) Will die beiden Mk II als Entwicklerplattform nutzen :) Die Bestellung ist heute endlich auch raus.
    Nicht so leicht daran im Tagesgeschäft zu denken.....


    MfG


    Kurt

    Ansonsten würde ich am TD 147 noch die wabbelige Bodenplatte gegen ein Exemplar aus MPX oder MDF tauschen und gut ist.

    der TD147 hat eine 19mm dicke Bodenplatte serienmäßig - also wenn man sich nicht mit den Modellen auskennt - "einfach mal die xxx....!" ;)

    >>>Ich wuerde mich sehr freuen, wenn einige TD2/3001-Besitzer von diesem
    Post profitieren wuerden. Es ist ja nicht so, dass ich Joel's
    "Riemenbegrenzer" kritisieren moechte, aber eine "aktive Optimierung"
    statt eine "passive Begrenzung" halte ich persoenlich fuer sinnvoller. :thumbsup: :thumbsup:


    gruß kurt

    ok, dann kann man den Preis rausrechnen. Da ich die Oberfläche selbst "veredele" machen Beschriftungen keinen Sinn... Danke

    also irgendwelche "Trolle" kann ich niergendwo im Thread ausmachen. Bin im Gegenteil dankbar für die konstruktiven Diskusionsbeträge im eigentlichen und übertragenen Sinne! Gute Ideen anzuregen ist nicht zwingend mit einem Bestellzwang - oder habe ich da was verkehrt verstanden. Das "Mobilar an User" hier im Forum schrecken mich eher ab die 2 Arme zu bestellen. Wenn man eine Frage stellt (siehe oben) bekommt man keine Antwort, sondern kann als erstes Destruktives und Mobbing lesen.
    Ich denke mal das mit der "Vororder" erstmal die eigentlichen Kosten sichtbar werden. Und erst jetzt sich für einige eine Budget-Planung als sinnvoll gestaltet. Ich kann den "Frust" einiger hier verstehen, so doch die die Zeit verinnt, den Tonarm noch "lang genug" genießen zu können. ;) tempo fugis



    Gruß
    Kurt


    P.S. Wer keine Zeit hat, der sollte sich nicht mit einem solchen Projekt befassen!


    fast vergessen: ich nehm, wenn überhaupt nur 2 in SME-Variante!

    Hallo,


    lese immer incl. Laserbeschriftung!? Das Geld ist doch sinnvoller für eine Rohrbedämpfung angelegt. Habe mich jetzt noch nicht mit dem Bestellformular beschäftigt, wollte das heute im Laufe des Tages noch tun. Mal sehn ob das alles auch ohne Laserkosten geht. Wenn das einer weiß, dann bitte hier um Info, das spart mir Zeit und eine Bestellung wird wahrscheinlicher. ;)


    Kurt

    bin gerade zu faul alles durchzulesen und im Faktenthread steht nix. (......bitte mit voraussichtliche Lieferzeit nach Bestellschluß)


    Gruß
    Tidal

    Ab sofort ist ein RDC-X-Subchassis plus RDC-X-Tonarmboard verfügbar. Fertigung auf Bestellung. Details auf Anfrage via E-Mail Clearlight-Audio@t-online.de oder Tel. 0781- 970 99 91.


    Ein "Schnappschuss" vorab http://prntscr.com/cjqkxn : RDC-X-Subchassis TD 520 + RDC-X-Tonarmboard BC - !das original Tellerlager wird mit RDC-Tellerlagerflansch montiert und muss beigestellt werden!


    Grüsse aus dem wolkig bis heiteren Offenburg


    Kurt Olbert
    www.clearlight-audio.de

    Brandneu! Der RDC-X-Stabilizer ( 284 Gramm) folgt dem "multi point mirco wave transmission"-Aufbau. Durch seine sich an die Tellerachse anschmiegende Federtechnik paßt er auf alle Laufwerke. Sein Gewicht macht einen Einsatz auf Subchassis-Laufwerke ohne Probleme möglich.
    Der RDC-X-Stabilizer definiert eine neue Leistungsmarke in seinem Segement!
    Ein Bild für die Neugierigen: http://prntscr.com/c2aimt


    Weiter Infos unter Clearlight-Audio@t-online.de


    Grüsse aus dem sonnigen Offenburg


    Kurt Olbert

    Danke Volker, das werde ich haben!


    Heute Abend: Carmen in der Karajan Einspielung - Herrlich, diese plastische Bühne! Die Aufnahme hat ein leises, sehr hochfrequentes Bandrauschen. Das hat mich beim Delos immer genervt. Offenbar war das genau der Frequenzbereich, in dem das Delos etwas zu viel des Guten tat. Das ist jetzt weg und ich kann die Aufnahme ganz neu genießen!


    Sebastian


    oder umgekehrt ? kam mir in den Sinn !Das Delos war glatt und jetzt wird ein Bereich bedämpft - -- bin aber kein Delos-Fan, andere Lyra gefallen mir besser. Traue deinem neuen AT auch mehr zu als dem Delos.

    Einen SME 309 hat mir gestern so ein Drecks....weggeschnappt. Ich war 40Pfund unter dem Kaufpreis :cursing:

    läuft gerade seeehr gut - http://prntscr.com/bkcwl2 - TD-Ambiance mit RDC-X-Subchassis+ RDC-Toarmbasis, SME-309 + RDC-Adapter (0,9 Gramm), RDC-X-Stabilizer-Prototyp.


    P.S. Ich bin seit 1998 ein Fan vom Frog - die Tonarm-Qualität/-Masse muß halt passen - Wer hören will was mit einem 9 "-Tonarm geht, der kommt um diese Kombi nicht vorbei.

    Revilo


    Wer die effektive Wucht/Unwucht mit einem Mikro misst, der ist auch " mit einer Ableitung, aus einem Ereignis die Welt zu erklären", zufrieden zustellen(Stichwort Fourier) ;) Zitat meines Physik-Profs zum Thema "Messen"


    Wir bestimmen die Wucht von Innen und Außenteller einzeln und in Summe statisch und dynamisch (von 30-50 U/min.) mit einer Feinwuchtwaage bzw. einer drei Waagen-Vorrichtung ähnlich einer Zentrifuge.